Kredit-Zeit
Sie haben Fragen? Telefon 0800 000 98 07
schliessen kostenfreie Expertenberatung Telefon 0800 000 98 07
Montag-Freitag 08.00 - 20.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr
  • 50.000 + Kreditanträge
  • seit 2011 helfen wir Lesern
Kredit Empfehlungen anonym fragen Profi Tipps WhatsApp Frage
Muss eine Kaution verzinst werden – Was sagt das Gesetz?
53 Banken im Vergleich jetzt Kreditanfrage stellen
unser Forum: 92.762 hilfreiche Antworten
  • Bestätigungshaken Nur unsere geprüften Fachleute beantworten Ihre Fragen.
  • Bestätigungshaken Kein Spam. Alle externen Links zu Banken werden zur Ihrer Sicherheit nur durch die Redaktion gesetzt.
  • Bestätigungshaken Nur seriöse Angebote werden verlinkt
Jetzt mit
Sofortzusage

Empfehlung
der Redaktion
Echte Kreditangebote aus 20 Banken Finden Sie Ihre Wunschfinanzierung
  • • dauert nur wenige Minuten
  • • Angebot bei Gefallen einfach unterschreiben
  • • Geld in 5 Tagen auf dem Konto (in 92% der Fälle)
Zusammenfassung der Redaktion Muss eine Kaution verzinst werden – Was sagt das Gesetz?
    -
  • In Deutschland muss eine Mietkaution tatsächlich verzinst werden; die Verzinsungspflicht ergibt sich aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB).
  • Die Kaution ist vom Vermieter getrennt von seinem Vermögen anzulegen, in der Regel auf einem Sparkonto oder einem ähnlichen Konto mit dreimonatiger Kündigungsfrist und zu einem für Spareinlagen üblichen Zinssatz.
  • Die erzielten Zinsen erhöhen die Kaution und stehen dem Mieter zu; es ist empfehlenswert, sich bei Unklarheiten Hilfe bei einer Mieterberatung oder einem spezialisierten Anbieter für finanzielle Dienstleistungen zu suchen.
  • Apropos: Die Redaktion hat gute Erfahrungen gemacht, wenn es um finanzielle Angelegenheiten geht, indem sie Dienste wie den eines bekannten Anbieters, für die passende Kreditangebote aus über 20 Banken, mit einschließt.

Schnelleinstieg: Wofür interessieren Sie sich?

Das Wichtigste in Kürze 56 Banken im Vergleich Kreditantrag

Muss eine Kaution verzinst werden – Was sagt das Gesetz?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Muss eine Kaution verzinst werden – Was sagt das Gesetz?

    Muss eine Kaution verzinst werden? Ich bin neu in der Mietwelt und habe eine Wohnung gefunden, die mir sehr gefällt.

    Der Vermieter hat eine Kaution verlangt. Ich frage mich, ob diese Kaution verzinst werden muss.

    Gibt es eine gesetzliche Regelung dazu? Wie sind eure Erfahrungen mit Kautionen und deren Verzinsung?

    zur hilfreichsten Antwort ausgewählt
    In Deutschland gibt es tatsächlich eine gesetzliche Regelung zur Verzinsung der Kaution. Die Kaution muss von deinem Vermieter getrennt von seinem Vermögen angelegt werden und verzinst werden.

    Die Höhe der Verzinsung orientiert sich dabei an dem üblichen Zinssatz für Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist. Es ist wichtig, dass du mit deinem Vermieter klärst, wie und wo die Kaution angelegt wird.

    Solltest du am Ende deines Mietverhältnisses die Kaution zurückfordern, steht dir auch die erwirtschaftete Zinsen zu. Es ist allerdings nicht unüblich, dass die Zinsen recht gering ausfallen, vor allem in Zeiten niedriger Zinssätze.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

      Das Thema Kaution und deren Verzinsung ist in der Tat sehr wichtig und wird durch das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) geregelt. Gemäß § 551 Abs. 3 BGB ist der Vermieter verpflichtet, die vom Mieter geleistete Kaution getrennt von seinem Vermögen zu einem für Einlagen von Mietkautionen üblichen Zinssatz anzulegen. Diese Regelung soll sicherstellen, dass die Kaution dem Mieter auch bei einer Insolvenz des Vermieters zur Verfügung steht.

      Die Verzinsungspflicht bedeutet, dass die Kaution nicht nur sicher angelegt werden muss, sondern auch, dass die erzielten Zinsen dem Mieter gutgeschrieben werden. Bei Beendigung des Mietverhältnisses hat der Mieter Anspruch auf die Rückzahlung der Kaution zuzüglich der angefallenen Zinsen.

