Jetzt günstigen Kredit finden

Hier können Sie in Ruhe, Ihren persönlich besten Kredit finden:

Jetzt Kredit suchen »

Und welchen Wunsch erfüllst Du Dir heute?

Wir führen Dich Schritt für Schritt zu deinem Wunschkredit

hier klicken
zurück

Für was brauchst Du das Geld?

z.B. Renovierung, neues Auto, Möbel usw...
Weiter

Konsumentenkredit – Erklärung, Vergleich, Ablauf, Anbieter, Voraussetzungen

Sie möchten einen Konsumentenkredit aufnehmen? Der Zeitpunkt dafür ist günstig. Die Zinsen sind niedrig. Sie sollten jedoch genau hinsehen. Lassen Sie sich nicht von vermeintlichen Lockangeboten täuschen.

Achten Sie bei der Suche nach einem Kredit nicht nur auf günstige Zinsen. Es gibt weitere wichtige Merkmale.

Dieser Beitrag erklärt, wie Konsumentenkredite funktionieren und wie der Antrag abläuft. Außerdem werfen einen Blick auf die Zinsentwicklung der Vergangenheit und das aktuell übliche Zinsniveau.

Weitere Fragen, die wir für Sie beantworten:

  • Wozu verwenden Verbraucher Kredite eigentlich?
  • Lohnt sich der Vergleich verschiedener Anbieter beim Zinssatz?
  • Welche Voraussetzungen müssen Verbraucher für einen Konsumentenkredit erfüllen?

Wichtig: Um Immobilienkredite geht es an dieser Stelle nicht. Wir besprechen hier nur das Thema Ratenkredite.

Konsumentenkredit: Das Wichtigste in Kürze

  • Konsumentenkredite erhalten Sie bis ca. 100.000 Euro
  • Die Rückzahlung erfolgt in Raten
  • Marktübliche Zinssätze reichen von 3-8 %
  • Es gibt große Unterschiede zwischen den Banken am Markt
  • Konsumentenkredite können Sie für beliebige Zwecke verwenden
  • Sie benötigen eine ausreichende Bonität
  • Der Antrag dauert oft nur wenige Minuten
  • Entscheidend ist die Wahl des richtigen Anbieters

Typische Merkmale eines Konsumentenkredits

Konsumentenkredite sind als Annuitätendarlehen gestaltet. Das bedeutet, dass Sie eine gleich hohe monatliche Rate zahlen. In dieser Rate sind Zins und Tilgung bereits enthalten.

Die wichtigsten Merkmale eines Konsumentenkredits sind der Nettokreditbetrag, die Laufzeit und der Effektivzins.

Der Nettokreditbetrag ist der Betrag, den die Bank Ihnen auszahlt. Davon zu unterscheiden ist der Gesamtkreditbetrag. Dies ist die Summe aller monatlichen Raten.

Der Gesamtkreditbetrag fällt höher aus als der Nettokreditbetrag, weil sie zusätzlich die Zinsen zahlen müssen.

Die Laufzeit wird in Monaten angegeben und beschreibt die Anzahl der Monatsraten. Nach der letzten Monatsrate sind Sie wieder schuldenfrei. Je länger die Laufzeit, desto niedriger die Rate. Allerdings fallen die Zinskosten  höher aus, wenn Sie sich Geld für einen längeren Zeitraum leihen.

Der Unterschied Sollzins und Effektivzins

Der Effektivzins ist das wichtigste Merkmal eines Konsumentenkredits. Geregelt ist der Effektivzins in § 6 der Preisangabenverordnung. Demnach muss es sich um die Gesamtkosten eines Darlehens, ausgedrückt als jährlicher Prozentsatz des Nettodarlehensbetrags handeln.

Wenn Sie das Kleingedruckte von Kreditangeboten studieren, stoßen sie häufig auf einen Effektivzins und auf einen gebundenen Sollzins.

Ein Beispiel dafür ist der Darlehensvermittler Maxda. Dort finden Sie die Angabe eines Sollzinssatzes in Höhe von 5,26 %. Der Effektivzins beträgt jedoch 8,9 %. Wie kommt dieser Unterschied zustande?

Generell kann der Effektivzins nicht unter dem Sollzins liegen. Stattdessen liegt der Effektivzins höher. Ein sehr kleiner Abstand zwischen Soll- und Effektivzins erklärt sich dadurch, dass die Zinsen für einen Kredit regelmäßig (zumeist monatlich) dem Darlehenskonto belastet werden.

Auch für diese Zinsen müssen Sie wiederum Zinsen bezahlen. Der Zinseszinseffekt ist im Effektivzins also enthalten, im Sollzins jedoch nicht.

BGH hat Bearbeitungsgebühren beim Konsumentenkredit verboten

Größere Unterschiede zwischen Sollzins und Effektivzins erklären sich zumeist durch Gebühren. Der BGH hat Banken zwar grundsätzlich pauschale Bearbeitungsgebühren bei Krediten untersagt.

Kreditvermittler dürfen solche Gebühren jedoch weiterhin erheben. Dies gilt auch für Peer-to-Peer Kreditmarktplätze. Die Gebühr muss in den Effektivzins eingerechnet werden.

Ein Tipp:

Nur weil ein Anbieter eine Bearbeitungsgebühr (meist eine Vermittlungsgebühr) verlangt, ist der Kredit deswegen nicht teurer. Als der BGH Banken Bearbeitungsgebühren untersagte, ließ sich bei zahlreichen Instituten ein Phänomen beobachten.
Die Gebühren wurden gestrichen, die Sollzinssätze dafür erhöht. Unterm Strich wurden Kredite durch das Gebührenverbot des BGH deshalb nicht billiger.

Konsumentenkredit und Zinsen

Wie hoch fallen die Zinsen von Konsumentenkrediten aus? Dies hängt maßgeblich von der jeweiligen Bank ab. Auch Ihre Bonität und die Laufzeit spielen eine Rolle.

Generell gilt: Je länger die Laufzeit, desto höher fällt auch der Kreditzins aus. Dafür gibt es zwei Gründe.

Erstens: Bei einer längeren Laufzeit ist das Ausfallrisiko aus Sicht der Bank höher. Deshalb preist die Bank eine höhere Risikoprämie in den Zins ein.

Zweitens: Am Kapitalmarkt sind gewöhnlich die Zinsen für lange Laufzeiten höher als die Zinsen kurzer Laufzeiten. Dadurch fallen auch die Refinanzierungskosten der Bank höher aus.

Im aktuellen Marktumfeld gilt dies allenfalls stark abgeschwächt. Die sogenannte Zinsstrukturkurve verläuft flach. Langfristige Kredite sind am Kapitalmarkt deshalb nicht teurer als kurzfristige Kredite.

Bonitätsunabhängige Zinssätze sind nicht besser

Ein wesentlicher Faktor für den Kreditzins ist die Bonität des Kreditnehmers. Je besser Ihre Kreditwürdigkeit, desto günstiger fällt der Zins aus.

Dies gilt jedenfalls bei Banken, die Zinsen bonitätsabhängig festlegen. Ihre Bonität wird anhand ihres Einkommens sowie mittels Schufa Scorewerten gemessen.

