TÜV geprüft & garantiert günstig

Top Kredite - jetzt bis zu
6.000 Euro Zinsen sparen

garantiert günstig Kreditvergleich bei unserem Testsieger

TÜV geprüfte Datensicherheit

Datensicherheit
Gesamtsieger

Repr. Bsp. gemäß §6a PAngV: Nettodarlehensbetrag: 1.000 EUR, Laufzeit: 24 Monate, 24 Raten zu je 41,50 EUR, effektiver Jahreszins: -0,4%, gebundener Sollzins: -0,4% p.a., Gesamtbetrag: 995,84 EUR. solarisBank AG

3 Banken im Vergleich jetzt Kreditanfrage stellen
Sie sind hier: Home ›› Kredit Überblick ›› Beamtenkredit Vergleich ›› Beamtenkredit – Alle günstigen Anbieter und Infos zum Beamtendarlehen

Beamtenkredit – Alle günstigen Anbieter und Infos zum Beamtendarlehen

Wer auf der Suche nach einem Kredit ist, stößt immer wieder auf den Begriff „Beamtenkredit“. Theoretisch ist das Wort selbsterklärend, praktisch gibt es allerdings einige Feinheiten.

Platz #1

von 3 Anbietern

in der Kategorie
Beamtenkredit

BBBank
Details Bitte auf die Sterne klicken für weitere Informationen
  • Zinsen

  • Abwicklung

  • Eigenschaften

  • Zielgruppen

  • Kundenerfahrungen

  • Kreditvermittler

  • Unterlagen

  • Rückzahlungsphase

  • Service

  • Eindruck

Ratgeber
Gesamtbewertung
zum Anbieter
zum Anbieterzum Testbericht

Repräsentatives Beispiel:

Platz #2

von 3 Anbietern

in der Kategorie
Beamtenkredit

Nürnberger Versicherung
Details Bitte auf die Sterne klicken für weitere Informationen
  • Zinsen

  • Abwicklung

  • Eigenschaften

  • Zielgruppen

  • Kundenerfahrungen

  • Kreditvermittler

  • Unterlagen

  • Rückzahlungsphase

  • Service

  • Eindruck

Ratgeber
Gesamtbewertung
zum Anbieter
zum Anbieterzum Testbericht

Repräsentatives Beispiel:

Platz #3

von 3 Anbietern

in der Kategorie
Beamtenkredit

Ergo Versicherung
Details Bitte auf die Sterne klicken für weitere Informationen
  • Zinsen

  • Abwicklung

  • Eigenschaften

  • Zielgruppen

  • Kundenerfahrungen

  • Kreditvermittler

  • Unterlagen

  • Rückzahlungsphase

  • Service

  • Eindruck

Gesamtbewertung
zum Anbieter
zum Anbieterzum Testbericht

Repräsentatives Beispiel:

Was ist ein Beamtenkredit?

Wir wollen auf die Besonderheiten bei einem Beamtenkredit eingehen und aufzeigen, weshalb Beamte von günstigeren Zinsen profitieren. Das Stichwort Zinsen zeigt den ersten Unterschied zu einem Darlehen für Arbeitnehmer aus der freien Wirtschaft.

Beamte sind unkündbar, Angestellte im öffentlichen Dienst so gut wie. Die potentielle Arbeitslosigkeit eines Arbeitnehmers gilt immer als Kreditausfallrisiko.

Dieses Risiko schlägt sich für einen Kreditnehmer in den Zinsen nieder. Bei Beamten entfällt dieser Knackpunkt in der Kreditwürdigkeit, bei Angestellten im  öffentlichen Dienst fällt er marginal aus.

Zwei Vorteile

Den Vorteil des niedrigeren Kreditausfallrisikos geben die Banken in Form günstigerer Zinsen bei einem solchen Ratenkredit an die Darlehensnehmer weiter. Es gibt aber noch einen anderen Unterschied.

Beamtenkredite sind häufig mit überdurchschnittlich langen Laufzeiten ausgestattet. Bei einigen Anbietern fallen die Mindestlaufzeiten allerdings auch länger aus, als bei einem Kredit für andere Zielgruppen.

Der beruflich begründeten überdurchschnittlich hohen Bonität der Beamten ist es auch zu verdanken,  dass die Darlehenssummen häufig auch höher ausfallen. Arbeitnehmer aus der freien Wirtschaft und Selbstständige müssen sich teilweise mit geringeren Summen zufrieden geben.

