Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hilfe, Weihnachten steht vor der Tür

Einklappen

Mobile Add

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe, Weihnachten steht vor der Tür

    Tipp der Redaktion


    Empfehlung 1: Ratenkredit
    Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
    Empfehlung 3: Kurzzeitkredit
    Empfehlung 4: Kredit für Selbständige
    Empfehlung 5: Kreditchance verdoppeln
    Mit Erschrecken musste ich feststellen, dass Weihnachten schon wieder heftig an die Tür klopft. Die Wünsche der Kinder sind wie in jedem Jahr hoch und wie ebenfalls in jedem Jahr habe ich es versäumt, über das Jahr hinweg den einen oder anderen Euro zur Seite zu legen, um die Wünsche erfüllen zu können. Somit ist die Kasse recht leer. Mein Einkommen ist eher bescheiden (1.200 Euro). Meint Ihr, dass ich mir da irgendwo Geld leihen kann? Und was haltet ihr von den Finanzierungen bei den Händlern? Taugen die was?
    Vielen Dank für eure Antworten.

  • #2
    Hallo,

    erst mal eine wichtige Frage: Bist Du alleine mit Deinen Kindern oder gibt es einen Partner der auch Geld verdient? Wenn Du alleine bist, dann wirst Du wahrscheinlich nur dann Finanzierungen in Anspruch nehmen können, wenn Du bei Händlern kaufst und dort eine Ratenzahlung vereinbarst. Dafür dürfte Dein Einkommen nämlich reichen. Für einen richtigen Ratenkredit mit Kindern (ich gehe davon aus, dass es mehrere sind) reicht Dein Geld leider nicht aus. Die Banken schauen nach dem Pfändungsfreibetrag. Und mit dem Einkommen liegst Du darunter. Daher wirst Du auch keinen Ratenkredit bekommen, wenn Du alleine bist.

    Hast Du aber einen Partner, der auch Geld verdient, dann könnt ihr den Kredit gemeinsam aufnehmen. Denn ich gehe davon aus, dass Euer Einkommen so hoch ist, dass es dann reicht. Bei einem Ratenkredit musst Du der Bank nicht sagen, wofür das Geld sein soll. Außerdem kannst Du auswählen, wo Du den Kredit aufnehmen willst. Schau mal hier im Internet. Die Online Banken sind meist besser als die Banken vor Ort, weil sie preiswerte Kredite anbieten und auch eine leichte Aufnahme bereithalten.

    Kommentar


    • #3
      Wenn Sie von Ihrer Hausbank oder von einer Onlinebank keinen Kredit erhalten, können Sie sich mit Ihrem Einkommen von 1.200 Euro an eine Kreditvermittlung oder an einen Kreditmarktplatz wenden. Es wäre von Vorteil wenn Ihre Schufa-Auskunft keine oder nur sehr wenige Negativmerkmale aufweist. Bevor Sie aber einen Kredit beantragen können, müssen Sie erst einmal Ihren Finanzbedarf ermitteln. Rechnen Sie einfach einmal aus, wie viel Geld Sie für alle Geschenke benötigen würden. Steht die Summe fest können Sie verschiedene Kreditvermittlungen miteinander vergleichen. Gleiches gilt für die Kreditmarktplätze. Auch bei diesen Finanzdienstleistern lohnt sich ein Vergleich, da die Zinssätze etwas höher sind. Wenn Sie Geschenke bei verschiedenen Versand- oder Großhändlern auf Ratenzahlung kaufen möchten, müssen Sie auch mehrere Kredite aufnehmen. Dadurch müssen Sie ihre finanzielle Lage für die nächsten Jahre genau im Blick haben, da Sie über den gesamten Finanzierungszeitraum gleich mehrere Kredite bedienen müssen. Die Zinssätze für Warenkredite sind außerdem bei den meisten Händlern viel höher als die Kreditzinsen bei Banken.

      Kommentar


      • #4
        Mit 1.200 Euro bekommen Sie schon einen Kredit, wenn Ihre Bonität gut ist. Ob das für diesen Zweck aber sinnvoll ist, sei dahingestellt. Gehen wir einmal davon aus, dass Ihre Bonität noch nicht gelitten hat. Dann könnten Sie bei jeder Bank wegen eines Kredites nachfragen.

