Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum wurde meine Umschuldung 20000 Euro abgelehnt?

Einklappen
X
Einklappen

  • Warum wurde meine Umschuldung 20000 Euro abgelehnt?

    Antwort der Redaktion


    Empfehlung 1: Ratenkredit
    Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
    Empfehlung 3: Kurzzeitkredit
    Empfehlung 4: Kredit für Selbständige
    Empfehlung 5: Kreditchance verdoppeln
    Warum wurde der Antrag für eine Umschuldung 20000 Euro abgelehnt? Es kann doch nicht an meinem Einkommen liegen, welches pfändbar ist.

    Es muss einen anderen Grund geben, den habe ich aber leider nicht mitgeteilt bekommen. Ich habe schon versucht nachzufragen, aber leider ohne Erfolg.

    Da ich den Kredit dennoch brauche, muss ich wissen, was ich beim nächsten Mal vielleicht besser machen kann. Kann ich den Kredit vielleicht mit einem Bürgen absichern oder wäre das nicht ausreichend genug?

    Ich kann wirklich nicht verstehen, wie es zu der Ablehnung kam. Welche Gründe nehmen Kreditgeber, um einen Kredit abzulehnen?

  • #2
    Aus welchem Grund heraus willst du denn eine Umschuldung in Höhe von 20000 EUR vornehmen? Hast du einen Kredit, der dir zu teuer erscheint und den du umschulden willst? Oder sind es aufgelaufene Schulden, die sich durch Rechnungen, überzogene Konten und diversen anderen Dingen angesammelt haben?

    Du musst zuerst schauen, in welcher Form deine Schulden vorliegen, die du umschulden möchtest. Denn das wird auch der Geldgeber immer zuerst tun.

    Und dann musst du nach einem passenden Kreditangebot suchen. Und das ist bei einer Kreditsumme von 20000 EUR gar nicht so einfach.

    Fakt ist, dass dies eine sehr hohe Kreditsumme ist, die ordentlich abgesichert werden muss. Und da reicht dein Einkommen mit Sicherheit nicht aus.

    Du magst dein Einkommen vielleicht als hoch einschätzen. Aber wie hat es das Bankhaus eingeschätzt?

    Welche zusätzlichen Sicherheiten hast du für den Kredit? Kannst du einen Bürgen benennen? Ist deine Schufa positiv? Hast du materielle Sicherheiten?

    All dies ist bei einem Kredit mit einer so hohen Kreditsumme immens wichtig. Denn einen solchen Kredit für eine Umschulung nimmt man nicht einfach so auf.

    Wenn du dich weiter mit der Umschulung beschäftigst, musst du daher erst einmal deine eigenen Finanzen auf den Prüfstand stellen und schauen, wie gut du für die Umschuldung vorbereitet bist. Und dann musst du schauen, dass du einen passenden Geldgeber findest.

    Wenn du diesen Geldgeber mit einem Vergleichsrechner suchst, dann gib unbedingt ein, dass du eine Umschuldung vornehmen möchtest und gib ein, welche Laufzeit du bevorzugst. So werden dir Angebote bereitgestellt, die besonders gut zu dir passen und die Auswahl fällt vielleicht leichter.

    Und dann musst du dich unbedingt um einen Bürgen kümmern oder du hast Kreditabsicherungen wie Kapitallebensversicherungen oder eine Restschuldversicherung, so dass der Kredit vielleicht auch ohne einen Bürgen aufgenommen werden kann. Das funktioniert aber nur, wenn du eine positive Schufa und ein sehr gutes festes Einkommen hast.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

    Kommentar


    • Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
      Bank
      Unsere Leser wählten wie folgt:
      51.663 mal von Lesern ausgewählt (49.1 %)
      Kredit-Berater.info
      (zu www.kredit-berater.info )
      32.361 mal von Lesern ausgewählt (30.75 %)
      Sigma Kreditbank
      (zum Sigma Angebot )
      6.015 mal von Lesern ausgewählt (5.72 %)
      Kredit-ohne-Schufa.de
      (zu Kredit-ohne-Schufa.de )
      3.416 mal von Lesern ausgewählt (3.25 %)
      2.786 mal von Lesern ausgewählt (2.65 %)
      1.831 mal von Lesern ausgewählt (1.74 %)
      Stand: 14.12.2018

      • #3
        Dein Einkommen ist pfändbar, aber wie hoch ist es wirklich? Es würde nicht reichen, wenn es gerade eben die Pfändungsfreigrenze erreicht hat.

