Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Bank vergibt einen Kredit für eine Meisterschule?

Einklappen
X
Einklappen

  • Welche Bank vergibt einen Kredit für eine Meisterschule?

    Antwort der Redaktion


    Empfehlung 1: Ratenkredit
    Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
    Empfehlung 3: Kurzzeitkredit
    Empfehlung 4: Kredit für Selbständige
    Empfehlung 5: Kreditchance verdoppeln
    Ich suche einen Kredit für eine Meisterschule. Nur so kann ich mich weiterbilden. Die Firma selber fördert uns Mitarbeiter nicht. Daher kann ich solche Programme wie in anderen Firmen nicht nutzen. Nun wollte ich eine Meisterschule besuchen. Das Ziel ist es weiter aufzusteigen und vor allem viel mehr Geld zu bekommen.

    Ich bin 25 Jahre alt und zur Zeit in Vollzeit eingestellt. Die Meisterschule liegt in meinem Heimatort. Ich müsste also nicht zusätzlich noch eine Unterkunft bezahlen.

    Vor ein paar Wochen habe ich meine Schufa geprüft und leider einen negativen Eintrag entdeckt. Dieser ist schon ein Jahr alt, als mein Dispo gekündigt wurde. Ich war damals in einer schweren Zeit. Inzwischen habe ich alles bezahlt, aber der Eintrag kann noch nicht gelöscht werden.

    An welche Bank kann ich mich wenden, damit ich einen Kredit für die Meisterschule bekomme? Ich will so wenig wie möglich aus eigener Tasche vorstrecken. Mein Konto soll nicht schon wieder ins Minus rutschen. Kleine Raten wären toll, genauso wie eine lange Laufzeit.

    Über Tipps wäre ich echt dankbar!

  • #2
    Mit einem Eintrag in deiner Schufa ist das schwer. Da bist du für die Banken einfach nicht kreditwürdig. Eine Lösung besteht darin, dass du einen Bürgen hast, der der Bank für den Kredit bürgt. Der muss aber eine positive Bonität haben.

    Kannst du mit dem Kurs noch etwas warten? Du könntest deinen Eintrag löschen lassen. Erkundige dich doch mal, wie so eine Löschung funktioniert. Genaue Auskünfte bekommst du im Internet bei Meineschufa. Weiterbildungskurse und Lehrgänge werden aber auch vom Amt für Arbeit finanziell unterstützt. Dort kannst du dich auch erkundigen.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

    Kommentar


    • Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
      Bank
      Unsere Leser wählten wie folgt:
      50.553 mal von Lesern ausgewählt (48.8 %)
      Kredit-Berater.info
      (zu www.kredit-berater.info )
      32.406 mal von Lesern ausgewählt (31.28 %)
      Sigma Kreditbank
      (zum Sigma Angebot )
      5.859 mal von Lesern ausgewählt (5.66 %)
      Kredit-ohne-Schufa.de
      (zu Kredit-ohne-Schufa.de )
      3.334 mal von Lesern ausgewählt (3.22 %)
      2.711 mal von Lesern ausgewählt (2.62 %)
      1.798 mal von Lesern ausgewählt (1.74 %)
      Stand: 17.12.2018

      • #3
        Wenn du dich weiterbilden und Karriere machen möchtest, warum lässt du dich nicht von der Bundesagentur für Arbeit fördern. Wegen dem drohenden Facharbeiterkräftemangel gibt es da inzwischen ganz gute und viele Förderprogramme. Ich würde mich an deiner Stelle erstmals da erkundigen. Sieh zu, dass du so viel an Förderung bekommst, wie nur geht.

        Sollte noch eine Finanzierungslücke offen bleiben, kannst du das mit einem Kredit stopfen. Günstige Ratenkredite findest du bei Smava oder Maxda.

        Kommentar


        • #4
          Es gibt schon Kredite für die Weiterbildung, aber das sind spezielle Kredite. Mit einem einfachen Ratenkredit hat das nichts zu tun.

          Die meisten Kredite, die über Kreditvermittler wie Smava, Maxda oder Auxmoney angeboten werden, werden zum Umschulden, Autokauf oder zum Bezahlen eines Fernsehers benötigt. Typisch für diese Kredite ist, dass die gesamte Kreditsumme auf einmal ausbezahlt wird. Die Tilgungsfrist beginnt sofort zu laufen.