        Was verstehen Sie unter Händlerangebote? Wenn Sie damit meinen, dass Sie dort einen Ratenzahlungsvertrag machen wollen, dann spricht nichts dagegen. Allerdings würde ich nicht zu viele Löcher aufreißen sondern sehen, dass ich alles in einem Geschäft bekommen und so einen Ratenvertrag für alle Artikel eingehen kann.

        Wenn Sie lieber unabhängig bleiben wollen, dann hilft nur der Kredit über eine Bank weiter. Alternativ könnten Sie auch den Dispo auf dem Girokonto nutzen, was aber sehr teuer werden kann. Das hängt freilich von der benötigten Summe ab.

        Ich würde mir grundsätzlich überlegen, ob ein Kredit für Weihnachtsgeschenke unbedingt notwendig ist. Irgendwann kommen Sie in eine Situation, wo Sie einen Kredit dringender brauchen, zum Beispiel wenn die Waschmaschine oder der Fernseher kaputt gehen. Dann noch ein Darlehen zu bekommen, ist schwieriger.

        Ein Kredit wird immer der Schufa gemeldet. Sollten Sie also zu einem späteren Zeitpunkt tatsächlich einen weiteren Kredit benötigen, dann kann dies zu einer Ablehnung führen mit dem Hinweis, dass bereits einer zu zahlen ist. Alternativ könnte Sie zwar umschulden, aber Schulden steigen und steigen, bis die Situation eines Tages ausweglos wird. Ich würde mir das an Ihrer Stelle gut überlegen.

        Kommentar


        • #5
          Wenn Deine Kinder Spielsachen oder Kleidung sich wünschen, kannst Du durchaus bei einem Versandhaus einkaufen. Hier werden Ratenzahlungen angeboten, ohne das Deine Schufa geprüft wird. Dir wird bei der Eingabe gleich gesagt, wie hoch die Gesamtsumme sein wird und Du kannst selber bestimmen, wie viele Raten Du haben möchtest.

          Wenn Ihr ein geregeltes Einkommen habt oder zumindest einer von Euch, könntet ihr auch bei der Bank einen Kleinkredit bekommen. Das ist aber wesentlich aufwändiger, weil die Schufa und die Einkünfte geprüft werden. Das kann nicht nur länger dauern, sondern kann bei schlechten Einkünften auch zu einer Ablehnung kommen. Diese Ablehnung würde in der Schufa erscheinen und wirkt sich auf spätere Kredite negativ aus.

          Kommentar


          • #6
            Die Finanzierungen bei den Händlern taugen was, ist nur die Frage, wie viel Du Dir leisten kannst. Auch wenn Du eine Finanzierung bei einem Händler in Anspruch nimmst, werden Zinsen auf den Betrag gelegt wie bei einem Bankkredit. Du musst Dir also genau ausrechnen, ob Du Dir die Raten, die jeden Monat auf Dich zukommen, am Ende auch leisten kannst. Eine solche Finanzierung bedeutet wie bei einem normalen Kredit immer Schulden.

            Kommentar


            • #7
              Alle Jahre wieder wundern wir uns, wie schnell Weihnachten vor der Tür steht und wie leer der Geldbeutel ist. Die Angebote der Händler bezüglich einer Finanzierung sind nicht schlecht. Achte nur darauf, dass die Zinsen nicht so hoch sind. Besonders Versandhäuser schlagen da gerne einmal ordentlich zu. Du kannst aber auch einen einfachen Ratenkredit aufnehmen. Da bist Du nicht an die Verwendung gebunden und kannst das Geld so einsetzen, wie es Dir gefällt.
              Im besten Falle schaust Du schnell nach passenden Angeboten. Denn die Schnäppchenjagd hat bereits begonnen und bis Weihnachten ist nicht mehr viel Zeit.
              P.S.: Versuche einfach, im Vorfeld ein wenig zu vergleichen. Im Internet lassen sich sehr gute Finanzierungsangebote finden. Mit Sicherheit auch für Dich.