Produkt: Beamtenkredit Anbieter für Beamtenkredite

Beamtenkredit oder Beamtendarlehen?

Die Begriffe Kredit und Darlehen werden umgangssprachlich meist identisch verwendet. In früherer Zeit gab es einen Unterschied zwischen einem Beamtenkredit und einem Beamtendarlehen.

Bei dem Beamtenkredit handelt es sich um einen Kredit mit günstigeren Zinsen. Die übrigen Konditionen weichen teilweise auch von denen klassischer Kredite ab.

Die Tilgung der Kredite erfolgte in Form fester Raten, die sich aus Zinsen und Tilgung zusammensetzten.

Bei einem Beamtendarlehen handelte es sich um  ein besonders Konstrukt. Der Kreditnehmer nahm auf der einen Seite ein Darlehen auf. Die Tilgung wurde allerdings ausgesetzt, der Kredit war endfällig.

Parallel zum Darlehen schloss er auf der anderen Seite eine Lebensversicherung mit einer Laufzeit von zwölf Jahren ab. Mit der fälligen Versicherungssumme tilgte er das Darlehen.


Über diese Kreditvermittler erhalten Sie einen Beamtenkredit:

Dieses Konstrukt war möglich, da Lebensversicherungen mit einer Laufzeit von mindestens zwölf Jahren in der Auszahlung komplett steuerfrei waren. Dies galt für Verträge mit einem Abschlussdatum vor dem 1. Januar 2005.

Mit der Einführung des Alterseinkünftegesetzes wurde das Steuerprivileg für Lebensversicherungen abgeschafft. Damit war das Konstrukt des Beamtendarlehns völlig uninteressant.

Auf die Gewinne aus der Lebensversicherung fallen 25 Prozent Abgeltungssteuer an. Das Halbeinkünfteverfahren greift nur, wenn die Voraussetzungen für eine Altersvorsorge gegeben sind.

Da die Ablaufleistungen von Lebensversicherungen durch den niedrigen Garantiezins sehr dünn ausfallen, kann auch nicht von nennenswerten Gewinnen die Rede sein.

Bei diesen Anbietern gibt es einen Beamtenkredit ohne Schufa:

Das Beamtendarlehen ermöglichte überdurchschnittlich hohe Kreditsummen. Neben der überdurchschnittlich guten Bonität von Beamten bot die Lebensversicherung eine zusätzliche Sicherheit.

Welche Vorteile bietet der Beamtenkredit?

  • Diese Frage ist fast schon müßig. Der größte Vorteil bei einem Kredit liegt darin, dass er mit möglichst günstigen Konditionen ausgestattet ist.
  • Zinsgarantie über die gesamte Laufzeit.
  • Beamtenkredite ermöglichen dem Kreditnehmer aufgrund der guten Bonität höhere Darlehenssummen.
  • Die Laufzeiten können länger gestaltet werden, als bei einem Kredit für Arbeitnehmer der freien Wirtschaft.
  • Die Bonitätsprüfung fällt schneller aus, als bei Arbeitnehmern oder Selbstständigen.
  • Durch Umschuldung bestehender Darlehen mit niedriger verzinstem Beamtendarlehen deutliche Einsparungen.

Welche Voraussetzungen gelten für einen Beamtenkredit?

Zunächst einmal muss der Antragsteller volljährig sein, und seinen Wohnsitz in Deutschland haben. Darüber hinaus benötigt er ein Konto bei einer Bank mit Sitz in Deutschland. Diese Grundkriterien gelten für jede Art eines Ratenkredites.

Davon abgesehen muss der Antragsteller verbeamtet sein, Beamter in der Probezeit oder Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst.

Eine weitere Voraussetzung ist natürlich die bei Beamten grundsätzlich unterstellte gute Bonität. Trotzdem lässt sich nicht ausschließen, dass auch ein Beamter oder Mitarbeiter im öffentlichen Dienst eine negative Schufa hat.

Damit meinen wir nicht einen Schufa-Eintrag aufgrund einer Rücklastschrift, sondern die harten Schufa-Kriterien. Dazu zählen unter anderem

  • Ausstehender Haftbefehl
  • Laufendes Insolvenzverfahren
  • Anstehendes Insolvenzverfahren

Auch Beamte sind nicht vor einer Überschuldung gefeit. Unkontrolliertes Konsumverhalten ist nicht auf eine Berufsgruppe festgelegt, sondern kann jeden treffen.

Die Zwangsversteigerung der Immobilie nach Scheidung kann ebenfalls eine Ursache sein.

