Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hilfe bei der Suche nach einem Kredit für Meisterschüler

Einklappen
X
Einklappen

  • Hilfe bei der Suche nach einem Kredit für Meisterschüler

    Antwort der Redaktion


    Empfehlung 1: Ratenkredit
    Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
    Empfehlung 3: Kurzzeitkredit
    Empfehlung 4: Kredit für Selbständige
    Empfehlung 5: Kreditchance verdoppeln
    Meine Situation ist so, dass ich zur Zeit noch in Teilzeit beschäftigt bin. Das kann sich ändern, wenn ich einen Kredit für einen Meisterschüler bekomme. Mein Chef will mich dann in Vollzeit einstellen. Schriftlich habe ich das noch nicht, aber das soll bald nachgereicht werden.

    Aber er fördert seine Mitarbeiter nicht. Das bedeutet, dass ich alles mit meinem Eigenkapital bezahlen müsste. Wie ihr euch sicher denken könnt, werde ich mit dem Gehalt aus einem Teilzeitjob nicht sehr weit kommen. Nun brauche ich Ratschläge, wie ich am besten einen Kredit für Meisterschüler aufnehme.

    Vielen Dank für die Mühe!

  • #2
    Einen einfachen Ratenkredit, wie du ihn bei der Bank bekommst, ist dafür bestimmt nicht die richtige Lösung. Was du benötigst, ist eine Förderung für die Weiter- oder Fortbildung. Es gibt natürlich bei Banken auch Studentenkredite. Die würden für deinen Fall passen, sind aber nur für Studenten gedacht.

    Hast du es schon mal bei der Bundesagentur für Arbeit versucht? Die unterstützen Arbeiter und Angestellte bei ihrem beruflichen Aufstieg. Dazu gibt es verschiedene Förderprogramme, damit die Kurse finanziert werden können. Ich würde als erstes da nachfragen. Wenn dann noch ein finanzielles Loch aufklafft, kannst du dir noch immer einen Kredit holen. Kredite mit günstigen Zinsen findest du bei Smava oder Auxmoney.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

    Kommentar


    • Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
      Bank
      Unsere Leser wählten wie folgt:
      50.183 mal von Lesern ausgewählt (48.7 %)
      Kredit-Berater.info
      (zu www.kredit-berater.info )
      32.466 mal von Lesern ausgewählt (31.5 %)
      Sigma Kreditbank
      (zum Sigma Angebot )
      5.779 mal von Lesern ausgewählt (5.61 %)
      Kredit-ohne-Schufa.de
      (zu Kredit-ohne-Schufa.de )
      3.285 mal von Lesern ausgewählt (3.19 %)
      2.673 mal von Lesern ausgewählt (2.59 %)
      1.784 mal von Lesern ausgewählt (1.73 %)
      Stand: 19.12.2018

      • #3
        Ein Kredit steht und fällt mit dem Einkommen. Wenn Sie nicht genug verdienen, werden Sie Probleme haben, einen Kredit zu bekommen. Mit einem Nettogehalt von rund 1.100 Euro haben Sie Chancen auf ein Darlehen.

        Besser wäre es auch, wenn Sie bereits etwas schriftliches von Ihrem Chef hätten, dass Sie tatsächlich in Vollzeit eingestellt werden würden. So sieht die Sachlage nicht gerade rosig aus. Aber es hängt von Ihrem Nettoverdienst ab.

        Kommentar


        • #4
          Du kannst auf staatlich geförderte und private Angebote zurückgreifen. Unter Umständen besteht die Möglichkeit, Meister-BAföG zu erhalten. Auskünfte erteilen die zuständigen Landesbehörden. Besondere Sicherheiten müssen nicht gestellt werden, die Tilgung des Darlehens beginnt erst nach dem Ende Deiner Ausbildung und kann an Deine persönliche Situation angepasst werden.

          Darüber hinaus kannst Du Dich an Deine Hausbank oder eine andere Banken wenden und dich dort nach Kreditangeboten erkundigen. Die Kreditsummen, die Laufzeiten, die Tilgungsraten und die Zinsen sind unterschiedlich hoch.

