Boni-Check

beste Antwort

Ihre Kreditchance

Negativer Eintrag in der Schufa?

In Probezeit oder in Ausbildung?

Kreditsumme:

Nettogehalt:

Gehalt: ändern
negative Schufa: nein
Probezeit/Ausbildung: nein
ändern

Folgende Antwort fanden unsere Leser am hilfreichsten:

Zur Antwort

Diese Anbieter wurden von unseren Lesern empfohlen:

Bürgschaft abgelehnt, aber Mitantragstellerschaft akzeptiert - [GELÖST] - Forum (09/2017 letzte Antwort)

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bürgschaft abgelehnt, aber Mitantragstellerschaft akzeptiert

Einklappen
X
Einklappen

  • Bürgschaft abgelehnt, aber Mitantragstellerschaft akzeptiert

    Antwort der Redaktion


    Empfehlung 1: Ratenkredit
    Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
    Empfehlung 3: Kurzzeitkredit
    Empfehlung 4: Kredit für Selbständige
    Empfehlung 5: Kreditchance verdoppeln
    Ich wollte bei meiner Kreditaufnahme meine Verlobte als Bürgin angeben. Die Bank hat mir daraufhin geschrieben, dass sie die Bürgschaft nicht akzeptiert, meine Partnerin aber gerne als Mitantragstellerin auftreten dürfe. Wir haben den Kredit inzwischen auch bekommen. Soweit ist alles okay. Dennoch frage ich mich, warum der Bank die gemeinsame Antragstellung lieber war als eine Kreditbürgschaft. Ich dachte bisher, eine Bürgschaft sei für die Kreditinstitute der Königsweg bei der Kreditvergabe. Habt Ihr eine Ahnung, warum die Bank so seltsam entschieden hat?

  • #2
    Eine Bürgschaft ist eine große Verantwortung. Ebenso wie beim Kreditnehmer wird auch beim Bürge das Einkommen überprüft. Es könnte sein, dass das Einkommen Ihrer Verlobten nicht für eine Bürgschaft ausreicht, sehr wohl aber als Mitantragsteller.

    Im letzten Fall werden beide Einkommen, also das von Ihnen und Ihrer Freundin, als Gesamteinkommen angerechnet. Ein Kredit wird deshalb möglich gemacht, weil beide Einkommen zusammengenommen die Kriterien für eine Kreditvergabe erfüllen. Bei einer Bürgschaft wäre das dann nicht der Fall, wenn Ihre Verlobte zu wenig verdient.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

    Kommentar


    • #3
      Es ist möglich das Ihre Verlobte einfach nicht die Voraussetzungen für einen Bürgen erfüllt. Bürgen werden von den Banken noch intensiver geprüft als der Kreditnehmer. Hier können schon kleinste Negativmerkmale oder aber auch ein zu geringes Einkommen ausreichen. Mit der Aufnahme Ihrer Verlobten in den Kreditvertrag als Mitantragstellerin hat sich die Bank trotzdem zusätzliche Kreditsicherheiten verschafft. Auch die Bonität wurde durch Ihre Verlobte verbessert. Ohne weitere Vereinbarung haften Sie und Ihre Verlobte nach § 421 BGB als Gesamtschuldner.

      Kommentar


      • #4
        Wenn mehrere Personen einen Kreditantrag stellen, dann haften die Antragsteller alle gemeinsam und uneingeschränkt für den Kredit. Der Vorteil dieses Verfahrens liegt ganz klar bei der Bank. Sie kann sich bei einem Zahlungsausfall aussuchen, wen von den Antragstellern sie klagt. Sie kann auch alle gemeinsam klagen. Bei der Bürgschaft muss sie erst den Antragsteller klagen. Nur wenn der Antragsteller nicht bezahlen kann, kann die Bank vom Bürgen das Geld verlangen.

        Kommentar


        • #5
          Bei einem Kreditantrag kann es neben dem Hautpantragsteller auch noch Mitantragsteller geben. Die Unterscheidung hat nur formelle Gründe. Wenn es um die Haftung geht, sind Haupt- und Mitantragsteller gleichgestellt. Das bringt der Bank den großen Vorteil, dass sie es sich aussuchen kann, von wem sie den Kredit zurückfordern möchte. Haupt- und Mitantragsteller haften beide mit ihrem Vermögen für die gesamte Kreditschuld.

          Bei der Bürgschaft haftet auch der Bürge mit seinem Vermögen für den gesamten Kredit, doch das Verfahren ist für die Bank langwieriger und teurer. Denn zuerst muss die Bank den Kreditnehmer klagen. Erst wenn im Gerichtsverfahren gekärt wird, dass der Schuldner nicht bezahlen kann, kann die Bank den Bürgen belangen.

          Kommentar


          • #6
            Eine Entscheidung, wie sie Deine Bank getroffen hat, kommt gar nicht so selten vor. Deine Verlobte ist die Mitantragstellerin und deshalb in gleichem Maße wie Du für die Zahlung der Kreditraten verantwortlich. Wäre sie Deine Bürgin gewesen, müsstest Du den Kredit allein tilgen und Deine Verlorbte würde nur zur Verantwortung gezogen, wenn Du das nicht mehr kannst. Aufgrund der Tatsache, dass es zwei gleichberechtigte Kreditnehmer gibt, hat die Bank auch eine höhere Sicherheit. Dies ist der Grund, warum sie so entschieden hat. Die höhere Sicherheit ist dadurch begründet, das es nicht nur ein, sondern zwei Einkommen gibt.

            Viele Banken akzeptieren sowohl eine Bürgschaft als auch eine Mitantragstellung als Kreditsicherheit. Da Ihr als Paar zusammen lebt und sicher auch einige Anschaffungen gemeinsam tätigen möchtet, liegt es nahe, dass Ihr den Kreditantrag gemeinsam stellt. Dies sieht auch die Bank so. In vielen anderen Fällen werden ähnliche Entscheidungen getroffen. Eine Bürgschaft ist eher etwas für den Fall, dass eine Person allein Geld benötigt, ihre Bonität aber nicht ausreicht.

            Kommentar


            • Das Adminteam des Forums kann folgende Anbieter bedenkenlos empfehlen:
              • smava (für alle Kredite, ausgenommen Immobilien)
              • maxda (für Kredite ohne Schufa)
              • vexcash (für Kurzzeitkredite)

              Bürgschaft abgelehnt, aber Mitantragstellerschaft akzeptiert


              Bewertung
              Bewertet:
              Bürgschaft abgelehnt, aber Mitantragstellerschaft akzeptiert
              Bewertung des Fragestellers:


              >> Zum Profil des Fragesteller

              Lädt...
              X