Kredit-Zeit
Sie haben Fragen? Telefon 0800 000 98 07
schliessen kostenfreie Expertenberatung Telefon 0800 000 98 07
Montag-Freitag 08.00 - 20.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr
  • 50.000 + Kreditanträge
  • seit 2011 helfen wir Lesern
Kredit Empfehlungen Profi Tipps
Wie senkt man laufende Lebenshaltungskosten?
53 Banken im Vergleich jetzt Kreditanfrage stellen
unser Forum: 99.660 hilfreiche Antworten
  • Bestätigungshaken Nur unsere geprüften Fachleute beantworten Ihre Fragen.
  • Bestätigungshaken Kein Spam. Alle externen Links zu Banken werden zur Ihrer Sicherheit nur durch die Redaktion gesetzt.
  • Bestätigungshaken Nur seriöse Angebote werden verlinkt
Jetzt mit
Sofortzusage

Empfehlung
der Redaktion
Echte Kreditangebote aus 20 Banken Finden Sie Ihre Wunschfinanzierung
  • • dauert nur wenige Minuten
  • • Angebot bei Gefallen einfach unterschreiben
  • • Geld in 5 Tagen auf dem Konto (in 92% der Fälle)
Zusammenfassung der Redaktion Wie senkt man laufende Lebenshaltungskosten?
  • Reduzierung von Energie- und Verbrauchskosten durch effizienten Einsatz von Ressourcen und den Wechsel zu günstigeren Anbietern.
  • Vergleich und Wechsel von laufenden Verträgen wie Versicherungen, Mobilfunk und Internet zu kosteneffizienteren Tarifen.
  • Nutzung von Vergleichsportalen und Kreditvermittlern wie dem hier bereits positiv bewerteten Anbieter, um günstige Kreditangebote zu finden und bestehende Kredite umzuschulden.
  • Einplanung eines Budgets und Überwachung der Ausgaben, um unnötige Kosten zu eliminieren und Sparpotenziale zu ermitteln.

Schnelleinstieg: Wofür interessieren Sie sich?

Das Wichtigste in Kürze 56 Banken im Vergleich Kreditantrag

Wie senkt man laufende Lebenshaltungskosten?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie senkt man laufende Lebenshaltungskosten?

    Wie kann man die laufenden Lebenshaltungskosten effektiv senken? Hat jemand Erfahrung oder Tipps dazu?

    zur hilfreichsten Antwort ausgewählt
    Eine effektive Methode, die laufenden Lebenshaltungskosten zu senken, besteht darin, die Ausgaben für Energie zu minimieren. Dies kann durch Investitionen in energieeffiziente Geräte, die Optimierung der Heizungseinstellungen und die Verwendung von LED-Leuchtmitteln erreicht werden.

    Eine weitere Möglichkeit ist, die Ausgaben für Lebensmittel zu reduzieren. Dies kann durch Planung der Mahlzeiten, den Kauf von saisonalen Produkten und die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung erreicht werden.

    Darüber hinaus kann das Teilen von Abonnements für Streaming-Dienste oder Zeitschriften mit Freunden oder Familienmitgliedern eine weitere Möglichkeit sein, Kosten zu sparen. Es ist auch ratsam, regelmäßig die Anbieter für Internet, Strom und Versicherungen zu vergleichen und gegebenenfalls zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln.

    Eine Budgetplanung kann ebenfalls hilfreich sein, um einen Überblick über die monatlichen Ausgaben zu behalten und unnötige Ausgaben zu identifizieren. Schließlich kann der Verkauf von nicht mehr benötigten Gegenständen zusätzliches Einkommen generieren und somit die finanzielle Belastung verringern.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

      Spartipp: Immer Wasserflaschen wiederverwenden statt neue kaufen. Kleinvieh macht auch Mist!
      • Moderator
        Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

        Hier haben unsere Leser Hilfe gefunden!
        Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
        Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
        Smava
        2.414 mal von Lesern ausgewählt (35,59 %)
        Besserfinanz
        1.743 mal von Lesern ausgewählt (25,70 %)
        Sigma Kreditbank
        1.003 mal von Lesern ausgewählt (14,79 %)
        Kredit-ohne-Schufa.de
        718 mal von Lesern ausgewählt (10,59 %)
        Targobank
        516 mal von Lesern ausgewählt (7,61 %)
        Auxmoney
        210 mal von Lesern ausgewählt (3,10 %)

        Ein unterschätzter Aspekt beim Senken der Lebenshaltungskosten ist die Überprüfung der eigenen Abonnements. Viele von uns haben Abonnements für Dienste, die wir selten nutzen.