          Bei Fortbildungskrediten ist das anders. Wer für die Weiterbildung finanzielle Unterstützung benötigt, braucht einen speziellen Kredit. Dieser Kredit wird nicht auf einmal ausbezahlt, sondern in monatlichen Raten. Unterschiede zum Ratenkredit gibt es auch bei der Tilgung. Die beginnt nicht sofort, sondern nach dem Ende der Ausbildung.

          Manche Fortbildungskredite gewähren nach Beendigung der Weiterbildung eine Übergangsfrist. Das Bedeutet, dass die Tilgung nicht sofort beginnt. Der Grund liegt darin, dass man erst eine neue Stelle suchen muss und nicht sofort über ein Einkommen verfügt.

          Ich würde mir an deiner Stelle ein paar Informationen holen. Es gibt ja sehr viele Förderungen für die Weiterbildung. Schau mal beim Bundesamt für Arbeit vorbei. Die kennen sich mit Förderungen aus. Auch den BAföG solltest du dir näher ansehen. Jede Förderung hilft dir Geld zu sparen. Wenn du dann noch etwas Geld brauchst, kannst du dir immer noch einen Ratenkredit holen.

          Kommentar


          • #5
            Das Problem ist, dass negative Einträge in der Schufa noch für weitere drei Jahre im Bestand bleiben, auch wenn die Sache schon längst bezahlt ist.

            Sie könnten natürlich versuchen, über eine Internetbank einen Kredit zu bekommen. Das Problem ist nur, dass jeder Kreditantrag der Schufa gemeldet wird. Das wirkt sich negativ auf den Schufa Score aus. Sie können lediglich eine Konditionsanfrage stellen.

            Suchen Sie über einen Kreditvergleich eine Bank und klären Sie telefonisch ab, ob ein Kredit in Ihrem Fall möglich wäre. Ansonsten versuchen Sie es bei Smava oder Auxmoney und schildern Sie dort Ihren Fall. Hier stehen private Geldgeber im Hintergrund. Die interessieren sich zwar auch für die Schufa, aber die Richtlinien der Banken haben hier keine Auswirkung. Jeder Geldgeber entscheidet für sich allein nach Sachlage. Unter Umständen könnten Sie dort Glück haben.

            Notfalls könnten Sie auch bei Ihrem Arbeitgeber nach einem Kredit nachfragen. Es gibt Firmen, die ihrem Personal so etwas anbieten, meistens sogar zinslos.

            Kommentar


            • Hallo der,
              wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken). Sollte es irgendwelche Probleme beim Antrag oder der Bonität geben raten wir zu zu Kredit-Berater.info

              • #6
                Du hast eventuell Anspruch auf Meister-BAföG. Erkundige Dich beim zuständigen BaföG-Amt, die können Dir sicher weiter helfen. Ansonsten kannst Du einen Ratenkredit aufnehmen. Allerdings wird es mit Deiner negativen Schufa schwierig. Beim Meister-BAföG spielt sie hingegen keine Rolle.

                Eventuell könntest du einen ausländischen Kredit oder einen Privatkredit aufnehmen. Achte aber auf seriöse Angebote und zahle keine Gebühren im Voraus. Außerdem solltest Du die Kreditzinsen und die sonstigen Konditionen verschiedener Anbieter vergleichen.

                Kommentar


                • #7
                  Es gibt staatliche und private Kreditangebote. So kannst Du Dich an das zuständige Amt für Ausbildungsförderung wenden und dort einen Antrag auf Meister-BAföG stellen.

                  Es wird in der Regel ein Zuschuss oder ein Darlehen in Höhe von 3000 bis 5000 Euro gezahlt. Hierfür benötigst Du nur sehr wenige Sicherheiten. Das Du in Vollzeit beschäftigt bist, dürfte ausreichen.

                  Neben dem Meister-BAföG stehen Dir verschiedene Privatkredite offen. Vielleicht kannst Du mit Deiner Hausbank reden. Wenn sie sieht, dass Du Deine alten Schulden getilgt hast und Deine aktuelle finanzielle Lage in Ordnung ist, wird sie Dir sicher weiterhelfen.

                  Wenn nicht, vergleiche verschiedene andere Angebote und beziehe auch Kredite ohne Schufa in Deine Überlegungen mit ein. Solche Kredite findest Du aber leider nicht bei deutschen Banken oder Sparkassen, sondern nur im Ausland. Dort spielt nur das Einkommen eine Rolle.

