Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kredit in Elternzeit richtig kalkulieren

Einklappen
X
Einklappen

  • Kredit in Elternzeit richtig kalkulieren

    Antwort der Redaktion


    Empfehlung 1: Ratenkredit
    Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
    Empfehlung 3: Kurzzeitkredit
    Empfehlung 4: Kredit für Selbständige
    Empfehlung 5: Kreditchance verdoppeln
    Wir sind seit zwei Monaten Eltern und das Leben ist total auf den Kopf gestellt. Wie kann ich bei den Kredit in Elternzeit die Ratenhöhe und die Laufzeit nachhaltig kalkulieren?

    Ich weiß nur soviel, dass ich mit der Laufzeit die Raten wohl steuern kann. Wie ich das mache weiß ich nicht. Sage ich dem Kreditgeber, ich will die Rate zahlen und er gibt mir dann eine Laufzeit?

    Dann würde ich das Angebot auch vergleichen. Der Zins scheint dabei ja wohl das wichtigste zu sein. Soll ich auf den Sollzins oder den effektiven Jahreszins achten? Ich habe einmal gehört, dass ein Vergleich Pflicht sein sollte, bevor man einen Antrag stellt. Aber wenn ich keinen Antrag stelle, erfahre ich ja gar nicht, welche Kreditkonditionen ich bekomme.

  • #2
    Ein Kreditvergleich ist empfehlenswert aber nicht verpflichtend für einen Verbraucher. Dennoch rate ich Ihnen dazu bei Check24 einen Kreditvergleich zu starten.

    Entscheidend ist der effektive Jahreszins, nicht der gebundene Sollzins. Der Jahreszins deckt alle Nebenkosten des Kredits ab und a steckt der Teufel im Detail.

    Eine hohe Zinsspanne verursacht unter Umständen weitaus mehr Kosten, als auf einen gebundenen Jahreszins zu setzen. Zwar klingen die Angebote mit 0,69% gut, bringt aber nichts, wenn die Zinsspanne bis zu 10% beträgt.

    Da ist ein solides Angebot der ING DiBa mit einem bonitätsunabhängigen Zins von unter 4% die sichere Variante.

    Als Eltern sollten Sie zudem auf eine kostenlose Ratenpause achten, die nicht von jedem Kreditgeber angeboten wird.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

    Kommentar


    • Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
      Bank
      Unsere Leser wählten wie folgt:
      52.237 mal von Lesern ausgewählt (49.24 %)
      Kredit-Berater.info
      (zu www.kredit-berater.info )
      32.405 mal von Lesern ausgewählt (30.54 %)
      Sigma Kreditbank
      (zum Sigma Angebot )
      6.074 mal von Lesern ausgewählt (5.72 %)
      Kredit-ohne-Schufa.de
      (zu Kredit-ohne-Schufa.de )
      3.463 mal von Lesern ausgewählt (3.26 %)
      2.820 mal von Lesern ausgewählt (2.66 %)
      1.858 mal von Lesern ausgewählt (1.75 %)
      Stand: 14.12.2018

      • #3
        Also es ist nirgendswo festgelegt, dass man vor der Beantragung eines Kredites einen Vergleich als Pflicht durchführen muss, aber es ist jedem Kreditnehmer durchaus anzuraten.

        Nur mit einem entsprechenden Vergleich kann man sich einen guten Überblick über die vorhandenen Angebote verschaffen. So einen Kreditvergleich kannst Du mit Smava machen lassen.

        Bei dem Kreditrechner findest Du mehrere Spalten, wo Du Einstellung vornehmen musst. Unter anderem stellst Du natürlich die Höhe der Kreditsumme ein und auch die Laufzeit.

        Mit der Laufzeit kannst Du solange herumspielen, bis Du die gewünschte monatliche Ratenhöhe gefunden hast.

        Kommentar


        • #4
          Machen Sie auf jeden Fall einen Kreditvergleich, bevor Sie sich für einen Kredit entscheiden. Es gibt so große Unterschiede, die einem auf den ersten Blick gar nicht so bewusst sind.

          Sie fahren gut mit Smava. Dort wird Ihnen unverbindlich und kostenlos ein Kreditrechner zur Verfügung gestellt. Dieser ist kinderleicht zu bedienen.

          Selbstverständlich können Sie dort die gewünschte Kreditsumme einstellen und auch die Länge von dem Kredit, also die Laufzeit selber bestimmen.

          Bei Smava ist die niedrigste Laufzeit mit 12 Monaten angegeben und die längste Laufzeit für einen Kredit liegt bei 144 Monaten. Also wir reden hier von mindestens einem Jahr bis maximal 12 Jahren.

          Und Sie bestimmen die Laufzeit selber und sehen dann die monatlichen Tilgungsraten.

          Kommentar


          • #5
            Sie werden in der Elternzeit überhaupt keinen Kredit bekommen, es sei denn, einer verdient sehr gut.

            Ansonsten müssen Sie warten, bis die Elternzeit vorbei ist und man wieder arbeiten geht.

            Was die Laufzeit betrifft, so bestimmen Sie die weitestgehend selbst. Bei den Banken sehen Sie einen Schieberegler, hier lässt sich die Laufzeit regulieren.

