Kredit-Zeit
Sie haben Fragen? Telefon 0800 000 98 07
schliessen kostenfreie Expertenberatung Telefon 0800 000 98 07
Montag-Freitag 08.00 - 20.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr
  • 50.000 + Kreditanträge
  • seit 2011 helfen wir Lesern
Kredit Empfehlungen Profi Tipps
Ist es schlimm im Minus zu sein? Finde es heraus!
53 Banken im Vergleich jetzt Kreditanfrage stellen
unser Forum: 99.429 hilfreiche Antworten
  • Bestätigungshaken Nur unsere geprüften Fachleute beantworten Ihre Fragen.
  • Bestätigungshaken Kein Spam. Alle externen Links zu Banken werden zur Ihrer Sicherheit nur durch die Redaktion gesetzt.
  • Bestätigungshaken Nur seriöse Angebote werden verlinkt
Jetzt mit
Sofortzusage

Empfehlung
der Redaktion
Echte Kreditangebote aus 20 Banken Finden Sie Ihre Wunschfinanzierung
  • • dauert nur wenige Minuten
  • • Angebot bei Gefallen einfach unterschreiben
  • • Geld in 5 Tagen auf dem Konto (in 92% der Fälle)
Zusammenfassung der Redaktion Ist es schlimm im Minus zu sein? Finde es heraus!
  • Überblick über persönliche Einnahmen und Ausgaben gewinnen und Budget erstellen, um festzustellen, wo möglicherweise Einsparungen möglich sind.
  • Unnötige Ausgaben vermeiden und bestehende Abonnements oder Verträge überprüfen, um zu sehen, ob sie wirklich notwendig sind oder ob günstigere Alternativen existieren.
  • Beratung bei Finanzexperten suchen, die dabei helfen können, einen Plan zum Schuldenabbau zu erstellen – dieser Schritt kann die Notwendigkeit eines Kredits reduzieren.
  • Bei bestehenden finanziellen Verpflichtungen kann ein günstiger Umschuldungskredit helfen, wie ihn etwa ein Online-Vergleichsportal, das siegreich bei der Vermittlung von passenden Kreditangeboten ist und auch in schwierigen finanziellen Situationen unterstützen kann, anbieten könnte.
  • Die Redaktion hat beiläufig gute Erfahrungen mit diesem Anbieter gemacht. Es ist jedoch immer ratsam, vor der Entscheidung verschiedene Anbieter zu vergleichen und individuelle Angebote kritisch zu prüfen.

Schnelleinstieg: Wofür interessieren Sie sich?

Das Wichtigste in Kürze 56 Banken im Vergleich Kreditantrag

Ist es schlimm im Minus zu sein? Finde es heraus!

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ist es schlimm im Minus zu sein? Finde es heraus!

    Ist es schlimm im Minus zu sein und wie gehen andere damit um? Ich merke, dass ich jeden Monat wieder ins Minus rutsche und es wird zur Gewohnheit.

    Was sind eure Erfahrungen und wie schafft ihr es, aus den roten Zahlen zu kommen? Brauche dringend Tipps!

    zur hilfreichsten Antwort ausgewählt
    Es ist definitiv eine Herausforderung, ständig im Minus zu sein. Der erste Schritt ist, ein klares Bild deiner Finanzen zu bekommen.

    Erstelle eine Liste aller Einnahmen und Ausgaben und versuche, unnötige Kosten zu reduzieren. Budgetierung ist der Schlüssel.

    Es gibt viele Apps, die dabei helfen können. Versuche auch, kleine Beträge zu sparen, wo immer es geht, und diese als Puffer für Notfälle zu nutzen.

    Falls du Schulden hast, priorisiere die mit den höchsten Zinsen. Manchmal kann auch eine professionelle Schuldenberatung sinnvoll sein.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

      Im Minus zu sein kann stressig sein, aber es ist wichtig, nicht in Panik zu geraten. Ich habe festgestellt, dass es hilfreich ist, zuerst die Ursachen für das Minus zu analysieren.

      Handelt es sich um wiederkehrende Ausgaben, die reduziert werden können, oder um einmalige Notfälle? Ein detailliertes Budget ist unerlässlich.

      Ich würde auch empfehlen, deine Ausgaben für einen Monat zu verfolgen und dann zu sehen, wo du vielleicht Geld verschwendest. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die sich summieren.

      Eine andere Möglichkeit ist, nach zusätzlichen Einkommensquellen zu suchen. Vielleicht gibt es Fähigkeiten oder Hobbys, die du monetarisieren kannst.

