TÜV geprüft & garantiert günstig

Top Kredite - jetzt bis zu
6.000 Euro Zinsen sparen

garantiert günstig Kreditvergleich bei unserem Testsieger

TÜV geprüfte Datensicherheit

Datensicherheit
Gesamtsieger

Repr. Bsp. gemäß §6a PAngV: Nettodarlehensbetrag: 1.000 EUR, Laufzeit: 24 Monate, 24 Raten zu je 41,50 EUR, effektiver Jahreszins: -0,4%, gebundener Sollzins: -0,4% p.a., Gesamtbetrag: 995,84 EUR. solarisBank AG

62 Banken im Vergleich jetzt Kreditanfrage stellen

Die 5 wichtigsten Themen aus dem Ratgeber

Chevron

ratenkredit Wähleasdn Sie einen Punkt der Sie interessiert

Sie sind hier: Home ›› Kredit Überblick ›› Ratenkredit Vergleich ›› Kredit trotz Krankengeld | Lösungen | Anbieter | Hilfe

Kredit trotz Krankengeld | Lösungen | Anbieter | Hilfe

Sie beziehen Krankengeld und benötigen einen Kredit. Geht das? Dieser Beitrag erläutert, welche Hürden sie beim Kredit trotz Krankengeld meistern müssen. Wir erklären, wann und unter welchen Umständen ein Darlehen möglich ist und wann Sie wahrscheinlich leer ausgehen.

Dieser Beitrag ist kein Ratgeber zum Thema Krankengeld – es geht hier einzig und allein um Kreditanträge in dieser Situation.

Im Krankengeldbezug ist das Geld knapp

Sie sind im Krankenstand und beziehen Krankengeld. In diesem Fall handelt es sich um eine zumindest nicht ganz triviale Erkrankung. Schließlich setzt das Krankengeld erst im Anschluss an die sechswöchige Lohnfortzahlung Ihres Arbeitgebers ein.

Das Krankengeld fällt niedriger aus als Ihr reguläres Einkommen. Es ist verständlich, dass Ihr Budget knapp ist und Sie ein Darlehen benötigen. Ausgerechnet in dieser Situation verhalten sich Banken jedoch sehr restriktiv.

Für Banken sind Kreditnehmer mit Krankengeld ein Risiko

Aus Sicht einer Bank sind Sie im Krankengeldbezug ein relativ großes Risiko. Der Grund: Ihre zukünftige Einkommenssituation ist recht schlecht planbar.

Sie selbst wissen vielleicht, dass sie bald wieder gesund und arbeitsfähig sind. Aus Sicht der Bank gibt es jedoch drei Möglichkeiten.

Erstens könnten Sie bald wieder zu 100 % in Ihrem bisherigen Beruf tätig sein. Dies wäre das beste Szenario.

Viele Arbeitnehmer steigen jedoch nach dem Bezug von Krankengeld in Teilzeit wieder ein. Dies bringt einen entsprechenden Einkommensverlust mit sich.

Das denkbar schlechteste Szenario: Ihr Gesundheitszustand verbessert sich nicht signifikant. An das Ende des Krankengeldbezugs schließt sich dann Berufsunfähigkeit an.

Besitzen Sie keine Berufsunfähigkeitsversicherung mit guten Leistungen, sind Sie auf Erwerbsminderungsrente angewiesen. Diese wird in vielen Fällen die Höhe der Grundsicherung nicht überschreiten.

Aus Sicht der Bank sind Sie deshalb im Krankengeldbezug nur bedingt kreditwürdig. Banken achten im Antrag auf die Arbeitsfähigkeit des Antragstellers.

Sie müssen Einkommensnachweise erbringen. Schon Krankheitstage auf der Lohnabrechnung können zu einer Ablehnung des Antrags führen. Beziehen Sie Krankengeld statt regulärem Einkommen, sagt fast jede Bank ab.

Was ist Krankengeld eigentlich?