              Kommentar


              • #8
                Diese Frage bewegt mich! Gerade für Kinder ist das Weihnachtsfest mit all seinem Glitzern, seiner Stimmung und auch ein bisschen Schulferien schon etwas Besonderes. Deshalb ist es schade, wenn zu wenig Geld für die Weihnachtsgeschenke zur Verfügung steht. Auf alle Fälle sollten Sie versuchen einen Kredit zu bekommen, um sich und der Familie Wünsche erfüllen zu können.

                Die Kreditbeantragung kostet bei seriösen Banken und Finanzierungspartnern gar nichts, wenn der Kredit nicht ausgezahlt wird. deshalb geht hier wirklich: Ausprobieren kann nicht schaden. Viele Kreditgeber schätzen es, wenn die Kreditnehmer arbeiten gehen und damit auf eine selbst erwirtschaftete Einnahmenquelle zugreifen können. Damit ist Ihre Bonität schon besser als bei denjenigen, die so gar nichts tun. Wenn ich das so offen ansprechen darf.

                Bei dem Kreditantrag würde ich dann nicht nur die Kopie des aktuellen Lohnzettels bzw. Einkommensnachweises angeben bzw. einsenden, sondern den Kreditgeber auch über das Positivmerkmal weiterer Einnahmen informieren. Denken Sie dabei auch an den Kindergeldbescheid, der ja zusätzliche - stabile - Einnahmen enthält.

                Bei diversen Aktionsfinanzierungen von Einzelhändlern bin ich allerdings skeptisch. Mir kommt da sofort einer der sehr heftig werbenden Elektronikmärkte in den Sinn: Manchmal sind die Produkte dort wesentlich teurer als beim Händler um die Ecke. Zudem auch von Stadt zu Stadt und Filiale zu Filiale unterschiedlich. Als Kunde teilen Sie da die Aufmerksamkeit zwischen Aussuchen eines passenden Geschenks, Finanzierung und Preisvergleich. Dann lieber die Finanzierung und den Kauf trennen. Grundsätzlich taugt die Händlerfinanzierung etwas, Sie müssten aber die Preisdifferenz zu den Kosten hinzurechnen. So ist manche 0 %-Finanzierung in Wahrheit nicht mehr das günstigste Angebot.

                Kommentar


                • #9
                  Wenn Du Dich für eine nicht zu kurze Laufzeit und damit für niedrige Monatsraten entscheidest, findest Du mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Bank, bei der Du einen Ratenkredit für die Weihnachtsgeschenke aufnehmen kannst. Das Einschränken bei den täglichen Ausgaben fällt während einer Kreditrückzahlung leichter als beim bloßen Sparwunsch, sodass Du die Raten sicherlich pünktlich begleichen wirst.

                  Die Händlerfinanzierung ist grundsätzlich sinnvoll. Du beantragst die Teilzahlung gleich beim Einkaufen und musst in den meisten Geschäften noch nicht einmal einen Gehaltsnachweis vorlegen. Auch der Zinssatz ist bei der Ratenfinanzierung am Einkaufsort meistens gut, oftmals wird Dir der Ratenkauf sogar ohne Zinszuschlag angeboten. Achte aber nicht nur auf die einfache und günstige Finanzierung, sondern vergleiche auch die Warenpreise in mehreren Geschäften. Nicht selten verkaufen Händler, die ihren Kunden keine Finanzierungsmöglichkeit anbieten, die Waren zu einem deutlich niedrigeren Preis als ihre Mitbewerber mit Teilzahlungsangeboten. Verliere nicht den Überblick über Deine finanziellen Verpflichtungen, wenn Du in unterschiedlichen Geschäften einkaufst und dort jeweils eine Teilzahlungsvereinbarung unterschreibst.

