Kredit-Zeit
Sie haben Fragen? Telefon 0800 000 98 07
schliessen kostenfreie Expertenberatung Telefon 0800 000 98 07
Montag-Freitag 08.00 - 20.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr
  • 50.000 + Kreditanträge
  • seit 2011 helfen wir Lesern
Kredit Empfehlungen Profi Tipps
Wie unterscheidet sich Effektiver Jahreszins von Sollzins?
53 Banken im Vergleich jetzt Kreditanfrage stellen
unser Forum: 99.429 hilfreiche Antworten
  • Bestätigungshaken Nur unsere geprüften Fachleute beantworten Ihre Fragen.
  • Bestätigungshaken Kein Spam. Alle externen Links zu Banken werden zur Ihrer Sicherheit nur durch die Redaktion gesetzt.
  • Bestätigungshaken Nur seriöse Angebote werden verlinkt
Jetzt mit
Sofortzusage

Empfehlung
der Redaktion
Echte Kreditangebote aus 20 Banken Finden Sie Ihre Wunschfinanzierung
  • • dauert nur wenige Minuten
  • • Angebot bei Gefallen einfach unterschreiben
  • • Geld in 5 Tagen auf dem Konto (in 92% der Fälle)
Zusammenfassung der Redaktion Wie unterscheidet sich Effektiver Jahreszins von Sollzins?
  • Effektiver Jahreszins: Beinhaltet alle Kosten des Kredits, inklusive Zinsen, Bearbeitungsgebühren und weiterer Nebenkosten und beschreibt die Gesamtkosten des Kredits pro Jahr als Prozentsatz.
  • Sollzins: Repräsentiert nur den reinen Zinsbetrag, den ein Kreditnehmer für das Darlehen zahlt, und enthält keine weiteren Kosten wie Gebühren oder Versicherungen.
  • Weitere Kosten: Zu beachten sind Kosten, die nicht im effektiven Jahreszins enthalten sind, wie Kontoführungsgebühren, Kosten für Restschuldversicherungen oder vorzeitige Tilgungsgebühren.
  • Vergleichsangebote: Interessant sind Vermittlungsplattformen wie das etablierte Unternehmen, welches effiziente Kreditvergleiche anbietet und auch bei negativer Schufa Hilfestellung leisten kann. Dort findet sich oft eine transparente Übersicht von Kosten und Konditionen.

Schnelleinstieg: Wofür interessieren Sie sich?

Das Wichtigste in Kürze 56 Banken im Vergleich Kreditantrag

Wie unterscheidet sich Effektiver Jahreszins von Sollzins?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie unterscheidet sich Effektiver Jahreszins von Sollzins?

    Kann mir jemand den Unterschied zwischen Effektivem Jahreszins und Sollzins erklären? Beim Vergleich von Kreditangeboten wird immer beides angegeben, und ich bin mir nicht sicher, worauf ich wirklich achten sollte.

    Zudem wäre ich dankbar für Tipps, welche weiteren Kosten ich im Blick haben sollte, die vielleicht nicht direkt im effektiven Jahreszins enthalten sind. Gibt es Fallen oder Besonderheiten, auf die man bei diesen Angaben achten muss?

    zur hilfreichsten Antwort ausgewählt
    Der Sollzins bezieht sich nur auf die Zinsen des Kredits, während der effektive Jahreszins auch Gebühren und andere Kosten einbezieht. Achte darauf!
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

      Also, der effektive Jahreszins ist der realistischere Wert, weil er zusätzlich zum Sollzins auch alle weiteren Kosten wie Bearbeitungsgebühren, Vermittlungsgebühren und andere Nebenkosten umfasst. Er gibt dir also eine bessere Vorstellung davon, was der Kredit dich insgesamt kosten wird.

      Beim Vergleich von Kreditangeboten solltest du daher immer den effektiven Jahreszins betrachten, um die tatsächlichen Kosten besser einschätzen zu können.
      • Moderator
        Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

        Hier haben unsere Leser Hilfe gefunden!
        Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
        Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
        Smava
        2.414 mal von Lesern ausgewählt (35,59 %)
        Besserfinanz
        1.743 mal von Lesern ausgewählt (25,70 %)
        Sigma Kreditbank
        1.003 mal von Lesern ausgewählt (14,79 %)
        Kredit-ohne-Schufa.de
        718 mal von Lesern ausgewählt (10,59 %)
        Targobank
        516 mal von Lesern ausgewählt (7,61 %)
        Auxmoney
        210 mal von Lesern ausgewählt (3,10 %)

        Um den Unterschied zwischen dem effektiven Jahreszins und dem Sollzins zu verstehen, muss man sich vor Augen führen, dass der Sollzins lediglich die reinen Zinskosten ohne zusätzliche Gebühren beschreibt. Der effektive Jahreszins hingegen beinhaltet alle Kosten, die mit dem Kredit verbunden sind, inklusive etwaiger Bearbeitungsgebühren und Provisionen.

