Kredit-Zeit
Sie haben Fragen? Telefon 0800 000 98 07
schliessen kostenfreie Expertenberatung Telefon 0800 000 98 07
Montag-Freitag 08.00 - 20.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr
  • 50.000 + Kreditanträge
  • seit 2011 helfen wir Lesern
Kredit Empfehlungen anonym fragen Profi Tipps WhatsApp Frage
Wie minimiert man Aktie kaufen Kosten? Unfassbar!
53 Banken im Vergleich jetzt Kreditanfrage stellen
unser Forum: 93.085 hilfreiche Antworten
  • Bestätigungshaken Nur unsere geprüften Fachleute beantworten Ihre Fragen.
  • Bestätigungshaken Kein Spam. Alle externen Links zu Banken werden zur Ihrer Sicherheit nur durch die Redaktion gesetzt.
  • Bestätigungshaken Nur seriöse Angebote werden verlinkt
Jetzt mit
Sofortzusage

Empfehlung
der Redaktion
Echte Kreditangebote aus 20 Banken Finden Sie Ihre Wunschfinanzierung
  • • dauert nur wenige Minuten
  • • Angebot bei Gefallen einfach unterschreiben
  • • Geld in 5 Tagen auf dem Konto (in 92% der Fälle)
Zusammenfassung der Redaktion Wie minimiert man Aktie kaufen Kosten? Unfassbar!
  • Wählen Sie einen Online-Broker mit niedrigen Transaktionskosten. Bekannt für günstige Konditionen sind Anbieter wie Trade Republic, Degiro oder Robinhood.
  • Achten Sie beim Vergleich von Brokern auf versteckte Gebühren wie Inaktivitätsgebühren, Auszahlungsgebühren oder Gebühren für die Depotführung.
  • Die Redaktion hat gute Erfahrungen mit einem Kredit- und Anlageportal gemacht, das günstige Optionen für Anleger und Kreditnehmer bietet, und könnte eine Option für kostenbewusste Anleger sein.
  • Überlegen Sie sich die Nutzung von ETF-Sparplänen, die bei vielen Brokern kostenfrei angeboten werden und Ihnen ermöglichen, in Aktien zu investieren, ohne hohe Kosten für den Kauf einzelner Aktien zu tragen.

Schnelleinstieg: Wofür interessieren Sie sich?

Das Wichtigste in Kürze 56 Banken im Vergleich Kreditantrag

Wie minimiert man Aktie kaufen Kosten? Unfassbar!

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie minimiert man Aktie kaufen Kosten? Unfassbar!

    Wie kann ich eine Aktie kaufen ohne hohe Kosten zu verursachen? Welche Broker sind für niedrige Transaktionskosten bekannt?

    Gibt es versteckte Gebühren, auf die ich achten sollte?

    zur hilfreichsten Antwort ausgewählt
    Um Aktien mit niedrigen Kosten zu kaufen, solltest du dich nach Online-Brokern umsehen, die niedrige oder keine Gebühren für Transaktionen verlangen. Bekannte Anbieter sind beispielsweise Robinhood oder Trade Republic.

    Es ist jedoch wichtig, auch auf versteckte Gebühren zu achten, wie etwa Inaktivitätsgebühren oder Kosten für den Währungsumtausch, falls du in ausländische Aktien investieren möchtest.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

      Beim Kauf von Aktien ohne hohe Kosten ist es entscheidend, die gesamte Gebührenstruktur eines Brokers zu verstehen. Einige Broker werben mit niedrigen Transaktionskosten, erheben jedoch hohe Gebühren für andere Dienstleistungen wie das Halten von Aktien auf einem Depotkonto.

      Es lohnt sich, nach Brokern zu suchen, die eine transparente Preisstruktur haben und keine versteckten Gebühren für Inaktivität oder Mindestkontostände verlangen. Einige Online-Broker bieten auch kostenlose Bildungsressourcen an, die dir helfen können, besser zu investieren und Gebühren zu vermeiden.
      • Moderator
        Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

        Hier haben unsere Leser Hilfe gefunden!
        Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
        Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
        Smava
        2.414 mal von Lesern ausgewählt (35,59 %)
        Besserfinanz
        1.743 mal von Lesern ausgewählt (25,70 %)
        Sigma Kreditbank
        1.003 mal von Lesern ausgewählt (14,79 %)
        Kredit-ohne-Schufa.de
        718 mal von Lesern ausgewählt (10,59 %)
        Targobank
        516 mal von Lesern ausgewählt (7,61 %)
        Auxmoney
        210 mal von Lesern ausgewählt (3,10 %)

        Ich empfehle dir, auch auf die Handelsplattformen zu achten, die kostenlose Trades anbieten. Manche Broker bieten beispielsweise eine bestimmte Anzahl von freien Trades pro Monat an, was für Kleinanleger sehr vorteilhaft sein kann.