        Hast du Schufaeinträge, die sich negativ auf die Kreditwürdigkeit auswirken? Banken vergeben keine Kredite, wenn der Schufascore zu weit nach unten gesunken ist.

        Hast du weitere Sicherheiten? Diese brauchst du, wenn du einen so hohen Kredit aufnehmen willst.

        Denn fällst du aus, hat die Bank nichts, um an die Restschuld zu gelangen. Daher kümmere dich erst einmal um einen zweiten Kreditnehmer, denn ein Bürge reicht bei 20000 Euro nicht.

        Dann überprüfe deine Schufa, welche Einträge vorhanden sind und wo der Schufascore liegt. Ist der Score zu niedrig, dann kannst du den Kredit bei der Bank nicht beantragen, sondern bei einem Kreditvermittler.

        Wenn Dein Einkommen nicht hoch genug ist, wird ebenfalls der zweite Kreditnehmer verlangt. Du musst eine solche Summe immer bestens absichern, um dann auch eine Zusage zu bekommen.

        Kommentar


        • #4
          Für die Ablehnung einer Umschuldung kann es ganz unterschiedliche Gründe geben.

          Leider schreibst Du keine Details, so dass ich nur versuchen kann, einige häufige Ablehnungsgründe zu nennen:

          1.) Wenn Du beispielsweise die Monatsraten nicht mehr schaffst und Dich nicht mit der Bank in Verbindung setzt. Vor oder bei der ersten verspäteten Zahlung ist die Bank meist gerne bereit, die Laufzeit etwas zu verlängern. 6 Monate längere Laufzeit bedeuten in langsameres Abzahlen und damit eine niedrigere Monatsrate.

          Bist Du schon mit einigen Monatsraten im Rückstand so könnte die Bankauskunft auf einen säumigen Zahler hinweisen. Eine neue Bank würde dann entweder nur zu einem Zinszuschlag finanzieren oder eine geringere Gesamtsumme vorschlagen.

          2.) Änderungen Deines persönlichen Einkommens: Solltest Du die Arbeitszeit verkürzt haben oder andere Einkommensbestandteile sich verändert haben, dann kann sich durchaus auch die maximal mögliche Kreditsumme ändern.

          Denke an die vielen Unternehmen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Opfer in Höhe eines Gehaltsverzichts abverlangen oder bei denen generell die Provisionen gekürzt werden.

          3.) Neben der SchufA-Auskunft gibt es auch "weichere" Zahlungserfahrungen wie beispielsweise verspätete Zahlungen oder ähnliches. Würdest Du bei Großunternehmen *immer* erst nach der dritten Mahnung bezahlen, dann "riecht" dies fast schon nach Mehrkosten und Arbeit.

          4.) Die einfache, bankinterne Entscheidung; Manchmal ist es einfach Zufall oder es sind besondere Gegebenheiten, die *eine einzige* Bank zur Ablehnung bewegen.

          Denke mal an eine örtlich große Bank bei der beispielsweise schon Hunderte Kollegen einen günstigen Kredit haben. Irgendwann könnte das Risikomanagement sagen: Bitte Kreditnehmer aus anderen Branchen.

          Gibt also viele mögliche Ursachen, vielleicht kann ja die Anfrage bei einer anderen Bank helfen?

          Kommentar


          • #5
            Ob ein Kredit genehmigt oder abgelehnt wird, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Der erste Grund kann zum Beispiel doch Ihr Einkommen sein.

            Wenn Sie mit einem niedrigen Einkommen von 1200 oder 1300 Euro eine Kreditsumme von 20000 Euro beantragen erfolgt auf jeden Fall eine Ablehnung.

            In der Regel werden Kredite nur bis 10000 Euro ohne weitere Sicherheiten genehmigt. Es kann auch sein, dass Sie anstatt einer Umschuldung einen zusätzlichen Kredit beantragt haben.

            Des Weiteren ist es möglich, dass Ihre Schufa leichte Negativmerkmale enthält. Diese Einträge sind schon möglich, wenn Sie kleinere Rechnungen nicht fristgerecht beglichen haben.

            Sie sollten sich vielleicht von einem Fachmann beraten lassen, da eine Ablehnung verschiedene Gründe haben kann. Sprechen Sie doch einfach bei Ihrer Hausbank vor.