        Daher ist der effektive Jahreszins immer höher als der Sollzins und gibt einen umfassenderen Überblick über die tatsächlichen Kosten eines Kredits. Bei der Kreditwahl solltest du besonders auf die Höhe des effektiven Jahreszinses achten, da dieser ausschlaggebend für die Gesamtkosten ist.

        Zusätzlich solltest du prüfen, ob es versteckte Kosten gibt, die nicht im effektiven Jahreszins enthalten sind, wie z.B. Kontoführungsgebühren oder Kosten für eine Restschuldversicherung.
        • Moderator
          Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

          Testsieger in der Kategorie "Ratenkredit" mit 64 Prüfkriterien
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unser Testsieger
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unsere TOP-3 Anbieter
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
        • Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke
          Moderator
          Thomas Mücke zum Profil


          Der effektive Jahreszins ist ein wichtiger Indikator, da er die Gesamtkosten eines Kredits pro Jahr in Prozent ausdrückt und dabei neben dem Sollzins auch alle weiteren Kosten wie Bearbeitungsgebühren, Provisionen und andere Kreditnebenkosten berücksichtigt. Es ist entscheidend, auf den effektiven Jahreszins zu achten, da dieser eine realistische Vergleichsgrundlage bietet.

          Nebenkosten, die nicht immer im effektiven Jahreszins enthalten sind, können beispielsweise Kontoführungsgebühren, Kosten für die Kreditkartenführung oder für zusätzliche Versicherungen sein. Achte auch auf die Möglichkeit von Sondertilgungen und deren Kosten, da diese Flexibilität bieten und die Gesamtkosten des Kredits senken können.
          • Moderator
            Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

            Erfahren Sie in diesem Video wie eine Kreditanfrage abläuft
            unser Kreditexperte Thomas Mücke

            Möchten auch Sie einen günstigen Kredit beantragen?

            Versuchen Sie es am besten bei unserem aktuellen Anbieter Tipp: zu Smava.de


            Der Sollzins ist der reine Zins, den du für das geliehene Geld zahlst, aber der effektive Jahreszins ist der, auf den du wirklich achten solltest. Der beinhaltet nämlich alles, was du zahlen musst, also auch Gebühren und andere Kosten.

            Manche Banken haben versteckte Gebühren, die nicht im effektiven Jahreszins stehen, wie zum Beispiel Kontoführungsgebühren oder Gebühren für die vorzeitige Rückzahlung des Kredits. Also immer das Kleingedruckte lesen!

              Ganz wichtig ist, dass du auf die Laufzeit des Kredits achtest. Eine längere Laufzeit bedeutet meist auch höhere Gesamtkosten, auch wenn die monatliche Rate niedriger ist.
              • Text zu lang?
                Antwort nicht gefunden?

                Erhalten Sie schnelle und kompetente Antworten direkt per WhatsApp.

              • Moderator
                Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                Hallo frostfeder,

                wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken)

                Effektiver Jahreszins ist der echte Bro, wenns um Kreditkosten geht. Der packt alles rein, was du zahlen musst.

                Aber pass auf, manche Kosten sind so versteckt, dass sie nicht mal im effektiven Jahreszins auftauchen. Dazu gehören oft die Kosten für Restschuldversicherungen.

                Die können richtig reinhauen, also Augen auf beim Kreditvergleich!
                • Jetzt passenden Kredit anonym ermitteln

                  Finden Sie den idealen Kreditanbieter ganz anonym.
                  Nur einfache Fragen - keine persönlichen Infos erforderlich.


                  Der effektive Jahreszins ist eine umfassende Kennzahl, die alle Pflichtkosten des Kredits pro Jahr in einem Prozentsatz zusammenfasst. Dieser Wert ist besonders hilfreich, um verschiedene Kreditangebote miteinander zu vergleichen.

