Kredit-Zeit
Sie haben Fragen? Telefon 0800 000 98 07
schliessen kostenfreie Expertenberatung Telefon 0800 000 98 07
Montag-Freitag 08.00 - 20.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr
  • 50.000 + Kreditanträge
  • seit 2011 helfen wir Lesern
Kredit Empfehlungen anonym fragen Profi Tipps WhatsApp Frage
Wie teuer ist eigentlich ein Pilotenschein?
53 Banken im Vergleich jetzt Kreditanfrage stellen
unser Forum: 92.762 hilfreiche Antworten
  • Bestätigungshaken Nur unsere geprüften Fachleute beantworten Ihre Fragen.
  • Bestätigungshaken Kein Spam. Alle externen Links zu Banken werden zur Ihrer Sicherheit nur durch die Redaktion gesetzt.
  • Bestätigungshaken Nur seriöse Angebote werden verlinkt
Jetzt mit
Sofortzusage

Empfehlung
der Redaktion
Echte Kreditangebote aus 20 Banken Finden Sie Ihre Wunschfinanzierung
  • • dauert nur wenige Minuten
  • • Angebot bei Gefallen einfach unterschreiben
  • • Geld in 5 Tagen auf dem Konto (in 92% der Fälle)
Zusammenfassung der Redaktion Wie teuer ist eigentlich ein Pilotenschein?
  • Die Kosten für einen Pilotenschein variieren stark je nach Art des Scheins und der Flugschule, oft liegen sie jedoch im fünfstelligen Bereich.
  • Zur Reduzierung der Kosten können angehende Piloten nach Stipendien oder Förderprogrammen suchen, die von Flugverbänden, Flugschulen oder Luftfahrtorganisationen angeboten werden.
  • Es gibt Kreditanbieter wie Smava, die passende Angebote aus über 20 Banken mit günstigen Zinsen und selbst bei negativer Schufa finden, was bei der Finanzierung der Ausbildung helfen kann.
  • Einige Fluggesellschaften bieten Programme, in denen sie die Ausbildungskosten teilweise oder vollständig übernehmen, im Gegenzug verpflichten sich die Auszubildenden, nach Abschluss für eine bestimmte Zeit bei der Airline zu arbeiten.

Schnelleinstieg: Wofür interessieren Sie sich?

Das Wichtigste in Kürze 56 Banken im Vergleich Kreditantrag

Wie teuer ist eigentlich ein Pilotenschein?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie teuer ist eigentlich ein Pilotenschein?

    Seit Jahren träume ich davon, den Himmel zu erobern und endlich die Freiheit zu spüren, die nur das Fliegen einem bieten kann. Der Gedanke, Pilot zu werden, lässt mich einfach nicht los.

    Doch jedes Mal, wenn ich ernsthaft anfange, mich damit zu beschäftigen, stoße ich auf die enorme finanzielle Hürde – die Kosten für einen Pilotenschein. Also, wie teuer ist ein Pilotenschein wirklich?

    Gibt es Möglichkeiten, die Kosten irgendwie zu reduzieren, ohne auf wichtige Ausbildungsinhalte verzichten zu müssen?

    zur hilfreichsten Antwort ausgewählt
    Wusstest du, dass es Stipendien und Förderprogramme gibt, die speziell für angehende Piloten gedacht sind? Viele Flugschulen und Luftfahrtorganisationen bieten finanzielle Unterstützung an, um talentierte Nachwuchspiloten zu fördern.

    Es lohnt sich, hier gründlich zu recherchieren und sich für entsprechende Programme zu bewerben.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

      Die Kosten für einen Pilotenschein können in der Tat beachtlich sein und sich je nach Flugschule und Standort erheblich unterscheiden. Im Durchschnitt solltest du mit etwa 60.000 bis 100.000 Euro rechnen.

      Dies beinhaltet die Kosten für die theoretische und praktische Ausbildung, Prüfungsgebühren, Lehrmaterialien und manchmal auch die Miete des Flugzeugs. Eine Möglichkeit, Kosten zu sparen, besteht darin, Teil der Ausbildung in Ländern mit niedrigeren Lebenshaltungskosten zu absolvieren.

