[Forum] Scheidung, Kredit zum Kontoausgleich sinnvoll? [GELÖST]

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Scheidung, Kredit zum Kontoausgleich sinnvoll?

Einklappen
X
Einklappen

  • Scheidung, Kredit zum Kontoausgleich sinnvoll?

    Antwort der Redaktion


    Empfehlung 1: Ratenkredit
    Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
    Empfehlung 3: Kurzzeitkredit
    Empfehlung 4: Kredit für Selbständige
    Empfehlung 5: Kreditchance verdoppeln
    Meine Frage richtet sich an andere glücklich geschiedene. Mein Ex und ich hatten zusammen ein Girokonto, das leider restlos in die roten Zahlen geraten ist. Bei der Scheidung wurde festgelegt, dass mein Expartner und ich gemeinsam für die Schulden aufkommen müssen.

    Nur zahlt der leider nicht. Jetzt überlege ich, ob ich einen Ratenkredit aufnehme, um das gemeinsame Girokonto auszugleichen. Damit würden wenigstens die hohen Zinsen wegfallen. Aber, ich wäre alleiniger Schuldner für den Ratenkredit. Dass sich mein Ex die Hände reibt, weil ich so blöd bin und wieder alles richte, sehe ich nicht ein.

    Wie mache ich es nun? Selbst auch die Zahlungen einstellen, das kann ich mir nicht leisten. (Mein neues Girokonto hab ich auch bei der gleichen Bank). Die sind wirklich nett. Ich brauche meinen guten Leumund außerdem beruflich, sonst bin ich weg vom Fenster. Aber ist nach der Scheidung der Kredit zum Kontoausgleich sinnvoll, oder schneide ich mir ins eigene Fleisch?

  • #2
    Grundsätzlich ist solch ein Kredit sinnvoll. Dadurch wird das Konto ausgeglichen und ein Neuanfang ist möglich. Vergleiche allerdings mehrere Angebote und entscheide nicht nicht zu früh, denn ansonsten besteht die Gefahr, dass Du deutlich höhere Zinsen zahlen musst, als unbedingt nötig. Dein Ex-Partner wird auch in die Pflicht genommen, selbst wenn er momentan nicht zahlen kann oder will.

    Gleichst Du das Konto aus, ist Dein Ex-Partner generell verpflichtet, Dir den Anteil, den Du geleistet hast, in irgendeiner Form zu ersetzen. Ob und in welchem Umfang er dies kann, wird in regelmäßigen Abständen geprüft. Es ist auf jedem Fall positiv zu sehen, dass Du Deinen eigenen Anteil schnell ausgleichen möchtest. Dadurch vermeidest Du negative Schufa Einträge und sonstige Nachteile.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

    Kommentar

    • Folgende Banken wählten unsere Leser in den letzten 48 Stunden.
      Bank Unsere Leser wählten wie folgt:
      www.Smava.de
      15420 mal von Lesern ausgewählt (38.31 %)
      www.Targobank.de
      1882 mal von Lesern ausgewählt (4.68 %)
      www.Vexcash.com
      1267 mal von Lesern ausgewählt (3.15 %)
      www.Kredit-ohne-Schufa.de
      1883 mal von Lesern ausgewählt (4.68 %)
      Antrag bei der Sigma Bank
      2222 mal von Lesern ausgewählt (5.52 %)

      Stand: 21.11.2017


    • #3
      Du musst nur für die gesamten Schulden auf dem Konto aufkommen, wenn Dein Partner nicht in der Lage ist. Dieses muss er aber nachweisen können, dass er zahlungsunfähig ist. Sollte er es nicht sein, dann muss er seinen Teil der Schulden tragen. Du solltest mit der Bank ein Gespräch vereinbaren, sodass Du aus dem Vertrag des gemeinsamen Kontos möchtest.

      So kannst Du dann weitere Schulden Dir ersparen, die Dein Ex- Partner eventuell noch macht und kannst die Hälfte der Schulden übernehmen. Ich würde keinen Kredit aufnehmen, sondern deine Schulden in monatlichen Raten an die Bank zahlen und dieses vor allem vorher mit der Bank absprechen und schriftlich vereinbaren.

      Kommentar


      • #4
        Mir fallen gleich mehrere Gründe ein, warum es sinnvoll ist, Euer bisheriges Gemeinschaftskonto auszugleichen: Zum einen kostet der Dispositionskredit, wie Du selbst schreibst, unnötig hohe Zinsen. Zum anderen ist es empfehlenswert, dass Ihr Euer altes Gemeinschaftskonto auflöst und somit auch hinsichtlich der Geschäftsbeziehung mit der Bank einen Schlussstrich unter die gescheiterte Ehe zieht.