            Kommentar


            • Hallo anifeilynE,
              wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken). Sollte es irgendwelche Probleme beim Antrag oder der Bonität geben raten wir zu zu Kredit-Berater.info

              • #6
                Eine Kreditsumme von 20000 Euro ist nur möglich, wenn Du richtig gute Kreditvoraussetzungen hast und sich Dein Schufa-Score in der Nähe von 100 bewegt.

                Ich bin mir ganz sicher, dass der pfändbare Teil Deines Einkommens nicht ausreicht. Du solltest Dich vielleicht im Vorfeld von einem Kreditsachbearbeiter beraten lassen.

                Vielleicht hilft Dir ja auch Deine Hausbank mit einer Umschuldung weiter. Bei mir ist vor vier Jahren die Sparkasse eingesprungen und hat mir wirklich gut geholfen.

                Kommentar


                • #7
                  Es gibt 3 Hauptgründe, die zur Ablehnung eines Kreditantrags führen können:
                  - zu geringes oder unregelmäßiges Einkommen
                  - befristetes Arbeitsverhältnis oder Probezeit
                  - schlechte Schufa

                  Ich vermute stark, dass der letzte Punkt der Grund für die Ablehnung Ihres Kreditantrags ist. Es gibt einen einfachen Weg, um das heraus zu finden.

                  Besuchen Sie die Webseite der Schufa und fordern dort Ihre kostenlose Selbstauskunft an. Laut §34 Bundesdatenschutzgesetz ist das einmal pro Jahr Ihr gut es Recht.

                  Die Schufa Selbstauskunft stellt eine Momentaufnahme Ihrer finanziellen Situation dar. Sie bringt Ihnen doppelten Nutzen.

                  Zunächst können Sie sich mit eigenen Augen davon überzeugen, wie die Schufa Ihre Kreditwürdigkeit einschätzt. Zum anderen können Sie überprüfen, ob die Einträge korrekt sind.

                  Es passiert überraschend häufig, dass frühere Gläubiger einfach vergessen, längst erledigte Einträge nach Ablauf der Frist von 3 Jahren löschen zu lassen. Selbst Namensverwechslungen bei Personen mit häufigen Nachnamen sind schon vorgekommen.

                  Sollte Ihre Schufa mit Fehlern behaftet sein, müssen Sie umgehend eine Korrektur veranlassen, um Ihr unnötiges Leiden zu beenden. Sollte es aber zutreffen, dass Ihre Schufa wirklich negative Einträge aufweist, können Sie einen Kredit nur mit Hilfe eines Bürgen aufnehmen.

                  Die Bank akzeptiert aber nicht jede x-beliebige Person als Bürgen. Seine oder ihre finanzielle Situation muss über jeden Zweifel erhaben sein.

                  Der Bürge muss ein hohes Einkommen haben, das weit oberhalb der Pfändungsfreigrenze liegt und von dem ein großer Teil frei verfügbar sein sollte. Die Schufa des Bürgen darf keine negativen Einträge aufweisen und sein Arbeitsverhältnis darf keine Befristung haben und sollte idealerweise bereits seit mehreren Jahren bestehen.

                  Ob und welche verwandtschaftlichen Beziehungen zwischen Ihnen und dem Bürgen bestehen oder ob er mit Ihnen im selben Haushalt lebt, spielt dagegen keine Rolle. Der Bürge unterschreibt mit Ihnen gemeinsam den Kreditvertrag, bleibt aber normalerweise im Hintergrund.

                  Nur wenn Sie die Raten nicht mehr zahlen können, fordert die Bank den Bürgen auf, an Ihrer Stelle die Tilgung fortzusetzen. Eine Alternative zu einem Bürgen wäre eventuell ein zweiter Kreditnehmer.

                  Bei 2 Kreditnehmern wird das Risiko geteilt und die Bank ist eher geneigt, den Kreditvertrag zu bewilligen. Der zweite Kreditnehmer nützt Ihnen aber nur, wenn er finanziell sehr gut aufgestellt ist.

                  Kommentar


                  • #8
                    Für die Ablehnung einer Umschuldung kann es ganz verschiedene Gründe geben. Manche sind eher Dir als Kreditnehmer zuzuordnen, andere eine rein bankinterne Entscheidung.