Wofür kann man den Beamtenkredit verwenden?

Der klassische Beamtenkredit, der Ratenkredit, steht grundsätzlich zur freien Verfügung. Unabhängig, ob neues Wohnzimmer oder eine Urlaubsreise, der Kreditnehmer kann mit dem Geld machen, was er möchte.

Es gibt allerdings auch Einschränkungen. Losgelöst vom Beamtenkredit gibt es zweckgebundene Darlehen.

Zu diesen Krediten zählen Autokredite und Wohnkredite. Möglicherweise räumt die eine oder andere Bank bei diesen Krediten aufgrund des Beamtenstatus einen zusätzlichen Zinsbonus ein.

Der Autokredit erklärt sich selbst. Bei Wohnkrediten ist es etwas anders.

Bei einem Wohnkredit handelt es sich um ein Darlehen, welches ohne Grundschuld mit günstigeren Zinsen an Immobilieneigentümer vergeben wird. Der Verwendungszweck muss der Sanierung oder Renovierung der eigenen Immobilie dienen.

Die Zinsen bewegen sich zwischen dem Zinssatz für ein Hypothekendarlehen und einem Ratenkredit. Ein Vergleich in einem Kreditrechner zeigt, ob ein Kredit für Beamte oder ein Wohnkredit die günstigeren Konditionen aufweist.

Beamtenkredite für die einzelnen Berufsgruppen

Beamte sind nicht gleich Beamte. Die Unterscheidung geht über Landes- und Bundesbeamte hinaus.

Beamtenkredit für Beamte auf Widerruf

Beamte auf Widerruf arbeiten in einer Vorstufe zum Beamten auf Probe. Der Beamte muss zunächst seine Vorbereitungszeit durchlaufen und erfolgreich die Laufbahnprüfung bestehen.

Erst dann wird er in den Status Beamter auf Probe übernommen. Wer die Laufbahnprüfung zweimal nicht besteht, scheidet aus dem Beamtenverhältnis aus.

Vor diesem Hintergrund haben Beamte auf Widerruf zwar Anspruch auf niedrigere Zinsen, die Bank wird die berufliche Situation jedoch kritisch würdigen. Die letztendliche Entscheidung hängt von der jeweiligen Bank ab.

Beamtenkredit für Beamte auf Probe

Als Beamter auf Probe muss der künftige Beamte nachweisen, dass er über die fachlichen Fähigkeiten, Leistungen und Eignungen verfügt. Erst danach erfolgt die Übernahme in das reguläre Beamtenverhältnis.

Beamte auf Probe haben die erste Hürde, die Laufbahnprüfung, hinter sich gebracht. Die Vergabe von einem Kredit erfolgt mit weniger Aufwand als bei einem Beamten auf Widerruf.

Beamtenkredit für Beamte auf Lebenszeit

Bei dieser beruflichen Konstellation dürfte es seitens der Banken die wenigsten Rückfragen geben. Wer auf Lebenszeit verbeamtet ist, muss dem Dienstherrn gegenüber einen vorsätzlichen Schaden verursachen, um seinen Status aberkannt zu bekommen.

Beamtenkredit für Angestellte

Angestellte im öffentlichen Dienst sind kündbar. Auf der anderen Seite haben sie im Vergleich zur freien Wirtschaft aber einen recht sicheren Arbeitsplatz.

Kritisch wird es allerdings, wenn es sich um angestellte Lehrer handelt, wie das Beispiel Hessen belegte. Diesem Personenkreis wurde in der Vergangenheit zu den Sommerferien gekündigt.

Damit sparte das Land die Gehaltsfortzahlung für sechs Wochen. Bei der Kreditvergabe dürfte dieser Sachverhalt berücksichtigt werden.

Beamtenkredit für Polizisten

Auch Polizisten benötigen manchmal ein neues Auto oder wollen die Wohnung neu einrichten. Polizisten zählen nicht gerade zu den Spitzenverdienern in Deutschland.

Um so mehr kommt diesem Personenkreis der günstigere Zinssatz bei einem Beamtenkredit zugute.

Beamtenkredit für Feuerwehrleute

Für Feuerwehrleute gilt das Gleiche, wie für Polizisten. Sie haben ein hohes Risiko bei vergleichsweise schlechter Bezahlung.

Sofern es sich nicht um Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr, sondern um Berufsfeuerwehrleute handelt, werden sie bei der Kreditvergabe allen anderen Beamten gleichgestellt.