        Achte auch darauf, ob der Broker Gebühren für das Depotkonto verlangt oder ob es kostenlose Sparplanoptionen gibt. Es gibt viele Möglichkeiten, Kosten zu sparen, man muss nur genau hinsehen und die Angebote vergleichen.
        • Moderator
          Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

          Testsieger in der Kategorie "Ratenkredit" mit 64 Prüfkriterien
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unser Testsieger
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unsere TOP-3 Anbieter
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
        • Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke
          Moderator
          Thomas Mücke zum Profil


          Eine Sache, die oft übersehen wird, sind die Kosten, die entstehen, wenn man Geld auf das Brokerkonto einzahlt oder von dort abhebt. Einige Broker verlangen Gebühren für Banküberweisungen oder für die Nutzung von Kreditkarten.

          Das kann sich schnell summieren, besonders wenn du regelmäßig Geld ein- oder auszahlen möchtest. Deshalb ist es wichtig, auch diese Aspekte zu berücksichtigen, wenn du nach einem kostengünstigen Broker suchst.
          • Moderator
            Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

            Erfahren Sie in diesem Video wie eine Kreditanfrage abläuft
            unser Kreditexperte Thomas Mücke

            Möchten auch Sie einen günstigen Kredit beantragen?

            Versuchen Sie es am besten bei unserem aktuellen Anbieter Tipp: zu Smava.de


            Beim Thema Aktienkauf ohne hohe Kosten zu verursachen, darf man nicht vergessen, dass neben den offensichtlichen Gebühren wie Transaktionskosten und Depotgebühren auch die weniger offensichtlichen Kosten eine Rolle spielen können. Dazu gehören beispielsweise die Kosten für den Währungsumtausch, wenn du in ausländische Aktien investieren möchtest, oder auch die Steuern, die auf Dividenden anfallen können.

            Es ist auch wichtig, den Spread, also die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis einer Aktie, zu beachten, da dieser ebenfalls die Kosten beeinflusst. Ein weiterer Punkt sind die Orderzusätze, wie Limit Orders, die bei einigen Brokern extra kosten können.

            Zudem sollte man prüfen, ob der Broker eine gute Auswahl an Aktien bietet und ob die Plattform benutzerfreundlich ist. Manche Broker bieten auch Rabatte oder Boni für Neukunden an, was ebenfalls eine Möglichkeit sein kann, Kosten zu sparen.

            Es lohnt sich, gründlich zu recherchieren und die Angebote verschiedener Broker zu vergleichen, um die beste und kostengünstigste Option für deine Bedürfnisse zu finden.

              Es ist auch eine gute Idee, sich nach Brokern umzusehen, die eine Flatrate für Transaktionen anbieten. Das bedeutet, dass du eine feste Gebühr zahlst, egal wie groß oder klein deine Transaktion ist.

              Dies kann besonders vorteilhaft sein, wenn du vorhast, regelmäßig zu handeln. Einige Broker bieten auch attraktive Konditionen für Sparpläne auf Aktien oder ETFs an, was eine weitere Möglichkeit ist, langfristig Kosten zu sparen.
              • Text zu lang?
                Antwort nicht gefunden?

                Erhalten Sie schnelle und kompetente Antworten direkt per WhatsApp.

              • Moderator
                Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                Hallo LenaHoffmann,

                wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken)

                Ein weiterer wichtiger Aspekt, den man nicht außer Acht lassen sollte, sind die Möglichkeiten zur Weiterbildung und Forschung, die der Broker bietet. Einige Broker stellen umfangreiche Ressourcen zur Verfügung, wie Marktanalysen, Echtzeit-Daten, Webinare und Tutorials, die dir helfen können, informierte Entscheidungen zu treffen.

