Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gelegenheitsjobber sucht Kredit

Einklappen

Mobile Add

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gelegenheitsjobber sucht Kredit

    Tipp der Redaktion


    Empfehlung 1: Ratenkredit
    Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
    Empfehlung 3: Kurzzeitkredit
    Empfehlung 4: Kredit für Selbständige
    Empfehlung 5: Kreditchance verdoppeln
    Hallo liebe Gemeinde...
    Finanziell gesehen sieht es bei mir aktuell etwas knapp aus. Ich arbeite nur gelegentlich, weil ich mich gerade intensiv auf den Eintritt in meine Selbständigkeit vorbereite. Genau für die bräuchte ich nun etwas Geld, damit aus der Planung auch Realität werden kann. Fördermittel bekomme ich nicht, weil meine Geschäftsidee nicht so innovativ ist, dass diese einer Förderung bedarf. Trotz alledem denke ich, dass sie gut ist und dich damit Geld verdienen kann.

    Kann mir hier vielleicht jemand sagen, wo ich mich um einen Kredit bemühen kann? Meine Hausbank hat schon dankend abgelehnt, weil sie mein bescheidenes Einkommen kennt. Meine Schufa ist aber gut und ich habe keine offenen Verbindlichkeiten, die in naher Zukunft für Ärger sorgen könnten. Obendrein wohne ich noch bei meinen Eltern, sodass keine Kosten für Miete und Verpflegung anfallen.
    Ach ja - ich bräuchte etwa 5.000 Euro.

  • #2
    Mit Ihren Angaben kommt normalerweise nur ein Kredit von einem Kreditmarktplatz infrage. Auf diesen Marktplätzen erhalten Privatpersonen, Selbstständige, Freiberufler und auch Rentner Kredite, die zu 100 Prozent von privaten Geldgebern finanziert werden. Zu den bekanntesten Peer-To-Peer Netzwerken Deutschlands gehören Smava.de und Auxmoney. Auf dem Kreditmarktplatz Smava.de können Sie einen Kredit mit einer Auszahlungssumme bis zu 50.000 Euro erhalten. Bei Auxmoney sind immerhin 25.000 Euro möglich. Wenn Sie sich auf einem der Portale anmelden wird eine Schufa-Auskunft eingeholt. Diese Auskunft dient allerdings nur zur Risikoeinschätzung. Da auf den Portalen keine Bonitätsprüfung im herkömmlichen Sinn stattfindet, können Sie Ihren Verdienst als Gelegenheitsjobber einfach im Profil angeben. Schildern Sie den Geldgebern genau für welchen Zweck der Kredit benötigt wird. Dies kann die Finanzierung und Auszahlung beschleunigen.

    Kommentar


    • #3
      Ohne geregelte Einkünfte werden Sie so ohne weiteres keinen Kredit bekommen. Da Sie Ihre Selbstständigkeit noch nicht einmal begonnen haben sondern als Existenzgründer gelten, haben Sie es noch schwerer.

      Es gibt Banken, die Kredite an Selbstständige vergeben. Die Targobank und Barclays gehören dazu. Allerdings wollen diese Geschäftsunterlagen sehen. Sie sollten dort nachfragen, ob auch Kredite an Gründer vergeben werden.

      Ansonsten probieren Sie es bei Smava oder Auxmoney. Die Richtlinien für eine Kreditvergabe sind her nicht so streng, weil private Geldgeber im Hintergrund stehen. Hier konnte in der Vergangenheit Selbstständigen schon oft weitergeholfen werden.

      Die Anfrage kostet nichts. Sie müssen sich dort lediglich registrieren und Ihren Kreditwunsch dort einstellen. Je mehr Sie über Ihr Projekt preisgeben, umso mehr Geldgeber finden sich vielleicht. Es kommt also darauf an, dass Sie sich gut präsentieren können. Dann haben Sie schon "die halbe Miete" gewonnen.

