Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Darf die Bank trotz Bürgschaft Kredit kündigen?

Einklappen
X
Einklappen

  • Darf die Bank trotz Bürgschaft Kredit kündigen?

    Antwort der Redaktion


    Empfehlung 1: Ratenkredit
    Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
    Empfehlung 3: Kurzzeitkredit
    Empfehlung 4: Kredit für Selbständige
    Empfehlung 5: Kreditchance verdoppeln
    Ich suche dringend Rat. Ich habe für jemanden gebürgt. Im Grunde genommen wollte ich einfach "nur" helfen. In letzter Zeit ist der Kontakt aber leider etwas abgekühlt. Jetzt habe ich unter der Hand gehört, dass es finanzielle Probleme gibt.

    Einfach anrufen und fragen - so nach dem Motto: "Was gab es zum Mittag, ach haste eigentlich deine Raten gezahlt", will ich natürlich auch nicht. Das Problem ist, die Raten könnte ich zur Not zahlen, aber auch wirklich nur gerade so.

    Darf die Bank aber trotz Bürgschaft Kredit kündigen, wird es schwierig. Das heißt, ich müsste dann sofort und in einer Summe den Kredit ausgleichen. Das kann ich nicht! Ich hab auch schon mal bei meiner Bank vorgefühlt.

    So viel Geld würden die mir auch nur mit Bürge leihen. Einen Bürgen hab ich allerdings auch nicht. - Was mach ich jetzt, wie kriege ich die Kuh vom Eis?

  • #2
    Hallo,

    generell steht Ihnen das Recht als Bürgen zu beim Kreditnehmer nachzufragen, wie seine finanzielle Lage sich momentan zeigt. Schließlich haben Sie mit Ihrem Vermögen für den Kredit gebürgt. Normalerweise, kommt es zu einem Kreditausfall beim Kreditnehmer, wird der Bürge sofort informiert.

    Gerade dann, wenn eine selbstschuldnerische Bürgschaft unterschrieben wurde. Die besagt nämlich, dass ein Bürge sofort in die Pflicht genommen wird, wenn der Kreditnehmer nicht mehr bezahlt. Das scheint anscheinend noch nicht passiert zu sein, sonst hätte man Sie bereits informiert.

    Mein Tipp: Bringen Sie in Erfahrung wie es mit den Finanzen des Kreditnehmers aussieht. Ich weiß jetzt nicht, ob ein Bürge bei der geldgebenden Bank eine Auskunft darüber erhält.

    Das müssten Sie nachfragen. Aber auf jeden Fall sollte ein klärendes Gespräch mit dem Kreditnehmer geführt werden. Normalerweise könnten Sie, wie die Bank bereits erwähnt hat, aus der Bürgschaft aussteigen, wenn Sie einen anderen solventen Bürgen benennen können.


    Ein kleiner Gedankenanstoß für die Zukunft: Niemals eine Bürgschaft als "kleiner Freundschaftsdienst" unterschreiben. Ich glaube auch nicht, dass Sie den Kredit in einem bezahlen müssen. Hier könnte auch die Ratenzahlung greifen.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

    Kommentar


    • Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
      Bank
      Unsere Leser wählten wie folgt:
      50.183 mal von Lesern ausgewählt (48.7 %)
      Kredit-Berater.info
      (zu www.kredit-berater.info )
      32.466 mal von Lesern ausgewählt (31.5 %)
      Sigma Kreditbank
      (zum Sigma Angebot )
      5.779 mal von Lesern ausgewählt (5.61 %)
      Kredit-ohne-Schufa.de
      (zu Kredit-ohne-Schufa.de )
      3.285 mal von Lesern ausgewählt (3.19 %)
      2.673 mal von Lesern ausgewählt (2.59 %)
      1.784 mal von Lesern ausgewählt (1.73 %)
      Stand: 19.12.2018

      • #3
        Wenn die Raten nicht bezahlt werden, dann kommt die Bank auf Sie zu. eine Bürgschaft ist immer schlecht. Sie könnten sich vorab direkt bei der Bank informieren, wie die Sachlage tatsächlich ist.