Ein Tipp: Viele Banken werben mit bonitätsunabhängigen Zinsen. Dann erhalten alle Kreditnehmer mit Zusage denselben Zinssatz. Dies bedeutet jedoch nicht, dass dieser Kredit für Antragsteller mit unterdurchschnittlicher Bonität günstiger ist.

Im Gegenteil: Wer die für den Einheitszinssatz verlangte Mindestbonität nicht mitbringt, erhält gar keinen Kredit.

Welche Sicherheiten kommen in Frage?

Bei einem Konsumentenkredit dient zumeist eine Gehaltsabtretung als Sicherheit. Dies klingt bedrohlich, ist es aber nicht.

Ihr Einkommen dient als Sicherheit für den Kredit. Damit die Bank im Fall eines anhaltenden Zahlungsverzugs unkomplizierter darauf zugreifen könnte, lässt sie sich von Ihnen eine Gehaltsabtretung bescheinigen.

Dies ist ein rein formaler Vorgang. Allerdings verlangen nicht alle Banken eine solche Abtretung.

Natürlich kann ein Konsumentenkredit auch mit zusätzlichen Sicherheiten unterlegt werden. Ein Beispiel dafür sind Bürgschaften Dritter.

Bei Fahrzeugfinanzierungen dient häufig das finanzierte Fahrzeug als Sicherheit. Prinzipiell lassen sich auch Wertpapierdepots, Lebensversicherungen, Bausparverträge und andere Vermögensgegenstände als Sicherheit nutzen.

Die Bank muss sich jedoch darauf einlassen. Bei vielen Banken sind die Abläufe im Kreditgeschäft mittlerweile so stark standardisiert, dass solche Sicherheiten nicht eingebracht werden können. Suchen Sie dann nach einem Anbieter mit weniger stark standardisiertem Antragsprozess.

Wie viel Geld können Verbraucher ohne spezielle Sicherheiten leihen?

Die meisten Banken vergeben im Konsumentenkreditgeschäft Beträge bis ca. 60.000 Euro. Einige Banken gehen auch deutlich darüber hinaus und bieten 80.000 Euro, 100.000 Euro oder 120.000 Euro als maximale Kreditsumme an.

Ob Sie Kredit in dieser Höhe erhalten, hängt maßgeblich von Ihrem Einkommen und Ihrem Beschäftigungsstatus ab. Als Beamter mit großzügigen Bezügen sind ihre Chancen besser. Mit einer unsicheren, befristeten Anstellung sind hohe Kreditbeträge dagegen schwieriger zu erhalten.

Alternativen zum Konsumentenkredit

Es gibt Alternativen zum Konsumentenkredit. Sie können auf ein Ziel sparen, hier kann das Führen eines Haushaltskontos sehr weiter helfen. Dazu eignen sich zum Beispiel Tagesgeldkonten oder ein Unterkonto ihres Girokontos.

Der Vorteil: Mit dem Ersparten können Sie zinsfrei und ohne jegliche Bonitätsprüfung finanzieren. Der Nachteil: Sie müssen länger warten, bis Sie ihr Vorhaben realisieren können.

Eine Alternative zum Kredit von einer Bank sind Darlehen aus der Familie. Hier können die Anforderungen an die Bonität ganz anders gehandhabt werden.

Auch die Kosten fallen typischerweise deutlich niedriger aus. Vielleicht leiht Ihnen ein Verwandter sogar Geld zu 0 % Zinsen. Bedenken Sie aber, dass auch Familienkredite zurückgezahlt werden müssen.

Kommt es bei der Rückzahlung zu Schwierigkeiten, kann das familiäre Verhältnis dadurch rasch belastet werden.

Leasing als Alternative zum Autokredit

Vor allem zur Anschaffung von Fahrzeugen eignet sich auch Leasing als Alternative zum Konsumentenkredit. Beim Leasing verbleibt das Eigentum am Fahrzeug beim Leasinggeber.

Sie erwerben lediglich ein Nutzungsrecht. Dafür zahlen Sie eine monatliche Rate. Da beim Leasing ein fester Zeitpunkt für die Rückgabe des Fahrzeugs vereinbart wird, kalkuliert der Leasinggeber mit einem Restwert.

Diesen Restwert müssen Sie während der Laufzeit lediglich verzinsen, aber nicht tilgen. Dadurch fallen die monatlichen Raten beim Leasing geringer aus.

Es gibt einige weitere Kreditvarianten. Für sehr kurzfristigen Finanzbedarf können Sie zum Beispiel Ihren Dispositionskredit benutzen.

Die Zinsen fallen deutlich höher aus als bei einem Ratenkredit. Dafür ist der Zugriff auf den Dispo sehr unkompliziert.

Worauf sollen Verbraucher beim Vergleich von Konsumentenkrediten achten?

Das wichtigste Kriterium beim Vergleich von Konsumentenkrediten ist der Effektivzins. In diesem müssen schon laut Gesetz alle Kosten enthalten sein. Je niedriger der Effektivzins, desto besser.

Es gibt jedoch noch einige andere wichtige Merkmale. Fällt eine Bearbeitungsgebühr an, ist dies tendenziell ein Nachteil.

Bearbeitungsgebühren gibt es bei einigen Vermittlern und Peer-to-Peer Kreditmarktplätzen. Die Gebühr ist nachteilig, wenn Sie im Fall einer vorzeitigen Rückzahlung des Kredits nicht anteilig erstattet wird.

Kostenlose Sonderzahlungen

Ein weiteres wichtiges Vergleichskriterium für Konsumentenkredite sind Sonderzahlungen. Sie können grundsätzlich bei jedem Verbraucherdarlehen Sonderzahlungen leisten oder den Kredit vorzeitig zurückzahlen.

Entscheidend ist, ob die Bank dafür eine Vorfälligkeitsentschädigung erhebt. Bis zu 1,0 % des abgelösten Saldos sind laut Gesetz erlaubt. Viele Banken verzichten ganz auf Vorfälligkeitsentschädigungen.

Andere erheben eine Entschädigung nur bei einer vollständigen Rückzahlung und lassen teilweise Rückzahlungen zu oder umgekehrt.

Ratenpausen und anfängliche Tilgungsaussetzung

Der Darlehensvertrag kann Ihnen ein Rechts auf Ratenpausen einräumen. Dann dürfen Sie zum Beispiel einmal pro Jahr eine Rate aussetzen und diese hinten anhängen.

Sofern Sie diese Flexibilität benötigen, ist dies ein Vorteil. Bedenken Sie jedoch, dass Sie die Option zu Ratenaussetzungen wahrscheinlich mit einem höheren Zinssatz bezahlen.

Einige Banken ermöglichen eine anfängliche Tilgungsaussetzung. Dann wird die erste Kreditrate zumeist nach sechs Monaten eingezogen. Auch dies kann Ihnen zusätzlichen Freiraum verschaffen.

Rechnen Sie jedoch nach: Wenn Sie erst ein halbes Jahr nach der Auszahlung mit der Tilgung beginnen, müssen Sie auch für sechs Monate den gesamten Kreditbetrag verzinsen.

Bei 10.000 Euro Nettokreditbetrag und 6 % Zinssatz steigen die Kosten so um 300 Euro.