      Kommentar


      • #4
        Du schreibst, dass Du noch bei Deinen Eltern wohnst. Könnten Sie eventuell für Deinen Kredit bürgen? Wenn sie ein festes Einkommen haben und sich dazu bereiterklären, dürfte es kein Problem sein, einen Kredit zu erhalten.
        Kommt diese Möglichkeit für Dich nicht infrage oder möchtest Du keine Bürgschaft von Deinen Eltern, kannst Du Dich an einen Kreditvermittler wenden oder versuchen, einen Privatkredit über eine Kreditvermittlungsplattform zu bekommen.

        Da Du kein regelmäßiges Einkommen hast, haben viele Banken Probleme mit einer Kreditvergabe, da Du keine Sicherheiten vorweisen kannst. Deine Einkünfte aus den Gelegenheitsjobs sind nicht nur gering, sondern können auch jederzeit wegfallen.
        Sieh Dich am besten Internet um und suche Dir einen seriösen Kreditvermittler, der keine Vorkosten verlangt. Außerdem kannst Du Dich kostenlos auf einem oder auf mehreren privaten Kreditvermittlungsplattformen registrieren und dort Deinen Wunsch einstellen.

        Kommentar


        • #5
          Mit Ihrem geringen Einkommen werden Sie wahrscheinlich nirgendwo einen Kredit bekommen. Neben eventuell bestehenden negativen Einträgen bei der Schufa prüfen die Banken auch Ihre Bonität (Zahlungsfähigkeit), die bei Ihnen wegen Ihres geringen und noch dazu unregelmäßigen Einkommens schlecht aussieht.

          Die einzige Möglichkeit, die Ihnen bleibt, besteht darin, jemanden zu finden, der für Sie bürgt. Der Bürge unterschreibt den Kreditantrag ebenfalls und steht für Sie ein, wenn Sie die Raten nicht zahlen können. Der Bürge muss volljährig und geschäftsfähig sein. Sein Einkommen muss hoch genug sein, um die Raten zahlen zu können. Da Sie noch bei Ihren Eltern wohnen, bietet es sich an, Mutter oder Vater zu fragen, ob sie bereit sind, für Sie zu bürgen. Dann steht der Gewährung eines Kredits nichts mehr im Wege.

          Kommentar


          • #6
            Die Banken werden sich nicht begeistert zeigen, wenn Du schon keine Fördermittel bekommst. Wenn Du es bei der KfW - Bank schon versucht hast und diese Dich abgelehnt hat, wird Dir wohl nichts anderes übrig bleiben, Sponsoren für Dein Projekt zu finden, die das mitfinanzieren könnten. Du brauchst jemanden, der von der Idee begeistert ist und bereit ist, dafür zu zahlen. Banken scheint das Risiko zu hoch zu sein, sodass nur ein Kredit von Privat helfen könnte.

            Kommentar


            • #7
              Da Sie nur gelegentlich arbeiten werden Sie bei nahezu allen Banken und auch bei Kreditvermittlungen mit Ihrem Kreditwunsch scheitern. Ist es nicht möglich, dass Sie von Ihren Eltern unterstützt werden können? Vielleicht können Ihre Eltern einen Kredit für Sie aufnehmen, den Sie dann je nach Verdienst wieder zurück zahlen. Falls das nicht möglich ist können Sie sich an einen Kreditmarktplatz wenden.

              Auf diesen Marktplätzen wird bei einer positiven Schufa normalerweise kein Gehaltsnachweis verlangt. Sie geben in Ihrem Profil nur Ihr monatliches Einkommen und Ihre Ausgaben an. Da Sie ja noch zu Hause wohnen sind Ihre fixen Kosten sehr gering. Denken Sie aber daran, dass Sie relativ hoch verschuldet sind wenn Ihre Selbstständigkeit scheitern sollte. Die Kreditraten müssen Sie trotzdem pünktlich entrichten.