        Ich gehe mal davon aus, dass Sie als Bürge auch Auskunft bekommen würden. Vielleicht könnten Sie noch das schlimmste verhindern.

        Es stellt sich jetzt die Frage, ob Sie die Raten weiterzahlen wollen, bevor die Bank die Restsumme komplett von Ihnen haben will. Das wären Dinge, die Sie mit der Bank abklären könnten. Wenn Sie zu lange warten, ist es vielleicht schon zu spät. Für die Zukunft, bürgen Sie niemals für jemand anderes.

        Kommentar


        • #4
          Wirklich interessant. Ja, die Bank darf bei grober Vertragsverletzung den Kreditvertrag kündigen. Und selbstverständlich musst du umgehend mit dem eigentlichen Kreditnehmer sprechen, denn dieser ist vorrangig haftbar. Kommunikation holt "die Kuh vom Eis". Sprich mit der Bank, dass du die Raten künftig übernimmst, bis der Kreditnehmer finanziell wieder in der Lage ist. Dann wird der Kredit nicht gekündigt. Das ist immer die letzte Maßnahme, wenn alle vorherigen Eintreibungen der Raten fruchtlos verstrichen sind. "Abgekühlt" hin oder her, bei Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf. Denken, dann handeln.

          Kommentar


          • #5
            Über Deinen Bekannten kann ich mich wirklich nur aufregen, es scheint mir dass Deine Hilfsbereitschaft ausgenutzt worden ist. Auch ich habe auf ähnliche Weise schon Geld verloren, in der Form einer "Bargeldhilfe" an einen guten Bekannten.

            Ich würde das Problem wie folgt angehen:

            1.) Warte bis zum ersten Schreiben der Bank, dass der ursprüngliche Kreditnehmer ausgefallen ist. Dort wird Dir dann erklärt werden, dass Du eine Ausfallbürgschaft übernommen hast und in die noch offenen Kreditforderungen eintreten musst.


            2.) Ich gehe davon aus, dass die Bank Dir einfach vorschlagen wird, dass Du in den noch offenen Betrag des Kredits eintreten musst und die Rückzahlung im ursprünglich vereinbarten Monatsrhythmus erfolgen soll.


            Wenn nicht dann unbedingt das Gespräch mit Deinem "neuen" Kreditgeber suchen. Du kannst Dir vorstellen, dass diese Situation für den Privatkundenbetreuer genauso unangenehm ist wie für Dich!

            Wenn Du Glück hast, dann zahlt der "alte" Kreditnehmer noch ein paar Monatsraten und der Kredit kommt erst später auf Dich zu.

            Und dann würde ich schon den telefonischen Kontakt suchen, denn Du hast Dich freundschaftlich verhalten und bekommst eine unfreundliche Quittung dafür.

            Kommentar


            • Hallo poplatzo,
              wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken). Sollte es irgendwelche Probleme beim Antrag oder der Bonität geben raten wir zu zu Kredit-Berater.info

              • #6
                ich kann mir vorstellen, dass das wirklich nervt. Die Kuh ganz vom Eis kriegen kannst Du nicht, leider. Allerdings kannst Du nachlesen was damals unterschrieben worden ist und Dir dann verdeutlichen wie die Bank reagieren wird.

                Gehen die Raten des Kredits nicht ein, dann wird die Bank in einem ersten Schritt mit dem Kreditnehmer Kontakt aufnehmen.

                Kann dieser nicht bezahlen, dann wird sich die Bank an Dich wenden und sagen: Du hast ja die Ausfallbürgschaft übernommen, wir machen die Ansprüche jetzt geltend.

                Am Besten ist es dann, wenn Du sagst: Ich möchte in den bestehenden Kreditvertrag eintreten. Du hast es ja sowieso unterschrieben und musst den Restwert irgendwann übernehmen.