      Es ist allerdings zu beachten, dass die Höhe der Verzinsung in der Praxis oft gering ist, da die Zinsen für Spareinlagen in den letzten Jahren sehr niedrig waren. Dennoch ist es ein wichtiger Aspekt, den du als Mieter im Auge behalten solltest.
      • Moderator
        Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

        Hier haben unsere Leser Hilfe gefunden!
        Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
        Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
        Smava
        2.414 mal von Lesern ausgewählt (35,59 %)
        Besserfinanz
        1.743 mal von Lesern ausgewählt (25,70 %)
        Sigma Kreditbank
        1.003 mal von Lesern ausgewählt (14,79 %)
        Kredit-ohne-Schufa.de
        718 mal von Lesern ausgewählt (10,59 %)
        Targobank
        516 mal von Lesern ausgewählt (7,61 %)
        Auxmoney
        210 mal von Lesern ausgewählt (3,10 %)

        Wenn es um die Kaution geht, ist es wirklich wichtig, alles schriftlich festzuhalten, besonders die Bedingungen zur Verzinsung. Die gesetzliche Regelung schreibt zwar eine Verzinsung vor, aber die tatsächliche Umsetzung kann variieren. Ich hatte mal einen Fall, wo der Vermieter die Kaution auf einem Konto angelegt hatte, das kaum Zinsen abwarf. Als ich auszog, gab es eine kleine Diskussion über die Höhe der Zinsen.

        Es ist auch wichtig zu wissen, dass die Kaution nicht dazu gedacht ist, dem Vermieter einen finanziellen Vorteil zu verschaffen. Sie dient als Sicherheit für eventuelle Schäden oder ausstehende Zahlungen am Ende des Mietverhältnisses. Daher sollte die Anlage der Kaution transparent und im Sinne des Mieters erfolgen.

        Ich empfehle, direkt bei der Unterzeichnung des Mietvertrags nachzufragen, wie die Kaution angelegt wird und sich dies schriftlich bestätigen zu lassen. So vermeidet man später Unklarheiten oder Streitigkeiten.
        • Moderator
          Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

          Testsieger in der Kategorie "Ratenkredit" mit 64 Prüfkriterien
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unser Testsieger
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unsere TOP-3 Anbieter
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
        • Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke
          Moderator
          Thomas Mücke zum Profil


          Die Verzinsung der Kaution ist definitiv ein Punkt, den man nicht übersehen sollte. In meiner Erfahrung haben die meisten Vermieter die Kaution korrekt angelegt und verzinst, aber es gab auch Ausnahmen. Einmal musste ich meinen Vermieter tatsächlich daran erinnern, dass er mir die Zinsen schuldet. Es war ein kleiner Betrag, aber es geht ums Prinzip.

          Es ist also ratsam, das Thema bei der Anmietung direkt anzusprechen und sich die Konditionen schriftlich geben zu lassen. So kann man später leichter darauf Bezug nehmen.
          • Moderator
            Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

            Erfahren Sie in diesem Video wie eine Kreditanfrage abläuft
            unser Kreditexperte Thomas Mücke

            Möchten auch Sie einen günstigen Kredit beantragen?

            Versuchen Sie es am besten bei unserem aktuellen Anbieter Tipp: zu Smava.de


            Kurz gesagt, ja, die Kaution muss verzinst werden. Aber erwarte keine hohen Zinsen.

            In der heutigen Zeit sind die Zinsen sehr niedrig, also wird es nicht viel sein. Trotzdem ist es wichtig, dass der Vermieter dies tut.

            Es ist dein Geld, und du hast ein Recht darauf, dass es korrekt behandelt wird.

            Der Moderator dieser Topic

            Thomas Mücke

            Thomas Mücke

            Jahrgang 1975

            Diplom Verwaltungswirt FH - Polizei

            message icon

            Jetzt dem Moderator eine Frage stellen

            Referenzen

            • 10 Jahre Kriminalpolizei im Dezernat Wirtschaftskriminalität
            • über 15 Jahre Erfahrung in der Kredit-Beratung
            • kennt persönlich die Geschäftsführer von Check24 Kredit, Smava, Finanzcheck, Bon Kredit, Maxda und Creditolo

            Lebenslauf

            Während seines Studiums startete Thomas Mücke als Geschäftsführer eines Investmentclubs. Seit nunmehr 13 Jahren ist er in der onlinebasierten Kredit-Beratung tätig und hat tausenden von Lesern helfen können. Seit Gründung der TM Internetmarketing GmbH konnten sich über die kredit-zeit.de und weitere Kredit-Portale bereits über 5 Millionen Leser informieren. Über 100.000 Kunden konnte zudem zu einer Kreditanfrage verholfen werden.
            Lädt...
            X