Annahmekriterien und Antragsablauf

Ein weiteres wichtiges Kriterium sind die Annahmekriterien. Erhalten Sie den Kredit überhaupt? Manche Banken vergeben Kredite nur an Festangestellte, Beamte und Rentner.

Als Selbstständiger gehen Sie leer aus. Dasselbe gilt, wenn Sie als Angestellter zu wenig verdienen. Manche Banken vergeben Kredite auch bei negativen Schufa Einträgen, anderen lehnen dann kategorisch ab.

Die Annahmekriterien der Bank bezüglich Einkommen, Beschäftigungsstatus und Schufa Auskunft sind deshalb sehr wichtig.

Eine weitere wichtige Frage: Wie lange dauert der Antrag und wie aufwendig ist der Prozess? Bei manchen Banken können Sie den gesamten Antrag innerhalb von 10 Minuten am Bildschirm durchlaufen.

Dann kommen Videoident, digitale Signatur und digitaler Kontocheck zum Einsatz. Sie müssen nichts ausdrucken, nicht zur Post und keine Dokumente zusammenstellen.

Bei anderen Banken ist es sehr viel komplizierter. Sie müssen umfangreiche Unterlagen ausdrucken, Kontoauszüge und Gehaltsnachweise zusammenstellen, Dokumente an die Bank senden, sich bei der Post ausweisen etc.

Konsumentenkredit Vergleich

Im deutschen Konsumentenkreditgeschäft sind dutzende Anbieter aktiv. Es gibt Filialbanken mit und ohne Onlineangebote, Direktbanken, Vermittler, Vergleichsportale, Peer-to-Peer Kreditmarktplätze, FinTech Kredite, Smartphonekredite und vieles mehr.

Bei einem so großen Angebot fällt es schwer, den Überblick zu behalten.

Welche Bank bietet den besten Zinssatz? Ist ein günstiger Zinssatz für Sie tatsächlich erhältlich? Wie lange dauert die Auszahlung? Welche Dokumente und Nachweise müssen erbracht werden?

Nutzen Sie unseren Kreditvergleich und machen Sie sich das Leben einfacher. An unseren brandneuen Kreditvergleich sind mehr als 60 Banken angeschlossen. In unseren Datenbanken sind alle Detailkonditionen der Institute in Echtzeit hinterlegt.

Sie erfahren mit wenigen Klicks, wo Sie mit Ihrer individuellen Bonität den günstigsten Zinssatz erhalten.

Auf einen Blick sehen Sie zugleich alle anderen wichtigen Merkmale wie Konditionen für Sonderzahlungen, Ratenpausen etc.

Wofür werden Konsumentenkredite aufgenommen?

Wofür werden Konsumentenkredite aufgenommen? Die Kredite werden grundsätzlich ohne Verwendungszweck vergeben. Dennoch geben viele Verbraucher einen solchen Zweck an, weil Banken im Antrag danach fragen.

Der Bankenfachverband – darin sind viele Kreditbanken organisiert – veröffentlicht jährlich eine Marktstudie zum deutschen Konsumentenkreditgeschäft.

Bestandteil dieser Studie sind auch Umfragen zum Verwendungszweck von Ratenkrediten.

Ganz vorn stehen demnach Neu- und Gebrauchtwagen. 65 % aller Ratenkredite dienen zur Finanzierung von Fahrzeugen. Es folgen Elektronik und Einrichtungsgegenstände sowie die Ablöse bestehender Verbindlichkeiten.

Die Verwendungszwecke laut Umfrage des Bankenfachverbands im Detail sind in der Abbildung unten zu sehen.

Übersicht über die Verwendungszwecke für Konsumentenkredite. Platz 1 Neuwagen, Platz 2, Gebrauchtwagen, Platz 3 Unterhaltungselektronik
Übersicht über die Verwendungszwecke für Konsumentenkredite. Platz 1 Neuwagen, Platz 2, Gebrauchtwagen, Platz 3 Unterhaltungselektronik
Quelle: Bankenfachverband Marktstudie

Schufa: Verbraucher nehmen mehr Kredite auf und vergleichen häufiger

Die Schufa veröffentlicht mit ihrem Kreditkompass regelmäßig eine umfassende Statistik zum deutschen Kreditgeschäft.

Laut Schufa wurden im Jahr 2017 (neuere Daten liegen noch nicht vor) 8,012 Millionen Ratenkreditverträge neu abgeschlossen.

Gegenüber dem Jahr 2015 (7,442 Millionen) war dies ein erheblicher Anstieg.

Die Schufa stellt fest, dass pro Kreditvertrag heute deutlich mehr Anfragen gestellt werden als früher. Im Jahr 2017 gab es 27,22 Millionen Anfragen im Rahmen der Konditionenermittlung. Im Jahr 2015 waren es noch 19,514 Millionen.

Diese Angaben sind in der Abbildung unten grafisch zu sehen. 2015 wurden somit im Schnitt 1,6 und 2017 nun 2,1 Anfragen pro Kreditvertrag gestellt. Besonders viele Anfragen stellen jüngere Verbraucher im Alter von 20-29 Jahren.

Die Anzahl der Anfragen von Banken bei der Schufa nimmt deutlich zu.
Die Anzahl der Anfragen von Banken bei der Schufa nimmt deutlich zu.
Quelle: Kreditkompass der Schufa

Der Bestand an laufenden Ratenkrediten belief sich laut Schufa zum 31.12.2017 auf ca. 17,99 Millionen Verträge. Dies entspricht einem Anstieg um 3,5 % im Vergleich zum Vorjahr.

Der Schufa Kreditkompass gibt auch Aufschluss darüber, in welcher Größenordnung sich die Kredite deutscher Verbraucher bewegen. Im Jahr 2017 entfielen demnach 36,3 % der Kredite auf Kreditsummen von mehr als 10.000 Euro.

24,7 % der Kreditverträge bezogen sich auf Kredite von mehr als 3000 bis maximal 10.000 Euro.14,8 % der Darlehen beliefen sich auf 1000-3000 Euro und 24,1 % auf Beträge unter 1000 Euro.

Eine Übersicht über die Aufteilung der Kredite nach Kreditsummen von 2015 bis 2017
Eine Übersicht über die Aufteilung der Kredite nach Kreditsummen von 2015 bis 2017
Quelle: Kreditkompass der Schufa

Vorteile und Nachteile von Konsumentenkrediten

Konsumentenkredite bieten Verbrauchern einige konkrete Vorteile. Anders als beim Dispositions- oder Rahmenkredit ist der Zinssatz für die gesamte Laufzeit fix.

Das bedeutet, dass Kreditnehmer keinerlei Zinsänderungsrisiken tragen. Sollten die Zinsen wieder steigen, wird der Ratenkredit dadurch nicht teurer. Für einen Dispo- oder Rahmenkredit fallen bei einem steigenden Zinsniveau dagegen sofort höhere Kosten an.

Insgesamt ist das Zinsniveau derzeit günstiger als im langjährigen Durchschnitt. Dies liegt an der Geldpolitik der europäischen Zentralbank (EZB).