      Schließlich, wenn du Schulden hast, versuche, mit deinen Gläubigern zu verhandeln oder einen Schuldnerberater aufzusuchen. Es gibt oft Wege, die Situation zu verbessern, die man alleine vielleicht nicht sieht.
      • Moderator
        Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

        Hier haben unsere Leser Hilfe gefunden!
        Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
        Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
        Smava
        2.414 mal von Lesern ausgewählt (35,59 %)
        Besserfinanz
        1.743 mal von Lesern ausgewählt (25,70 %)
        Sigma Kreditbank
        1.003 mal von Lesern ausgewählt (14,79 %)
        Kredit-ohne-Schufa.de
        718 mal von Lesern ausgewählt (10,59 %)
        Targobank
        516 mal von Lesern ausgewählt (7,61 %)
        Auxmoney
        210 mal von Lesern ausgewählt (3,10 %)

        Es ist nicht ungewöhnlich, dass Menschen in finanzielle Schwierigkeiten geraten, aber es ist wichtig, proaktiv zu sein, um das Problem zu lösen. Ein guter Ansatz ist es, einen genauen Haushaltsplan zu erstellen und sich strikt daran zu halten.

        Überprüfe deine Fixkosten und versuche, Verträge wie Handy, Internet oder Versicherungen zu optimieren. Ein Nebenjob könnte ebenfalls eine Option sein, um das Einkommen zu erhöhen.

        Zudem solltest du versuchen, größere Ausgaben zu vermeiden und stattdessen das Geld in einen Notfallfonds zu stecken. Solltest du bereits Schulden haben, ist es ratsam, eine Umschuldung zu prüfen, um die Zinslast zu senken.
        • Moderator
          Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

          Testsieger in der Kategorie "Ratenkredit" mit 64 Prüfkriterien
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unser Testsieger
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unsere TOP-3 Anbieter
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
        • Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke
          Moderator
          Thomas Mücke zum Profil


          Hast du schon mal versucht, ein Haushaltsbuch zu führen? Das kann oft Wunder wirken, um zu sehen, wo das Geld eigentlich hingeht.
          • Moderator
            Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

            Erfahren Sie in diesem Video wie eine Kreditanfrage abläuft
            unser Kreditexperte Thomas Mücke

            Möchten auch Sie einen günstigen Kredit beantragen?

            Versuchen Sie es am besten bei unserem aktuellen Anbieter Tipp: zu Smava.de


            Es ist essentiell, dass du eine Strategie entwickelst, um aus dem Minus herauszukommen. Ein Haushaltsbuch ist ein guter Anfang, aber du solltest auch einen Schritt weitergehen und einen Notfallfonds aufbauen.

            Das kann schwierig sein, wenn du bereits im Minus bist, aber selbst kleine Beträge können langfristig helfen. Überlege auch, ob du Kredite umschulden oder zu günstigeren Konditionen refinanzieren kannst.

              Hey, ich kenne das Gefühl, am Ende des Geldes ist noch so viel Monat übrig. Was mir geholfen hat, war, meine Ausgaben wirklich kritisch zu betrachten.

              Ich habe mir angewöhnt, vor jedem Kauf zu überlegen, ob ich das wirklich brauche. Außerdem habe ich angefangen, meine Einkäufe zu planen und auf Sonderangebote zu achten.

              Das hat mir geholfen, meine Lebensmittelkosten zu senken. Und lass dich nicht entmutigen, jeder Schritt in die richtige Richtung ist ein Fortschritt!
              • Text zu lang?
                Antwort nicht gefunden?

                Erhalten Sie schnelle und kompetente Antworten direkt per WhatsApp.

              • Moderator
                Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                Hallo dhc3vln960,

                wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken)

                Im Minus zu sein kann ein Zeichen dafür sein, dass deine Ausgaben deine Einnahmen übersteigen. Es ist wichtig, dieses Muster zu durchbrechen.

                Eine Möglichkeit besteht darin, deine Ausgaben zu kategorisieren und zu sehen, wo du am meisten ausgibst. Vielleicht findest du Abonnements oder Mitgliedschaften, die du nicht wirklich nutzt und kündigen kannst.

                Eine andere Strategie ist es, deine Einkommensquellen zu diversifizieren. Vielleicht gibt es freiberufliche Tätigkeiten oder Teilzeitjobs, die du nebenbei machen kannst.