Krankengeld ist eine Lohnersatzleistung gemäß SGB V. Die Leistung schließt sich an die sechswöchige Lohnfortzahlung Ihres Arbeitgebers im Krankheitsfall an. Krankengeld wird durch die Krankenkassen ausgezahlt.

Dies gilt für Mitglieder der gesetzlichen Rentenversicherung. Privatversicherte müssen eine zusätzliche Krankentagegeldversicherung abschließen.

Auch Selbstständige erhalten über die gesetzliche Krankenversicherung Krankengeld. Voraussetzung ist, dass der entsprechende Zusatzbeitrag gezahlt wird.

Krankengeld ist strikt von Berufsunfähigkeitsleistungen zu unterscheiden. Vereinfacht dargestellt dient Krankengeld zu Überbrückung vorübergehender Verdienstausfälle aufgrund von Krankheit. Manifestiert sich die Arbeitsunfähigkeit dauerhaft, liegt Berufsunfähigkeit vor.

Wie lange wird Krankengeld maximal gezahlt?

Als Arbeitnehmer erhalten Sie maximal 72 Wochen lang Krankengeld von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse.

Die privaten Krankentagegeldversicherungen zahlen gegebenenfalls auch für einen längeren Zeitraum von zwei bis hin zu vier Jahren.

Wichtig: Die maximale Auszahlungsdauer von 72 Wochen gilt auch, wenn sie innerhalb von drei Jahren mehrfach wegen derselben Krankheit arbeitsunfähig waren.

Dies gilt auch dann, wenn während der ersten Arbeitsunfähigkeit eine zusätzliche Krankheit auftritt.

Wie hoch ist das Krankengeld?

Die Krankenkassen zahlen maximal 90 % des täglichen Nettogehalts. Dabei wird das Nettogehalt inklusive Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld auf einen einzelnen Kalendertag umgelegt.

Maximal werden monatlich 3281,14 Euro ausgezahlt. Dies entspricht 109,38 Euro pro Tag. Dazu muss Ihr monatliches Bruttogehalt 4687,50 Euro betragen.

Vom Krankengeld werden Sozialabgaben mit Ausnahme der Beiträge zur Krankenkasse abgezogen.

In vielen Branchen gibt es ein erhöhtes Krankengeld. Dieses wird dann durch die Arbeitgeber aufgestockt. Im öffentlichen Dienst gibt es zum Beispiel bis zu einer Krankheitsdauer von zehn Monaten Krankengeld in Höhe des vollen Gehalts.

Auch in anderen Branchen wie zum Beispiel bei Banken, Versicherungen und in der Chemieindustrie wurden solche Vereinbarungen getroffen.

Was kommt nach dem Krankengeld?

Die gesetzliche Krankenkasse zahlt Ihnen maximal 72 Wochen lang Krankengeld. Danach müssen Sie entweder ganz oder teilweise arbeitsfähig sein, sich arbeitslos melden oder Erwerbsminderungsrente beantragen.

Wichtig: Die 72 Wochen sind keinesfalls garantiert. Die Krankenkasse kann sie auffordern, einen Antrag auf Rehabilitationsmaßnahmen zu stellen. Dafür haben Sie zehn Wochen Zeit.

Lassen Sie die Frist verstreichen, wird die Krankengeldzahlung eingestellt. Wichtig zu wissen: Kann die Rehabilitationsmaßnahme Ihre Erwerbsfähigkeit absehbar nicht wiederherstellen, wird ihr Antrag als Rentenantrag gewertet.

Dann erhalten Sie Erwerbsminderungsrente anstelle von Krankengeld. Die Erwerbsminderungsrente wird durch die gesetzliche Rentenversicherung ausgezahlt.

Läuft das Krankengeld aus und wurde noch keine Erwerbsminderungsrente bewilligt, besteht Anspruch auf ALG I. Dieses erhalten Sie je nach Alter ein bis zwei Jahre lang.

Der Bezug von ALG I endet jedoch, wenn Ihnen Erwerbsminderungsrente zugesprochen wird. Im Anschluss an ALG I erhalten Sie gegebenenfalls ALG II.