Die monatliche Belastung durch einen Ratenkredit lässt sich zudem sehr gut planen. Es erfolgt automatisch eine hinreichende Tilgung. Irgendwann ist der gesamte Kredit getilgt. Das Überschuldungsrisiko ist deshalb deutlich geringer als bei Dispokrediten und insbesondere bei revolvierenden Kreditrahmen.

Anträge so schnell wie nie

Konsumentenkredite lassen sich heute so schnell beantragen wie nie. Die Antragstrecken bei vielen Banken wurden erheblich vereinfacht und sind immer häufiger volldigital.

Bei vielen Banken müssen Sie den Bildschirm nicht verlassen. Sie können die komplette Bonitätsprüfung inklusive Einkommens- und Identitätsprüfung am Bildschirm durchlaufen. Im Idealfall steht Ihnen das Geld schon am nächsten Tag auf dem eigenen Konto zur Verfügung.

In Einzelfällen können Ratenkredite mit Nachteilen verbunden sein. Dies gilt etwa, wenn Geld nur für einen sehr kurzen Zeitraum von zum Beispiel zwei Wochen benötigt wird. Dann kann der vorzeitige Ausstieg aus einem Kredit relativ teuer werden.

Bietet der Anbieter einen digitalen Kontoblick an?

Anbieter
ja/nein
Smava
ja
Check24
ja
Verivox
ja
Finanzcheck
ja
Barclaycard
nein
Financescout24
ja
Creditolo
nein
SKG Bank
ja
Consors Finanz
ja
Postbank
nein
Sparkasse
ja
Easycredit
ja
Degussa Bank
ja
Targobank
nein
ING
nein
Auxmoney
nein
Sberbank
nein
Consorsbank
nein
Moneyou
ja
Creditplus Bank
nein
Kredit2Day
ja
N26
ja
CreditSUN
nein
Comdirect
nein
Maxda
nein
SWK Bank
nein
Credicom
nein
Maxxkredit
nein
DKB Bank
nein
Kredite24 Sofort
ja
Commerzbank
nein
Oyak Anker Bank
nein
Bon Kredit
nein
Fidor Bank
ja
Couchkredit
ja
HypoVereinsbank
nein
Santander
nein
Qlick
ja
Giromatch
ja
1822direkt Bank
nein
Younited Credit
nein
Kredite24 Fix
ja
Volkswagen Bank
nein
Deutsche Bank
nein
Credimaxx
nein
Bank of Scotland
nein
Dr. Klein
nein
Duratio
nein
Netbank
nein
Norisbank
nein
GetYourCredit
nein
Clauss
nein
Heycash
ja
Ofina
ja
Allgemeine Beamten Bank
nein
Noricus Finanz
nein
Kredite24 Privat
nein
Ferratum
ja
Ikano Bank
nein
Kredit1a
nein
PSD Bank
nein
DSL Bank
nein

Voraussetzungen für einen Konsumentenkredit

Wenn Sie einen Kredit aufnehmen möchten, müssen Sie verschiedene Voraussetzungen erfüllen. Die Annahmekriterien variieren zwischen den verschiedenen Banken am Markt.

Fast immer gilt: Sie müssen volljährig sein und über einen festen Wohnsitz sowie ein Girokonto in Deutschland verfügen.

Wichtig ist darüber hinaus eine ausreichende Bonität. Diese wird anhand von Beschäftigungsstatus und Einkommen sowie Ihrer Schufa Auskunft ermittelt.

Viele Banken verlangen eine seit mindestens sechs Monaten bestehende Festanstellung. Diese sollte zudem unbefristet sein. Festangestellte, Beamte und Rentner erhalten deshalb bei sehr vielen Banken Kredite.

Auch Selbstständige und Freiberufler erhalten Konsumentenkredite – jedoch bei etwas weniger Banken.

Ab ca. 1200 Euro Nettoeinkommen geht es los

Voraussetzung für die Kreditvergabe ist ein ausreichend hohes Einkommen. Nur wenige Banken machen konkrete Angaben zum Mindesteinkommen. In der Regel orientiert sich dieses jedoch an der Pfändungsfreigrenze.

Ab ca. 1200 Euro monatlichem Nettoeinkommen sind Kredite möglich – wenn keine Unterhaltspflichten bestehen und Sie keine anderen Kredite bedienen müssen.

Das Alter ist im Kreditgeschäft ein nicht ganz unproblematisches Thema. Theoretisch ist es Banken verboten, Kreditnehmer nur aufgrund ihres Alters abzuweisen (Diskriminierungsverbot).

In der Praxis kann jedoch ein 110-jähriger nicht erwarten, einen Ratenkredit mit 120 Monaten Laufzeit ohne weitere Sicherheiten zu erhalten.

Deshalb vergeben manche Banken Kredite nur bis  zum 60. Lebensjahr. Andere zahlen auch noch deutlich später aus. Sofern Sie nicht auf eine bestimmte Bank festgelegt sind, können Sie mit einem Kredit rechnen, wenn Sie die Rückzahlung bis zu ihrem 75. Geburtstag geschafft haben. Vereinzelt reicht auch der 80. Geburtstag.

Ein sehr wichtiges Kriterium bei der Kreditvergabe ist die Schufa Auskunft. Diese sollte keine Negativmerkmale enthalten. Mit Negativmerkmalen sind Kredite bei sehr vielen Banken nicht mehr erhältlich.

Ausnahmen gibt es jedoch immer: Erledigte, kleine oder länger zurückliegende Negativmerkmale sind bei vielen Instituten zugelassen.

Konsumentenkredit ohne Schufa: Was ist dran?

Kredite ohne Schufa sind im deutschen Konsumentenkreditgeschäft ausgesprochen selten. Es gibt Kredite aus dem benachbarten Ausland (genauer: Liechtenstein). Diese werden durch die Sigma Kreditbank vergeben.

Bei diesen Krediten wird tatsächlich keine Schufa Auskunft eingeholt. Allerdings erkundigt sich die Bank in öffentlichen Schuldnerverzeichnissen nach harten Negativmerkmalen.

Außerdem wird Ihr Einkommen sehr streng geprüft. Kredite gibt es ausschließlich für Festangestellte mit ausreichendem Einkommen und ohne zu hohe Verpflichtungen.

Sie erhalten wahlweise 3500 Euro, 5000 Euro oder 7500 Euro mit 40 Monaten Laufzeit.

Da keine Schufa Abfrage erfolgt, nimmt die Bank einen Risikozuschlag vor. Die Kredite sind deshalb in etwa so teuer wie ein Dispositionskredit.

Haushaltsrechnung anhand eines Beispiels

Ein wichtiger Bestandteil der Kreditwürdigkeitsprüfung ist die Haushaltsrechnung. Die Bank prüft mit dieser Rechnung, ob Ihr finanzieller Spielraum für die künftige monatliche Rate ausreicht.

Wie eine solche Haushaltsrechnung im Detail aussehen kann, zeigt ein Serviceangebot des Bankenfachverbands. Dieser hat die Homepage Kredit-mit-Verantwortung.de entwickelt.

Dort gibt es einen sehr detaillierten Haushaltsrechner. Nicht alle Banken fragen so detailliert ab. Das Beispiel eignet sich jedoch zu Anschauungszwecken.