        Es lohnt sich, diese kritisch zu durchleuchten und gegebenenfalls zu kündigen. Ein weiterer Tipp ist, den eigenen Konsum kritisch zu hinterfragen.

        Brauche ich wirklich das neueste Smartphone oder reicht das aktuelle Modell noch aus? Oft sind es die kleinen Entscheidungen, die auf lange Sicht einen großen Unterschied machen.
        • Moderator
          Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

          Testsieger in der Kategorie "Ratenkredit" mit 64 Prüfkriterien
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unser Testsieger
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unsere TOP-3 Anbieter
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
        • Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke
          Moderator
          Thomas Mücke zum Profil


          Ein effektiver Weg, Kosten zu senken, ist die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel statt des eigenen Autos. Nicht nur, dass man Benzinkosten spart, es reduziert auch die Ausgaben für Parkgebühren und Wartung.
          • Moderator
            Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

            Erfahren Sie in diesem Video wie eine Kreditanfrage abläuft
            unser Kreditexperte Thomas Mücke

            Möchten auch Sie einen günstigen Kredit beantragen?

            Versuchen Sie es am besten bei unserem aktuellen Anbieter Tipp: zu Smava.de


            Vergessen wir nicht den Wert von Vergleichsportalen. Egal ob Strom, Gas, Internet oder Versicherungen - ein jährlicher Vergleich kann erhebliche Einsparungen bringen.

            Viele scheuen den Aufwand eines Wechsels, aber die Mühe zahlt sich oft aus.

              Wie wäre es mit dem Anbau eigener Lebensmittel? Selbst wenn man keinen Garten hat, kann man Kräuter und einige Gemüsesorten auch auf dem Balkon oder der Fensterbank ziehen.

              Das spart nicht nur Geld, sondern ist auch nachhaltig und gesund. Zudem ist das Kochen mit frischen Zutaten oft günstiger und gesünder als Fertiggerichte oder Essen zum Mitnehmen.
              • Text zu lang?
                Antwort nicht gefunden?

                Erhalten Sie schnelle und kompetente Antworten direkt per WhatsApp.

              • Moderator
                Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                Hallo DieLeseratte,

                wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken)

                Eine Methode, die oft übersehen wird, ist die Investition in Qualität statt Quantität. Es mag zunächst teurer erscheinen, aber hochwertige Produkte halten in der Regel länger und müssen seltener ersetzt werden.

                Dies gilt besonders für Kleidung und Elektronik. Außerdem kann der Kauf von gebrauchten oder generalüberholten Produkten eine gute Möglichkeit sein, Geld zu sparen, ohne auf Qualität verzichten zu müssen.
                • Jetzt passenden Kredit anonym ermitteln

                  Finden Sie den idealen Kreditanbieter ganz anonym.
                  Nur einfache Fragen - keine persönlichen Infos erforderlich.


                  Tipp: Statt teurer Markenprodukte im Supermarkt zu kaufen, probiert mal die Eigenmarken aus. Oft steckt die gleiche Qualität dahinter, aber der Preis ist deutlich niedriger.

                    Eine weitere Strategie ist die Nutzung von Cashback- und Bonusprogrammen. Viele Einzelhändler und Online-Shops bieten Programme an, bei denen man Punkte sammeln oder direkt Geld zurückbekommen kann.

                    Auch wenn es sich oft nur um kleine Beträge handelt, können diese sich über das Jahr hinweg zu einer beachtlichen Summe summieren. Wichtig ist dabei, sich nicht zu unnötigen Käufen verleiten zu lassen, nur um Punkte zu sammeln.
                    • Moderator
                      Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                      Kredite für jeden Verwendungszweck
                      • Empfehlung 1: Ratenkredite
                      • Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
                      • Empfehlung 3: Kredit für Selbständige

                      Um die laufenden Kosten zu senken, ist es wichtig, einen genauen Überblick über die eigenen Finanzen zu haben. Eine detaillierte Budgetplanung hilft dabei, Ausgaben zu kategorisieren und Prioritäten zu setzen.