Krankengeld und Pfändungsfreigrenze

Krankengeld ist eine Lohnersatzleistung und damit grundsätzlich pfändbar. Es gibt keinen generellen Pfändungsschutz für Krankengeld. Für den Krankengeldbezug gilt jedoch gegebenenfalls der allgemeine Pfändungsschutz in Form der Freigrenze.

Alleinstehende ohne Unterhaltspflicht und können monatlich ca. 1180 Euro  ihres Einkommens behalten, auch wenn Gläubiger pfänden. Auch über 1180 Euro hinausgehende Einkommensbestandteile werden zunächst nicht zu 100 % gepfändet. Nur Beträge ab  ca. 3613 Euro sind in jedem Fall voll pfändbar.

Wichtig: Möglicherweise ist Ihr Grundbedarf krankheitsbedingt höher. Dies gilt etwa, wenn Sie bestimmte Dienste benötigen oder Einrichtungen vorhalten müssen.

In diesem Fall müssen Sie einen gerichtlichen Beschluss beantragen und diesen ihrer Bank vorlegen. Die Bank wird dann den erhöhten Freibetrag auf Ihrem Pfändungsschutzkonto einrichten.

Tipps und Lösungen für einen Kredit trotz Krankengeld

Wenn Sie einen Kredit trotz Krankengeld beantragen, müssen Sie die Bank von ihrer Zahlungsfähigkeit überzeugen. Idealerweise können Sie bereits zuverlässig abschätzen, wann Sie die Arbeit wieder aufnehmen können. Lassen Sie sich dies ärztlich attestieren.

PlatzAnbieterTestberichtZum Anbieter

1.

Platz
SmavaTestberichtzum Anbieter

2.

Platz
Check24Testberichtzum Anbieter

3.

Platz
VerivoxTestberichtzum Anbieter

4.

Platz
FinanzcheckTestberichtzum Anbieter

5.

Platz
BarclaycardTestberichtzum Anbieter

6.

Platz
Financescout24zum Anbieter

7.

Platz
SKG BankTestberichtzum Anbieter

8.

Platz
CreditoloTestberichtzum Anbieter

9.

Platz
Consors FinanzTestberichtzum Anbieter

10.

Platz
SparkasseTestberichtzum Anbieter

Machen Sie der Bank klar, dass Ihre Erkrankung vorübergehender Natur ist und kein dauerhafter Verdienstausfall zu erwarten ist.

Eine Alternative: Beantragen Sie den Kredit zusammen mit einem Mitantragsteller. Dabei kann es sich zum Beispiel um Ihren Ehepartner, Ihre Eltern oder Ihre Kinder handeln.

Mitantragsteller sind gleichberechtigte Kreditnehmer. Beide Kreditnehmer haften dann im Zweifelsfall allein für die Rückzahlung des Darlehens.

Auch der Verweis auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann mitunter helfen. Deren Leistungen schließen sich an das Krankengeld an. Damit eine Bank die Leistungen als Einkommen anerkennt, muss die monatliche Zahlung ausreichend hoch sein. Außerdem sollten Sie bereits eine mehr oder weniger verbindliche Zusage haben.

In jedem Fall benötigen Sie neben einer einwandfreien Schufa Auskunft auch eine positive Haushaltsrechnung.

Legen Sie der Bank dar, dass sie auch mit dem verringerten Krankengeldbezug die Kreditrate stemmen können. Idealerweise belegen sie, dass Sie den Kredit auch mit Ihrer Erwerbsminderungsrente oder Ihrer Berufsunfähigkeitsrente zurückzahlen können.

1. Grundschulddarlehen aufnehmen oder Lebensversicherung beleihen

Mit zusätzlichen Sicherheiten ist ein Kredit trotz Krankengeld möglich. Sofern Sie eine Immobilie besitzen, können Sie diese mit einem Grundschulddarlehen beleihen.

