Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kredit für Kaufnebenkosten - Welche Kreditform wähle ich?

Einklappen
X
Einklappen

  • Kredit für Kaufnebenkosten - Welche Kreditform wähle ich?

    Antwort der Redaktion


    Empfehlung 1: Ratenkredit
    Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
    Empfehlung 3: Kurzzeitkredit
    Empfehlung 4: Kredit für Selbständige
    Empfehlung 5: Kreditchance verdoppeln
    ich will gar nicht groß um den heißen Brei reden. Ich suche einen Kredit für Kaufnebenkosten. Leider weiß ich nicht, welche Bank mir so einen Kredit gibt und was zu beachten ist.

    Sollte jemand sich mit diesem Thema auskennen, wäre es toll, ein paar hilfreiche Tipps zu bekommen!

  • #2
    Was sind denn bei dir Kaufnebenkosten? Und waren die dir nicht bekannt, als du gekauft hast? Was auch immer?

    Fakt ist, dass du bei einer guten Bonität überall einen Kredit aufnehmen kannst. Nimmst du ihn ohne Zweckbindung auf, ist es völlig egal, wofür du das Geld einsetzt. Nutze einfach einen Kreditrechner, um nach passenden Angeboten zu suchen.

    Du wirst bestimmt schnell fündig. Solltest du keine gute Bonität haben, dann empfehle ich dir, gleich nach einem guten Kreditpartner Ausschau zu halten. Ein zweiter solventer Kreditnehmer öffnet dir dann die Türen, die du für die Kreditaufnahme benötigst.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

    Kommentar


    • Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
      Bank
      Unsere Leser wählten wie folgt:
      50.183 mal von Lesern ausgewählt (48.7 %)
      Kredit-Berater.info
      (zu www.kredit-berater.info )
      32.466 mal von Lesern ausgewählt (31.5 %)
      Sigma Kreditbank
      (zum Sigma Angebot )
      5.779 mal von Lesern ausgewählt (5.61 %)
      Kredit-ohne-Schufa.de
      (zu Kredit-ohne-Schufa.de )
      3.285 mal von Lesern ausgewählt (3.19 %)
      2.673 mal von Lesern ausgewählt (2.59 %)
      1.784 mal von Lesern ausgewählt (1.73 %)
      Stand: 19.12.2018

      • #3
        Ein Kredit für Kaufnebenkosten ist eine spezielle Form des Immobilienkredites. Du kannst ihn bei der Hausbank oder einer anderen Bank erhalten. Vergleiche die Konditionen und die Zinsen verschiedener Banken und entscheide Dich dann.

        Eine andere Variante wäre ein normaler Ratenkredit, der zur freien Verwendung steht. Ist die Geldsumme ausreichend hoch, kannst Du ihn zur Zahlung der Kaufnebenkosten verwenden.

        Die wichtigsten Voraussetzungen für einen Kredit sind ein sicheres Einkommen in ausreichender Höhe sowie eine positive Schufa Auskunft. Negative Einträge sollten dort nicht enthalten sein.

        Kommentar


        • #4
          Die Frage ist nicht wirklich leicht zu beantworten, da Du keine Größenordnung der Kaufnebenkosten herein geschrieben hast!

          Deshalb kann ich nur etwas allgemein mit der Unterscheidung der beiden Kreditarten Immobilienkredit und Privatkundenkredit antworten:

          1.) Der Immobilienkredit ist wesentlich günstiger, der gebundene Sollzinssatz liegt oftmals weit unter 3 %! Allerdings wird dieser Kredit zur Besicherung ins Grundbuch eingetragen, wofür auch Kosten anfallen. Deshalb würde es beispielsweise bei einem Betrag von 10.000-15.000 Euro keinen Sinn machen diese Kreditart zu wählen.

          2.) Der Privatkundenkredit, der zur freien Verwendung gedacht ist: Hier nimmst Du einen Kreditbetrag auf, den Du nicht nur für Immobilien verwenden kannst. Die Zinsen sind leicht höher, es fallen aber keine Kosten für das Grundbuch an. Verteilst Du die Summe auf vielleicht 12 Monatsraten, dann kann diese Variante günstiger sein.

          Wichtig bei der Beantragung: Schreibe in den Verwendungszweck hinein, dass Du den Kredit für Kaufnebenkosten verwendest. Als Immobilieneigentümer steigt Deine Kreditwürdigkeit, da Du ja Vermögen aufbauen möchtest.