                Es ist auch wichtig, über deine finanziellen Ziele nachzudenken. Setze dir klare, erreichbare Ziele, wie zum Beispiel das Abbezahlen einer bestimmten Schuld oder das Erreichen eines bestimmten Sparbetrags.

                Wenn du Schulden hast, ist es wichtig, einen Plan zu haben, wie du diese abbezahlen kannst. Manchmal kann es sinnvoll sein, kleinere Schulden zuerst abzubezahlen, um schnelle Erfolge zu erzielen und Motivation zu sammeln.

                Es gibt auch gemeinnützige Organisationen, die kostenlose Beratung für Menschen in finanziellen Schwierigkeiten anbieten. Diese können dir helfen, einen Plan zu erstellen und vielleicht sogar Wege zu finden, wie du deine Schulden reduzieren oder umstrukturieren kannst.
                • Jetzt passenden Kredit anonym ermitteln

                  Finden Sie den idealen Kreditanbieter ganz anonym.
                  Nur einfache Fragen - keine persönlichen Infos erforderlich.


                  Ich war auch mal in einer ähnlichen Situation. Was mir geholfen hat, war, meine Finanzen wie ein Unternehmen zu betrachten.

                  Ich habe begonnen, alle meine Ausgaben und Einnahmen genau zu dokumentieren. Dann habe ich angefangen, überall zu sparen, wo es nur ging – angefangen bei den täglichen Kaffees unterwegs bis hin zu den Stromkosten zu Hause.

                  Ich habe auch angefangen, Sachen zu verkaufen, die ich nicht mehr brauchte, und habe mir einen Nebenjob gesucht. Es war hart, aber nach ein paar Monaten habe ich angefangen, Fortschritte zu sehen.

                  Das Wichtigste ist, dranzubleiben und nicht aufzugeben, auch wenn es manchmal hoffnungslos erscheint.

                    Das ständige Im-Minus-Sein kann ein ernsthaftes finanzielles Problem darstellen, das nicht nur deine wirtschaftliche Stabilität, sondern auch deine mentale Gesundheit beeinträchtigen kann. Es ist wichtig, die Situation so schnell wie möglich anzugehen.

                    Ich würde dir raten, eine umfassende Analyse deiner Finanzen vorzunehmen. Erstelle eine Liste aller deiner monatlichen Einnahmen und Ausgaben.

                    Identifiziere dann Bereiche, in denen du Kosten einsparen kannst. Vielleicht gibt es Abonnements oder Dienste, die du nicht benötigst, oder du kannst auf Markenprodukte verzichten und stattdessen Generika kaufen.

                    Überprüfe auch deine größeren Ausgaben und überlege, ob es Möglichkeiten gibt, diese zu reduzieren. Zum Beispiel könntest du dein Auto verkaufen und öffentliche Verkehrsmittel nutzen, wenn das eine Option ist.

                    Zusätzlich solltest du deine Schuldenpriorität überdenken. Wenn du Kreditkartenschulden hast, beginne mit derjenigen mit dem höchsten Zinssatz.

                    Eine andere Möglichkeit ist die Schuldensanierung, die deine Schulden in eine einzige monatliche Zahlung konsolidieren kann, oft zu einem niedrigeren Zinssatz. Es ist auch wichtig, nach zusätzlichen Einkommensquellen zu suchen.

                    Vielleicht kannst du Überstunden machen oder einen Zweitjob annehmen. Manchmal kann auch eine berufliche Weiterbildung zu einem höheren Einkommen führen.

                    Es ist auch eine gute Idee, einen Notfallfonds aufzubauen, um unerwartete Ausgaben zu decken, ohne in die Schuldenfalle zu geraten. Schließlich, wenn du das Gefühl hast, dass du die Situation nicht alleine bewältigen kannst, zögere nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

                    Es gibt viele Organisationen und Beratungsstellen, die kostenlose oder kostengünstige Dienste anbieten.
                    • Moderator
                      Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                      Kredite für jeden Verwendungszweck
                      • Empfehlung 1: Ratenkredite
                      • Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
                      • Empfehlung 3: Kredit für Selbständige

                      Es ist definitiv nicht ideal, im Minus zu sein, aber es ist auch nicht das Ende der Welt. Es ist wichtig, dass du deine Ausgaben kritisch betrachtest und versuchst, wo immer möglich zu sparen.

                      Ich habe festgestellt, dass das Kochen zu Hause anstelle von Essen gehen oder Bestellen eine große Ersparnis sein kann. Auch das Vermeiden von Impulskäufen ist entscheidend.