        Ins eigene Fleisch schneidest Du Dich mit der Kreditaufnahme zum Kontoausgleich in keinem Fall. Schließlich kann die Bank unabhängig vom Inhalt des Scheidungsurteils jederzeit den sofortigen Ausgleich des Kontos anfordern, wenn darauf während eines längeren Zeitraums keine nennenswerten Zahlungseingänge zu verzeichnen sind. Dabei darf sie sich nach Belieben an Dich oder an Deinen ehemaligen Gatten wenden. Wenn lediglich Du weiterhin ein Konto beim entsprechenden Geldinstitut führst, ist es nahezu logisch, dass die Bank Dich zum Kontoausgleich auffordert. Es ist gut, wenn Du dem zuvorkommst, indem Du das Girokonto durch einen Ratenkredit ausgleichst. Den Anspruch, dass Dein Ex-Mann seinen Anteil an Euren Eheschulden begleicht, behältst Du weiterhin. Fordere ihn schlicht auf, Dir die entsprechenden Beträge zu überweisen.

        Vergleiche vor der Unterschrift unter den Ratenkreditvertrag verschiedene Angebote und achte darauf, dass die Raten Dir noch Reserven für Zusatzausgaben beziehungsweise für Deinen Lebensunterhalt lassen, wenn Dein Ex-Mann seinen Zahlungsverpflichtungen Dir gegenüber nicht pünktlich nachkommt.

        Kommentar


        • #5
          Leider sind Sie verpflichtet, die Schulden aus Ihrer Ehe bei einem gemeinschaftlichen Konto mitzutragen. Die Bank wird Sie nicht aus diesem Vertrag heraus lassen. Selbst nicht, wenn Sie die Hälfte der gemeinsamen Schulden übernehmen oder schon übernommen haben. Diese Haftung nennt sich selbstschuldnerisch und wird oft auch bei gemeinsamen Kreditverträgen vereinbart. Wenn es für Sie beruflich sinnvoll erscheint, sollten Sie vielleicht in den sauren Apfel beißen und den Kredit zum Ausgleich des Kontos aufnehmen. Wenn Ihr Ex jetzt nicht zahlt, wird er es wahrscheinlich auch zukünftig nicht machen.

          Für die Schulden die Ihr Mann nach der Trennung auf dem Girokonto macht sind Sie allerdings nicht verantwortlich. Geben Sie auf jeden Fall alle Kontokarten zu diesem Konto an diese Bank zurück. Dadurch kann schon mal von vorneherein ausgeschlossen werden, dass Sie weiter von diesem Girokonto verfügen. Lassen Sie sich doch einfach einmal anwaltlich beraten. Ein guter Anwalt findet für Ihr Problem bestimmt eine Lösung. Oftmals kann schon ein einfaches Anwaltsschreiben dazu führen, das Ihr Mann seinen Zahlungen nachkommt.

          Kommentar


          • Hallo HansH41,
            wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken).

            • #6
              Es ist in jedem Fall sinnvoll, dass Du einen Ratenkredit zum Kontoausgleich aufnimmst und Ihr anschließend das Konto schließt. Für den Bankkredit zahlst Du deutlich niedrigere Zinsen als für den Verfügungsrahmen. Ich nehme an, dass auf Euer ehemaliges Ehekonto ohnehin keine Zahlungen beziehungsweise nur sporadische Überweisungen zur Schuldenverringerung eingehen? In diesem Fall stellt sich ohnehin lediglich die Frage, wann die Bank hierauf reagiert und den Dispositionskredit für Euer früheres Gemeinschaftskonto kündigt. Du könntest dann zwar immer noch eine Vereinbarung zum schrittweisen Kontoausgleich treffen. Besser ist aber, wenn Du Euer altes gemeinsames Konto ausgeglichen hast, ehe die Bank auf die Idee kommt, den Dispositionskredit aufgrund fehlender Umsätze zu kündigen.

              Dass Du beim Ratenkredit alleinige Schuldnerin der Bank bist, ist richtig. Eine reale Verschlechterung Deiner Situation ist damit allerdings nicht verbunden, denn bereits jetzt kann sich das Geldinstitut wahlweise an einen der beiden Kontoinhaber wenden, wenn es den Verfügungsrahmen kündigt. Den Anspruch, dass Dein Exmann Dir seinen Anteil an Euren Schulden erstattet, behältst Du auch nach dem Kontoausgleich. Er wird sich somit nicht vor Freude die Hände reiben, weil Du die finanziellen Verpflichtungen gegenüber einem Dritten übernimmst, sondern brav seinen Anteil an Euren Eheschulden an Dich zahlen. Voraussetzung ist natürlich, dass Du hartnäckig auf seinen Zahlungen bestehst. Am besten schließt Du mit ihm einen Vertrag ab, in dem Ihr die Termine und die Höhe der an Dich zu zahlenden Kreditraten genau festhaltet. Dränge Deinen ehemaligen Mann auch dazu, das Ehekonto gemeinsam mit Dir zu kündigen, damit er nicht künftig noch Zahlungen zulasten Eures früheren Ehebankkontos durchführt.