Beamtenkredit für Soldaten

 Bei einem Beamtenkredit für Soldaten muss man nach dem Status des Soldaten unterscheiden. Es ist die Frage, ob es sich um Berufssoldaten handelt, um Zeitsoldaten oder um Personen, die ihren Grundwehrdienst ableisten.

Letztere profitieren eher selten von den günstigeren Konditionen bei einem Beamtenkredit. Allerdings kommt es hier auf die Interpretation der Bank an.

Gleiches gilt auch bei Zeitsoldaten.

Wie viel Kredit kann ich mir leisten?

Wer einen Kredit benötigt, hat meist einen konkreten Grund. Damit weiß er auch, in welcher Größenordnung sich das Darlehen bewegt.

Auf der anderen Seite stellt sich jedoch die Frage, ob das frei verfügbare Haushaltseinkommen die Rate finanzieren kann. Am leichtesten lässt sich die Frage nach der möglichen Kredithöhe durch eine Haushaltsrechnung beantworten.

Wichtig ist dabei, dass man nicht nur den aktuellen Monat unter die Lupe nimmt. Viele Abbuchungen werden nur alle drei Monate vorgenommen.

Es ist also sinnvoll, zum einen die Einkommen der letzten drei Monate zu addieren. Zum anderen alle Ausgaben der letzten drei Monate dem gegenüberzustellen.

Die Differenz durch drei geteilt ergibt den Betrag, der im Monat für die Rückzahlung für den Kredit  zur Verfügung steht. Bei den Einkünften finden Leistungen der öffentlichen Hand wie Kindergeld keine Berücksichtigung.

Hintergrund ist, dass die Banken bei den Einkommen auf die pfändbaren Anteile schauen. Kindergeld gehört nicht dazu.

Steht die Kreditsumme fest, aber das frei verfügbare Haushaltseinkommen reicht für die Rate nicht aus, hilft ein Trick. Durch die Verlängerung der Laufzeit sinkt die Rate.

Mit einem Vergleich lässt sich an der Laufzeit spielen. Damit kann der Kreditnehmer die ideale Rate ermitteln.

Die monatliche Rate setzt sich aus dem Zinsanteil und der Tilgung zusammen. Je länger die Laufzeit ausfällt, um so niedriger ist auch der Tilgungsanteil.

Der Nachteil ist, dass der Kreditnehmer länger, und damit in der Regel auch mehr Zinsen zahlen muss.

Sondertilgungsmöglichkeiten berücksichtigen

Unabhängig davon, ob es sich um einen klassischen Ratenkredit oder um einen Beamtenkredit handelt, Situationen können sich verändern.

Es kann immer der Umstand eintreten, dass eine Sondertilgung möglich wäre. Diese senkt in der Summe die Zinslast.

Die Sondertilgung kann zu einer Minderung der Raten führen oder die Laufzeit verkürzen.

Viele Banken bieten inzwischen an, dass der Kreditnehmer einmal im Jahr eine kostenlose Sondertilgung leisten kann. Andere Institute erlauben auch, das Darlehen vor Ablauf vollständig ohne Kosten zu tilgen.

Bestehen die Banken allerdings auf einer Vorfälligkeitsentschädigung, berechnet sich diese bei einem Ratenkredit folgendermaßen:

  • Laufzeit weniger als ein Jahr: 0,5 Prozent der getilgten Restschuld.
  • Laufzeit mehr als zwölf Monate: Ein Prozent der getilgten Restschuld.

Es kann sich durchaus lohnen, darauf zu achten, dass für Sondertilgungen keine Gebühren anfallen. Diese Information findet sich in einem Vergleich für einen Kredit.

Die Anbieter für einen echten Beamtenkredit

Nicht alle, aber einige Banken, bieten einen echten Beamtenkredit an. Bei einigen Instituten fließt der Beamtenstatus stillschweigend Kosten mindernd in die bonitätsabhängigen Zinsen ein.

Überschrift
PlatzAnbieterTestberichtZum Anbieter

1.

Platz
BBBank

BBBank

Testberichtzum Anbieter

2.

Platz
Nürnberger Versicherung

Nürnberger Versicherung

Testberichtzum Anbieter

3.

Platz
Ergo Versicherung

Ergo Versicherung

Testberichtzum Anbieter

Die ABK Bank

Die ABK Bank, Allgemeine Beamtenbank, hat ihren Sitz in Berlin. Das Institut betreut seit Mitte der achtziger Jahre inzwischen rund 100.000 Kunden, nicht nur aus dem öffentlichen Dienst.

