Kosten sparen durch ein Haushaltsbuch

Meist hilft bereits ein sparsamer Umgang mit Geld.

Meist hilft bereits ein sparsamer Umgang mit Geld.

In vielen Haushalten der deutschen Verbraucher sind die monatlichen Ausgaben grĂ¶ĂŸer als die monatlichen Einnahmen. Durch regelmĂ€ĂŸiges FĂŒhren eines Haushaltsbuchs lassen sich etliche Finanzreserven erschließen.

Verbraucher, die bereits ein Haushaltsbuch fĂŒhren, werden oftmals belĂ€chelt. HĂ€ufig wird das Haushaltsbuch als Pedanterie bezeichnet und die akribischen Aufzeichnungen mit geizig sein abgetan. Die FĂŒhrung eines Haushaltsbuches ist aber alles andere als das.

Es ist die clevere Alternative, um zum einen den Überblick ĂŒber die monatlichen Ausgaben zu haben und zum anderen eine Möglichkeit, um Sparpotenziale im Haushalt zu entdecken. Nur Verbraucher, die wissen, wofĂŒr sie ihr Geld ausgeben, können feststellen, wo sich möglicherweise Geld sparen lĂ€sst.

Den Privathaushalt wie ein Unternehmen fĂŒhren

Ähnlich wie in einer Firma kommt es auch im Privathaushalt darauf an, Gewinne zu erwirtschaften beziehungsweise Geld zu sparen. Wenn im Privathaushalt jeden Monat mehr Geld ausgegeben als eingenommen wird, wĂ€chst der Schuldenberg und die private Insolvenz ist vorprogrammiert. Anders geht es denen, die Zeit in die FĂŒhrung eines Haushaltsbuches investieren. Viele Ausgaben lassen sich reduzieren, ohne dass wirklich Verzicht geĂŒbt wird.

Wo ist nur das Geld geblieben?

Diesen Stoßseufzer kennen viele Hausfrauen und MĂ€nner. Insbesondere am Monatsende sind die Kassen leer und das Kontoguthaben aufgebraucht. Wer seine Ausgaben im Haushaltsbuch protokolliert, behĂ€lt einen besseren Überblick und kann so das Geld ĂŒber den ganzen Monat einteilen und zusehen, dass am Ende des Monats noch etwas ĂŒbrig bleibt, was gespart werden kann.

Das Konsumverhalten grundsĂ€tzlich ĂŒberprĂŒfen

Nicht immer ist es sinnvoll auf SchnÀppchen und Sonderangebote zu reagieren. Oft wird Geld ausgegeben, dass eigentlich an anderer Stelle wichtig wÀre. Mithilfe des Haushaltsbuches sind Verbraucher in der Lage, aufzudecken, wo zu viel Geld ausgegeben wird und wo sich etwas einsparen lÀsst.

Sparmöglichkeiten gibt es viele

In jedem Haushalt gibt es diverse Sparmöglichkeiten. Es kann der Stromanbieter und der Telefonanbieter gewechselt werden. Versicherungen gehören auf den PrĂŒfstand und auch Zeitungsabos, die seit Jahr und Tag bestehen, sind möglicherweise ĂŒberflĂŒssig. Allein hier liegen Sparpotenziale von mehreren Hundert Euro im Jahr, die nur aufgedeckt werden mĂŒssen.

Auch bei den Lebensmitteln lĂ€sst sich sparen. Möglicherweise allein dadurch, dass nur einmal in der Woche ein Großeinkauf bei einem Discounter getĂ€tigt wird.

Beim Kauf von Bekleidung und Schuhen auf die Preise achten, weniger auf Marken als auf QualitĂ€t achten. Mit dem Haushaltsbuch bekommen Sie einen Überblick ĂŒber die Ausgaben oder wissen Sie zum Beispiel aus dem Kopf, wie viel Geld sie Jahr fĂŒr Jahr fĂŒr Geschenke, fĂŒr den Friseur oder in der Apotheke ausgeben? Erst, wenn ein Überblick besteht, wohin die Einnahmen fließen, kann entsprechend reagiert werden. Es können Einsparmöglichkeiten erschlossen und die Ausgaben besser kontrolliert werden.

Wie ist ein Haushaltsbuch zu fĂŒhren

Zuerst sollten die festen immer wiederkehrenden Einnahmen eingetragen werden. Dazu gehören das Gehalt, die Rente und ErtrĂ€ge aus Sparguthaben oder Mieteinnahmen. Anschließend sind die immer wieder kehrenden Ausgaben wie Miete, Strom, Versicherungen, Telefonkosten, Kraftfahrzeugsteuer etc. zu erfassen. Werden diese Ausgaben in die entsprechenden Monate eingetragen, lĂ€sst sich vorab erkennen, in welchen Monaten es besonders kritisch wird.

Die variablen Ausgaben fĂŒr Lebensmittel, Benzin und Freizeitgestaltung sind tĂ€glich einzutragen. Wer das einige Male macht, bekommt schnell Routine.

In den Verbraucherzentralen gibt es gegen ein kleines Entgelt HaushaltsbĂŒcher, die weitere wertvolle Tipps zum Sparen und Geld verwalten enthalten.

Geldwerte Spartipps

Nach der HĂ€lfte eines Monats kann schon eine Bilanz gezogen werden. Welche Ausgaben sind nötig, welche sollten gekĂŒrzt werden. So lassen sich zum Beispiel die Intervalle von Besuchen beim Friseur verĂ€ndern, Restaurantbesuche reduzieren und, und, und.

Sehr viel Potenzial liegt auch bei den Ausgaben fĂŒr Lebensmittel und Drogerieartikel. Ein Einkaufszettel und preisbewusstes Einkaufen sind gute Hilfsmittel.