          Ich würde also die beiden Kreditarten mal durchrechnen und die Kaufnebenkosten entweder an den ohnehin abgeschlossenen Immobilienkredit "Dranhängen" oder diese Kosten als normalen Privatkredit aufnehmen.

          Kommentar


          • #5
            Du musst nicht dafür einen speziellen Kredit aufnehmen. Du kannst diesen auch als Ratenkredit aufnehmen. Somit entfällt ein Verwendungszweck.

            Wenn Du den Notar und alles andere nicht mit in einem Immobilienkredit mit bedacht hast, dann wäre das der einfachste Weg. Wenn deine Kreditwürdigkeit stimmt, kannst Du überall den Kredit aufnehmen. Sowohl die Hausbank als auch eine Direktbank bietet diesen Kredit an.

            Dein Schufa und dein Einkommen werden geprüft. Wenn Du negative Einträge in der Schufa haben solltest, solltest Du dann lieber einen Umschuldungskredit wählen.

            Kommentar


            • Hallo cvillalpandoN,
              wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken). Sollte es irgendwelche Probleme beim Antrag oder der Bonität geben raten wir zu zu Kredit-Berater.info

              • #6
                Beim Kauf einer Immobilie würde ich von Anfang an nicht auf den Cent genau rechnen. Wenn Du beispielsweise einen Immobilien-Kredit aufnehmen willst, der weit unter der üblichen Beleihungsgrenze (beispielsweise 60 %) liegt, dann würde ich etwas großzügiger rechnen.

                Nehme von Anfang an eine leicht höhere Kreditsumme auf, so dass Du die Kaufnebenkosten und vielleicht einen, zwei weitere Wünsche bequem finanzieren kannst.

                Den Betrag, den Du nicht benötigst, den kannst Du ja nach ein paar Wochen wieder als Sondertilgung zurückbezahlen. Damit kannst Du die günstigen Zinsen für den Gesamtbetrag nutzen und musst nicht kurz nach dem Immobilienkauf einen neuen Kredit abschließen.

                Eventuell kannst Du auch bei Deiner finanzierenden Bank nachfragen, ob die Kreditsumme nachträglich um die Kaufnebenkosten erhöht werden kann.

                Kommentar


                • #7
                  Da gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten. Zum einen über die Baufinanzierung, indem der Kredit um die Kaufnebenkosten aufgestockt wird. Möglich ist dies sogar bei einer Vollfinanzierung.

                  Da wird dann auf die 110-Prozent-Finanzierung aufgestockt. Die andere Möglichkeit ist ein ganz normaler Ratenkredit. Der wird für die etwa 10 Prozent Nebenkosten des Immobilienkaufs aufgenommen.

                  Letztlich kommt es darauf an, was Ihnen lieber ist. Wollen Sie eine höhere Baufinanzierung abzahlen, und dadurch länger mit Ihrem Eigenheim an die kreditgebende Bank gebunden sein. Oder wollen Sie die Kosten lieber über einen vom Kauf unabhängigen Kredit finanzieren, der zur freien Verwendung vergeben wird.

                  Auch die Kosten spielen natürlich eine wichtige Rolle. Bei einer hohen Finanzierungssumme bei einer Baufinanzierung zieht sich die Rückzahlung auch länger hin.

                  Heißt, die Zinsbindung sollte länger gewählt werden, was natürlich vorerst zu höheren Zinsen führt. Aber: bei guter bis sehr guter Bonität sind die Bauzinsen bei vielen Anbietern niedriger, als dies bei Ratenkrediten der Fall ist.

                  Unter dem Strich ist es deshalb eine Rechnung, die Sie selbst machen müssen. Die Fragen dabei: was passt für Sie am besten, wollen Sie möglichst viel Geld sparen, oder wollen Sie nicht auch noch die Finanzierung für die Kaufnebenkosten ins Grundbuch eingetragen haben.

                  Kommentar


                  • #8
                    Die Kaufnebenkosten wie die Beurkundungsgebühren vom Notar, die Grunderwerbsteuer oder auch die Eintragungsgebühren in das Grundbuch sind immer unmittelbar mit dem Immobilienkauf verbunden. Und lassen sich deshalb auch nicht "wegverhandeln".

                    Daraus ergeben sich verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten: Wenn Du schon einen Immobilienkredit beantragt hast, dann kannst Du fragen, ob der Kreditrahmen nicht noch um die Kaufnebenkosten erhöht werden könnte.

                    Dann würde auch für diesen Betrag der günstige Immobilienzins gelten.