                Bitte die Bank darum die ursprüngliche Laufzeit und Monatsraten zu verwenden. Unabhängig davon würde ich versuchen einen moralischen Druck auf den Kreditnehmer aufzubauen - aber erst nachdem die Bank von Dir die Übernahme verlangt hat.

                Gemeinsame Bekannte und Freunde können hier Wunder wirken, weil es geht ja nicht: Den Kredit von Freunden abtragen lassen und selbst nicht so lange wie möglich abbezahlen.

                Kommentar


                • #7
                  Du solltest unbedingt nachfragen, ob die Raten gezahlt worden sind, denn dazu hast Du das recht. Du haftest schließlich für den Kredit mit deinem gesamten Vermögen.

                  Der Vertrag kann von der Bank gekündigt werden. Aber bevor das passiert, kann der Bürge die Raten übernehmen. Die Raten scheinen aber noch bezahlt worden zu sein, denn die Bank würde Dich informieren.

                  Die Raten würden dann schon längst von deinem Konto abgebucht werden.

                  Kommentar


                  • #8
                    Mich nervt es ausserordentlich, wenn Bekannte oder Verwandte einen hängen lassen - und dann nicht noch einmal informieren. Dennoch kann ich zumindest ein bisschen Entwarnung geben!

                    Zuerst die schlechte Nachricht: Du als Bürge hast eben die Funktion bei Ausfall des ursprünglichen Kreditnehmers zur Tilgung der Forderungen herangezogen zu werden. Es wird also - wenn Du wirklich unterschrieben hast - de facto keinen Ausweg geben.

                    Allerdings sollte die Bank auch immer die wirtschaftlichen Interessen des Bürgen berücksichtigen, kann also im Regelfall nicht von heute auf morgen den Gesamtkredit fällig stellen. Wahrscheinlich wirst Du dann irgendwann die restlichen Raten übernehmen müssen.

                    Allerdings hätte ich persönlich gar keine Hemmungen den Kreditnehmer danach zu fragen, wie er sich das denn vorstellt. Insbesondere wenn es verwertbares Vermögen gibt, dann sollte er dies zuerst ins Pfandhaus bringen, um Dich nicht zu belasten. Ich würde es also mit einer direkten Ansprache probieren, im Nichtzahlfall kommt die Bank ja auch direkt auf Dich zu.

                    Kommentar



                      • #9
                        Unter der Hand hört man viel. Du solltest Dich erst selber erkundigen, anstatt auf andere zu hören.

                        Vielleicht ist es ja nicht so schlimm wie befürchtet. Wenn doch, dann hast Du in der Tat ein Problem.

                        Dann bist Du für die Restschuld verantwortlich. Du kannst die Bank dann nur fragen, ob sie bereit ist, weitere Ratenzahlungen zu akzeptieren.

                        Die Bank hat das Recht, wenn die Zahlungen ausbleiben, sich an Dich zu wenden. Du kommst aus einer Bürgschaft nur raus, wenn jemand anderer diese Stelle Antritt.

                        Das wird aber kaum jemand machen, wenn Du es schon nicht mehr willst. Sollte es so sein, musst Du sofort das Gespräch mit der Bank suchen.

                        Kommentar


                        • Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
                          Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
                          Bank
                          Unsere Leser wählten wie folgt:
                          50.183 mal von Lesern ausgewählt (48.7 %)
                          Kredit-Berater.info
                          (zu www.kredit-berater.info )
                          32.466 mal von Lesern ausgewählt (31.5 %)
                          2.673 mal von Lesern ausgewählt (2.59 %)
                          Sigma Kreditbank
                          (zum Sigma Angebot )
                          5.779 mal von Lesern ausgewählt (5.61 %)
                          Kredit-ohne-Schufa.de
                          (zu Kredit-ohne-Schufa.de )
                          3.285 mal von Lesern ausgewählt (3.19 %)
                          1.784 mal von Lesern ausgewählt (1.73 %)
                          Stand: 19.12.2018
                          • Kreditantrag am PC ausfüllen? >>
                          Lädt...
                          X