                        Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, mir für jede Ausgabe eine Obergrenze zu setzen und wirklich nur das Nötigste zu kaufen.

                          Einfach mal alle Abos durchgehen und kündigen, was du nicht brauchst, kann schon eine Menge Geld sparen.
                          • Moderator
                            Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                            Hallo,

                            ich habe dir hier nochmals unseren Kreditvergleichsrechner eingefügt. Viel Spaß beim Rumspielen.

                            Eine Möglichkeit, aus den roten Zahlen zu kommen, ist es, deine Fähigkeiten zu nutzen, um zusätzliches Einkommen zu generieren. Vielleicht gibt es freiberufliche Tätigkeiten, die du anbieten kannst.

                            Zudem ist es wichtig, deine Schulden zu konsolidieren und einen Plan zu erstellen, um sie systematisch abzubezahlen. Das kann den Überblick erleichtern und die Zinslast reduzieren.

                              Ich habe gelernt, dass es hilfreich ist, sich selbst eine Steuer aufzuerlegen. Jedes Mal, wenn ich mein Gehalt bekomme, lege ich einen bestimmten Prozentsatz direkt auf ein Sparkonto.

                              Das hat mir geholfen, ein Sicherheitsnetz aufzubauen und zu vermeiden, dass ich jeden Monat ins Minus rutsche. Es ist wie eine Zwangssparmaßnahme, die wirklich funktioniert.

                                Manchmal kann es helfen, sich finanzielle Ziele zu setzen, die motivieren. Statt sich nur darauf zu konzentrieren, aus den roten Zahlen zu kommen, könnte es hilfreich sein, ein Sparziel zu haben, wie zum Beispiel für einen Urlaub oder ein neues Auto zu sparen.

                                Das kann einem die Motivation geben, die man braucht, um bei den Ausgaben disziplinierter zu sein. Außerdem ist es wichtig, regelmäßig deine Fortschritte zu überprüfen und bei Bedarf Anpassungen vorzunehmen.
                                • Moderator
                                  Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil


                                  Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass das ständige Im-Minus-Sein langfristige Konsequenzen haben kann, wie zum Beispiel eine schlechte Kreditwürdigkeit, die es schwierig machen kann, in Zukunft Kredite zu erhalten. Eine Möglichkeit, dies zu verhindern, ist die Erstellung eines detaillierten Budgets, das deine monatlichen Einnahmen und Ausgaben abbildet.

                                  Überprüfe regelmäßig deine Ausgaben und identifiziere Bereiche, in denen du sparen kannst. Versuche, deine festen monatlichen Kosten zu reduzieren, indem du beispielsweise günstigere Tarife für Strom, Gas und Internet findest.

                                  Es kann auch hilfreich sein, deine Einkaufsgewohnheiten zu ändern, indem du beispielsweise in größeren Mengen einkaufst oder auf teure Markenprodukte verzichtest. Wenn du Schulden hast, solltest du einen Plan erstellen, um diese so schnell wie möglich abzubezahlen, wobei du dich auf die Schulden mit den höchsten Zinsen konzentrieren solltest.

                                  Es kann auch sinnvoll sein, einen Finanzberater zu konsultieren, der dir helfen kann, einen Plan zur Schuldentilgung zu erstellen und möglicherweise Optionen für eine Umschuldung oder Konsolidierung deiner Schulden aufzuzeigen. Darüber hinaus solltest du nach Möglichkeiten suchen, dein Einkommen zu erhöhen, sei es durch die Suche nach einem besser bezahlten Job, die Aufnahme einer Nebentätigkeit oder die Verfolgung von Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung, die zu einer Gehaltserhöhung führen könnten.

                                    Manchmal hilft es, sich von unnötigem Ballast zu trennen. Verkaufe Dinge, die du nicht brauchst, und nutze das Geld, um Schulden zu tilgen.

                                      Schau dir mal P2P-Kredite an. Die können manchmal eine Alternative sein, aber pass auf, dass du seriöse Plattformen wählst.

                                        Ich hab mir angewöhnt, jede Woche einen festen Betrag beiseite zu legen, egal wie klein. Das summiert sich mit der Zeit und gibt einem ein kleines finanzielles Polster.

                                        Außerdem habe ich angefangen, Freelance-Jobs online zu suchen, um mein Einkommen aufzubessern. Das ist flexibel und kann von zu Hause aus gemacht werden.