                      Eine Methode, die sich als besonders effektiv erwiesen hat, ist das sogenannte „Envelope-System“. Dabei teilt man sein Budget in verschiedene Umschläge auf – für Lebensmittel, Freizeit, Miete usw.

                      Sobald das Geld in einem Umschlag aufgebraucht ist, muss man bis zum nächsten Monat warten, um wieder in dieser Kategorie Geld auszugeben. Dies zwingt einen dazu, bewusster mit den eigenen Ressourcen umzugehen.

                      Zudem ist es ratsam, regelmäßig die eigenen Versicherungen zu überprüfen. Oft zahlt man für Leistungen, die man eigentlich nicht benötigt.

                      Ein Wechsel oder die Anpassung des Versicherungsschutzes kann zu erheblichen Einsparungen führen. Nicht zuletzt sollte man versuchen, Schulden zu vermeiden oder bestehende Schulden schnellstmöglich abzubauen, da Zinsen und Gebühren die finanzielle Belastung erhöhen.

                        Ein Aspekt, der oft unterschätzt wird, ist die psychologische Komponente beim Sparen. Die Einstellung zum Geld und zu Konsumentscheidungen spielt eine große Rolle.

                        Es kann hilfreich sein, sich bewusst zu machen, welche Ausgaben wirklich notwendig sind und welche eher emotional motiviert sind. Ein Tagebuch über Ausgaben zu führen, kann dabei helfen, Muster zu erkennen und gegebenenfalls zu ändern.

                        Eine weitere Methode ist die „24-Stunden-Regel“: Bei größeren Anschaffungen wartet man 24 Stunden, bevor man die Kaufentscheidung trifft. Oft stellt sich heraus, dass der Wunsch nach dem Produkt nachlässt und man letztendlich Geld spart.

                        Zudem kann es sinnvoll sein, in finanzielle Bildung zu investieren. Verständnis für grundlegende Finanzkonzepte wie Zinseszins, Investitionen und Budgetierung kann langfristig zu besseren finanziellen Entscheidungen führen.

                        Abschließend ist es wichtig, finanzielle Ziele zu setzen. Diese sollten spezifisch, messbar, erreichbar, relevant und zeitgebunden sein.

                        Das Setzen von Zielen hilft, motiviert zu bleiben und den Überblick über den eigenen Fortschritt zu behalten.

                          Eine praktische Methode, um Lebenshaltungskosten zu senken, ist das gemeinsame Nutzen von Ressourcen innerhalb einer Gemeinschaft oder Nachbarschaft. Beispielsweise kann das Teilen von Werkzeugen, Gartengeräten oder sogar Autos erhebliche Einsparungen bringen.

                          Dies fördert nicht nur den Gemeinschaftssinn, sondern reduziert auch den individuellen Konsum und die damit verbundenen Kosten. Eine weitere Möglichkeit ist die Teilnahme an lokalen Tauschbörsen oder Flohmärkten, um gebrauchte Gegenstände zu kaufen oder zu verkaufen.

                          So kann man nicht nur Geld sparen, sondern auch zur Reduzierung von Abfall beitragen.
                          • Moderator
                            Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                            Hallo,

                            ich habe dir hier nochmals unseren Kreditvergleichsrechner eingefügt. Viel Spaß beim Rumspielen.

                            Energiekosten lassen sich auch durch das regelmäßige Entlüften der Heizkörper und das Absenken der Raumtemperatur um ein Grad reduzieren. Kleine Maßnahmen, große Wirkung.

                              Nicht zu vergessen, die eigene Mobilität. Das Fahrrad statt des Autos zu nutzen, spart nicht nur Geld, sondern ist auch gut für die Gesundheit und die Umwelt.

                              Für längere Strecken kann Carsharing eine günstige Alternative sein. Zudem ist es ratsam, Reisen und Urlaube frühzeitig zu planen, um von Frühbucherrabatten zu profitieren.

                                Eine der effektivsten Methoden, um Lebenshaltungskosten zu senken, ist die Optimierung der Wohnsituation. In vielen Fällen kann ein Wechsel in eine kleinere oder günstigere Wohnung erhebliche Einsparungen bei den Mietkosten ermöglichen.

                                Eine weitere Option ist die Untervermietung eines Zimmers, um die eigenen Wohnkosten zu reduzieren. Darüber hinaus kann die Umstellung auf einen günstigeren Energieanbieter die Nebenkosten deutlich senken.