                    Denke mal an die folgenden Möglichkeiten bzw. Vorgänge, die der "neue" Kreditnehmer eventuell als Warnhinweise interpretieren könnte:

                    1.) Störungen aller Art innerhalb des bestehenden Kredits:
                    Es ist davon auszugehen, dass Dein 20.000 Euro Kredit in der SchufA steht. Wenn Du die Raten immer sehr spät und nach zig Mahnungen zahlst, dann kann dies ein Negativmerkmal sein. Also etwas wie: Der Kreditnehmer verursacht jede Menge Arbeit und Kosten für Inkasso.

                    Dann würde die "neue" Bank entweder einen Zinszuschlag nehmen oder gleich "Nein" sagen.

                    2.) Veränderungen in Deinem Einkommen:
                    Von Seiten des bisherigen Kreditgebers ist Dein Ratenkredit - bei pünktlich bezahlten Raten - nicht kündbar. Während Du beispielsweise bei steigenden Zinsen wechseln könntest, gibt es diese Möglichkeit für die Bank nicht. Ähnliches gilt wenn Du beispielsweise nur noch 30 Wochenstunden arbeitest und die Raten pünktlich zahlst.

                    Ein "neuer" Kreditgeber geht natürlich bei seiner Kreditvergabe vom aktuellen Monatsüberschuss bzw. Gehalt aus.

                    3.) Etwas schwammig, aber doch kritisch: Massenumtausch bei Online-Händlern

                    In der Presse tauchen gelegentlich Berichte auf, die eine Veränderung der Bonität nach zu häufigem Umtauschen beschreiben. Demnach würden die Online-Händler hohe Kosten durch Umtausch als Negativmerkmal für zukünftige Einkäufe speichern.

                    Und den Kunden ggf. für zukünftiges Einkaufen sperren. So ein Sperrmerkmal ist nicht gerade ein Hinweis auf zuverlässiges Verhalten.

                    Du könntest also bei den Unternehmen nachragen, bei denen Du häufig einkaufst.

                    Kommentar



                      • #9
                        Zuerst einmal ärgere ich mich über die ablehnende Bank bzw. den Bank-Mitarbeiter, der so gar nichts über die Ablehnung sagen möchte. Das halte ich für absolut unprofessionell.

                        Denn: Würdest Du den wahren Grund kennen, so könntest Du den Kredit entweder anders stellen oder auch Missverständnisse oder Stolperschwellen aus dem Weg räumen.

                        So stochern wir beide aber ziemlich im Nebel! Ich kann mir aber die folgenden Ablehnungsgründe vorstellen:

                        1.) Solltest Du beim bisherigen Kredit mit Raten im Rückstand sein, so kann es durchaus sein, dass Deine bisherige Bank die SchufA über die Außenstände informiert hat. Das wird aber in mehreren Briefen angekündigt und um ein Gespräch gebeten. Also am besten noch mal die Post durchgehen!

                        2.) Veränderte Einkommenssituation: Vielleicht hast Du ja Deine Arbeitszeit reduziert und deshalb ist Dein Nettoeinkommen geringer? Dann würden die geplante Monatsrate und das monatlich frei verfügbare Einkommen nicht zusammen passen. Lösung hier: Mit einer anderen Laufzeit noch mal probieren.

                        3.) Einkommensangabe vergessen oder Kreditantrag nicht sorgfältig ausgefüllt: Wenn Du unterschiedliche Einkommensquellen hast und welche davon vergisst, dann würde Dein *angegebenes* Einkommen niedriger sein als das tatsächliche. Das könnte dann durchaus auch zu einer ungerechtfertigten Alehnung geführt haben.

                        Ich würde deshalb den Kredit zur Umschuldung noch einmal beantragen. Mit einer ein bisschen längeren Laufzeit.

                        Und sehen was passiert.

                        Kommentar


                        • Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
                          Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
                          Bank
                          Unsere Leser wählten wie folgt:
                          51.663 mal von Lesern ausgewählt (49.1 %)
                          Kredit-Berater.info
                          (zu www.kredit-berater.info )
                          32.361 mal von Lesern ausgewählt (30.75 %)
                          2.786 mal von Lesern ausgewählt (2.65 %)
                          Sigma Kreditbank
                          (zum Sigma Angebot )
                          6.015 mal von Lesern ausgewählt (5.72 %)
                          Kredit-ohne-Schufa.de
                          (zu Kredit-ohne-Schufa.de )
                          3.416 mal von Lesern ausgewählt (3.25 %)
                          1.831 mal von Lesern ausgewählt (1.74 %)
                          Stand: 14.12.2018
                          • Kreditantrag am PC ausfüllen? >>
                          Lädt...
                          X