              Kommentar


              • #8
                Ein freundliches "Hallo" zurück...
                Es gibt ja spezielle Kreditangebote für Existenzgründer, die auch abseits der Fördermittel funktionieren. Dafür brauchst Du aber einen guten Businessplan und im besten Falle auch einen Bürgen, der dich unterstützt.
                Es ist natürlich schade, dass die Fördermittel nicht greifen. Kannst Du da nicht vielleicht ein wenig nachbessern, damit die doch von Dir überzeugt sind und die Mittel freigeben? Wenn Du nämlich doch Fördermittel bekommst, werden sich die Banken auch leichter tun, Dir zusätzliches Geld zu leihen. Denn wenn die Fördermittelstellen Deine Geschäftsidee gut finden, dann können die Banken nicht sagen, dass sie keine Perspektive für dich sehen und daher kein Geld verleihen wollen.

                Kommentar


                • #9
                  Da kann ich Dir leider nur eine Antwort geben: als Gelegenheitsjobber wirst Du mit Sicherheit nirgends einen Kredit bekommen. Ganz egal, ob Du noch bei Deinen Eltern wohnst, und keine Miete zahlst oder nicht. Für die Aufnahme eines Darlehens ist ein regelmäßiges Einkommen erforderlich, das ausreicht, um die Kreditraten auch zu bestellen. Ist das nicht der Fall, wie bei Dir, gibt Dir keine Bank einen Kredit. Da wirst Du nicht mal über einen Kreditvermittler einen Kredit ohne Schufa bekommen, weil das Geld einfach nicht ausreicht dafür.

                  Können pder wollen Deine Eltern Dir nichts leihen? Denen müsste ja auch im Sinn stehen, dass Du beruflichen Erfolg hast, vermute ich jetzt einfach. Ansonsten: keine Chance, außer es leiht Dir wirklich einer privat Geld.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also das mit einer Selbstständigkeit ist immer eine gefährliche Sache. Viele, die aus einer unselbständigen Arbeit in die Selbstständigkeit gewechselt haben, merkten schnell, dass die Realität völlig anders ist als die Vorstellungen von der beruflichen Unabhängigkeit. Ich selbst kenne ein paar Leute, die den Sprung gewagt haben. Und alle haben sie mit eigenen finanziellen Mitteln begonnen. Ob dein Sprung in die berufliche Unabhängigkeit klappt, weißt du erst nach Jahren. Ein Freund hat mir gesteckt, dass es rund fünf Jahre dauert, bis du dir im Klaren bist, ob es geklappt hat oder nicht. Du musst in dieser Zeit viele Hochs und Tiefs durchstehen. Manchmal hast du Monate, in denen du keine Aufträge oder Kunden hast und somit keinen einzigen Euro Umsatz machst. Aber was ist mit den Rechnungen für Strom, Gas, Wasser und das Auto? Außerdem willst du ja nicht ewig bei deinen Eltern wohnen. Das teuerste an der Selbstständigkeit sind aber die Abgaben wie Steuern und Sozialversicherung. Die Rechnungen müssen immer pünktlich bezahlt werden. Kommst du ins Schleudern, kann das schlimme Folgen haben. Finanzamt und Sozialversicherung sind nicht geduldig wenn es um ihr Geld geht. Um die Zeiten ohne Umsatz und Einkommen zu überstehen, musst du unbedingt ein finanzielles Polster haben, den du jederzeit abrufen kannst.

                    Ich möchte dir jetzt deine Idee nicht vermiesen. Aber ohne eigene finanzielle Mittel droht dir bald die Überschuldung. Denn mit einem Kredit in die Selbstständigkeit starten, bedeutet das Startkapital an die Bank zurückbezahlen zu müssen. Das funktioniert nur, wenn du laufend und zuverlässig Einnahmen hast. Aber genau das ist ungewiss.

                    Kommentar


                    • #11
                      Wenn Du einen Kredit für deine Selbständigkeit brauchst, solltest Du einen Kredit für Existenzgründer aufnehmen. Hierbei musst Du aber ein gutes Geschäftskonzept vorlegen, denn nur wenn die Bank von Deinem Geschäft überzeugt ist, wirst Du diesen Kredit auch erhalten.