      Einige Länder in Osteuropa bieten qualitativ hochwertige Ausbildungen zu einem Bruchteil der Kosten in Westeuropa oder den USA. Allerdings solltest du darauf achten, dass die Ausbildung international anerkannt ist.
      • Moderator
        Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

        Hier haben unsere Leser Hilfe gefunden!
        Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
        Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
        Smava
        2.414 mal von Lesern ausgewählt (35,59 %)
        Besserfinanz
        1.743 mal von Lesern ausgewählt (25,70 %)
        Sigma Kreditbank
        1.003 mal von Lesern ausgewählt (14,79 %)
        Kredit-ohne-Schufa.de
        718 mal von Lesern ausgewählt (10,59 %)
        Targobank
        516 mal von Lesern ausgewählt (7,61 %)
        Auxmoney
        210 mal von Lesern ausgewählt (3,10 %)

        Hat jemand Erfahrung mit Crowdfunding für die Pilotenausbildung? Ich habe gehört, dass einige ihre Ausbildung teilweise so finanziert haben.
        • Moderator
          Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

          Testsieger in der Kategorie "Ratenkredit" mit 64 Prüfkriterien
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unser Testsieger
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unsere TOP-3 Anbieter
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
        • Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke
          Moderator
          Thomas Mücke zum Profil


          Crowdfunding kann eine innovative Möglichkeit sein, einen Teil der Ausbildungskosten zu decken, allerdings erfordert es eine gute Vorbereitung und ein überzeugendes Präsentieren deines Traums. Eine solide Online-Präsenz und das Erreichen einer breiten Öffentlichkeit sind entscheidend.

          Denke auch an die Möglichkeit, einen Blog oder Vlog über deine Ausbildung zu führen, um Sponsoren anzuziehen und sie auf dem Laufenden zu halten.
          • Moderator
            Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

            Erfahren Sie in diesem Video wie eine Kreditanfrage abläuft
            unser Kreditexperte Thomas Mücke

            Möchten auch Sie einen günstigen Kredit beantragen?

            Versuchen Sie es am besten bei unserem aktuellen Anbieter Tipp: zu Smava.de


            Eine weitere Überlegung ist die Arbeitssuche in der Luftfahrtbranche, während du deine Lizenz erwirbst. Viele Fluggesellschaften und Flughäfen bieten Jobs an, die Einblicke in die Branche gewähren und manchmal sogar Vergünstigungen für Flugstunden als Teil des Beschäftigungspakets enthalten.

            Diese Erfahrungen können nicht nur finanziell helfen, sondern auch wertvolle Kontakte knüpfen.

              Ey, checkt mal die Militärlaufbahn. In einigen Ländern kannst du dich verpflichten und im Gegenzug eine kostenlose Ausbildung zum Piloten erhalten.

              Klar, das kommt mit Verpflichtungen und ist nicht für jeden was, aber wenn du Bock auf Abenteuer hast, könnte das ne coole Option sein.
              • Text zu lang?
                Antwort nicht gefunden?

                Erhalten Sie schnelle und kompetente Antworten direkt per WhatsApp.

              • Moderator
                Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                Hallo darkhorse,

                wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken)

                Bevor du dich in irgendeine Richtung festlegst, ist es wichtig, alle Optionen gründlich zu prüfen. Die Kosten sind natürlich ein entscheidender Faktor, aber auch die Qualität der Ausbildung sollte nicht unterschätzt werden.

                Manche Flugschulen bieten zum Beispiel Stipendien für besonders talentierte Bewerber an. Zudem gibt es Programme, die eine Ausbildung in Verbindung mit einer späteren Anstellung bei einer Fluggesellschaft ermöglichen.

                Diese sogenannten Cadet-Programme sind hoch kompetitiv, bieten aber eine fast garantierte Jobperspektive nach erfolgreichem Abschluss. Informiere dich auch über die Möglichkeit, als Fluglehrer zu arbeiten, nachdem du deine Lizenz erhalten hast.

                Das kann eine effektive Methode sein, um weitere Flugstunden zu sammeln und gleichzeitig Geld zu verdienen.
                • Jetzt passenden Kredit anonym ermitteln

                  Finden Sie den idealen Kreditanbieter ganz anonym.
                  Nur einfache Fragen - keine persönlichen Infos erforderlich.


                  Es ist bewundernswert, dass du deinen Traum verfolgst, und ich verstehe, dass die finanzielle Hürde entmutigend wirken kann. Neben den bereits genannten Möglichkeiten, solltest du auch lokale Fliegerclubs in Betracht ziehen.