              Kommentar


              • #7
                Hallo, das ist natürlich ein Problem, dem sich viele andere auch stellen müssen oder mussten. Kaum steht die Scheidung ins Haus, verdrückt sich der Ex und lässt die Schulden Schulden sein. Kann sich ja der Andere drum kümmern...

                Wenn Du da jetzt einen Kredit aufnimmst und die Sache in die Hand nimmst, dann wirst Du mit aller Wahrscheinlichkeit wohl auf den Kosten sitzenbleiben. Klar, ein Ratenkredit ist immer billiger als der Dispo. Aber Dein Ex muss sich dann um nichts mehr kümmern und ist fein raus.

                Kannst Du bei der Bank nicht mal nachfragen, ob die die Schulden nicht einfach splitten können? Jeder die Hälfte und fertig. Ansonsten kann Dein Anwalt diesbezüglich vielleicht was richten.

                Sollte das nicht möglich sein und Du um die Kreditaufnahme nicht herumkommen, würde ich an deiner Stelle deinem Ex die Hälfte des Kredites in Rechnung stellen. Wenn Du nachweisen kannst, dass er an den Schulden ebenso beteiligt ist und dafür aufkommen muss, dann kannst Du das Geld sogar einklagen. Setze ihn erst einmal in Verzug und schaue was passiert. Dann kannst Du mit Hilfe eines Mahnbescheides und im Anschluss eines Vollstreckungsbescheides einen Titel erwirken, der Dir für die nächsten Jahrzehnte Sicherheit bringt. Und wenn er dann immer noch nicht zahlt, kannst Du die ganze Angelegenheit ans Gericht geben. Die kümmern sich dann gerne darum.

                Ich weiß, das das alles recht schlimm klingt und Du vielleicht nicht so mit Deinem Ex auseinander gehen willst. Aber wenn es um Geld geht, sollte man keine Schwäche zeigen und auf das eigene Recht pochen. Schließlich musst Du auch für Dein Geld hart arbeiten und es liegt nicht auf der Straße. Daher kämpfe um Dein Recht und lass dich nicht so einfach bescheißen.

                Kommentar


                • #8
                  Ehrlich gesprochen verstehe ich die Logik der Frage nicht ganz! Es gibt ja wohl irgendein Gerichtsurteil in dem festgelegt ist wie hoch der Zugewinn oder der Verlust war während Sie beide verheiratet waren. Und wer die entsprechenden Schulden zu tragen hat. Jetzt möchten Sie - sagen wir einmal - sechs oder sieben Prozent Jahreszinsen einsparen und dafür die doppelte Summe tilgen?

                  Im Endeffekt würden Sie eine höhere abzuzahlende Summe gegen einen niedrigeren Zins tauschen. Das würde ich persönlich nicht tun. Ich würde Ihnen empfehlen, jede weitere Rückzahlung auch direkt von ihrem eigenen Girokonto an die frühere Bank vorzunehmen. Es ist dann die Sache der Bank nachzuweisen, wer von Ihnen beiden seinen Pflichten nicht nachgekommen ist.

                  Um das Motiv des "Hände reibens" aufzunehmen: So geht es nicht! Er soll auch seinen Beitrag für diejenigen Ausgaben tragen, die Ihnen entstanden sind. Deshalb mein klarer Rat: Bloß nicht!

                  Und bitte die Kasse bzw. die Konten weiterhin getrennt halten.

                  Kommentar

                  • Folgende Antwort hat der Fragesteller als am hilfreichsten ausgewählt:


                  • Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
                    basierend auf Auswahl in den letzten 48 Stunden
                    Bank Unsere Leser wählten wie folgt:
                    www.Smava.de
                    15420 mal von Lesern ausgewählt (38.31 %)
                    www.Targobank.de
                    1882 mal von Lesern ausgewählt (4.68 %)
                    www.Vexcash.com
                    1267 mal von Lesern ausgewählt (3.15 %)
                    www.Kredit-ohne-Schufa.de
                    1883 mal von Lesern ausgewählt (4.68 %)
                    Antrag bei der Sigma Bank
                    2222 mal von Lesern ausgewählt (5.52 %)

                    Stand: 21.11.2017

                    • Kreditantrag am PC ausfüllen? >>
                    Lädt...
                    X