Kreditempfehlung: Jetzt Kreditanfrage ohne Vorkosten, ideal am Smartphone. Zum Angebot

Ankündigung

Einklappen

Information für neue User

Sollten Sie lediglich auf der Suche nach Kreditangeboten sein und sich nicht an einer Diskussion oder Hilfestellung beteiligen wollen,
können wir Ihnen für allgemeine gute Angebote Smava (hier zum Angebot) empfehlen.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wie viel Kredit ist realistisch?

Einklappen

Mobile Add

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie viel Kredit ist realistisch?

    Tipp der Redaktion


    Empfehlung 1: Ratenkredit
    Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
    Empfehlung 3: Kurzzeitkredit
    Empfehlung 4: Kredit für Selbständige
    Empfehlung 5: Kreditchance verdoppeln
    Hallo. Ich überlege, mir eine Eigentumswohnung anzuschaffen. Jetzt frage ich mich, in welchem Kreditrahmen ich wohl für den Kauf kreditwürdig wäre. Genaue Zahlen, das ist mir schon klar, kann nur die Bank nennen. Aber "so ungefähr" hat doch bestimmt jemand hier Erfahrung.

    Zu den Fakten:

    Ich bin Single, Ende 20 und arbeite oft auf Montage. Durch die Arbeit bin ich fast nie zu Hause, Essen, Trinken, Schlafen bezahlt der Arbeitgeber an etwa 20 Tagen im Monat. Im Monat ausgezahlt bekomme ich, inkl. unverbrauchter Spesen, durchschnittlich etwa 4.800 Euro bares Geld aus. Meine aktuelle Miete, ich lebe recht zentral und so soll es bleiben, beträgt 1.480 Euro kalt.

    Etwa 58.000 Euro, Stand gestern, habe ich auf der Seite. Jetzt ist die Frage, wie viel Kredit ist realistisch? Ich habe mich hier lokal auf dem Markt schon etwas umgesehen, aber die Kaufpreise sind astronomisch. Also bin ich hin und her gerissen. - Jetzt kaufen oder lieber noch ein Jahr sparen?

    Wenn ich wenigstens wüsste, wie viel Kredit ich bekommen kann, dann ließe es sich einfacher entscheiden.

  • #2
    Rollen wir Ihre Fragen einfach mal von hinten auf. Haben Sie denn schon ein konkretes Immobilienangebot im Visier? Wenn ja, sollten Sie vielleicht nicht zögern, weil sich die Kreditzinsen auch wieder ändern können. Wie hoch die Zinsen nächstes Jahr sind weiß auch die Bank nicht. Das erhöhte Eigenkapital bis in 12 Monaten verbessert die Aussichten auch nicht grundlegend.

    Wie Sie schreiben haben Sie ein Eigenkapital von 58.000 Euro. Geht man von Ihrem angegeben Verdienst und einem Eigenkapital von 20 bis 25 Prozent aus, können Sie in der Theorie eine Immobilie mit einem Wert von 250.000 Bis 300.000 Euro kaufen. Es kommen aber noch weiter Kosten auf Sie zu, die Sie nicht mit der Kreditsumme begleichen sollten. Dazu zählen die Kosten für den Notar, das Grundbuchamt, den Makler und auch die Grunderwerbsteuer.

    Übrigens: Die Bank wird bei der Einstufung Ihres Gehalts nur Ihren Nettoverdienst ohne Spesen werten. Das Geld für Essen, Trinken und Schlafen wird Ihnen im Krankheitsfall oder auch im Urlaub nicht bezahlt.

    Kommentar


    • #3
      Man sollte meine, dass bei deinem Einkommen jede Bank jubeln sollte, dich als Kreditkunden zu bekommen. Aber Banken sehen das immer anders. Banken berücksichtigen nur dein garantiertes Einkommen. Überstunden oder Zuschläge berücksichtigt die Bank nicht. Für eine konkrete Information müsste ich dein garantiertes Einkommen kennen. Außerdem musst du deine gesamten Fixkosten berücksichtigen, nicht nur die Miete. Du musst ja Rechnungen bezahlen und in den Urlaub fährst du bestimmt auch. Super ist dein Erspartes. Normalerweise sagt man, dass bei Immobilien 70 bis 80 Prozent fremd- und der Rest eigenfinanziert werden. Die Höhe der Kreditsumme ich auch von der Laufzeit abhängig. Denn nicht den Kredit, sondern die Tilgungsraten musst du dir leisten können. Und deren Höhe ist auch von der Laufzeit abhängig.