                  Viele bieten kostengünstigere Optionen für Flugstunden und manchmal sogar Stipendien für angehende Piloten. Außerdem ist das Netzwerken in solchen Clubs unschätzbar; du triffst Menschen, die deine Leidenschaft teilen und die dich möglicherweise unterstützen oder dir wertvolle Tipps geben können.

                    Ich finde, es ist auch wichtig, realistisch zu bleiben. Die Ausbildung zum Piloten ist teuer, und nicht jeder, der anfängt, schafft es bis zum Ende.

                    Bevor du also einen großen Kredit aufnimmst oder deine gesamten Ersparnisse investierst, solltest du sicherstellen, dass du sowohl physisch als auch mental für diese Herausforderung gerüstet bist. Es gibt psychologische Tests und medizinische Untersuchungen, die du bestehen musst, bevor du überhaupt mit der Ausbildung beginnen kannst.
                    • Moderator
                      Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                      Kredite für jeden Verwendungszweck
                      • Empfehlung 1: Ratenkredite
                      • Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
                      • Empfehlung 3: Kredit für Selbständige

                      Und vergiss nicht die Bedeutung von Backup-Plänen. Während du deinem Traum nachgehst, ist es klug, auch Alternativen zu bedenken.

                      Vielleicht gibt es verwandte Bereiche in der Luftfahrt, die dich ebenfalls interessieren und die nicht ganz so kostspielig sind, wie zum Beispiel die Arbeit als Fluglotse oder in der Flugzeugwartung.

                        Eine Sache, die oft übersehen wird, ist die Möglichkeit, Teile der Ausbildung im Ausland zu absolvieren. In einigen Ländern, wie den Philippinen oder Südafrika, sind die Kosten für Flugstunden deutlich geringer als in Europa oder den USA.

                        Natürlich musst du die Lebenshaltungskosten und die Anerkennung der Lizenz in deinem Heimatland berücksichtigen, aber es könnte eine Überlegung wert sein.

                          Prüft auch die Finanzierungsmöglichkeiten bei den Banken. Einige bieten spezielle Kredite für Ausbildungen an, die unter Umständen günstigere Konditionen als normale Kredite haben.
                          • Moderator
                            Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                            Hallo,

                            ich habe dir hier nochmals unseren Kreditvergleichsrechner eingefügt. Viel Spaß beim Rumspielen.

                            Nicht zu vergessen, manche Arbeitgeber bieten auch Unterstützung bei der Ausbildung an, wenn du dich verpflichtest, danach für sie zu arbeiten.

                              Man sollte auch überlegen, ob es nicht sinnvoll ist, erstmal mit einer kleineren Lizenz zu starten, wie z.B. der PPL (Private Pilot License).

                              Die ist deutlich günstiger und man kann schon mal anfangen, Erfahrungen zu sammeln.

                                Hat jemand Links zu Stipendien oder Förderprogrammen?
                                • Moderator
                                  Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil


                                  Eine gute Ressource für Stipendien und Förderprogramme ist die Website der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO). Sie bieten eine umfangreiche Liste von Stipendien und Finanzierungsmöglichkeiten für angehende Piloten aus der ganzen Welt.

                                  Außerdem solltest du die Websites von Luftfahrtverbänden und -organisationen in deinem Land durchsuchen, da viele von ihnen spezielle Programme für ihre Mitglieder anbieten.

                                    Ich habe mal von einem Freund gehört, dass auch manche Airlines ihre Piloten ausbilden und die Kosten übernehmen.

                                      Das stimmt, einige Fluggesellschaften bieten sogenannte Sponsored Cadet Programs an. Diese Programme sind extrem wettbewerbsfähig, aber wenn du aufgenommen wirst, übernimmt die Airline einen Großteil oder sogar alle Kosten deiner Ausbildung.

                                      Im Gegenzug verpflichtest du dich in der Regel, nach Abschluss der Ausbildung für eine bestimmte Zeit für die Airline zu fliegen. Es ist eine hervorragende Möglichkeit, ohne die anfängliche finanzielle Belastung Pilot zu werden, allerdings solltest du dich gründlich über die Bedingungen und Verpflichtungen informieren.

                                        Denkt auch an die Möglichkeit, erst als Flugbegleiter zu arbeiten. So könnt ihr Erfahrungen in der Luftfahrtbranche sammeln, während ihr Geld verdient und möglicherweise Rabatte oder Unterstützung für eure Pilotenausbildung von der Fluggesellschaft bekommt.