Im Kern geht es um eine Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben. Zu Ihren Einnahmen zählen zum Beispiel:

  • Nettoeinkommen
  • Einnahmen aus selbstständiger Tätigkeit
  • Einnahmen aus geringfügiger Beschäftigung
  • Zinsen
  • Kindergeld
  • Sonstige Einnahmen (meist Unterhalt)

Zu Ihren Ausgaben zählen zum Beispiel:

  • Miete
  • Nebenkosten (Strom, Wasser, Heizung, Gas)
  • Lebensmittel
  • Mobilität
  • Kreditkarten
  • Telefon, Internet, TV
  • Versicherungen
  • Unterhaltszahlungen

Werden die Ausgaben von den Einnahmen abgezogen, sollte ein ausreichender Spielraum für die monatliche Kreditrate verbleiben.

Wichtig: Wenn Sie mit dem Kredit eine Umschuldung bestehender Darlehen vornehmen möchten, müssen Sie dies im Antrag unbedingt eingeben. Ansonsten rechnet die Bank in der Haushaltsrechnung mit fortan zwei zu bedienenden Krediten.

Konsumentenkredit in der Filiale, Online oder beim Händler beantragen

Kredite können Sie in einer Bankfiliale, online und am Point of Sale beantragen. Points of Sale sind zum Beispiel Autohändler, Elektronikmärkte, Möbelhäuser oder auch Zahnärzte/Schönheitskliniken.

Am einfachsten ist der Antrag über Vergleichsportale. Hier können Sie den gesamten Antrag am Bildschirm stellen. Sie können gleichzeitig die Konditionen verschiedener Banken miteinander vergleichen.

So läuft ein Kreditantrag ab

Der Ablauf eines Kreditantrags variiert zum Teil zwischen verschiedenen Banken. Zudem richtet sich der genaue Ablauf danach, wo Sie ein Darlehen beantragen.

Kreditantrag bei einem Vergleichsportal oder einer Bank

Wenn Sie einen Kredit auf der Internetseite einer Bank beantragen, durchlaufen Sie das Antragsformular wie es die Bank vorgibt. Zumeist wählen Sie im ersten Schritt Kreditbetrag und Laufzeit aus.

Anschließend geben Sie die wichtigsten persönlichen Daten ein. Die Bank prüft nun im Hintergrund Ihre Schufa Auskunft. Ist diese in Ordnung, geht es weiter zu Haushaltsrechnung.

Dort machen Sie Angaben zu Ihren Einnahmen und dem Beschäftigungsstatus sowie den regelmäßigen Ausgaben. Fällt auch die Haushaltsrechnung positiv aus, wird der Kredit vorläufig genehmigt.

Die Bank übermittelt Ihnen dann die Antragsunterlagen. Sie senden anschließend den unterschriebenen Darlehensvertrag mit den notwendigen Nachweisen an die Bank.

Notwendige Nachweise sind zum Beispiel Gehaltsabrechnungen und Kontoauszüge.

Zu allen relevanten Banken und Anbietern in Deutschland haben wir jeweils einen umfangreichen Ratgeber veröffentlicht. Hier finden sie die Bankenliste:

umfangreicher Ratgeber zu allen Banken und Anbietern

Banken
Ergebnis
Smava
ja
Check24
ja
Verivox
ja
Finanzcheck
ja
Barclaycard
nein
Financescout24
ja
SKG Bank
ja
Creditolo
nein
Consors Finanz
ja
Postbank
nein

Vergleichsportale minimieren Aufwand und Kosten

Bei einem Vergleichsportal vergleichen Sie zunächst die Konditionen verschiedener Banken und wählen den günstigsten Kredit aus. Anschließend durchlaufen Sie den Antrag.

Viele Vergleichsportale bieten mittlerweile in Kooperation mit den Banken digitale Antragsstrecken an. Das bedeutet, dass Sie im besten Fall nichts ausdrucken und nicht zur Post müssen.

Sie können den Darlehensvertrag mit mittels qualifizierter elektronischer Signatur am Bildschirm unterschreiben. Anstelle einer Haushaltsrechnung führen Sie einen digitalen Kontocheck durch.

Dabei werden die Umsatzdaten Ihres Girokontos automatisiert ausgewertet. Ihre Identität weisen Sie gegenüber der Bank mittels Videoident Verfahren nach.

Wenn Sie beim Händler eine Ratenzahlung beantragen, benötigen Sie für kleine Beträge häufig nur einen Personalausweis. Die Bonitätsprüfung beschränkt sich dann auf die Schufa Auskunft.

Dies reicht für Beträge bis ca. 1000 Euro (manchmal noch etwas mehr) aus. Bei größeren Beträgen müssen Sie zusätzlich einen Einkommensnachweis vorlegen.

Macht eine Restschuldversicherung Sinn?

Sie können einen Konsumentenkredit mit einer Restschuldversicherung kombinieren. Diese Versicherungen werden durch Versicherer angeboten und direkt mit dem Kredit abgeschlossen.

Die Banken vermitteln diese Versicherungsverträge dabei. Es kann sich um Einzel- oder Gruppenversicherungen handeln. Ist letzteres der Fall, sind Sie nicht Versicherungsnehmer, sondern versicherte Person.

Laut Bankenfachverband schließt rund ein Viertel der Kreditnehmer in Deutschland eine solche Versicherung ab. I

m Jahr 2019 waren es 23 %, in den Jahren davor zwischen 24 % und 32 %. Die genauen Prozentzahlen sind in der Abbildung unten zu sehen.

23% aller Kunden schließen eine Restschuldversicherung ab. Übersicht zeitlicher Verlauf von 2010 bis 2019
23% aller Kunden schließen eine Restschuldversicherung ab. Übersicht zeitlicher Verlauf von 2010 bis 2019
Quelle: Bankenfachverband Marktstudie

Restschuldversicherungen werden der Studie des Bankfachverbands zufolge umso häufiger abgeschlossen, je größer die Kreditsumme ist.

Bei Krediten jenseits von 40.000 Euro schlossen demnach 39 % der Kreditnehmer eine solche Police ab. Bei Darlehen unter 2500 Euro waren es lediglich 10 %.

Übersicht über den Anteil von Restschuldversicherungen, abhängig von der Kredithöhe.
Übersicht über den Anteil von Restschuldversicherungen, abhängig von der Kredithöhe.
Quelle: Bankenfachverband Marktstudie

Nicht jede Restschuldversicherung sichert jedes Risiko ab. Versicherbaren Risiken sind grundsätzlich Arbeitsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit, Tod und Scheidung.

Die Abbildung unten ist der Studie des Bankfachverbandes entnommen und zeigt, welche Risiken abgesichert wurden. Am häufigsten schlossen Versicherungsnehmer eine Police für den Todesfall ab. In diesem Fall zahlt die Versicherung den Restsaldo und entlastet dadurch die Angehörigen.

Am häufigsten wird bei einer Restschuldversicherung der Tod versichert.
Am häufigsten wird bei einer Restschuldversicherung der Tod versichert.
Quelle: Bankenfachverband Marktstudie

Ein Tipp: Speziell für den Todesfall müssen Sie keine Restschuldversicherung abschließen. Es reicht, eine klassische Risikolebensversicherung zu nutzen. Diese ist in der Praxis deutlich günstiger und lässt sich mittlerweile auch am Bildschirm abschließen.