                                          Es ist absolut verständlich, dass du besorgt bist, wenn du regelmäßig ins Minus rutschst. Eine Strategie, die ich empfehlen würde, ist die sogenannte Schneeballmethode zur Schuldenreduzierung.

                                          Dabei zahlst du zuerst die kleinste Schuld vollständig ab und gehst dann zur nächsten über, während du die Mindestzahlungen auf alle anderen Schulden beibehältst. Dies kann ein Gefühl des Fortschritts vermitteln und motivieren.

                                          Eine weitere wichtige Maßnahme ist es, für unerwartete Ausgaben zu sparen. Selbst wenn es nur ein kleiner Betrag ist, kann ein Notfallfonds dazu beitragen, dass du nicht für jede unerwartete Ausgabe Schulden machen musst.

                                          Es kann auch hilfreich sein, einen Finanzberater zu konsultieren, der dir helfen kann, einen maßgeschneiderten Plan zu entwickeln, der auf deine spezifische Situation zugeschnitten ist.

                                            Im Minus zu sein kann eine große psychische Belastung darstellen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es hilft, sich mit Menschen zu umgeben, die in einer ähnlichen Situation sind oder waren.

                                            Gemeinsam kann man sich austauschen und gegenseitig unterstützen. Es gibt auch viele Online-Communities und Foren, in denen man Tipps und Ratschläge bekommen kann.

                                            Manchmal kann es auch helfen, sich von einem Profi beraten zu lassen. Viele Städte bieten kostenlose Schuldnerberatungen an, die wirklich hilfreich sein können.

                                              Es ist wichtig, kleine Siege zu feiern. Wenn du es schaffst, eine Woche lang nicht ins Minus zu rutschen, belohne dich selbst mit etwas Kleinem.

                                              Das hilft, die Motivation aufrechtzuerhalten und positive Gewohnheiten zu verstärken.

                                                Versuchs mal mit einer No-Spend-Challenge für einen Monat. Keine Ausgaben außer für das Nötigste.

                                                Das hat mir echt die Augen geöffnet!

                                                  Wenn du jeden Monat ins Minus rutschst, ist es wichtig, zu verstehen, warum das passiert. Sind es unerwartete Ausgaben oder lebst du über deine Verhältnisse?

                                                  Ein wichtiger Schritt ist, deine Ausgaben zu überwachen und ein Budget zu erstellen. Es gibt viele Online-Tools und Apps, die dir dabei helfen können.

                                                  Ein weiterer Tipp ist, deine Schulden zu konsolidieren. Wenn du mehrere Kredite oder Kreditkartenschulden hast, kann es sinnvoll sein, diese in einen einzigen Kredit mit niedrigerem Zinssatz umzuwandeln.

                                                  Das kann dir helfen, Geld zu sparen und deine Schulden schneller abzubezahlen. Es ist auch wichtig, nach Wegen zu suchen, um dein Einkommen zu erhöhen.

                                                  Vielleicht gibt es Überstunden, die du machen kannst, oder du kannst einen Nebenjob annehmen. Es kann auch hilfreich sein, deine Fähigkeiten zu aktualisieren oder neue zu erlernen, um deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

                                                  Schließlich solltest du überlegen, ob du größere Ausgaben wie ein neues Auto oder teure Urlaube verschieben kannst, bis deine finanzielle Situation stabiler ist.

                                                  Der Moderator dieser Topic

                                                  Thomas Mücke

                                                  Thomas Mücke

                                                  Jahrgang 1975

                                                  Diplom Verwaltungswirt FH - Polizei

                                                  message icon

                                                  Jetzt dem Moderator eine Frage stellen

                                                  Referenzen

                                                  • 10 Jahre Kriminalpolizei im Dezernat Wirtschaftskriminalität
                                                  • über 15 Jahre Erfahrung in der Kredit-Beratung
                                                  • kennt persönlich die Geschäftsführer von Check24 Kredit, Smava, Finanzcheck, Bon Kredit, Maxda und Creditolo

                                                  Lebenslauf

                                                  Während seines Studiums startete Thomas Mücke als Geschäftsführer eines Investmentclubs. Seit nunmehr 13 Jahren ist er in der onlinebasierten Kredit-Beratung tätig und hat tausenden von Lesern helfen können. Seit Gründung der TM Internetmarketing GmbH konnten sich über die kredit-zeit.de und weitere Kredit-Portale bereits über 5 Millionen Leser informieren. Über 100.000 Kunden konnte zudem zu einer Kreditanfrage verholfen werden.
                                                  Lädt...
                                                  X