Ein Vorteil der Grundschuld gegenüber der Hypothek: Sie können ohne erneuten Grundbucheintrag immer wieder einen Kredit beantragen.

Bei niedrigem Beleihungsauslauf werden Banken dem Kredit in aller Regel zustimmen, da die Rückzahlung durch die Immobilie abgesichert ist. Die Zinsen von Grundschulddarlehen fallen typischerweise sehr günstig aus.

Eine Alternative zu Grundschulddarlehen ist die Beleihung von Lebensversicherungen. Spezielle Anbieter wie zum Beispiel Cashlife zahlen Ihnen einen Teil des Rückkaufswertes als Darlehen aus. Auch hier fallen die Zinsen typischerweise sehr günstig aus.

2. kleinere Kreditbeträge und kürzere Laufzeiten

Die Annahmekriterien der Banken am Markt unterscheiden sich. Manche Banken gewähren vielleicht einen Kredit trotz Krankengeld.

Diese lockeren Anforderungen gelten jedoch nur für kleinere Kreditbeträge und Laufzeiten. Falls Ihr erster Antrag abgelehnt wurde, können Sie einen zweiten Antrag mit einem geringeren Betrag und kürzerer Laufzeit stellen.

3. Kredite ohne Schufa gibt es mit Krankengeld nicht

Kredite ohne Schufa erhalten Sie im Krankengeldbezug definitiv nicht. Diese Kredite werden ausschließlich durch die Sigma Kreditbank aus Liechtenstein vergeben.

Die Annahmekriterien der Bank sind klar: Nur mit einer unbefristeten Festanstellung außerhalb jeglichen Krankengeldbezugs können Sie einen Antrag stellen.

4. Kredite aus dem Bekanntenkreis

Vielleicht können Sie einen Bekannten um ein Darlehen bitten. Privatkredite gibt es im besten Fall zu null Zinsen und ohne weitergehende Prüfung. Bedenken Sie aber, dass auch ein solcher Kredit zurückgezahlt werden muss.

Ein Zahlungsausfall könnte die persönliche Beziehung zu Ihrem Bekannten belasten. Experten empfehlen, Privatkredite stets mit einem schriftlichen Vertrag zu kombinieren.

Dieser sollte die Höhe des Darlehens, die monatliche Rückzahlungsrate, den Zinssatz und Kündigungsmöglichkeiten beinhalten.

Laufende Kredite: Krankengeld allein ist kein Kündigungsgrund

Sie tilgen bereits einen Ratenkredit und rutschen nun in das Krankengeld? Allein aus diesem Grund kann Ihnen die Bank den Ratenkredit nicht kündigen. Eine Kündigung von Ratenkrediten ist nur möglich, wenn Sie in anhaltendem Verzug geraten.

Anders verhält es sich bei Dispositionskrediten sowie jeder Art von Rahmenkrediten (revolvierende Kreditrahmen mit und ohne Kreditkarte). Hier dürfen Banken jederzeit kündigen – auch ohne Begründung.

Viele Banken passen Dispositionskredite automatisch an das laufende Einkommen an. Üblich sind Kreditrahmen bis zur dreifachen Höhe eines Monatsnettoeinkommens.

Reduziert sich Ihr Einkommen durch den Bezug von Krankengeld, kann dies jedoch zu einer Kürzung des Dispositionskredits führen. Auch eine komplette Streichung der Kreditlinie ist möglich. In vielen Fällen lässt sich dies jedoch durch ein Gespräch mit der Bank vermeiden.

Zusammenfassung und Fazit

Wenn Sie Krankengeld beziehen, sind Sie aus Sicht der meisten Banken allenfalls eingeschränkt kreditwürdig. Aus Sicht der Banken ist nicht klar, wie es mit Ihrer Erwerbsituation weitergeht.

An den relativ komfortablen Krankengeldbezug könnte sich Erwerbsminderungsrente anschließen, deren Höhe für den Kredit möglicherweise nicht ausreicht.