      Kommentar


      • #4
        Der Ansatz, nach der möglichen Kredithöhe zu fragen, ist ungeschickt. Maßgeblich für die Kreditentscheidung der Bank ist nicht die Gesamtsumme Deines Darlehens, sondern ausschließlich, ob Du die damit verbundene monatliche Belastung tragen kannst. Und die lässt sich bei Bedarf mittels einer Verlängerung der Laufzeit deutlich verringern.

        Bei Immobilienkrediten gilt zusätzlich, dass diese offensichtlich bedient werden können, wenn die Monatsraten nicht höher als die gegenwärtige Miete ausfallen. Gemeint ist damit die Bruttomiete, denn die Nebenkosten fallen weiterhin an. Bei einem Wechsel von einer Wohnung in ein Haus steigen diese zudem um zehn bis zwanzig Prozent an.

        Weiter sparen solltest Du, wenn das Eigenkapital weniger als zwanzig Prozent des Kaufpreises einschließlich der Erwerbsnebenkosten beträgt. Ansonsten ist ein rascher Kauf wegen möglicherweise demnächst ansteigender Immobilienkreditzinsen ratsam.

        Kommentar


        • #5
          Du denkst umgekehrt: nicht erst die Kreditsumme festlegen (mit dem Einkommen und der Rücklage ist die Finanzierung bei positiver Bonität ohnehin kein Problem), sondern erst eine Immobilie auswählen, in der Du Dir vorstellen könntest zu leben. Vielleicht gibt es in umliegenden Orten bessere Preise. Beispiel für Mainz -Altstadt: Kaufpreis: 250.000 EUR; Eigenkapital: 50.000 EUR; Kreditsumme inkl. Zins: ca. 236.000 EUR; monatliche Tilgungsraten zwischen 588,00 EUR - 863,00 EUR.

          Empfehle Dir einen Vergleichsrechner, damit Du eine genaue Übersicht bekommst.

          Frohes Neues!

          Kommentar


          • #6
            Du hast einen Beruf, der viel Geld ab wirft. Mit dieser Summe bist Du schon kreditwürdig. Jedoch musst Du auch bedenken, dass Deine Schufa geprüft wird. Wenn diese keine Einträge vorweist, wirst Du sicher eine Eigentumswohnung finanziert bekommen. Der Preis kann immer auf dem Wohnungsmarkt schwanken, gerade bei Eigentumswohnungen, daher ist eine genaue Summe nie zu sagen.

            Wenn Du einen Antrag auf eine bestimmte Wohnung stellen möchtest, kannst Du Dich vorher schon erkundigen, wie viel Kredit Du bekommen könntest. Um das heraus zu finden, solltest Du im Internet die Kredite miteinander vergleichen. Hier kannst Du verschiedene Angaben machen, sodass Du schnell heraus findest, wie viel Kredit Dir zusteht.

            Um ganz sicher zu sein, kannst Du auch überlegen, ob jemand als zweiter Kreditnehmer auftritt. Somit hättest Du den Kredit doppelt abgesichert. Mit einem Bürgen und Deinem Gehalt kann die Bank schnell überzeugt werden, eine höhere Kreditsumme zu vergeben. Wichtig dabei ist, dass Du in deiner Firma fest angestellt bist, also Dein Vertrag unbefristet ist.

            Wenn das der Fall ist, wirst Du sicher einen schnellen Kredit bekommen. Ob Du mit dem Kauf lieber noch warten solltest oder schon jetzt etwas kaufst, wird Dir kaum einer beantworten können. Dazu müsstest Du den Markt für Eigentumswohnungen eine Zeit lang beobachten, damit Du die Tendenz sehen kannst.

            Kommentar


            • #7
              Ihre Voraussetzungen für einen Immobilienkredit sind sehr gut. Selbstverständlich aber nur wenn Sie auch eine positive Schufa-Auskunft vorweisen können. Es wäre allerdings wichtig zu wissen, wie hoch Ihr Spesensatz ist. Der Spesensatz kann nicht in das Gehalt eingerechnet werden, da es sich um Leistungen handelt, die Sie nicht erhalten wenn Sie nicht auf Montage arbeiten, krank oder im Urlaub sind.