                Diese Ressourcen können besonders wertvoll sein, um Fehler zu vermeiden, die dich letztendlich mehr kosten könnten als die eigentlichen Transaktionsgebühren. Zudem ist es wichtig, einen Broker zu wählen, der einen guten Kundenservice bietet, sodass du schnell Hilfe erhältst, wenn du sie brauchst.
                • Jetzt passenden Kredit anonym ermitteln

                  Finden Sie den idealen Kreditanbieter ganz anonym.
                  Nur einfache Fragen - keine persönlichen Infos erforderlich.


                  Die Wahl des richtigen Brokers ist entscheidend, um Aktien ohne hohe Kosten zu kaufen. Neben den bereits genannten Punkten wie Transaktionskosten, Depotgebühren und versteckten Gebühren, ist es auch wichtig, die Plattform selbst zu bewerten.

                  Wie benutzerfreundlich ist sie? Bietet sie die Tools und Ressourcen, die du benötigst?

                  Einige Broker bieten fortschrittliche Chart-Tools, Risikomanagement-Tools und sogar automatisierte Handelsoptionen, die für manche Anleger von großem Wert sein können. Zudem ist die Sicherheit ein nicht zu unterschätzender Aspekt.

                  Stelle sicher, dass der Broker reguliert ist und über angemessene Sicherheitsmaßnahmen verfügt, um dein Konto und deine persönlichen Daten zu schützen. Schließlich solltest du auch die Community und das Netzwerk des Brokers berücksichtigen.

                  Einige Plattformen bieten Foren oder Gruppen, in denen sich Anleger austauschen und voneinander lernen können, was ein wertvolles Asset sein kann.

                    Vergiss nicht, die Ausführungsgeschwindigkeit und -qualität zu berücksichtigen. Bei volatilen Märkten kann es entscheidend sein, wie schnell und zu welchem Preis deine Order ausgeführt wird.

                    Einige Broker bieten garantierte Stop-Loss-Orders oder andere Risikomanagement-Tools, die dich vor großen Verlusten schützen können. Auch wenn diese Dienste manchmal extra kosten, können sie es wert sein, wenn sie dir helfen, dein Kapital zu schützen.
                    • Moderator
                      Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                      Kredite für jeden Verwendungszweck
                      • Empfehlung 1: Ratenkredite
                      • Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
                      • Empfehlung 3: Kredit für Selbständige

                      Gibts Broker, die Neukunden Rabatte oder Boni anbieten? Das könnte auch helfen, Kosten zu sparen.

                        Tatsächlich bieten einige Broker Boni für Neukunden an, wie z.B. kostenlose Trades oder ein Startguthaben.

                        Es ist allerdings wichtig, die Bedingungen genau zu lesen, da diese Boni oft an bestimmte Aktivitäten oder Handelsvolumina gebunden sind.

                          Ein weiterer Punkt, der oft übersehen wird, ist die Mindesteinlage, die einige Broker verlangen. Dies kann besonders für Kleinanleger ein Hindernis darstellen.

                          Es gibt jedoch auch Broker, die keine oder nur eine sehr geringe Mindesteinlage fordern. Dies kann ein entscheidender Faktor sein, wenn du mit einem kleinen Budget beginnen möchtest.
                          • Moderator
                            Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                            Hallo,

                            ich habe dir hier nochmals unseren Kreditvergleichsrechner eingefügt. Viel Spaß beim Rumspielen.

                            Es ist auch wichtig, die langfristigen Kosten zu berücksichtigen, die mit dem Halten eines Kontos bei einem Broker verbunden sind. Einige Broker verlangen beispielsweise Gebühren für die Nichtnutzung des Kontos oder für die Wartung des Depots.

                            Diese können sich im Laufe der Zeit summieren, besonders wenn du planst, deine Aktien langfristig zu halten. Außerdem bieten manche Broker Zugang zu internationalen Märkten, was für Anleger interessant sein kann, die in ausländische Aktien investieren möchten.

                            Allerdings können hier zusätzliche Gebühren für den Währungsumtausch anfallen. Es lohnt sich, all diese Faktoren zu berücksichtigen, wenn du den für dich passenden Broker auswählst.