                                Es ist auch ratsam, regelmäßig die Tarife für Telefon, Internet und Versicherungen zu überprüfen und gegebenenfalls zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. Eine gute Isolierung der Wohnung kann ebenfalls dazu beitragen, Heizkosten zu sparen.
                                • Moderator
                                  Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil


                                  Ein kritischer Blick auf das eigene Konsumverhalten kann Wunder wirken. Oft geben wir Geld für Dinge aus, die wir nicht wirklich brauchen oder die uns auf lange Sicht nicht glücklich machen.

                                  Eine bewusste Entscheidung gegen Impulskäufe und für bedachtes, nachhaltiges Konsumieren kann nicht nur die Lebenshaltungskosten senken, sondern auch zu einem zufriedeneren Leben führen. Es lohnt sich, in Qualität zu investieren und Produkte zu wählen, die langlebig sind.

                                  Dies gilt insbesondere für Kleidung und Elektronik. Zudem kann der Verzicht auf Fleisch oder zumindest eine Reduzierung des Fleischkonsums nicht nur gesundheitliche Vorteile haben, sondern auch die Lebensmittelrechnung senken.

                                    Ein einfacher Tipp: Stellt den Kühlschrank nicht zu kalt ein. Jedes Grad weniger spart Energie und somit Geld.

                                      Ein oft übersehener Aspekt beim Senken der Lebenshaltungskosten ist die Vermeidung von Schulden. Zinsen und Gebühren für Kredite oder überzogene Konten können die monatlichen Ausgaben erheblich erhöhen.

                                      Es ist daher ratsam, Ausgaben so zu planen, dass sie mit dem vorhandenen Budget bewältigt werden können. Eine Möglichkeit, Schulden zu vermeiden, ist die Nutzung von Debitkarten statt Kreditkarten, da so nur das Geld ausgegeben wird, das tatsächlich zur Verfügung steht.

                                      Eine weitere Strategie ist die Bildung eines Notfallfonds, um unvorhergesehene Ausgaben abdecken zu können, ohne Schulden aufnehmen zu müssen. Darüber hinaus kann die Konsolidierung bestehender Schulden durch einen Umschuldungskredit mit niedrigeren Zinsen die monatliche Belastung reduzieren.

                                        Die Optimierung der Lebenshaltungskosten erfordert oft eine langfristige Perspektive. Eine Investition in die eigene Bildung und Fähigkeiten kann beispielsweise zu einem höheren Einkommen führen, was wiederum die finanzielle Situation verbessert.

                                        Ebenso kann die Investition in nachhaltige Technologien, wie Solarpanels oder eine energieeffiziente Heizung, anfänglich teuer sein, sich aber langfristig durch niedrigere Energiekosten auszahlen. Es ist auch wichtig, sich über staatliche Unterstützungsangebote und Steuervorteile zu informieren, die zur Senkung der Lebenshaltungskosten beitragen können.

                                          Ein Tipp: Nutzt Bibliotheken statt Bücher zu kaufen. So spart ihr Geld und habt trotzdem Zugang zu einer großen Auswahl an Literatur.

                                          Der Moderator dieser Topic

                                          Thomas Mücke

                                          Thomas Mücke

                                          Jahrgang 1975

                                          Diplom Verwaltungswirt FH - Polizei

                                          message icon

                                          Jetzt dem Moderator eine Frage stellen

                                          Referenzen

                                          • 10 Jahre Kriminalpolizei im Dezernat Wirtschaftskriminalität
                                          • über 15 Jahre Erfahrung in der Kredit-Beratung
                                          • kennt persönlich die Geschäftsführer von Check24 Kredit, Smava, Finanzcheck, Bon Kredit, Maxda und Creditolo

                                          Lebenslauf

                                          Während seines Studiums startete Thomas Mücke als Geschäftsführer eines Investmentclubs. Seit nunmehr 13 Jahren ist er in der onlinebasierten Kredit-Beratung tätig und hat tausenden von Lesern helfen können. Seit Gründung der TM Internetmarketing GmbH konnten sich über die kredit-zeit.de und weitere Kredit-Portale bereits über 5 Millionen Leser informieren. Über 100.000 Kunden konnte zudem zu einer Kreditanfrage verholfen werden.
                                          Lädt...
                                          X