                    Einen ganz neuen Immobilienkredit würde ich dafür aber nicht aufmachen. Günstige Immobilienkredite findest Du beispielsweise beim Kreditvergleich check24, bei Immohyp oder erstaunlicherweise auch bei der Commerzbank. Diese bietet einen Kreditvergleich an und leitet Deinen Kreditwunsch dann an die finanzierende Bank weiter.

                    Gab sogar mal eine Werbung im Schaufenster der Bank: Sie bewarb, dass sie über 100 Konditionen einholen würde.

                    Kommentar



                      • #9
                        Die Nebenkosten bei einer Baufinanzierung sollte man normalerweise nicht finanzieren müssen. Das hätte Dir Dein Baufinanzierer schon im Vorfeld erklären können.

                        Für die Kaufnebenkosten würde ich Dir zur Not einen Ratenkredit empfehlen. Wenn Du eine positive Schufa und eine gute Bonität hast, kannst Du eine Online- oder Direktbank wählen.

                        Zum Kreditvergleich eignet sich das Kreditportal von Smava. Auf dem Portal lassen sich Ratenkredite von 500 bis 120000 Euro miteinander vergleichen.

                        Kommentar


                        • #10
                          Hallo,
                          ich gehe an dieser Stelle einfach mal davon aus, dass es sich bei den Kaufnebenkosten um vergleichbare Kosten wie beispielsweise die Notarkosten bei einem Immobilienerwerb oder Kosten für einen Fahrzeugkauf handelt. Diese Kosten können in der Tat sehr massiv sein und den Geldbeutel zusätzlich strapazieren.

                          Dass hierfür ein Kredit erforderlich wird ist durchaus nachvollziehbar allerdings hält sich die Anzahl der Banken, die Kaufnebenkosten durch einen Kredit finanzieren, stark in Grenzen. Du kannst allerdings, abhängig von Deiner Schufa-Situation, auch einen Kredit mit freiem Verwendungszweck wählen.

                          Der Kredit mit freiem Verwendungszweck ist durchaus zinstechnisch gesehen teurer als ein Kredit mit Zweckbindung. Du solltest daher auf jeden Fall auch das Internet bei dem Kreditvergleich berücksichtigen um hier bares Geld einzusparen.

                          Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

                          viele Grüße

                          Kommentar


                          • #11
                            Du kannst einen Ratenkredit dafür aufnehmen. Nur muss deine Kreditwürdigkeit stimmen, damit du auch einen Kredit bekommst.

                            Du musst ein Gehalt haben und dein Kontoauszüge offen legen. In der Schufa sollten keine negativen Einträge vorhanden sein.

                            Wenn welche da sind, bezahlst du entweder mehr oder aber es wird ein Antrag abgelehnt. Ratenkredite bekommst du bei der Hausbank oder im Internet.

                            Es lohnt sich immer ein Vergleich der Angebote. So siehst Du die besten Zinsen und Konditionen der einzelnen Banken.

                            Kommentar


                            • Hallo cvillalpandoN,

                              ich habe dir hier nochmals unseren Kreditvergleichsrechner eingefügt, viel Spaß beim rumspielen.
                              Kreditantrag am PC ausfüllen? >>

                              • #12
                                Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Kaufnebenkosten zu finanzieren. Du kannst Dich bei Deiner Hausbank, der KfW oder einer anderen Bank nach günstigen Finanzierungsvarianten erkundigen.

                                Generell ist es immer empfehlenswert, nicht zu früh zu entscheiden, sondern einen ausführlichen Kreditvergleich durchzuführen. Dazu musst Du nicht die einzelnen Banken persönlich aufsuchen, sondern kannst einen Vergleich im Internet nutzen.

                                Es gibt zum Teil große Unterschiede bei den Zinssätzen und den sonstigen Konditionen. Gerade bei größeren Finanzierungssummen, die für eine Kauf- oder Kaufnebenkostenfinanzierung typisch sind, haben schon geringe Zinsunterschiede große Auswirkungen auf die Kreditsumme, die insgesamt zurückgezahlt werden muss.

                                Kommentar


                                • #13
                                  – Dieser Beitrag wurde entfernt –. -

                                  Kommentar


                                  • #14
                                    Das mit den Kaufnebenkosten ist wirklich eine interessante Sache und verwundert mich gerade etwas an sich.

                                    Aber es gibt für diese Kaufnebenkosten im Rahmen der Immobilienfinanzierung eine spezielle Kreditform. Allerdings kannst Du für diese Kaufnebenkosten jede Form von Kredit aufnehmen.