                  Ob Du negative Schufa Einträge besitzt, ist überhaupt nicht wichtig. Ein guter Anbieter für Kredite ohne Schufa wäre zum Beispiel die Sigma Kreditbank AG mit Sitz in Liechtenstein. Hier kannst Du Kreditbeträge in Höhe von 3500 Euro, 5000 Euro oder 7500 Euro erhalten. Dein Einkommen sollte über der Pfändungsfreigrenze liegen, je höher, desto besser.

                  Der Kreditmarkt ist in ständiger Bewegung. Aus diesem Grunde sollen hier noch einige andere Möglichkeiten aufgeführt werden. Du kannst einen Privatkredit über das Internet aufnehmen. Auch ein Sofortkredit oder ein Blitzkredit kommt grundsätzlich infrage.

                  Kommentar


                  • #8
                    Hallo,
                    also es ist erst einmal äußerst bewundernswert, dass Du Dich selbst weiterbilden möchtest. Sicherlich wäre es schöner, wenn Dein Arbeitgeber sich an den Kosten zumindest beteiligen würde, allerdings ist dies in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich.

                    Natürlich kostet eine privat finanzierte Fortbildung auch Geld und dieses Geld ist in der heutigen Zeit nicht mehr so leicht anzusparen.

                    Der Gedankengang, diese Fortbildung mittels eines Kredites zu finanzieren, ist daher ebenfalls nachvollziehbar. Du bist gerade einmal 25 Jahre jung und hast daher noch fast Dein ganzes Arbeitsleben vor Dir so dass die Fortbildung durchaus Früchte tragen kann. Das Problem, welches Du schreibst, liegt allein in Deiner Schufa.

                    Es gab vor einiger Zeit einen sogenannten Weiterbildungskredit bei einer namhaften Filialbank, der jedoch mittlerweile auf dem Markt nicht mehr vorhanden ist. Du wirst Dich daher nach einer alternativen Kreditvariante umschauen müssen.

                    Mit einem negativen Schufa-Wert kannst Du Dir generell den Gang zu Deiner Hausbank sparen, da diese sich bei ihrer Kreditentscheidung ausschließlich an den Schufa-Werten orientiert.

                    Du schreibst, dass Du den negativen Status erst vor Kurzem in Deiner Schufa entdeckt hast. Nun hast Du die Möglichkeit, diesen Eintrag auf sein Alter zu prüfen.

                    Ist der negative Schufa-Eintrag älter als zwei Jahre, kannst Du ihn durch die Schufa löschen lassen. Ist dieser Eintrag hingegen noch relativ jung, so wird ihn die Schufa nicht löschen. Dieser Umstand bedeutet jedoch nicht, dass Du keinen Kredit für Deine Fortbildung erhalten kannst.

                    Schau im Internet nach einem Kredit ohne Schufa zur freien Verwendung und achte verstärkt darauf, dass die Kreditkonditionen günstig für Dich sind. Ich weiß nicht genau, ob Deine Fortbildung separat zu Deiner Arbeitstätigkeit verläuft so dass Du auch für die Dauer der Fortbildung Arbeitseinkommen beziehen kannst.

                    Wenn dies nicht der Fall ist, dann sollten die Kreditraten möglichst gering gehalten werden. Dies kannst Du durch eine längere Vertragsdauer gut erreichen.

                    Sollte sich im Internet - wider Erwarten - keine Anbieterbank für eine Finanzierung Deiner Fortbildung finden kannst Du auch alternativ einen Kredit von Privat prüfen und Dir das benötigte Kreditkapital von einer Privatperson generieren. Dies hat den Vorteil, dass Du die Kreditkonditionen individuell verhandeln kannst.

                    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen und wünsche Dir viel Erfolg.

                    viele Grüße

                    Kommentar



                      • #9
                        Fort- und Weiterbildung sind die Zaubermittel für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn. Angesichts der bevorstehenden Pensionierungswelle setzen auch Staat und Industrie verstärkt darauf, Menschen im Beruf eine höhere berufliche Laufbahn zu ermöglichen.

                        Wenn du nur einen einfachen Kurs an der Volkshochschule besuchen würdest, um dort zum Beispiel deine Fremdsprachenkenntnisse ein wenig aufzufrischen, dann wäre ein Ratenkredit vielleicht die passende Art der Finanzierung. Allerdings würde ich dir auch in diesem Fall dazu raten, dich bei der Bundesagentur für Arbeit nach einer Förderung umzusehen.