                  Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass nicht alle denkbaren Kosten in diesem Zins enthalten sein müssen. Dazu zählen beispielsweise freiwillige Versicherungen, die oft im Zusammenhang mit Krediten angeboten werden.

                  Solche zusätzlichen Optionen sollten separat betrachtet und in die Gesamtkostenbetrachtung einbezogen werden. Auch solltest du darauf achten, ob Gebühren für Sondertilgungen oder für die vorzeitige Ablösung des Kredits anfallen, da diese den effektiven Jahreszins erhöhen können.

                    Der Sollzins, auch Nominalzins genannt, ist der Zinssatz, der die reine Verzinsung des Kreditbetrags angibt. Er wird auf die Restschuld angewendet und zeigt nicht die tatsächlichen Gesamtkosten des Kredits auf.

                    Der effektive Jahreszins hingegen ist eine umfassendere Kennzahl, die neben dem Sollzins auch alle weiteren Kosten und Gebühren berücksichtigt, die bei der Kreditaufnahme anfallen. Dazu gehören zum Beispiel Bearbeitungsgebühren, Provisionen, Kontoführungsgebühren und Kosten für Zahlungsverkehrsdienstleistungen.

                    Diese Kosten werden in den effektiven Jahreszins eingerechnet, sodass dieser höher als der Sollzins ausfällt. Der effektive Jahreszins ist daher die wichtigere Größe für den Vergleich von Kreditangeboten, da er eine realistischere Einschätzung der Kreditkosten ermöglicht.

                    Es ist jedoch zu beachten, dass nicht alle Kosten im effektiven Jahreszins enthalten sein müssen. So werden beispielsweise Kosten für Restschuldversicherungen oft separat ausgewiesen und müssen vom Kreditnehmer zusätzlich zum effektiven Jahreszins berücksichtigt werden.

                    Ebenso können Kosten entstehen, wenn der Kredit vorzeitig zurückgezahlt wird oder wenn Sondertilgungen geleistet werden. Diese Kosten können den effektiven Jahreszins beträchtlich erhöhen und sollten daher vor Abschluss eines Kreditvertrags genau geprüft werden.

                    Es ist ratsam, vor der Unterschrift unter einen Kreditvertrag das Kleingedruckte sorgfältig zu lesen und bei Unklarheiten nachzufragen. Nur so können unerwartete Kosten vermieden und ein für die persönlichen Bedürfnisse passender Kredit gefunden werden.
                    • Moderator
                      Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                      Kredite für jeden Verwendungszweck
                      • Empfehlung 1: Ratenkredite
                      • Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
                      • Empfehlung 3: Kredit für Selbständige

                      Effektiver Jahreszins und Sollzins sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Der Sollzins ist quasi nur der nackte Zins für das geliehene Kapital, während der effektive Jahreszins das komplette Paket ist – mit allen Extra-Kosten, die so anfallen können.

                      Das ist wie beim Autokauf: Der Sollzins ist der Preis für das Auto selbst, und der effektive Jahreszins ist der Preis inklusive aller Zusatzausstattungen und Überführungskosten. Wenn du also Kreditangebote vergleichst, guck immer auf den effektiven Jahreszins, das gibt dir den besten Überblick.

                      Aber Vorsicht, nicht alle Kosten müssen da drin sein. Manche Sachen wie Kreditversicherungen oder Kontoführungsgebühren werden extra berechnet.

                      Und wenn du mal mehr Geld hast und schneller zurückzahlen willst, dann guck, ob dafür auch extra Kosten anfallen.

                        Kurz gesagt, der effektive Jahreszins ist das, was du wirklich zahlst, weil da alles drin ist. Der Sollzins ist nur ein Teil davon.

                        Und wenn du nen Kredit suchst, dann guck nicht nur auf die Zinsen, sondern auch auf die Laufzeit und ob du Sondertilgungen machen kannst, ohne dass es extra kostet.

                          Achte darauf, dass der effektive Jahreszins alle Kosten beinhaltet. Aber manchmal sind nicht alle Versicherungen oder Gebühren für Sonderleistungen mit drin.

                          Immer das Kleingedruckte lesen und nachfragen, bevor du unterschreibst.
                          • Moderator
                            Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                            Hallo,

                            ich habe dir hier nochmals unseren Kreditvergleichsrechner eingefügt. Viel Spaß beim Rumspielen.