                      Diese Kredite werden zinsgünstig von der KfW - Bank vergeben. Die Beantragung erfolgt aber über die Hausbank. Diese setzt sich dann mit der anderen Bank zusammen, sodass gesehen wird, ob dieser Kredit möglich ist.

                      Von Vorteil wäre es, wenn Du jetzt schon ein besseres Einkommen hättest, denn Du benötigst ja auch Geld, um die Raten zu tilgen. Diese können unterschiedlich hoch sein, so dass Du Dir genau überlegen solltest, Dich jetzt schon selbständig zu machen oder lieber damit zu warten, bis Du etwas Geld beiseite gelegt hast.

                      Kommentar


                      • #12
                        Da Du keine feste Arbeit hast, wirst Du ohne Hilfe keinen Kredit erhalten. Du könntest jemanden fragen, zum Beispiel ein Familienmitglied, ob dieser einen Kredit für Dich aufnimmt. Du kannst ohne Sicherheit, also ohne Einkommen, keinen Kredit absichern. Dazu ist ein Gehalt notwendig.

                        Wenn Du keine Fördermittel bekommst und schon eine Ablehnung erhalten hast, solltest Du Dein Konzept vielleicht noch einmal überarbeiten. Um Fördermittel zu bekommen, musst Du den Kreditgeber überzeugen können, was bis jetzt noch nicht passiert ist. Erst mit einem überarbeiten Konzept wirst Du vielleicht die Gelder erhalten ,die Du brauchst.

                        Einen normalen Kredit wirst du mit der jetzigen Lebenssituation nicht erhalten, sodass Dir nicht viel übrig bleibt, als entweder einen Job zu suchen oder einen Bürgen, der deinen Kredit absichert.

                        Kommentar


                        • #13
                          Deine intensive Vorbereitung auf die Selbständigkeit läuft aber nicht richtig. Du solltest nämlich nicht nur eine Idee haben, die du mit Hilfe der Selbständigkeit umsetzen willst, sondern auch Eigenkapital für die Finanzierung und die ersten Monate der Selbständigkeit. Denn du wirst nicht sofort Geld verdienen, hast aber trotz alledem Kosten, die beglichen werden müssen. Und zwar nicht nur für dein geplantes Unternehmen, sondern auch deine ganz persönlichen Fixkosten. Wenn du nun einen Kredit aufnimmst, hast du kein Geld, den Kredit zu begleichen. Daher sollte man ohne finanzielle Absicherung niemals in eine Selbständigkeit gehen.

                          Ich würde dir empfehlen, die bequeme Hängematte zu verlassen und erst einmal ein paar Euro zu verdienen, die dann in dein Projekt - die Selbständigkeit - fließen können. Sattle das Pferd nicht von hinten auf. Das kann nur schief gehen. Ich spreche da aus Erfahrung. Ich bin selbst selbständig und habe ebenfalls versucht, den Start ohne Eigenkapital zu bewältigen. Es hat nicht geklappt, weil man aus nichts einfach nichts machen kann.

                          Einen Kredit wirst du mit aller Wahrscheinlichkeit nicht bekommen. Lass dich nicht auf unseriöse Angebote ein, weil du denkst, dass du mit deiner Geschäftsidee sofort riesen Erfolg haben wirst und den Kredit schnell begleichen kannst. Jede Idee muss wachsen. Und das braucht Zeit. In der Regel geht man davon aus, dass die ersten sieben Geschäftsjahre darüber entscheiden, ob die Selbständigkeit zum Erfolg wird oder nicht. Und selbst dann ist nicht sicher, dass der Erfolg über einen langen Zeitraum anhält. Geh daher nicht zu Blauäugig ans Werk, sondern mit viel Bedacht und Weitblick.