                              Einige Broker bieten auch eine mobile App an, die es dir ermöglicht, von überall aus zu handeln. Das kann sehr praktisch sein, wenn du oft unterwegs bist.

                              Achte darauf, dass die App benutzerfreundlich ist und alle Funktionen bietet, die du benötigst.

                                Denkt auch an die Steuer. Einige Broker bieten Steuerreporting-Tools an, die dir helfen können, deine Kapitalertragssteuer zu berechnen und zu melden.

                                Das kann viel Zeit sparen.
                                • Moderator
                                  Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil


                                  Beim Vergleich von Brokern sollte man auch die Community und das Lernangebot berücksichtigen. Einige Broker bieten Zugang zu einer Community von Tradern, mit denen man sich austauschen kann, sowie zu Schulungsmaterialien, Kursen und Webinaren.

                                  Diese Ressourcen können besonders für Anfänger wertvoll sein, um das Trading zu lernen und Strategien zu entwickeln. Darüber hinaus kann die Teilnahme an einer Community auch moralische Unterstützung bieten und dazu beitragen, Fehler zu vermeiden, die andere bereits gemacht haben.

                                    Etwas, das oft übersehen wird, ist die Möglichkeit, ein Demokonto zu nutzen. Viele Broker bieten Demokonten an, mit denen du die Plattform testen und ohne Risiko handeln kannst.

                                    Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln, bevor du echtes Geld investierst. Außerdem kannst du so die Benutzerfreundlichkeit der Plattform und die verfügbaren Tools und Ressourcen ohne finanzielles Risiko evaluieren.

                                      Wie sieht es mit den Auszahlungsgebühren aus? Das kann auch ein Kostenfaktor sein.

                                        Stimmt, einige Broker verlangen Gebühren für die Auszahlung von Geldern. Es lohnt sich, dies im Voraus zu überprüfen, um Überraschungen zu vermeiden.

                                          Nicht zu vergessen ist die Bedeutung der regulatorischen Einhaltung und der Sicherheit, die ein Broker bietet. Ein Broker, der von einer renommierten Finanzaufsichtsbehörde reguliert wird, bietet eine größere Sicherheit in Bezug auf den Schutz deiner Einlagen.

                                          Zudem ist es wichtig, dass der Broker Maßnahmen zur Sicherung der Kundengelder und persönlichen Informationen anwendet, wie z.B. die Verwendung von verschlüsselten Verbindungen und Zwei-Faktor-Authentifizierung.

                                            Überprüft auch die Handelszeiten. Nicht alle Broker bieten 24/7 Handel an.

                                              Ein guter Punkt. Die Handelszeiten können besonders wichtig sein, wenn du in Märkte investieren möchtest, die in anderen Zeitzonen liegen.

                                                Ein weiterer Aspekt, der berücksichtigt werden sollte, ist die Verfügbarkeit von Leverage (Hebelwirkung). Während Leverage es dir ermöglicht, größere Positionen mit einem kleineren Kapitalbetrag zu eröffnen, erhöht es auch das Risiko.

                                                Es ist wichtig, einen Broker zu wählen, der flexible Hebeloptionen anbietet und dich über die Risiken aufklärt.

                                                  Es ist auch ratsam, Bewertungen und Erfahrungsberichte anderer Nutzer zu lesen, bevor man sich für einen Broker entscheidet. Viele Online-Foren und Bewertungsplattformen bieten Einblicke in die Kundenzufriedenheit und können aufzeigen, ob ein Broker zuverlässig und kundenorientiert ist.

                                                  Beachte jedoch, dass nicht alle Bewertungen authentisch sind, und versuche, ein umfassendes Bild zu erhalten.

                                                    Die Möglichkeit, verschiedene Anlageklassen zu handeln, kann ebenfalls ein entscheidender Faktor sein. Einige Broker bieten neben Aktien auch Optionen, Futures, Forex und Kryptowährungen an.

                                                    Dies kann besonders attraktiv sein, wenn du eine diversifizierte Anlagestrategie verfolgen möchtest. Achte jedoch darauf, dass du die Risiken verstehst, die mit dem Handel dieser Anlageklassen verbunden sind.

                                                      Einige Broker bieten auch eine automatisierte Handelsoption, auch bekannt als Robo-Advisor, an. Diese können für Anleger interessant sein, die eine passive Anlagestrategie bevorzugen.