                            Wichtig ist auch, dass du die Kreditangebote nicht nur nach dem effektiven Jahreszins vergleichst, sondern auch nach den Leistungen, die dir wichtig sind, wie flexible Rückzahlungsmöglichkeiten oder die Möglichkeit von Sondertilgungen.

                              Und vergiss nicht, dass der effektive Jahreszins auch von deiner Bonität abhängt. Je besser deine Kreditwürdigkeit, desto niedriger kann der Zins sein.

                              Also immer schön die Schufa im Blick behalten!

                                Der effektive Jahreszins ist definitiv der Wert, auf den du achten solltest, da er dir die Gesamtkosten des Kredits pro Jahr anzeigt. Aber es gibt noch andere Faktoren, die du berücksichtigen solltest.

                                Zum Beispiel die Flexibilität der Rückzahlung. Manche Kredite haben die Option von kostenlosen Sondertilgungen, was bedeutet, dass du mehr Geld zurückzahlen kannst, wenn du gerade welches übrig hast, ohne dafür extra zu zahlen.

                                Das kann dir helfen, Zinsen zu sparen, weil du den Kredit schneller zurückzahlst. Auch solltest du darauf achten, ob es eine Möglichkeit gibt, den Kredit vorzeitig komplett zurückzuzahlen und ob dafür Gebühren anfallen.

                                Manche Kreditgeber erlauben das nicht oder verlangen dafür eine Vorfälligkeitsentschädigung. Ein weiterer Punkt sind die Zahlungspausen.

                                Einige Kreditgeber bieten dir an, für einen Monat mit der Rückzahlung auszusetzen, falls du mal knapp bei Kasse bist. Das kann nützlich sein, aber manchmal erhöht das auch die Gesamtkosten des Kredits.

                                Also, schau dir das Kleingedruckte genau an und vergleiche nicht nur die Zinsen, sondern auch die Bedingungen.
                                • Moderator
                                  Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil


                                  Effektiver Jahreszins ist inklusive aller Kosten, Sollzins nicht. Tipp: Schau nach versteckten Gebühren wie Kontoführungsgebühren.

                                    Der effektive Jahreszins ist der umfassendere Wert, der dir zeigt, was der Kredit wirklich kostet. Er beinhaltet den Sollzins und alle weiteren Gebühren.

                                    Aber Achtung, nicht alle Kosten müssen im effektiven Jahreszins enthalten sein. Zum Beispiel können Kosten für eine Restschuldversicherung extra anfallen.

                                    Auch wenn du eine Rate aussetzen möchtest, kann das extra kosten. Daher ist es wichtig, dass du dir das Angebot genau anschaust und auch das Kleingedruckte liest.

                                    Frage bei der Bank nach, wenn dir etwas unklar ist, und lass dir alle Kosten aufschlüsseln. So kannst du versteckte Gebühren entdecken und vermeiden.

                                      Neben dem effektiven Jahreszins und dem Sollzins solltest du auch die Flexibilität des Kredits beachten. Kannst du zusätzliche Zahlungen leisten, ohne dass Gebühren anfallen?

                                      Gibt es die Möglichkeit einer Ratenpause, falls du mal in finanzielle Schwierigkeiten gerätst? Diese Optionen können sehr wertvoll sein, auch wenn sie vielleicht nicht direkt die Kosten beeinflussen.

                                      Außerdem ist es ratsam, Bewertungen und Erfahrungen anderer Kreditnehmer zu lesen, um zu sehen, wie kulant und kundenfreundlich die Bank im Umgang mit ihren Kunden ist. Manchmal ist ein etwas höherer Zins es wert, wenn der Service stimmt und die Bank in schwierigen Zeiten entgegenkommend ist.

                                        Der effektive Jahreszins ist ein zentraler Wert, der es ermöglicht, verschiedene Kreditangebote miteinander zu vergleichen. Er beinhaltet neben dem Sollzins auch alle obligatorischen Kosten, die während der Kreditlaufzeit anfallen.

                                        Dies können beispielsweise Bearbeitungsgebühren, Kontoführungsgebühren oder auch die Kosten für eine obligatorische Kreditversicherung sein. Es ist jedoch zu beachten, dass der effektive Jahreszins nicht alle möglichen Kosten eines Kredits abbildet.