                          Kommentar


                          • #14
                            Deine intensive Vorbereitung auf die Selbständigkeit läuft aber nicht richtig. Du solltest nämlich nicht nur eine Idee haben, die du mit Hilfe der Selbständigkeit umsetzen willst, sondern auch Eigenkapital für die Finanzierung und die ersten Monate der Selbständigkeit. Denn du wirst nicht sofort Geld verdienen, hast aber trotz alledem Kosten, die beglichen werden müssen. Und zwar nicht nur für dein geplantes Unternehmen, sondern auch deine ganz persönlichen Fixkosten. Wenn du nun einen Kredit aufnimmst, hast du kein Geld, den Kredit zu begleichen. Daher sollte man ohne finanzielle Absicherung niemals in eine Selbständigkeit gehen.

                            Ich würde dir empfehlen, die bequeme Hängematte zu verlassen und erst einmal ein paar Euro zu verdienen, die dann in dein Projekt - die Selbständigkeit - fließen können. Sattle das Pferd nicht von hinten auf. Das kann nur schief gehen. Ich spreche da aus Erfahrung. Ich bin selbst selbständig und habe ebenfalls versucht, den Start ohne Eigenkapital zu bewältigen. Es hat nicht geklappt, weil man aus nichts einfach nichts machen kann.

                            Einen Kredit wirst du mit aller Wahrscheinlichkeit nicht bekommen. Lass dich nicht auf unseriöse Angebote ein, weil du denkst, dass du mit deiner Geschäftsidee sofort riesen Erfolg haben wirst und den Kredit schnell begleichen kannst. Jede Idee muss wachsen. Und das braucht Zeit. In der Regel geht man davon aus, dass die ersten sieben Geschäftsjahre darüber entscheiden, ob die Selbständigkeit zum Erfolg wird oder nicht. Und selbst dann ist nicht sicher, dass der Erfolg über einen langen Zeitraum anhält. Geh daher nicht zu Blauäugig ans Werk, sondern mit viel Bedacht und Weitblick.

                            Kommentar


                            • #15
                              Hast Du wirklich alle Fördermöglichkeiten zur Existenzgründung ausgeschöpft? Meines Wissens nach stellt die KfW Bank keine besonderen Anforderungen an die Einzigartigkeit eines Vorhabens für die Selbstständigkeit, sondern fördert nahezu jeden Gründer. Ausnahmen sind unter anderem entstehende Landwirtschaftsbetriebe, da für diese eine spezielle Förderbank existiert. Auch eine Bürgschaft über die Bürgschaftsbank Deines Bundeslandes ist zugänglich, wenn der wirtschaftliche Erfolg Deines geplanten Unternehmens als wahrscheinlich einzustufen ist. Mit dieser Bürgschaft erhältst Du leicht einen Bankkredit. Du musst selbstverständlich einen Businessplan erstellen und Deine künftigen Einnahmen ebenso wie die Betriebskosten realistisch einschätzen.

                              Der Verbraucherkredit stellt für gewerbliche Zwecke wie eine Unternehmensgründung eine Notlösung dar. Passender ist ein Betriebskredit, zumal bei der Gewerbefinanzierung die Vereinbarung einer Tilgungspause für den Anfang der Kreditlaufzeit üblich ist. Falls Du dennoch einen Verbraucherkredit aufnehmen möchtest, benötigst Du eine Bank, die bei der Haushaltsrechnung Dein durchschnittliches Einkommen unabhängig von der Art der Beschäftigung heranzieht und zugleich Deine verringerten Kosten aufgrund des Lebens im elterlichen Haushalt berücksichtigt. Diese findest Du realistisch nur über einen Kreditvermittler. Einfacher ist die Kreditaufnahme, wenn Du ein Elternteil als Mitkreditnehmer gewinnst.

                              Als Alternative kannst Du über eine Kreditbörse zur Geldvermittlung zwischen Privatpersonen einen Kredit für Deine Unternehmensgründung beantragen. Schildere dabei genau Dein Vorhaben und Deine gegenwärtige finanzielle Situation.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X