                                                      Robo-Advisors erstellen und verwalten ein Portfolio basierend auf deinen finanziellen Zielen und Risikotoleranz, was eine bequeme Möglichkeit sein kann, in den Markt zu investieren.

                                                        Es ist auch wichtig, die Qualität des Kundenservices zu berücksichtigen. Ein Broker, der schnellen und effizienten Support bietet, kann bei Fragen oder Problemen von unschätzbarem Wert sein.

                                                        Achte darauf, ob der Broker verschiedene Kommunikationskanäle anbietet, wie Telefon, E-Mail und Live-Chat, und ob der Kundenservice in deiner Sprache verfügbar ist.

                                                          Die Integration von sozialen Handelsplattformen ist ein weiterer Aspekt, den man berücksichtigen sollte. Soziale Handelsplattformen ermöglichen es Anlegern, die Handelsstrategien und -aktionen anderer Anleger zu beobachten und zu kopieren.

                                                          Dies kann eine großartige Möglichkeit sein, von erfahrenen Tradern zu lernen und neue Strategien zu entdecken. Achte jedoch darauf, dass du die Risiken verstehst und nicht blindlings anderen folgst.

                                                            Einige Broker bieten auch personalisierte Beratungsdienste an. Diese können von allgemeinen Anlageberatungen bis hin zu spezifischen Empfehlungen für dein Portfolio reichen.

                                                            Während diese Dienste oft zusätzliche Kosten verursachen, können sie für Anleger wertvoll sein, die eine maßgeschneiderte Anlagestrategie suchen.

                                                              Die Verfügbarkeit von Fonds und ETFs kann auch ein entscheidender Faktor sein. Einige Broker bieten eine breite Palette von Fonds und ETFs an, die es dir ermöglichen, in eine Vielzahl von Märkten und Sektoren zu investieren.

                                                              Dies kann eine kosteneffiziente Möglichkeit sein, ein diversifiziertes Portfolio aufzubauen. Achte jedoch darauf, die Gebührenstruktur dieser Fonds und ETFs zu überprüfen.

                                                                Schließlich ist es wichtig, dass du dich mit der Handelsplattform wohlfühlst. Eine intuitive und benutzerfreundliche Oberfläche kann den Handelsprozess erheblich erleichtern und dir helfen, effektiver zu investieren.

                                                                  Die Wahl des richtigen Brokers ist eine individuelle Entscheidung, die von deinen spezifischen Bedürfnissen und Zielen abhängt. Es ist wichtig, eine gründliche Recherche durchzuführen und alle Faktoren zu berücksichtigen, die für dich wichtig sind.

                                                                  Vergiss nicht, die Gebührenstruktur, die angebotenen Dienstleistungen, die Benutzerfreundlichkeit der Plattform und die Qualität des Kundenservices zu bewerten. Darüber hinaus kann es hilfreich sein, ein Demokonto zu nutzen, um die Plattform zu testen, bevor du eine endgültige Entscheidung triffst.

                                                                  Der Moderator dieser Topic

                                                                  Thomas Mücke

                                                                  Thomas Mücke

                                                                  Jahrgang 1975

                                                                  Diplom Verwaltungswirt FH - Polizei

                                                                  message icon

                                                                  Jetzt dem Moderator eine Frage stellen

                                                                  Referenzen

                                                                  • 10 Jahre Kriminalpolizei im Dezernat Wirtschaftskriminalität
                                                                  • über 15 Jahre Erfahrung in der Kredit-Beratung
                                                                  • kennt persönlich die Geschäftsführer von Check24 Kredit, Smava, Finanzcheck, Bon Kredit, Maxda und Creditolo

                                                                  Lebenslauf

                                                                  Während seines Studiums startete Thomas Mücke als Geschäftsführer eines Investmentclubs. Seit nunmehr 13 Jahren ist er in der onlinebasierten Kredit-Beratung tätig und hat tausenden von Lesern helfen können. Seit Gründung der TM Internetmarketing GmbH konnten sich über die kredit-zeit.de und weitere Kredit-Portale bereits über 5 Millionen Leser informieren. Über 100.000 Kunden konnte zudem zu einer Kreditanfrage verholfen werden.
                                                                  Lädt...
                                                                  X