                  Einen Haken hat die Händlerfinanzierung gegenüber der Bankkreditaufnahme noch: Nur wenige Händler akzeptieren mehrjährige Laufzeiten, vielmehr ist die Anzahl der möglichen Raten oftmals auf sechs bis zwölf begrenzt. Somit entsteht zwangsläufig eine höhere monatliche Belastung als bei der Aufnahme eines Bankdarlehens mit langer Kreditlaufzeit.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also ob Händler oder Bank ist meiner Meinung nach einerlei. Denn auch die Händler arbeiten bei der Finanzierung mit Banken zusammen. Ob es bei einem Händler leichter ist, eine Finanzierung für Weihnachtsgeschenke zu bekommen, bezweifle ich. Denn die Bank will ihr Geld ja wieder zurückbekommen, samt Zinsen.

                    Die Höhe deines Einkommens alleine sagt noch nicht aus, ob du einen Kredit bekommst. Du musst mit dem Einkommen ja auch diene laufenden Kosten wie Miete, Strom, Wasser, Lebensmittel usw. bezahlen. Nur was dir nach Abzug aller Kosten übrigbleibt, kannst du für die Rückzahlung deines Kredits verwenden. So rechnet auch die Bank. Ein Minikredit sollte aber möglich sein. Aber frag doch mal bei der Bank nach. Die können dir das ganz genau erklären.

                    Kommentar


                    • #11
                      Je nachdem wie viel Geld Du ausgeben möchtest, würde ein Kleinkredit reichen. Dazu musst Du Dir aber ausrechnen, ob Du noch genügend Geld im Monat zur Verfügung hast, um die Raten von mindestens 100 Euro Dir leisten zu können. Du kannst, wenn es sich um Spielzeug oder andere Sachen handelt auch bei einem Onlinehändlern die Weihnachtsgeschenke finanzieren lassen.

                      Hier sind aber die Zinsen oft recht hoch, sodass Du gucken musst, ob das in Deinem finanziellen Rahmen passt. Die Händler bieten Dir verschiedene Laufzeiten an zu einem festen Zinssatz. Auf den Seiten der Händler kannst Du es Dir ausrechnen lassen, ohne die Ware schon zu kaufen. So kannst Du sehen, ob ein Kredit der Bank oder eine Finanzierung vom Händler günstiger ist.

                      Um das herauszufinden, kannst Du auch einen Kreditrechner nutzen. Du bist mit deinem Einkommen zwar nicht sehr hoch, aber es ist hoch genug, um zumindest einen Kleinkredit zu erhalten. Mit dem Kreditrechner findest Du so einen passenden Kredit.

                      Kommentar


                      • #12
                        Mit Deinem Einkommen kannst Du einen Kleinkredit aufnehmen, wenn Du den benötigst. Du musst dafür nicht zwingend bei der Hausbank einen Antrag stellen, das geht auch im Internet. Du kannst aber auch eine Finanzierung bei einem Händler machen, was Vorteile mit sich bringt.

                        Wenn Du einen Antrag bei der Bank stellst, dann musst Du immer Dein Einkommen nachweisen. Darüber hinaus wird es etwas dauern, bis der Antrag bewilligt wird. Das liegt zum einen daran, dass Du erst einmal einen Termin brauchst und zum anderen, dass Deine Schufa geprüft wird.

                        Diese Prüfung findet bei einem Händler nicht statt. Wenn Du Online einkaufen möchtest, musst Du nur Deinen Namen und Deine Adresse Preis geben, da die Sachen ja verschickt werden müssen. Es wird aber nicht Dein Einkommen und auch nicht die Schufa geprüft.

                        Bei einem Händler hast Du aber das Problem, dass die Auswahl nicht sehr groß sein wird von Dingen, die Du kaufen kannst. Mit einem Kleinkredit kannst Du bei unterschiedlichen Geschäften einkaufen gehen und die Auswahl ist so groß, dass Du genau das findest, was Deine Kinder haben wollen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Mit Deinem Einkommen kannst Du einen Kleinkredit aufnehmen, wenn Du den benötigst. Du musst dafür nicht zwingend bei der Hausbank einen Antrag stellen, das geht auch im Internet. Du kannst aber auch eine Finanzierung bei einem Händler machen, was Vorteile mit sich bringt.

                          Wenn Du einen Antrag bei der Bank stellst, dann musst Du immer Dein Einkommen nachweisen. Darüber hinaus wird es etwas dauern, bis der Antrag bewilligt wird. Das liegt zum einen daran, dass Du erst einmal einen Termin brauchst und zum anderen, dass Deine Schufa geprüft wird.