Die ABK Bank ist in Berlin-Mitte und in Potsdam mit je einer Filiale vertreten. Schwerpunktmäßig agiert sie als Direktbank.

Das Produktportfolio beschränkt sich auf Kredite, Baufinanzierungen und das Einlagengeschäft. Der Beamtenkredit wird bis zu einer Höhe des 20-Fachen Monatseinkommens vergeben.

Ein spezieller Autokredit findet sich dort zum Beispiel nicht.

Die BBBank

Die BBBank, die Badische Beamtenbank, wurde im Jahr 1921 als Selbsthilfeeinrichtung für Beamte gegründet. Mit über 500.000 Kunden, nicht nur aus dem öffentlichen Dienst, zählt sie zu den größten Genossenschaftsbanken Deutschlands.

Sitz des Unternehmens ist Karlsruhe. Die BBBank unterhält in allen Bundesländern in der Summe 160 Filialen.

Die Produktpalette der BBBank umfasst

  • Konten
  • Karten
  • Kredite
  • Baufinanzierungen
  • Einlagen
  • Versicherungen
  • Vorsorge

Die BBBank steht ausschließlich privaten Kunden zur Verfügung. Sie bietet ebenfalls keinen speziellen Autokredit an. 

Die Ergo Versicherung

Die Ergo Versicherung zählt durchaus zu den Kreditgebern im Bereich Beamtenkredite. Allerdings wird dieses Produktsegment über verschiedene Generalagenturen der Ergo Versicherung, beispielsweise in Gießen oder Burscheid vertrieben.

Das Angebot erfolgt über unterschiedliche Homepages, die nichts miteinander zu tun haben. Das ergibt sich auch aus den unterschiedlichen Servicerufnummern.

In einem Fall ist klar ersichtlich, dass es sich bei der Bank im Hintergrund um die DSL Bank handelt.

Der Kredit für Beamte, den die Agenturen der Ergo anbieten, resultiert noch aus den Zeiten des Beamtendarlehens mit Lebensversicherung. 

Die Nürnberger Versicherung

Analog zur Ergo Versicherung verhält es sich mit dem Beamtenkredit der Nürnberger Versicherung. Der Tradition verhaftet, bieten einzelne Agenturen über das Internet noch Beamtenkredite an. Wie im Fall der Ergo, handelt es sich bei der finanzierenden Bank auch um die DSL Bank.

Creditolo

Creditolo agiert als Kreditvermittler. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Halle an der Saale.

Creditolo bietet im Rahmen der Beamtenkredite nach wie vor das Beamtendarlehen mit endfälliger Tilgung durch eine Lebensversicherung an. Aufgrund der aktuellen Zinssituation können die Kunden aber auch Darlehen mit direkter Tilgung, klassische Ratenkredite, wählen. 

Die DSL Bank

Die DSL Bank, die Deutsche Siedlungs- und Landesrentenbank, gehört heute zur DB Deutsche Privat- und Firmenkunden Bank AG, zur Deutsche Bank. Das ehemals öffentlich-rechtliche Kreditinstitut mit Sitz in Frankfurt am Main bietet ausschließlich über seine Kooperationspartner auch einen Ratenkredit an.

Aufgrund der Historie spielen Kredite für Beamte dabei eine besondere Rolle. Auf der Webseite sucht man jedoch vergeblich danach, hier liegt der Fokus ausschließlich auf Baufinanzierungen.

Kann man einen Beamtenkredit aufstocken?

Die Antwort auf diese Frage setzt voraus, dass es sich nicht um das klassische endfällige Beamtendarlehen handelt. In diesem Fall wäre die Aufstockung nur möglich, wenn die garantierte Ablaufleistung der hinterlegten Lebensversicherung den aufzustockenden Betrag einschließt.

Anders verhält es sich bei dem Kredit für Beamte in Form eines Annuitätendarlehens. Allerdings verfährt jede Bank bei ihren Konditionen anders, ein einheitliches Muster besteht nicht.

Theoretisch kann auch ein Beamtenkredit aufgestockt werden, wenn das frei verfügbare Monatseinkommen die höhere Belastung finanziert. Allerdings kann es auch sein, dass ein vollkommen neues Darlehen vergeben wird, welches zum  Teil das bestehende alte Darlehen ablöst.

Auch in diesem Fall gilt wieder, dass jede Bank ein solches Vorgehen unterschiedlich handhabt. Da Banken mit der Vergabe von Krediten Geld verdienen, steht einer Aufstockung generell nichts im Wege.