Generell sind Restschuldversicherungen eine eher teure Angelegenheit. Die Summe der Prämien kann die eigentlichen Zinskosten übersteigen.

Damit nicht genug: Die Prämien werden häufig als Einmalprämie erhoben und dem Kreditbetrag zugeschlagen. Deshalb erhöhen sich auch die Finanzierungskosten.

Falls Sie eine Restschuldversicherung abschließen, sollten Sie auf einige Details in den Versicherungsbedingungen achten.

Wichtig ist eine kurze Kündigungsfrist. Diese ist jedoch nur etwas wert, wenn Sie den wesentlichen Teil der Prämie zurückerstattet bekommen. Einige Policen sehen im Kündigungsfall hohe Abzüge vor.

Ist ein Konsumentenkredit zweckgebunden?

Konsumentenkredite sind in aller Regel nicht zweckgebunden. Banken fragen im Antrag zwar nach Ihrem Vorhaben. Sie können zum Beispiel Umschuldungen, die Anschaffung von Möbeln etc. als Verwendungszweck auswählen.

Einmal ausgezahlt, steht Ihnen der Kredit jedoch zur freien Verfügung. Sie müssen keine Nachweise über die Verwendung einreichen.

Eine Ausnahme bilden hier Autokredite mit Sicherungsübereignung (echte Autokredite). Hier zahlt Ihnen die Bank das Darlehen aus.

Gleichzeitig wird vereinbart, dass Sie im Nachgang der Auszahlung die Verwendung nachweisen und das finanzierte Fahrzeug als Sicherheit übereignen. Dazu schicken Sie den Kaufvertrag, ein Sicherungsübereignungsformular und die ZB II an die Bank.

Kann man einen Kredit in einen neuen Kredit umschulden?

Die Umschuldung laufender Kredite mit neuen Darlehen ist möglich – und lohnt sich meistens. Mit einer Umschuldung lassen sich grundsätzlich drei Ziele erreichen.

Sie können die Laufzeit verkürzen, die Kreditrate senken oder eine zusätzliche Auszahlung generieren.

Es gilt: Je größer die Zinsdifferenz zwischen neuem und altem Darlehen, desto größer ist das Potenzial einer Umschuldung.

Umschulden und Laufzeit verkürzen

Die Ausgangsposition: Sie tilgen einen Kredit mit einer aktuellen Restschuld in Höhe von 30.000 Euro.

Die Restlaufzeit beträgt 48 Monate, der Zinssatz 7 % effektiv. Die Ausgangsdaten:

  • Monatsrate: 715,40 Euro
  • Zinskosten bis zur Fälligkeit: 4339,12 Euro
Monatliche Belastung bei einem Kreditbeispiel von 30.000 Euro mit 48 Monaten Laufzeit.
Monatliche Belastung bei einem Kreditbeispiel von 30.000 Euro mit 48 Monaten Laufzeit.
Quelle: Zinsen-Berechnen.de

Nun führen Sie einen Kreditvergleich durch. Sie stellen fest, dass sie einen Kredit über 30.000 Euro zu einem deutlich günstigeren Effektivzins in Höhe von 4,0 % erhalten können. Sie entscheiden sich deshalb für eine Umschuldung.

Ihre Bank verlangt für die vorzeitige Kündigung des bisherigen Kredits eine Vorfälligkeitsentschädigung.

Diese beträgt 1,0 % des Restsaldos und somit 300 Euro. Zur Umschuldung benötigen Sie somit 30.300 Euro (Summe aus Restsaldo und Vorfälligkeitsentschädigung).

Sie nehmen Kredit über 30.300 Euro zu 4,0 % effektiv auf. Die Monatsrate belassen Sie bei 715,40 Euro konstant.

Das Ergebnis: Die Laufzeit verkürzt sich rechnerisch auf 45,67 Monate. Sie sparen somit 2,33 Monatsraten. Der Aufwand für die Zinsen reduziert sich 2371,16 Euro.

Bei 4 statt 7% Zinsen sparen Sie 2.371,16 Euro an Zinsen.
Bei 4 statt 7% Zinsen sparen Sie 2.371,16 Euro an Zinsen.
Quelle: Zinsen-berechnen.de

Umschulden und Kreditrate senken

Genauso können Sie mit einer Umschuldung auch die laufende Rate senken. Sie halten die Laufzeit konstant und erzielen durch die Zinseinsparung eine Entlastung bei der monatlichen Rate.

Im obigen Beispiel können Sie 30.300 Euro zu 4 % effektiv bei 48 Monaten Laufzeit mit einer monatlichen Rate in Höhe von 683,18 Euro finanzieren. Die Zinskosten reduzieren sich auf 2492,46 Euro.

Umschulden und zusätzliche Auszahlung erhalten

Sie können auch umschulden und dabei sowohl die Laufzeit als auch die Monatsrate konstant halten. Durch die niedrigen Zinssätze können Sie einen höheren Kreditbetrag finanzieren.

Sie erhalten eine zusätzliche Auszahlung. Im konkreten Beispiel können Sie mit der Monatsrate in Höhe von 715,40 Euro bei 48 Monaten Laufzeit genau 31.729,18 Euro finanzieren.

Abzüglich der für die Umschuldung benötigten 30.300 Euro entspricht dies einer zusätzlichen Auszahlung in Höhe von 1429,18 Euro.

Konsumentenkredite von ausgewählten Banken

Welche Konsumentenkredite bieten Banken konkret an? Wir haben uns die Angebote von sieben Kreditinstituten genau angesehen. Die wichtigsten Eckdaten zu den Krediten finden Sie hier.

Targobank

  • Laufzeiten: 12-96 Monate
  • Kreditbeträge: 1.500-96.000
  • Effektivzinssätze: 1,75 % bis 8,95 %, 2/3 Zinssatz: 3,45 % (13.500  Euro, 72 Monate)
  • Website Bank: www.targobank.de

Sparkasse

  • Laufzeiten: 12-120 Monate
  • Kreditbeträge: 1.000-80.000 Euro
  • Effektivzinssätze: 3,99 % bis 8,99 %, 2/3 Zinssatz: 8,99 % (11.000 Euro, 72 Monate Laufzeit)
  • Website Bank: www.sparkasse.de

Commerzbank

  • Laufzeiten: 6-96 Monate
  • Kreditbeträge: 1.500-80.000 Euro
  • Effektivzinssätze: Ab 1,75 %, 2/3 Zinssatz: 2,95 % (10.000 Euro, 60 Monate)
  • Website Bank: www.commerzbank.de

Postbank

  • Laufzeiten: 12-96 Monate
  • Kreditbeträge: 3.000-50.000 Euro
  • Effektivzinssätze: 1,75 % bis 6,99 %
  • Website Bank: www.postbank.de

Volksbank

  • Laufzeiten: 12-84 Monate
  • Kreditbeträge: 1.000-75.000 Euro
  • Effektivzinssätze: 4,99 % bis 10,99 %
  • Website Bank: www.easycredit.de

Deutsche Bank

  • Laufzeiten: 12-84 Monate
  • Kreditbeträge: 1.000-75.000 Euro
  • Effektivzinssätze: 3,49 % bis 7,49 %
  • Website Bank: www.deutsche-bank.de

ING (früher ING DiBa)

  • Laufzeiten: 12-96 Monate
  • Kreditbeträge: 1.000-75.000 Euro
  • Effektivzinssätze: 3,49 % bis 3,99 %
  • Website Bank: www.ing.de

Eine detaillierte Übersicht über mehr als 60 Banken und Anbietern haben wir Ihnen in unserem Kreditvergleich zusammengestellt. Dort finden Sie 64 Prüfkriterien zu jedem Anbieter. Bei Bedarf können Sie auch direkt 2 Angebote vergleichen.