                                    Vorausgesetzt ist natürlich eine stabile Bonität und wenn Du einen herkömmlichen Ratenkredit wählst, brauchst Du bei dem Kreditgeber noch nicht mal angegeben, wofür Du das Geld benötigst.

                                    Ein Kreditrechner wie Smava kann Dir bei Deiner Suche helfen und findet Du viele interessante Anbieter und unterschiedliche Angebote, direkt auf Dich und Deine Wünsche zu geschnitten.

                                    Mit den entsprechenden Voraussetzungen und allen wichtigen Unterlagen, sollte es vom Kreditantrag über die Bewilligung bis hin zur Auszahlung nicht länger als eine Woche dauern.

                                    Ich wünsche viel Erfolg

                                    Kommentar


                                    • Unsere User nutzen die Kredite wie folgt:

                                      Und welche Träume haben Sie? Jetzt Kreditwunsch einfach finanzieren.

                                      Verwendung
                                      In den letzten 6 Monaten haben sich unsere 472.197 User einen Kredit für folgende Dinge benötigt.
                                      Gebrauchtwagen (Hier vergleichen )
                                      Neuwagen (Hier vergleichen )
                                      Umschuldung (Hier vergleichen )
                                      Einrichtung (Hier vergleichen )
                                      TV, Computer etc (Hier vergleichen )
                                      Familiäre Anlässe (Hier vergleichen )
                                      Bildung (Hier vergleichen )
                                      Gründung (Hier vergleichen )
                                      Reise & Urlaub (Hier vergleichen )
                                      Mode & Schmuck (Hier vergleichen )
                                      Sonstiges (Hier vergleichen )

                                      • #15
                                        Die Kaufnebenkosten wie die Beurkundung beim Notar oder auch Ihr Eintrag als neuer Eigentümer einer Wohnung oder eines Hauses im Grundbuch lassen sich leider nicht vermeiden. Denn diese Kosten sind direkt mit dem Kauf von Immobilien verbunden.

                                        Diese direkte Verbindung von Immobilie selbst und zugehörigen Kosten führt auch zur Finanzierung: Diese sollte zu möglichst günstigen Konditionen erfolgen. Deshalb wäre die Aufnahme dieser Kosten in den Immobilienkredit wohl die zielführendste Variante.

                                        Mit einem Zinssatz im geringen, einstelligen Prozentbereich ist diese Finanzierung unschlagbar. Die Finanzierung über einen normalen Privatkundenkredit wäre etwas teurer und würde gegenüber dem Immobilienkredit keine Vorteile bieten.

                                        Frage also am Besten bei der Bank nach bei der Du den Immobilienkredit aufnehmen möchtest oder aufgenommen hast, ob es noch einen Spielraum für die Kaufnebenkosten gibt.

                                        Kommentar


                                        • #16
                                          – Dieser Beitrag wurde entfernt –. -

                                          Kommentar


                                          • #17
                                            Was hast Du denn für Kaufnebenkosten? Etwa für einen Immobilienkauf?

                                            Dann wäre ja ein Immobilienkredit die beste Lösung. Den bekommst Du für kleines Geld und er kann über einen langen Zeitraum zurückgezahlt werden. Zudem musst Du nicht so viele Sicherheiten aufbringen können, weil Deine Immobilie als Sicherheit gilt.

                                            Wenn Du aber Konsumgegenstände wie eine Küche gekauft hast und nun für die Anlieferung und den Aufbau Geld brauchst, dann musst Du einen regulären Ratenkredit ohne Zweckbindung nehmen. Denn dann hast Du ja keinen besonderen Zweck, da Du die Küche aus eigener Tasche gezahlt hast und nur Hilfe für die Zusatzkosten benötigst.

                                            Kommentar


                                            • Hallo liebe Leser,

                                              wir haben euch ein kleines Tool zur Verfügung gestellt, damit könnt in 2 Schritten schauen wieviel Kredit Ihr vermutlich genehmigt konnen könntet.

                                              • Gehalt
                                              • Probezeit
                                              • Schufa

                                              Berechnen Sie hier anonym, wieviel Kredit Sie bekommen können.

                                              Wie hoch ist ihr monatliches Nettogehalt?

                                              Sind Sie in Ausbildung oder in Probezeit?

                                              Neu starten

                                              Haben Sie einen negativen Schufaeintrag?