Alternativ bietet sich die Möglichkeit, einfach einen zweiten Kredit aufzunehmen. Die Entscheidung sollte sich an der aktuellen Zinslage orientieren.

Sind die Zinsen zwischenzeitlich gesunken und es fällt keine Vorfälligkeitsentschädigung an, lohnt die Umschuldung. Andernfalls ist ein zweites Darlehen sinnvoller.

Mit einem Kreditrechner lässt sich der Vergleich ohne weiteres vornehmen. Es ist sofort ersichtlich, bei welchem Kredit die Raten niedriger ausfallen.

Beamtenkredit und Lebensversicherung

Wir hatten bereits erwähnt, dass das klassische Beamtendarlehen gegen eine Lebensversicherung vergeben wurde. Das klassische Beamtendarlehen hatte durchaus auch Laufzeiten von bis zu 20 Jahren oder mehr.

Bei einem garantierten Rechnungszins von 3,5 Prozent im Jahr war die Versicherungslösung durchaus attraktiv. Der Darlehensnehmer musste ja nicht 100 Prozent des Darlehens tilgen.

Einen Teil der Tilgung erwirtschaftete die Lebensversicherung durch Zinsen, Überschussanteile und den Schlussgewinnanteil. Allerdings darf man nicht vergessen, dass die Zinsen über die gesamte Laufzeit auf den vollen Kreditbetrag anfielen.

Endfällige Darlehen stellten grundsätzlich ein Rechenexempel dar. Der Kreditnehmer musste prüfen, ob der Zinsgewinn der Lebensversicherung höher ausfällt, als der Mehraufwand der Zinsen auf die volle Darlehenssumme.

Es kann aber auch heute noch durchaus sinnvoll sein, ein Darlehen mit einer Lebensversicherung zu verbinden. Die Rede ist allerdings nicht von einer Kapitallebensversicherung.

Je höher der Beamtenkredit ausfällt, um so größer ist das Risiko für die Angehörigen, wenn der Kreditnehmer stirbt. Bei einem Darlehen über 5.000 Euro muss man nicht über eine Risikolebensversicherung sprechen.

Anders verhält es sich bei einem Kredit für Mitarbeiter im öffentlichen Dienst über 50.000 Euro oder 100.000 Euro. In diesem Fall kann eine Risikolebensversicherung durchaus sinnvoll sein. Risikolebensversicherungen mit einer fallenden Versicherungssumme passen sich an die Restschuld an.

Sie sind deutlich preisgünstiger als Tarife mit gleichbleibender Summe. Von einer Restschuldversicherung sollten Kreditnehmer jedoch Abstand nehmen.

Die Prämie dafür wird in einer Summe bezahlt und auf die Kreditsumme aufgeschlagen. Damit müssen die Zinsen auch noch für die Restschuldversicherung bezahlt werden und erhöhen die Raten.

Welche Erfahrungen gibt es zu Beamtenkrediten?

Beamtenkredite zählen zu den wenigen Finanzprodukten, zu denen sich nur sehr wenige Informationen in Verbraucherportalen finden lassen. Das mag damit zu tun haben, dass die Zielgruppe relativ wenig Probleme hat, ein Darlehen zu bekommen.

Damit entfallen Diskussionen über Schwierigkeiten bei der Kreditaufnahme und Fragen nach Alternativen, wie man sie sonst in den Foren findet. Allerdings kursieren unter den von uns gefundenen Beiträgen auch Aussagen, die mit Vorsicht zu genießen sind.

So argumentierte ein Nutzer, es gäbe gar keine Beamtenkredite. Diese würden gegen den Gleichheitsgrundsatz verstoßen.

Welche Laufzeiten gibt es bei Beamtenkrediten?

Die Laufzeiten von Beamtenkrediten können auch ohne Lebensversicherungsunterlegung bis zu 20 Jahre betragen. Als lange Laufzeiten sind allerdings zehn Jahre die Regel.

Einige Anbieter stellen Beamtenkredite bereits mit einer Dauer von zwölf Monaten zur Verfügung. Andere sehen als Einstiegslaufzeit fünf Jahre vor.

Beamtenkredite trotz negativer Schufa?

Der Begriff „negative Schufa“ wird häufig missverstanden. Eine schwache Schufa ist noch lange keine negative Schufa.