                          Diese Prüfung findet bei einem Händler nicht statt. Wenn Du Online einkaufen möchtest, musst Du nur Deinen Namen und Deine Adresse Preis geben, da die Sachen ja verschickt werden müssen. Es wird aber nicht Dein Einkommen und auch nicht die Schufa geprüft.

                          Bei einem Händler hast Du aber das Problem, dass die Auswahl nicht sehr groß sein wird von Dingen, die Du kaufen kannst. Mit einem Kleinkredit kannst Du bei unterschiedlichen Geschäften einkaufen gehen und die Auswahl ist so groß, dass Du genau das findest, was Deine Kinder haben wollen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo,

                            mit mehreren Kindern fällt die Weihnachtszeit den einen oder anderen Elternpaaren natürlich besonders schwer, wenn es um die Erfüllung der Wünsch des Nachwuchses geht. Wie Du bereits richtig erkannt hast, sind Anschaffungen ohne ein entsprechendes finanzielles Polster in der Regel recht schwer zu realisieren.

                            Ob Du mit einem Einkommen von 1.200 Euro "Geld leihen" kannst, lässt sich pauschal leider nicht beantworten. In der erster Linie kommt es auf Deine persönliche Haushaltssituation an. Du solltest also Ausgaben und Einnahmen genau gegenüberstellen, bevor Du Dich mit einer Bank oder einem Einzelhändler etwas näher über Deinen Finanzierungswunsch unterhältst. Darüber hinaus stellt sich die Frage, ob Du einen negativen Schufa-Eintrag besitzt. Ist das der Fall, erschwert sich Dein Vorhaben erheblich. An dieser Stelle würde ich Dir empfehlen, dass Du Dich direkt an einen Händler wendest und nicht den Weg zur Bank meidest, denn dort wirst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit vor diesem Hintergrund eine Absage erhalten.

                            Finanzierungen beim Händler sind grundsätzlich nichts ungewöhnliches. Allerdings fällt das Zinsniveau meist etwas höher aus, was wiederum höheren Kostenaufwand für Dich bedeutet. Du solltest außerdem beachten, dass Weihnachten alle zwölf Monate vor der Tür steht und Du im darauffolgenden Jahr erneut vor einen finanziellen Problem stehen kannst. Daher rate ich Dir, die Laufzeit des Darlehens auf eine Laufzeit von drei bis sechs Monate zu beschränken. Während bei solchen Zeiträumen die Raten natürlich höher ausfallen, reduziert sich zu Deinen Gunsten der veranschlagte Zinssatz.

                            Kommentar


                            • #15
                              Na ja, auch wenn Weihnachten inzwischen vorbei ist, will ich mal auf deine Frage antworten. Schließlich kommt das nächste Fest immer irgendwann um die Ecke. Und darauf sollte man vorbereitet sein.
                              Bei deinem geringen Einkommen ist es natürlich schwer, Geld zu sparen. Das verstehe ich. Noch dazu, wenn du Kinder hast. Da muss viel Geld in die Hand genommen werden, um alle Kosten decken zu können.
                              Wenn du jedoch mehr Geld benötigst und daher einen Kredit aufnehmen willst, wird das mit deinem Einkommen wahrscheinlich schwierig werden. Du musst die Kinder nämlich mit angeben, was den Freibetrag erhöht und dafür sorgt, dass dein Einkommen für eine Kreditaufnahme zu niedrig ist. Du wirst daher höchstwahrscheinlich nur Konsumkredite aufnehmen können. Diese bekommst du direkt bei den Händlern, wo du was kaufst. Ob dir diese Art von Kredit hilft, weiß ich natürlich nicht.
                              Generell würde ich dir aber empfehlen, doch zu versuchen, jeden Monat ein paar Euro zur Seite zu legen. Auch wenn es schwer ist. Aber alleine 50 Euro sorgen dafür, dass sich am Ende des Jahres 600 Euro angesammelt haben. Eine stolze Summe, von der sehr viele schöne Geschenke gekauft werden können.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X