Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eigenkapital für Baufinanzierung erhöhen!

Einklappen
X
Einklappen

  • Eigenkapital für Baufinanzierung erhöhen!

    Antwort der Redaktion


    Empfehlung 1: Ratenkredit
    Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
    Empfehlung 3: Kurzzeitkredit
    Empfehlung 4: Kredit für Selbständige
    Empfehlung 5: Kreditchance verdoppeln
    Wie bekomme ich am besten mein Eigenkapital erhöht, ohne dass es sich negative auf meine Schufa auswirkt?

    Ich habe vor mir 4 sanierungsbedüftige Mehrfamilienhäuser zu kaufen.
    Da ich selber vom Fach bin (9 Jahre Stukkateur) hätte ich die Möglichkeit viel in Eigenleistung zu betreiben. Außerdem hätte ich eine kleine Baufirma von meinem Vater im Rücken, der auch einen Großteil der Arbeiten übernehmen würde.
    Trotzdem bräuchten wir ca 675 000€ inkl. Kaufpreis von der Bank.
    Und haben leider nur 50 000€ Eigenkapital!

    Einkommen von 3 Darlehennehmer wären ca 4500€ nach Abzug aller Kosten (Miete, Auto etc.)

    Bauzeit ca 6-7 Monate.

    Die gesamten Objekte, würden ca 3500€ Kaltmiete abwerfen (wenn man einen pessimistischen qm Preis nehmen würde).

    Haben auch schon ein Vorangebot von ca 2450€/mtl. bei einer Laufzeit von 10 Jahren.

    Da ich aber nicht daran glaube, dass die Bank uns bei 50 000€ Eigenkapital finanzieren wird, hätte ich gerne Tipps wie ich mein Eigenkapital in kurzer Zeit erhöhen könnte.

    Bei Familie/Freunde ist leider nichts zu holen.
    Würde es was bringen, sich einen Privatkredit (ohne Schufa) aufzunehmen, um so mein Eigenkapital zu erhöhen.
    Oder ggf. andere Möglichkeiten?
    Dies ist für mich bzw. uns ein sehr wichtiges Projekt.

    Angst, dass wir den „Bau“ nicht gestemmt bekommen, habe ich keine.
    Da das nötige Know/How vorhanden ist. Und das Geld für die Raten ist auch vorhanden bzw. würden nach spätestens 1 Jahr von der Miete getragen werden.

    Es geht einfach darum, dass man irgendwie den Einstieg schafft.
Lädt...
X