Auch bei einem Kredit für den öffentlichen Dienst nutzen die Banken bonitätsabhängige Zinsen. Sollte also ein verbeamteter oder angestellter Mitarbeiter aus dem öffentlichen Dienst eine schwache Schufa aufweisen, zahlt er einen höheren Zins.

Ein Beamtenkredit bei einer echten negativen Schufa mit harten Merkmalen ist nicht möglich.

Beamtenkredit ohne Schufa – gibt es das?

Die Antwort auf diese Frage lautet „nein“. Es gibt Anbieter, die bewerben, dass für das Angebot keine Schufa-Auskunft eingeholt wird. Spätestens, wenn der Kreditvertrag zur Unterschrift vorliegt, wird die Anfrage erfolgen.

Es muss auch nicht immer die Schufa sein, auf die eine Bank zurückgreift. Es gibt noch andere Auskunfteien, die den gleichen Zweck erfüllen, beispielsweise Creditreform oder Bürgel.

Eine Kreditvergabe ohne das Einholen von Informationen bei Dritten gibt es in Deutschland nicht.

Die einzige Alternative ist der Kredit ohne Schufa der Sigma Kreditbank. Dieses Angebot ist aber ein normaler Ratenkredit und kein spezielles Angebote für Beamte.

Beamtenkredit wurde abgelehnt

Es lässt sich nie ausschließen, dass auch ein Beamtenkredit trotz der eigentlich guten Bonität des Berufsbildes abgelehnt wird. Die Ursache kann sein, dass der Beamte tatsächlich eine Zahlungsmoral aufweist, die eine Kreditvergabe unmöglich macht.

Alternativ fällt möglicherweise das zur Verfügung stehende freie Einkommen zu gering aus, um die Rate zu bezahlen. Leider geben die Banken nur selten Auskunft, weshalb es zur Ablehnung kam.

Wir können nur empfehlen, das Recht auf eine kostenlose Schufa-Selbstauskunft zu nutzen. Diese steht jedem Bürger einmal im Jahr zu.

Finden sich darin falsche oder überalterte Angaben, sollten diese gelöscht werden. Zu diesem Zweck muss der Kreditnehmer denjenigen zur Löschung auffordern, der den Schufa-Eintrag veranlasst hat.

Hat der Antragsteller selbst das Gefühl, dass die Finanzdecke etwas dünn ist, sollte er, wie oben beschrieben, eine Haushaltsrechnung vornehmen. Dabei finden sich häufig Ausgaben, die völlig überflüssig sind und gestrichen werden können.

Beamtenkredite und Umschuldung

Bei diesem Thema gibt es zwei Ansätze, die Berücksichtigung finden können.

Den Beamtenkredit umschulden

Je nachdem, wie alt der laufende Beamtenkredit ist, fallen die Konditionen möglicherweise noch relativ hoch aus. Es lohnt sich, einmal die monatliche Belastung für die Restschuld mit aktuellen Zinsen durchzurechnen.

Fällt eine Vorfälligkeitsentschädigung an, muss der Kreditnehmer diese auf die Restschuld aufschlagen. Liegt die neue Rate unter der bisherigen, lohnt es sich den Beamtenkredit umzuschulden.

Mit dem Beamtenkredit bestehende Kredite umschulden

Diese Überlegung macht vor allem dann Sinn, wenn die laufenden Darlehen nicht zu Beamtenkonditionen abgeschlossen wurden. Mit dem Beamtenkredit nutzt der Darlehensnehmer die deutlich günstigeren Zinsen und spart mit einer Umschuldung Monat für Monat Geld.

Das Zusammenführen mehrerer Kredite in ein Darlehen gibt nicht nur Übersichtlichkeit, es dient auch einem besseren Schufa-Score.

Häufige Fragen zum Beamtenkredit

Die Fragen, die es zum Beamtenkredit gibt, sind meist identisch oder ähneln sich sehr stark. Wir haben die häufigsten Fragen zusammengefasst und beantwortet.

Was ist der Unterschied zwischen einem Beamtendarlehen und einem Beamtenkredit?

Wie bereits erwähnt, wurden Beamtendarlehen in früheren Jahren als endfällige Darlehen vergeben. Die Tilgung erfolgte am Ende der Laufzeit durch eine Lebensversicherung.
Der Beamtenkredit ist ein klassischer annuitätischer Kredit.

Ab wann bekomme ich einen Beamtenkredit?

Altersmäßig setzt der Antrag auf einen Beamtenkredit die Volljährigkeit voraus. In Bezug auf die Darlehenshöhe, ab welchem Betrag, gilt die Geschäftspolitik der jeweiligen Bank.