            Wichtig bei einem Kredit ist der effektive Jahreszins. Dieser beinhaltet bereits alle Kosten. Der Sollzins ist ein reine Netto-Zins und dient eigentlich nur zur Kundengewinnung.

            Keiner bekommen den Sollzins.

            Kommentar


            • Hallo JackieHgj,
              wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken). Sollte es irgendwelche Probleme beim Antrag oder der Bonität geben raten wir zu zu Kredit-Berater.info

              • #6
                Ein Kreditvergleich ist immer anzuraten und gerade wenn man sich in einer Situation befindet, wo das Geld etwas weniger als gewohnt vorhanden ist.

                Das ist ja in der Elternzeit so, denn da bekommt man ja nur ein gewissen Prozentsatz von dem früheren Gehalt. Machen Sie einen Kreditvergleich mit dem Kreditvermittler Smava.

                Sie können dabei den Sollzins eigentlich außer Acht lassen, denn für Sie ist vor allem der effektive Jahreszins wichtig. Dieser entscheidet nämlich über die tatsächliche Höhe, was Sie insgesamt für den Kredit zurückzahlen müssen.

                Es ist zudem korrekt, dass die Länge der Laufzeit maßgeblich die Höhe der monatlichen Raten beeinflusst. Sie können das an dem Kreditrechner selber so einstellen, dass Sie die Laufzeit auswählen und können dann sehen, wie hoch die monatlichen Raten ausfallen würden.

                Sie können so lange an der Laufzeit herumstellen, bis Sie die gewünschte Höhe der Raten, welche Sie sich vorstellen, erreicht haben. Das Ganze ist wirklich sehr einfach und vor allem für Sie kostenlos und unverbindlich.

                Kommentar


                • #7
                  Ihren Kredit in Elternzeit richtig kalkulieren, das geht über das verbliebene Arbeitseinkommen. Nicht das Elterngeld, sondern das Arbeitseinkommen steckt die Rahmenbedingungen.

                  Ihre Ratenhöhe hängt von der gewählten Laufzeit ab. Je langfristiger Sie finanzieren, umso kleiner ist die spätere Rate.

                  Bedenken sollte Sie dabei, dass die Zinsbelastung bei langer Laufzeit insgesamt steigt. Durch Zinseszinsen zahlen Sie spürbar mehr zurück.

                  Problematisch ist in vielen Fällen, überhaupt Kredit zu erhalten. Das liegt daran, dass der pfändbare Einkommensanteil des Arbeitseinkommens durch die Unterhaltspflichten sinkt.

                  Elterngeld und Kindergeld sind unpfändbar. Sie zählen bei der Einkommensbewertung nicht mit.

                  Kommentar


                  • #8
                    Ein Kreditvergleich ist nicht verpflichtend für Verbraucher, sondern wird von Experten empfohlen, um eine Übersicht zu erhalten. Mit Check24, Verivox und Smava kann ich Ihnen drei seriöse Kreditvergleichsportale nennen, die sich lohnen.

                    Sie müssen bei der Berechnung auf den Effektivzins achten, denn der bestimmt die Höhe der Nebenkosten.

                    In der Elternzeit sollte einer der Elternteile Vollzeit arbeiten, denn das Elterngeld findet bei einem Kreditantrag keine Berücksichtigung. Es wäre ohnehin eine Zweckentfremdung, da das Geld für die Versorgung des Kindes gedacht ist und nicht für einen Verbraucherkredit.

                    Sie müssen die Laufzeit festlegen, um die Ratenhöhe zu ermitteln, nicht umgekehrt.

                    Kommentar



                      • #9
                        Guten Tag,

                        meinen herzlichsten Glückwunsch zum noch jungen Kinderglück. Dass sich jetzt natürlich viel verändert, auch in finanzieller Hinsicht, muss ich euch sicherlich nicht sagen. Leider verstehe ich nicht ganz, was du mit "nachhaltig kalkulieren" meinst.

                        Die Aufnahme eines Darlehens sollte bereits vorab gut geplant sein, sodass später kein böses Erwachen droht. Du kannst sowohl mit der Laufzeit als auch mit deiner Bonität die Raten steuern.

                        Je schlechte deine Bonität ausfällt, desto höher sind die Zinsen und somit die Mehrkosten für den Finanzierungsbetrag. Schließlich möchte die Bank ihr Geld absichern und gleichzeitig etwas an die als Kreditnehmer verdienen.

                        Wichtig ist bei allen vorliegen angeboten, dass du auf die Höhe des effektiven Jahreszins achtest.

                        Kommentar


                        • Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
                          Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
                          Bank
                          Unsere Leser wählten wie folgt:
                          52.237 mal von Lesern ausgewählt (49.24 %)
                          Kredit-Berater.info
                          (zu www.kredit-berater.info )
                          32.405 mal von Lesern ausgewählt (30.54 %)
                          2.820 mal von Lesern ausgewählt (2.66 %)
                          Sigma Kreditbank
                          (zum Sigma Angebot )
                          6.074 mal von Lesern ausgewählt (5.72 %)
                          Kredit-ohne-Schufa.de
                          (zu Kredit-ohne-Schufa.de )
                          3.463 mal von Lesern ausgewählt (3.26 %)
                          1.858 mal von Lesern ausgewählt (1.75 %)
                          Stand: 14.12.2018
                          • Kreditantrag am PC ausfüllen? >>
                          Lädt...
                          X