                                              Neu starten

                                              Jetzt passenden Kredit finden:

                                              Neu starten

                                              • #18
                                                Hallo,
                                                die Kaufnebenkosten werden für gewöhnlich nicht bei einer Kauffinanzierung durch die kreditgebende Bank mitfinanziert, weil die Bank einfach davon ausgeht, dass Du diese in Eigenregie bezahlen kannst. Dass dies oft ein Irrtum ist scheinen die Banken zu ignorieren.

                                                Wenn Deine Bonität nach dem Kredit für den Kauf noch gut ist kannst Du im Internet einen Kredit zur freien Verwendung auswählen und mit diesem Kredit die Kaufnebenkosten finanzieren. Bei Beträgen unter 10.000 Euro kannst Du sogar einen Kredit von Privat für die Kaufnebenkosten wählen und dabei Geld einsparen.

                                                Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

                                                viele Grüße

                                                Kommentar


                                                • #19
                                                  Du kannst dafür einen Ratenkredit aufnehmen, in der Höhe die du brauchst. Das setzt aber voraus, das du ein gutes Einkommen und keine Schufaeinträge besitzt, um einen günstigen Kredit zu bekommen.

                                                  Diesen kannst du im Internet beantragen. Dort gibt es Onlinebanken, die einen günstigen Kredit vergeben.

                                                  Du brauchst nur die Kredite vergleichen und kannst dann bei dem Kreditgeber deiner Wahl einen Antrag stellen.

                                                  Kommentar


                                                  • #20
                                                    Was für Kaufnebenkosten sind das denn, die du mit dem Kredit bezahlen willst? Das wäre schon sehr wichtig, um die passende Kreditform empfehlen zu können.

                                                    Kaufnebenkosten können überall anfallen. Beim Immobilienkauf für den Notar und die ganzen Behörden, die in diesem Zusammenhang abgeklappert werden müssen.

                                                    Beim Autokauf für zusätzliche Leistungen wie die Überführung oder Sonderausstattungen, die im Nachgang noch angebracht werden. Beim Küchen- oder Möbelkauf für den Aufbau und vieles mehr.

                                                    Schreib daher mal noch, welche Kaufnebenkosten du meinst, damit eine korrekte Antwort möglich ist. Das wäre sehr hilfreich und würde nicht nur den Antwortenden, sondern auch dir sehr helfen.

                                                    Generell würde ich dir empfehlen, die Nebenkosten immer in Bezug auf den Kauf abzusichern. Bei einer Immobilie kannst du auch für die Kaufnebenkosten einen Immobilienkredit aufnehmen.

                                                    Die Aufbaukosten für die Küche können in einem Möbelkredit verankert werden. Im besten Falle gleich mit der Finanzierung der Küche, damit nicht zwei Kredite bedient werden müssen. Das würde einiges deutlich leichter machen für dich.

                                                    Kommentar


                                                    • Wusstet ihr, dass allein ca. 13% unserer User Interesse an einer Umschuldung haben?

                                                      Eine Umschuldung kann bares Geld sparen. Solltet auch ihr Interesse an einer Umschuldung haben, können wir euch folgenden Anbieter empfehlen: Smava (hier klicken zu www.smava.de).

                                                      • Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
                                                        Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
                                                        Bank
                                                        Unsere Leser wählten wie folgt:
                                                        50.183 mal von Lesern ausgewählt (48.7 %)
                                                        Kredit-Berater.info
                                                        (zu www.kredit-berater.info )
                                                        32.466 mal von Lesern ausgewählt (31.5 %)
                                                        2.673 mal von Lesern ausgewählt (2.59 %)
                                                        Sigma Kreditbank
                                                        (zum Sigma Angebot )
                                                        5.779 mal von Lesern ausgewählt (5.61 %)
                                                        Kredit-ohne-Schufa.de
                                                        (zu Kredit-ohne-Schufa.de )
                                                        3.285 mal von Lesern ausgewählt (3.19 %)
                                                        1.784 mal von Lesern ausgewählt (1.73 %)
                                                        Stand: 19.12.2018
                                                        • Kreditantrag am PC ausfüllen? >>
                                                        • Kredit für Kaufnebenkosten - Welche Kreditform wähle ich?


                                                          Bewertung
                                                          Bewertet:
                                                          Kredit für Kaufnebenkosten - Welche Kreditform wähle ich?
                                                          Bewertung des Fragestellers:


                                                          >> Zum Profil des Fragesteller

                                                        Lädt...
                                                        X