          Aus diesem Grunde ist es sehr empfehlenswert, gründlich zu vergleichen und erst dann eine verbindliche Entscheidung für eine Kreditaufnahme bei einem Anbieter Deiner Wahl zu treffen. Durch Deine Teilzeittätigkeit wirst Du sicher keine hohen Kreditsummen erhalten, eine Kreditaufnahme erscheint aber dennoch möglich.

          Kommentar


          • #5
            Das klingt für so, dass du dich weiterbilden möchtest um beruflich aufzusteigen. Das finde ich sehr gut. Nicht nur ich denke so, auch die hohe Politik.

            Da weiß man auch, dass es sich viele Chefs nicht leisten können, ihre Mitarbeiter bei der Fortbildung finanziell zu unterstützen. Deswegen gibt es für Leute wie dich Förderprogramme. Da werden die Kosten für Kurs und Prüfung zu einem Teil übernommen.

            Wenn du wissen willst, ob für dich auch eine Förderung möglich ist, solltest du mal beim Amt für Arbeit vorbeischauen und dich dort beraten lassen. Jeden Euro den du bekommst, musst du nicht als Kredit bei der Bank ausleihen. Solltest du noch einen Kredit benötigen, dann findest du beim Kreditvermittler Maxda oder Smava günstige Ratenkredite.

            Kommentar


            • Hallo Dudi7,
              wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken). Sollte es irgendwelche Probleme beim Antrag oder der Bonität geben raten wir zu zu Kredit-Berater.info

              • #6
                Sprechen Sie doch mal mit Ihrem Anliegen bei Ihrer Hausbank vor. Bei der Hausbank können die Leistungen der KfW Bank, der Kreditanstalt für Wiederaufbau, beantragt werden.

                Soviel ich weiß, bietet dieses Institut auch Förderungen für Meisterschüler an. Die Antragstellung und die Bearbeitung bei Ihrer Bank oder Sparkasse sind kostenfrei.

                Auch auf dem Arbeitsamt können Sie sich über die Möglichkeiten für diese Art der Weiterbildung und die Bezahlung der Kosten informieren.

                Kommentar


                • #7
                  Da gibt es doch ganz tolle Förderungen für Meisterschüler. Erkundige dich doch mal bei der Bundesagentur für Arbeit. Die vergeben Förderprogramme an Leute für die Weiterbildung. Natürlich muss man auch die Voraussetzungen erfüllen. Aber wenn es in deinem Fall passt, dann kannst du dir dort Geld holen. Das musst du nicht mehr zurückbezahlen.

                  Ich denke, dass du dann noch immer Geld brauchst. Denn alle Kosten wirst du mit der Förderung nicht decken können. Aber jeden Cent, den du dort bekommst, macht es für dich einfach.

                  Denn ein Kredit kostet Zinsen und somit Geld. Damit du die Kreditkosten niedrig halten kannst, suchst du dir am besten den Kredit mit den niedrigsten Zinsen. Den findest du im Internet bei Smava oder Maxda.

                  Kommentar


                  • Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
                    Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
                    Bank
                    Unsere Leser wählten wie folgt:
                    50.183 mal von Lesern ausgewählt (48.7 %)
                    Kredit-Berater.info
                    (zu www.kredit-berater.info )
                    32.466 mal von Lesern ausgewählt (31.5 %)
                    2.673 mal von Lesern ausgewählt (2.59 %)
                    Sigma Kreditbank
                    (zum Sigma Angebot )
                    5.779 mal von Lesern ausgewählt (5.61 %)
                    Kredit-ohne-Schufa.de
                    (zu Kredit-ohne-Schufa.de )
                    3.285 mal von Lesern ausgewählt (3.19 %)
                    1.784 mal von Lesern ausgewählt (1.73 %)
                    Stand: 19.12.2018
                    • Kreditantrag am PC ausfüllen? >>
                    • Hilfe bei der Suche nach einem Kredit für Meisterschüler


                      Bewertung
                      Bewertet:
                      Hilfe bei der Suche nach einem Kredit für Meisterschüler
                      Bewertung des Fragestellers:


                      >> Zum Profil des Fragesteller

                    Lädt...
                    X