              Geht man bei Ihnen von einem Nettogehalt von etwa 3.000 Euro aus und rechnet Ihr Eigenkapital ein, können Sie eine Wohnimmobilie im Wert von etwa 250.000 bis 300.000 Euro finanzieren. Wie groß diese Wohnung letztendlich ist hängt von Ihrem Wohnort ab. Für diese Kaufsumme erhalten Sie beispielsweise in Hamburg eine Wohnung mit etwa 60 Quadratmeter Wohnfläche. Wohnen Sie in Frankfurt an der Oder erhalten Sie die doppelte Wohnfläche für das gleiche Geld.

              Mit Ihrer guten Bonität können Sie Ihre Wohnimmobilie bei jeder Filialbank, spezialisierten Baufinanzierern oder auch bei eigenen Onlinebanken finanzieren. Für welchen Kreditanbieter Sie sich entscheiden, hängt letztendlich vom besten Kreditangebot ab. Dieses Angebot finden Sie selbstverständlich nur, wenn Sie die verschiedenen Kreditgeber miteinander vergleichen. Lassen Sie sich Zeit beim Vergleichen. Es handelt sich um eine Finanzierung, die Sie für die nächsten 20 oder 30 Jahre beschäftigen wird.

              Kommentar


              • #8
                Die Höhe der Kreditsumme richtet sich nach Ihren Einkünften. Da Sie viel Geld verdienen und auch noch Eigenkapital hätten, könnten Sie sich schon eine teurere Wohnung leisten. Allerdings sollten Sie berücksichtigen, dass Sie auch arbeitslos werden könnten. Dann wäre die Ratenzahlung für den Immobilienkredit nicht mehr gesichert.

                Schauen Sie doch nach einer Eigentumswohnung, die nicht zu teuer ist. Das hängt auch von der Anzahl der Zimmer ab. Mit einem Online-Kreditvergleich finden Sie kostenlos und unverbindlich die besten Kreditangebote der Online-Banken. So sehen Sie, wie hoch die monatlichen Kosten für die Rückzahlung sind.

                Außerdem sollten Sie auch daran denken, für eventuelle Reparaturen Rücklagen zu bilden. Bei Eigentumswohnungen zahlen ja alle Parteien ihren erforderlichen Anteil. Eine Absicherung sollten Sie auch in Form einer Restschuldversicherung wählen.

                Kommentar


                • #9
                  Du hast sehr gute Kreditvoraussetzungen, denn sowohl Dein Einkommen, als auch Deine Ersparnisse sind überdurchschnittlich hoch. Dies alles sind gute Voraussetzungen, um eine Finanzierung für Deine Eigentumswohnung zu erhalten. Wie viel Kredit Du konkret bekommen kannst, lässt sich nicht allgemeingültig sagen. Vergleiche einfach verschiedene Angebote und entscheide dann. Wenn Du einen großen Teil Deiner Ersparnisse für die Eigentumswohnung verwenden möchtest, verringert sich der Betrag, den Du für die Finanzierung benötigst.

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Banken prüfen weniger die absolute Kredithöhe, sondern vielmehr, ob Dein Monatseinkommen für die Begleichung der Kreditrate ausreicht. Diese Bewertung fällt in Deiner Situation je nach Bank unterschiedlich aus, da die meisten Geldinstitute die ausgezahlten Spesen nicht als relevantes Einkommen anrechnen. Für Deine eigene Ausgabenplanung ist eine Kreditrate in Höhe von etwa neunzig Prozent der Kaltmiete ohne zusätzliche Einschränkungen realisierbar.

                    Ob Du weiter sparen sollst, hängt vom Preis der Wohnung oder des Hauses ab. Finanzierungen mit weniger als zwanzig Prozent Eigenkapital sind schwer erhältlich und teuer.

                    Kommentar


                    • #11
                      Das Geld, was Du die 20 Tage noch extra bekommst, darfst Du nicht dazu rechnen, denn das kann immer variieren. Da Du schon ein gutes Startkapital hast, könntest Du einen Immobilienkredit aufnehmen. Du kannst im Internet einen Kreditrechner nutzen, um zu erfahren, ob Du für einen hohen Kredit genug Absicherungen nachweisen kannst. Nachdem Du die Angaben eingegeben hast, wirst Du das schnell erfahren. So könntest Du eine ungefähre Kreditsumme ermitteln lassen.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X