Punkten können Sie mit einer guten Berufsunfähigkeitsversicherung mit ausreichenden Zahlungen. In Verbindung mit einer einwandfreien Schufa Auskunft und einer guten Haushaltsrechnung ist dann in Einzelfällen vielleicht ein Kredit möglich. Generell müssen Sie jedoch mit einer Ablehnung rechnen.

Wenn das Ende Ihres Krankenstands absehbar ist, sollten Sie dies so eindeutig wie möglich dokumentieren. Lassen Sie sich von einem Arzt attestieren, dass Sie bald wieder arbeitsfähig sind.

Dann können Sie die Bank vielleicht von einer Kreditvergabe überzeugen.

Häufige Fragen – FAQ

Im Bezug von Krankengeld ist das Geld häufig knapp. Deshalb stellen uns viele Leser immer wieder dringende Fragen zu diesem Thema. Die wichtigsten Fragen haben wir unten beantwortet.

Ist ein Kredit trotz Krankengeldbezug möglich?

Ein Kredit ist prinzipiell möglich. Bei den meisten Banken werden Sie jedoch durchs Raster fallen, weil Ihre Einkommensperspektiven zu unsicher sind.

Bekomme ich einen Dispo trotz Krankengeld?

Ein bereits bestehender Dispo wird nicht notwendigerweise gekürzt, wenn Sie Krankengeld beziehen. Ob Ihnen ein neuer Kreditrahmen eingerichtet wird, ist jedoch fraglich.

Bekomme ich bei der Postbank einen Kredit trotz Krankengeld?

In aller Regel nicht.

Bekomme ich bei Smava einen Kredit trotz Krankengeld?

Bei Kreditvergleichsportalen wie Smava sind die Chancen auf ein Kredit trotz Krankengeld noch am höchsten. Der Grund sind die vielen angebundenen Banken mit unterschiedlichen Annahmekriterien.

Gibt es mit Krankengeld Kredite ohne Schufa?

Nein. Kredite ohne Schufa aus Liechtenstein erhalten Sie keinesfalls im Krankengeldbezug.

Gibt es mit Krankengeld Peer-to-Peer-Kredite?

Dies hängt vom Einzelfall ab. Falls eine Kreditvergabe möglich ist, müssen Sie mit einem Zinszuschlag rechnen.

Darf die Bank laufende Kredite wegen Krankengeldbezug kündigen?

Laufende Ratenkredite dürfen nicht allein wegen des Bezugs von Krankengeld gekündigt werden. Die Kündigung ist nur Fall eines Verzugs möglich. Dispositionskredite können Banken jedoch jederzeit kündigen.

Macht es einen Unterschied, ob ich gesetzliches oder privates Krankengeld erhalte?

Dies kann in Einzelfällen einen Unterschied machen. Falls Sie nachweisen können, dass Ihre private Krankentagegeldversicherung im Zweifel sehr lange zahlt, ist ein Kredit vielleicht möglich. Dies gilt insbesondere in Kombination mit einer guten Berufsunfähigkeitsversicherung.

Pascal Mayer

Pascal Mayer

Jahrgang 1982

message icon

Jetzt dem Autor eine Frage stellen

Pascal Mayer ist 1982er Baujahr und lebt in Süddeutschland. Pascal schrieb und schreibt für eine Vielzahl von Anbietern und Vergleichsportalen mit Bezug zum Thema Kredit. Dazu gehören etwa die Volkswagen Bank, Creditolo (Kreditvermittler) und FinCompare (FinTech).
Auch für andere Vergleichs- und Finanzportale war Pascal bereits aktiv. Dazu gehören z. B. BankLupe.de (ein Projekt der ING-DiBa), Digitalkredit.de, Erfahrungen.com, Finanzen.net und Testberichte.de.
Vor seiner Zeit als Finanzautor war Pascal bei verschiedenen Unternehmen der Branche aktiv – darunter z. B. bei der DAB Bank.
Pascal Mayer schreibt für uns unter einem Pseudonym.