Was ist ein Beamtenkredit?

Bei diesem Kredit handelt es sich um einen Kredit für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst. Die Tilgung erfolgt monatlich im Rahmen einer festen und gleichbleibenden Rate.

Was ist ein Beamtendarlehen?

Beamtendarlehen spielen heute eigentlich keine Rolle mehr. Sie wurden früher vergeben. Der Kreditnehmer zahlte an die Bank nur die Zinsen.
Die Tilgung erfolgte am Ende der Laufzeit durch die Auszahlung einer Lebensversicherung.

Welche Bank vergibt einen Beamtenkredit?

Fast jede Bank räumt Beamten Sonderkonditionen bei Krediten ein. Auf jeden Fall finden sich Beamtenkredite bei den Banken, die sich auf den öffentlichen Dienst als Kunden spezialisiert haben.

Welche Bank vergibt ein Beamtendarlehen?

Theoretisch gilt dies für jede Bank, die endfällige Darlehen zur Verfügung stellt. Vor dem Hintergrund der mangelnden Rentabilität sind Beamtendarlehen allerdings nicht mehr zu empfehlen.

Wie hoch kann ein Beamtenkredit sein?

Die Höhe des Beamtenkredites richtet sich nach der Geschäftspolitik der einzelnen Banken. Eine konkrete Aussage lässt sich nicht treffen.

Wie hoch kann ein Beamtendarlehen sein?

Die Höhe des Beamtendarlehens richtete sich danach, welche monatliche Rate der Kreditnehmer tragen konnte. Theoretisch waren Beamtendarlehen auch in sechsstelliger Höhe möglich.

Wo bekomme ich einen Beamtenkredit?

Ein Beamtenkredit wird von Banken direkt vergeben. Allerdings bieten auch fast alle Kreditvermittler Beamtenkredite an.

Wo bekomme ich ein Beamtendarlehen?

Die Zahl der Anbieter für Beamtendarlehen ist stark geschrumpft. Infrage kommen Banken, die endfällige Darlehen akzeptieren.

Wie lange dauert die Auszahlung eines Beamtenkredits?

Die Dauer hängt von der jeweiligen Bank ab. Handelt es sich um einen vollständig digitalen Kreditantrag, kann das Geld am nächsten Tag auf dem Konto stehen.

Wie ist der Ablauf einer Kreditanfrage?

Im ersten Schritt stellt der potenzielle Kreditnehmer eine Kreditanfrage. Diese erfolgt bei einem Onlineantrag über den Kreditrechner.
Die Bank prüft seine Daten und stuft seine Bonität ein. Der Kreditnehmer erhält das Angebot zugeschickt, in dem die Konditionen, die für ihn zum Tragen kommt, ausgewiesen sind.
Zusammen mit dem Angebot bekommt er auch den Antrag. Er kann den Antrag, sofern papierhaft, unterschreiben und mit den notwendigen Unterlagen an die Bank schicken.
Anschließend erfolgt die Auszahlung. Handelt es sich um einen digitalen Kreditantrag, kann der Kunde nach dem Erhalt des Angebotes die elektronische Antragsprozedur starten.

Uwe Rabolt

Uwe Rabolt

Jahrgang 1959

Bankkaufmann

message icon

Jetzt dem Autor eine Frage stellen

Referenzen

  • gelernter Bankkaufmann
  • Magister Artium in Psycho- und Neurolinguistik und Amerikanisches Verfassungsrecht
  • Versicherungsfachmann (BWV)

Lebenslauf

Während seines Studiums machte sich Uwe Rabolt im Finanzdienstleistungsvertrieb 1985 als unabhängiger Vermittler selbstständig. Im Jahr 2000 startete er als Produktmanager und Onlineredakteur bei einem der ersten übergreifenden Finanzvergleichsportale, Moneyshelf. Moneyshelf war eine Marke der Deutsche Bank AG und wurde später in Maxblue integriert. Nach dem Wechsel zurück in den Vertrieb im Jahr 2002 zog er sich im Jahr 2011 aus der aktiven Tätigkeit zurück. Seit dem beobachtet er das Finanzgeschehen nur noch aus der Sicht des Journalisten und erstellt in erster Linie Finanzratgeber für private Haushalte. Neben seinen Beiträge für Kredit-Zeit.de schreibt er unter anderem für Verivox, Franke-Media GmbH und finanzen.net.