                                          Wie sieht es mit der Bundeswehr aus? Bieten die nicht auch eine Ausbildung zum Piloten an?

                                            Ja, die Bundeswehr bietet eine Ausbildung zum Piloten an, allerdings mit einer Dienstverpflichtung.

                                              Eine Sache, die noch nicht erwähnt wurde, ist die Möglichkeit, Teilzeit zu studieren. Einige Flugschulen bieten flexible Zeitpläne an, die es dir ermöglichen, nebenbei zu arbeiten.

                                              Das kann helfen, die finanzielle Last zu verteilen und gleichzeitig praktische Erfahrungen in der Branche zu sammeln.

                                                Nicht zu vergessen, dass es auch Online-Kurse für Teile der theoretischen Ausbildung gibt. Diese sind oft günstiger als Präsenzkurse und können eine gute Möglichkeit sein, die Kosten zu senken.

                                                Allerdings ist es wichtig, sicherzustellen, dass diese Kurse von der Luftfahrtbehörde deines Landes anerkannt werden.

                                                  Ein wichtiger Aspekt ist auch die medizinische Untersuchung. Bevor ihr in die Ausbildung investiert, stellt sicher, dass ihr die medizinischen Anforderungen für Piloten erfüllt.

                                                  Eine frühzeitige Untersuchung kann euch vor unerwarteten Ausgaben schützen, falls ihr aus gesundheitlichen Gründen nicht fliegen dürft.

                                                    Gibt es hier jemanden, der tatsächlich schon eine Finanzierung für seine Pilotenausbildung erfolgreich organisiert hat? Ich würde gerne mehr über eure Erfahrungen hören.

                                                      Hat jemand Tipps, wie man am besten mit den Flugschulen verhandelt?

                                                        Es ist auch wichtig, frühzeitig mit den Flugschulen in Kontakt zu treten und nach Rabatten oder speziellen Angeboten zu fragen. Manchmal gibt es Möglichkeiten für Frühbucher oder Gruppenrabatte, wenn ihr euch mit anderen zusammentut.

                                                          Eine andere Überlegung ist die Teilnahme an Luftfahrtmessen und -konferenzen. Diese Veranstaltungen bieten nicht nur wertvolle Informationen und Networking-Möglichkeiten, sondern auch Zugang zu exklusiven Angeboten und Stipendien, die sonst nicht öffentlich beworben werden.

                                                            Vergesst nicht die Kraft des Netzwerkens. Sprecht mit Piloten, Fluglehrern und anderen in der Luftfahrtbranche.

                                                            Oft wissen diese Personen von nicht öffentlich beworbenen Möglichkeiten oder können euch an die richtigen Stellen verweisen. Persönliche Empfehlungen können in dieser Branche sehr viel bewirken.

                                                              Wenn ihr euch für die Militärlaufbahn entscheidet, informiert euch gründlich über die Verpflichtungen und Bedingungen. Es ist eine großartige Möglichkeit, eine kostenlose Ausbildung zu erhalten, aber es ist auch eine ernsthafte Verpflichtung, die nicht leichtfertig eingegangen werden sollte.

                                                              Der Moderator dieser Topic

                                                              Thomas Mücke

                                                              Thomas Mücke

                                                              Jahrgang 1975

                                                              Diplom Verwaltungswirt FH - Polizei

                                                              message icon

                                                              Jetzt dem Moderator eine Frage stellen

                                                              Referenzen

                                                              • 10 Jahre Kriminalpolizei im Dezernat Wirtschaftskriminalität
                                                              • über 15 Jahre Erfahrung in der Kredit-Beratung
                                                              • kennt persönlich die Geschäftsführer von Check24 Kredit, Smava, Finanzcheck, Bon Kredit, Maxda und Creditolo

                                                              Lebenslauf

                                                              Während seines Studiums startete Thomas Mücke als Geschäftsführer eines Investmentclubs. Seit nunmehr 13 Jahren ist er in der onlinebasierten Kredit-Beratung tätig und hat tausenden von Lesern helfen können. Seit Gründung der TM Internetmarketing GmbH konnten sich über die kredit-zeit.de und weitere Kredit-Portale bereits über 5 Millionen Leser informieren. Über 100.000 Kunden konnte zudem zu einer Kreditanfrage verholfen werden.
                                                              Lädt...
                                                              X