Zinssatz der Bundesbank für Konsumentenkredite

Die Deutsche Bundesbank veröffentlicht mit ihrer MFI Zinsstatistik regelmäßig detaillierte Angaben zu den Entwicklungen im deutschen Kreditgeschäft.

Die Statistik erscheint monatlich und bezieht sich auf Zinssätze und Volumina für das Neugeschäft der deutschen Banken. Neben Immobilienkrediten werden dabei auch Konsumentenkredite an Privathaushalte erfasst.

Die ausgereichten Kredite werden nach Laufzeiten unterteilt. Die Bundesbank macht für jeden Laufzeitbereich Angaben zum durchschnittlichen Zinssatz.

So erfährt der Leser der MFI Zinsstatistik zum Beispiel, dass im Januar 2019 Kredite in Höhe von 3,696 Milliarden Euro im Laufzeitbereich von 1-5 Jahren vergeben wurde. Der durchschnittliche Effektivzinssatz belief sich dabei auf 4, 53 %.

Im Laufzeitbereich von fünf und mehr Jahren wurden 5,745 Milliarden Euro Volumen ausgereicht. Der durchschnittliche Zinssatz belief sich auf 6,72 %.

Übersicht der Deutschen Bundesbank über Zinssätze und Volumina von Konsumentenkrediten an private Haushalte 2017 bis 2019
Übersicht der Deutschen Bundesbank über Zinssätze und Volumina von Konsumentenkrediten an private Haushalte 2017 bis 2019
Quelle: bundesbank.de

Wie stark sind die Kreditzinsen tatsächlich gesunken?

Die Statistik der Bundesbank enthüllt ein weiteres Detail. In den vergangenen Jahren berichten Medien einhellig, die Zinsen für Konsumentenkredite seien sehr stark gesunken. Die MFI Zinsstatistik bestätigt dies in der Tendenz, jedoch nicht im Ausmaß.

Tatsächlich belief sich der durchschnittliche Effektivzins für Ratenkredite mit mehr als fünf Jahren anfänglicher Zinsbindung im Januar 2011 auf 9,09 %. Im Januar 2019 waren es 6,72 %.

Die Zinsen sind somit spürbar gesunken – aber nicht so stark, wie Sie es vielleicht angenommen haben.

Für die Diskrepanz zwischen Ihrer Wahrnehmung und der tatsächlichen, breit gemessenen Zinsentwicklung gibt es einen Grund. In der Werbung sehen Sie den Teil des Kreditmarktes, der einer hohen Wettbewerbsintensität ausgesetzt ist.

Dies betrifft zum Beispiel die bekannten Vergleichsportale und konkurrierende Direktbanken. Dies ist jedoch nur ein Teil des Gesamtmarktes. Ein Großteil der Kreditnehmer sucht noch immer ganz automatisch und unreflektiert die Hausbank auf.

Diese belohnt die Treue des Kunden jedoch nicht mit einem günstigeren Zinssatz. Ganz im Gegenteil: Da der Kunde als „sicherer Abschluss“ gilt, fällt der Zinssatz deutlich höher aus als notwendig.

Diese Zinssätze hat die Bundesbank laut MFI Zinsstatistik jeweils im Januar eines Jahres für das Neugeschäft festgestellt (Laufzeit: fünf Jahre und mehr):

  • 2011:9,09 %
  • 2012:9,00 %
  • 2013:8,43 %
  • 2014:8,22 %
  • 2015:7,52 %
  • 2016:7,41 %
  • 2017:6,97 %
  • 2018:6,96 %
  • 2019:6,72 %

Mit einer guten Bonität erhalten Sie Kredite für einen ca. halb so hohen Zinssatz wie er im Durchschnitt laut Bundesbank gilt. Ein Vergleich lohnt sich deshalb!

Konsumetenkredit berechnen

Die meisten Konsumentenkredite sind als Annuitätendarlehen gestaltet. Bei diesen Krediten zahlen Sie eine monatlich gleich hohe Rate. In der Rate sind Zins und Tilgung bereits enthalten.

Annuitätendarlehen weisen eine ganz bestimmte Eigenschaft auf. Mit jeder Rate sinkt der Zinsanteil an der Annuität. Gleichzeitig steigt der Tilgungsanteil in exakt demselben Umfang an.

Wie berechnet sich ein Ratenkredit? Dazu haben wir ein Fallbeispiel herangezogen. Es geht um einen Nettodarlehensbetrag in Höhe von 20.000 Euro.

Dieser wird zu einem Effektivzins in Höhe von 4 % für 84 Monate ausgeliehen. Die Eingaben in die Maske eines Kreditrechners sind in der Abbildung unten zu sehen.

Unter den Angaben erscheint das Ergebnis. Die Monatsrate beträgt 272,72 Euro. Multipliziert mit 84 ergibt sich daraus ein Gesamtaufwand in Höhe von 22.908,33 Euro.

Abzüglich des Nettokreditbetrags ergibt sich daraus eine Zinsbelastung in Höhe von 2908,33 Euro.

Mit diesen Tool können Sie einen Konsumentenkredit ganz einfach berechnen.
Mit diesen Tool können Sie einen Konsumentenkredit ganz einfach berechnen.
Quelle: Zinsen-berechnen.de

Die Abbildung unten zeigt den Tilgungsplan des Kredits. Mit jeder geleisteten Monatsrate sinkt die Restschuld. Da mit jeder Rate der Tilgungsanteil an der Annuität steigt, sinkt die Restschuld im Zeitverlauf immer stärker.

Ein Tipp: Wenn Sie einen Kredit aufnehmen, schickt Ihnen die Bank in der Regel einen Tilgungsplan mit den Unterlagen. Anhand der Unterlagen können Sie jederzeit während der Tilgung feststellen, wie hoch die Restschuld ihres Darlehens gerade ist.

Falls Sie Ihren Kredit umschulden möchten, können Sie diese Restschuld als Ausgangspunkt und Berechnungsgrundlage heranziehen.