                        Wegen des hohen wirtschaftlichen Interesses von Staat und Industrie an der Weiter- und Fortbildung werden Fortbildungswillige mit vielen verschiedenen Kursen und finanziellen Programmen unterstützt. Um viele Interessenten zu einem Weiterbildung zu motivieren, sind Kurse, Lehrgänge und Seminare mit den finanziellen Förderungen abgestimmt.

                        In deinem Fall ist der Weg zu einer Bank mit Sicherheit der falsche Weg. Bevor du bei irgendeiner Bank einen Kreditvertrag unterschreibst, solltest du dich entweder bei einem Ausbildungszentrum wie zum Beispiel der Volkshochschule oder direkt bei der Bundesagentur für Arbeit über die geförderten Kurse erkundigen.

                        Du kannst dich auch direkt bei der Kammer deiner Berufsbranche erkundigen. In jedem Fall solltest du einen jeden Euro, den du bekommen kannst, annehmen, da du die Förderung nicht mehr zurückbezahlen musst.

                        Kommentar


                        • #10
                          Mein erster Tipp wäre sich bei seiner Karriere möglichst so wie andere Unternehmen zu verhalten: Wer etwas leistet, der kann durchaus beim Staat Zuschüsse oder Kredite beantragen.

                          Für Dich fällt mir das Meister-BAFöG ein: Damit fördert der Staat leistungsbereite junge Menschen, die sich zum Meister ausbilden lassen wollen. Das zugehörige Stichwort auch für die Navigation im Internet lautet Aufstiegs-BaföG.

                          Maximal sind beinahe 780 Euro pro Monat möglich, wobei 333 Euro als Zuschuß und der Rest als Kredit vergeben werden. Leider habe ich das noch nicht selbst beantragt, ich glaube aber: Das ist ein guter Einstieg.

                          Ansonsten würde ich mich an die Raiffeisen- und Volksbanken wenden, die eine traditionell starke Stellung im Mittelstand haben und sich mit Ausbildung (und Krediten) sehr gut auskennen. Für einen klassischen Online-Kredit der Vergleichsportale ist das wahrscheinlich zu kompliziert.

                          Kommentar


                          • #11
                            Wenn während der Zeit der Meisterschule dein Gehalt weiter bezahlt wird, kannst Du überall einen Kredit aufnehmen.

                            Wichtig ist erst einmal, das Du weißt wie teuer es wird. Nur so kannst DU den richtigen Kredit in der richtigen Höhe beantragen.

                            Dann kannst Du ein Angebot der Hausbank einholen und Angebote von Direktbanken. Mit einem Vergleich findest Du dann heraus, wer die besten Konditionen besitzt.

                            Dann kannst Du einen Antrag stellen. Der Kreditgeber wird dein Einkommen, den Arbeitsvertrag, die Schufa und das Konto prüfen.

                            Wenn alles in Ordnung ist, wirst Du den Kredit bewilligt bekommen.

                            Kommentar


                            • Hallo der,

                              ich habe dir hier nochmals unseren Kreditvergleichsrechner eingefügt, viel Spaß beim rumspielen.
                              Kreditantrag am PC ausfüllen? >>

                              • Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
                                Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
                                Bank
                                Unsere Leser wählten wie folgt:
                                50.553 mal von Lesern ausgewählt (48.8 %)
                                Kredit-Berater.info
                                (zu www.kredit-berater.info )
                                32.406 mal von Lesern ausgewählt (31.28 %)
                                2.711 mal von Lesern ausgewählt (2.62 %)
                                Sigma Kreditbank
                                (zum Sigma Angebot )
                                5.859 mal von Lesern ausgewählt (5.66 %)
                                Kredit-ohne-Schufa.de
                                (zu Kredit-ohne-Schufa.de )
                                3.334 mal von Lesern ausgewählt (3.22 %)
                                1.798 mal von Lesern ausgewählt (1.74 %)
                                Stand: 17.12.2018
                                • Kreditantrag am PC ausfüllen? >>
                                • Welche Bank vergibt einen Kredit für eine Meisterschule?


                                  Bewertung
                                  Bewertet:
                                  Welche Bank vergibt einen Kredit für eine Meisterschule?
                                  Bewertung des Fragestellers:


                                  >> Zum Profil des Fragesteller

                                Lädt...
                                X