                                        So sind Kosten für optionale Versicherungen oder Gebühren für besondere Serviceleistungen oft nicht im effektiven Jahreszins enthalten. Auch Kosten, die nur unter bestimmten Umständen anfallen, wie beispielsweise Vorfälligkeitsentschädigungen bei einer vorzeitigen Kreditablösung, werden nicht immer im effektiven Jahreszins berücksichtigt.

                                        Daher ist es wichtig, sich nicht ausschließlich auf den effektiven Jahreszins zu verlassen, sondern auch das Kleingedruckte im Kreditvertrag genau zu lesen. Zusätzlich sollte man sich vor Abschluss eines Kreditvertrags über die Bedingungen für Sondertilgungen und vorzeitige Kreditablösungen informieren.

                                        Diese können die Flexibilität bei der Rückzahlung des Kredits erhöhen und im besten Fall dazu beitragen, die Gesamtkosten des Kredits zu senken.

                                          Der effektive Jahreszins ist der Schlüssel, um die wahren Kosten eines Kredits zu verstehen. Er umfasst nicht nur den Sollzins, sondern auch alle weiteren Kosten, die während der Laufzeit des Kredits anfallen.

                                          Das können Bearbeitungsgebühren, Kontoführungsgebühren oder Kosten für Zusatzleistungen sein. Aber Vorsicht: Manche Kosten sind nicht im effektiven Jahreszins enthalten.

                                          Zum Beispiel können Kosten für eine Kreditversicherung oder für spezielle Serviceleistungen extra berechnet werden. Es ist auch wichtig zu prüfen, ob es Gebühren für vorzeitige Rückzahlungen oder Sondertilgungen gibt.

                                          Diese können die Kosten des Kredits erheblich beeinflussen. Deshalb solltest du immer das gesamte Kreditangebot prüfen und nicht nur auf den effektiven Jahreszins achten.

                                            Der effektive Jahreszins ist das, was du am Ende wirklich zahlst, weil er alle Kosten berücksichtigt. Aber pass auf, es gibt immer wieder Kosten, die nicht im effektiven Jahreszins enthalten sind.

                                            Zum Beispiel, wenn du eine Restschuldversicherung abschließt, kann das extra kosten. Oder wenn du eine Rate aussetzen willst, kann das auch extra kosten.

                                            Daher ist es wichtig, dass du dir das Angebot genau anschaust und auch das Kleingedruckte liest. Frage bei der Bank nach, wenn dir etwas unklar ist, und lass dir alle Kosten aufschlüsseln.

                                            So kannst du versteckte Gebühren entdecken und vermeiden.

                                              Ich finde, man sollte nicht nur auf den effektiven Jahreszins schauen, sondern auch auf die anderen Konditionen des Kredits. Wie flexibel ist die Rückzahlung?

                                              Gibt es die Möglichkeit von Sondertilgungen? Und was passiert, wenn du mal eine Rate nicht zahlen kannst?

                                              Diese Dinge können langfristig auch eine Rolle spielen. Außerdem würde ich immer empfehlen, Erfahrungsberichte von anderen Kunden zu lesen.

                                              Manchmal ist ein niedriger Zins verlockend, aber der Service der Bank lässt zu wünschen übrig. Dann ist es vielleicht besser, ein Angebot mit einem etwas höheren Zins zu wählen, aber dafür einen besseren Service zu bekommen.

                                              Der Moderator dieser Topic

                                              Thomas Mücke

                                              Thomas Mücke

                                              Jahrgang 1975

                                              Diplom Verwaltungswirt FH - Polizei

                                              message icon

                                              Jetzt dem Moderator eine Frage stellen

                                              Referenzen

                                              • 10 Jahre Kriminalpolizei im Dezernat Wirtschaftskriminalität
                                              • über 15 Jahre Erfahrung in der Kredit-Beratung
                                              • kennt persönlich die Geschäftsführer von Check24 Kredit, Smava, Finanzcheck, Bon Kredit, Maxda und Creditolo

                                              Lebenslauf

                                              Während seines Studiums startete Thomas Mücke als Geschäftsführer eines Investmentclubs. Seit nunmehr 13 Jahren ist er in der onlinebasierten Kredit-Beratung tätig und hat tausenden von Lesern helfen können. Seit Gründung der TM Internetmarketing GmbH konnten sich über die kredit-zeit.de und weitere Kredit-Portale bereits über 5 Millionen Leser informieren. Über 100.000 Kunden konnte zudem zu einer Kreditanfrage verholfen werden.
                                              Lädt...
                                              X