Tilgungsplan über Zins und Tilgung für 20.000 Euro Kreditbeispiel.
Tilgungsplan über Zins und Tilgung für 20.000 Euro Kreditbeispiel.
Quelle: Zinsen-berechnen.de

Ein Tipp: Beachten Sie den Zusammenhang zwischen den Zinskosten und der Laufzeit. Wenn Sie den obigen Kredit bei ansonsten gleichen Bedingungen in 60 Monaten tilgen, ergibt sich folgendes Bild:

  • Nettodarlehensbetrag: 20.000 Euro
  • Effektivzins: 4,0 %
  • Laufzeit: 60 Monate
  • Monatsrate: 367,69 Euro
  • Gesamtaufwand: 22.061,12 Euro
  • Zinskosten: 2061,12 Euro
Beispiel mit 60 Monate Laufzeit statt 84 Monate Laufzeit.
Beispiel mit 60 Monate Laufzeit statt 84 Monate Laufzeit.
Quelle: Zinsen-berechnen.de

Für eine um knapp 100 Euro erhöhte Rate senken Sie somit ihre Zinskosten um ca. 850 Euro. Dieses Beispiel verdeutlicht, dass es sich lohnt, verschiedene Laufzeiten durchzurechnen.

Zusammenfassung und Fazit

Konsumentenkredite dienen zur Finanzierung beliebiger Vorhaben. Ein erheblicher Teil der in Deutschland aufgenommenen Kredite dient zur Fahrzeugfinanzierung. Auch der Kauf von Möbeln oder Elektronik, eine Reise oder die Umschuldung bestehender Kredite sind häufige Anlässe.

Marktüblich sind in Deutschland Ratenkredite bis maximal 120.000 Euro (zumeist deutlich weniger). Als Sicherheit dient primär ihr regelmäßiges Einkommen.

Die Zinsen für Konsumentenkredite sind aktuell sehr günstig. Dies liegt an der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Die Unterschiede am Markt sind jedoch groß.

Wenn Sie zuverlässig einen günstigen Kredit finden und diesen unkompliziert beantragen möchten, sollten Sie einen qualifizierten Kreditvergleich durchführen.

Häufige Fragen – FAQ

Wo kann ich Konsumentenkredite vergleichen?

Für den Vergleich von Konsumentenkrediten gibt es mehrere Anlaufstellen. Sie können in Eigenregie verschiedene Banken nacheinander konsultieren und dort Anträge stellen.

Dies ist allerdings recht zeitaufwendig. Deshalb bieten sich Kreditvergleichsportale an.
Dort können Sie mit wenigen Daten und innerhalb von Minuten die Kreditangebote dutzender Kreditinstitute vergleichen.
Direkt über das Vergleichsportal können Sie dann auch einen Antrag stellen. Unter Kreditvergleich haben wir unter anderem alle Kreditportale getestet.

Wie viel Zinsen muss ich zahlen?

Die Höhe des Zinssatzes hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören die Laufzeit (je länger, desto mehr), ihre Bonität (je schlechter, desto höher der Zinssatz) und die jeweilige Bank.

Im Durchschnitt verlangen Banken für Kredite mit fünf und mehr Jahren Laufzeit ca. 6,5 % Zinsen. Es geht jedoch deutlich günstiger.

Vor allem mit guter Bonität erhalten Sie Zinssätze von 3 % und weniger. Ein Vergleich lohnt sich deshalb in jedem Fall.

Was ist eine Ballonfinanzierung?

Ballonfinanzierungen werden vor allem bei der Anschaffung von Fahrzeugen eingesetzt.
Das Grundprinzip: Ein wesentlicher Teil der Tilgung entfällt auf eine endfällige Schlussrate. Dadurch fallen die Raten während der Laufzeit niedriger aus.

Die Schlussrate lösen Sie mit dem Verkauf des Fahrzeugs ab. Die Höhe der Schlussrate orientiert sich somit am zu erwartenden Restwert bei Fälligkeit.
Ballonfinanzierungen ähneln deshalb eher Leasing. Wichtig: Wenn Sie eine Ballonfinanzierung mit einem Ratenkredit vergleichen, müssen Sie den Barwert heranziehen.
Der Zinssatz allein ist nicht aussagekräftig. Weisen eine Ballonfinanzierung und ein Ratenkredit den gleichen Zinssatz auf, ist die Ballonfinanzierung absolut betrachtet teurer. Dies liegt an der längeren Duration.

Was ist ein Rahmenkredit?

Rahmenkredite werden auch als revolvierende Kreditrahmen bezeichnet. Einmal eingeräumt, können Sie auf den Kreditrahmen jederzeit zugreifen.
Es gibt keine festgelegte Tilgung, sondern lediglich eine monatliche Mindestrate. Diese wird häufig als Prozentsatz des Kreditrahmens oder des in Anspruch genommenen Saldos definiert.
Sobald Sie eine Zahlung zugunsten des Kreditkontos geleistet haben, steht der eingezahlte Betrag wieder als Kreditrahmen zur Verfügung („revolvierend“).
Rahmenkredite sind sehr flexibel, typischerweise aber auch deutlich teurer als Ratenkredite.

Ist ein Autokredit ein Konsumentenkredit?

Dient ein Fahrzeug privaten Zwecken, ist ein Autokredit auch ein Konsumentenkredit. Daran ändert sich nichts, wenn der Kredit mit dem finanzierten Fahrzeug besichert wird.

Was ist der Unterschied zwischen Konsumkredit und Konsumentenkredit?

Es gibt per definitionem keine Unterscheidung zwischen Konsumkredit und Konsumentenkredit. Die beiden Begriffe werden synonym verwendet.

Was ist der Unterschied zwischen Kredit und Darlehen?

Die beiden Begriffe Kredit und Darlehen werden häufig synonym verwendet.
Streng genommen gibt es jedoch einen Unterschied. Um einen Kredit handelt es sich zum Beispiel auch, wenn Ihnen einen Versandhändler Waren mit 30 Tagen Zahlungsziel übersendet.
Ein Darlehen ist dabei per definitionem sehr viel enger gefasst und bezeichnet die leihweise Überlassung von Geld.

Was versteht man unter einem Dispositionskredit?

Dispositionskredite werden auf Girokonten eingeräumt. Typischerweise orientiert sich die Höhe des Kreditrahmens an der Höhe der regelmäßigen Geldeingänge.

Über den eingeräumten Kredit können Kontoinhaber nach Belieben verfügen. Verfügungen sind im Rahmen der gewöhnlichen Kontoführung (Kontokorrent) möglich.
Der Zugriff auf den Dispokredit erfolgt nach Einräumung somit gegebenenfalls automatisch, wenn Belastungen durch Überweisungen, Lastschriften, Barauszahlungen, Kartenauszahlungen etc. erfolgen.

Für Dispositionskredite gibt es keine festgelegte Tilgung. Die Tilgung erfolgt vielmehr mit den regelmäßigen Geldeingängen. Die Zinssätze von Dispokrediten sind typischerweise recht hoch.

Wohin sollte ich mich wegen eines Konsumentenkredits am besten wenden?

Bevor Sie einen Konsumentenkredit aufnehmen, sollten Sie Angebote möglichst vieler Banken vergleichen.
Dabei kommt es nicht nur auf den Zinssatz, sondern auch weitere Kriterien an. Zudem sollte der Antrag möglichst schnell und unkompliziert ablaufen.
Eine gute Adresse mit diesen Voraussetzungen ist das Kreditvergleichsportal Smava. An den Kreditvergleich sind zahlreiche Banken angebunden. Bei vielen Anbietern sind volldigitale Anträge möglich, bei denen Sie den Bildschirm nicht verlassen müssen.