Kredit-Zeit
Sie haben Fragen? Telefon 0800 000 98 07
schliessen kostenfreie Expertenberatung Telefon 0800 000 98 07
Montag-Freitag 08.00 - 20.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr
  • 50.000 + Kreditanträge
  • seit 2011 helfen wir Lesern
Kredit Empfehlungen anonym fragen Profi Tipps WhatsApp Frage
Wie hoch ist Zinssatz momentan für Spareinlagen?
53 Banken im Vergleich jetzt Kreditanfrage stellen
unser Forum: 94.454 hilfreiche Antworten
  • Bestätigungshaken Nur unsere geprüften Fachleute beantworten Ihre Fragen.
  • Bestätigungshaken Kein Spam. Alle externen Links zu Banken werden zur Ihrer Sicherheit nur durch die Redaktion gesetzt.
  • Bestätigungshaken Nur seriöse Angebote werden verlinkt
Jetzt mit
Sofortzusage

Empfehlung
der Redaktion
Echte Kreditangebote aus 20 Banken Finden Sie Ihre Wunschfinanzierung
  • • dauert nur wenige Minuten
  • • Angebot bei Gefallen einfach unterschreiben
  • • Geld in 5 Tagen auf dem Konto (in 92% der Fälle)
Zusammenfassung der Redaktion Wie hoch ist Zinssatz momentan für Spareinlagen?
  • Zinssätze für Spareinlagen und Festgelder variieren je nach Anlagedauer, Einlagensumme und Bank; generell liegen sie in einem niedrigen bis moderaten Bereich.
  • Attraktive Konditionen sind meist bei Online-Banken oder Vermittlungsplattformen zu finden, die oft höhere Zinsen als traditionelle Filialbanken bieten.
  • Das Portal, welches bekannt ist für die Zusammenarbeit mit über 20 Banken und auch bei negativen Schufa-Einträgen unterstützend sein kann, bietet erfahrungsgemäß oft günstige Konditionen.
  • Direktvergleiche und Erfahrungsberichte zu verschiedenen Banken und deren Konditionen können Entscheidungen erleichtern; ebenfalls können Vergleichsportale genutzt werden, um die aktuell besten Angebote zu finden.

Schnelleinstieg: Wofür interessieren Sie sich?

Das Wichtigste in Kürze 56 Banken im Vergleich Kreditantrag

Wie hoch ist Zinssatz momentan für Spareinlagen?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie hoch ist Zinssatz momentan für Spareinlagen?

    Ich überlege aktuell, Geld anzulegen und frage mich, wie hoch der Zinssatz momentan ist. Kann mir jemand sagen, welche Zinssätze für Spareinlagen oder Festgelder derzeit üblich sind?

    Ich interessiere mich für Erfahrungen oder Tipps zu Banken mit attraktiven Konditionen.

    zur hilfreichsten Antwort ausgewählt
    Die Zinssätze variieren stark, aber für Spareinlagen liegen sie oft unter 1%. Bei Festgeldern kann es etwas mehr sein, abhängig von der Laufzeit und der Bank.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

      Es ist eine herausfordernde Zeit für Sparer, da die Zinssätze historisch niedrig sind. Für Spareinlagen liegen die Zinsen meist unterhalb der Inflationsrate, was bedeutet, dass das Geld real an Wert verliert.

      Bei Festgeldern sieht es etwas besser aus, aber auch hier sind die Zinsen oft niedrig. Manche Online-Banken bieten etwas höhere Zinsen, da sie geringere Verwaltungskosten haben.

      Es lohnt sich, die Angebote von Direktbanken zu vergleichen.
      • Moderator
        Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

        Hier haben unsere Leser Hilfe gefunden!
        Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
        Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
        Smava
        2.414 mal von Lesern ausgewählt (35,59 %)
        Besserfinanz
        1.743 mal von Lesern ausgewählt (25,70 %)
        Sigma Kreditbank
        1.003 mal von Lesern ausgewählt (14,79 %)
        Kredit-ohne-Schufa.de
        718 mal von Lesern ausgewählt (10,59 %)
        Targobank
        516 mal von Lesern ausgewählt (7,61 %)
        Auxmoney
        210 mal von Lesern ausgewählt (3,10 %)

        Nun, lass mich dir sagen, das ist eine sehr kluge Frage in diesen wirtschaftlich unsicheren Zeiten. Zuerst einmal solltest du wissen, dass die Zinssätze für Spareinlagen und Festgelder momentan nicht gerade zum Jubeln sind. Wir reden hier von Zinssätzen, die oft nur knapp über der Nullgrenze liegen, insbesondere bei den großen, etablierten Banken. Da kriegst du vielleicht gerade mal 0,01% bis 0,5% auf ein normales Sparkonto. Bei Festgeldern sieht es ein klein wenig besser aus, da kannst du je nach Laufzeit und Bank vielleicht zwischen 0,5% und 1,5% ergattern.

        Jetzt kommt der Kniff: Es gibt durchaus auch Online-Banken und FinTechs, die etwas bessere Konditionen bieten. Die sind oft kosteneffizienter und können daher höhere Zinsen zahlen. Aber Achtung, nicht nur auf die Zinsen schauen! Auch die Sicherheit deiner Anlage ist wichtig. Schau nach Banken mit Einlagensicherung. Und überleg dir, ob du dein Geld langfristig binden willst, denn je länger die Laufzeit, desto höher in der Regel der Zins.

        Ein kleiner Geheimtipp am Rande: Manche kleinere Banken und Kreditinstitute, die nicht so im Rampenlicht stehen, bieten manchmal attraktivere Zinsen, um neue Kunden zu gewinnen. Da lohnt sich das Stöbern und Vergleichen. Aber wie gesagt, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste – schau dir das Kleingedruckte genau an und informiere dich über die Bank und ihre Einlagensicherung.
        • Moderator
          Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

          Testsieger in der Kategorie "Ratenkredit" mit 64 Prüfkriterien
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unser Testsieger
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unsere TOP-3 Anbieter
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
        • Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke
          Moderator
          Thomas Mücke zum Profil


          Achte auch auf Angebote mit Neukundenboni. Einige Banken locken mit einmaligen Prämien, die effektiv den Zinssatz erhöhen können, zumindest im ersten Jahr.
          • Moderator
            Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

            Erfahren Sie in diesem Video wie eine Kreditanfrage abläuft
            unser Kreditexperte Thomas Mücke

            Möchten auch Sie einen günstigen Kredit beantragen?

            Versuchen Sie es am besten bei unserem aktuellen Anbieter Tipp: zu Smava.de


            Also, ich hab da letztens was Interessantes gehört. Es gibt wohl so Online-Plattformen, wo du dein Geld in P2P-Kredite investieren kannst.

            Da sind die Zinsen wohl besser als auf der Bank, aber das Risiko ist natürlich auch höher. Man muss sich halt fragen, ob man das Risiko eingehen will.

            Aber wenn du nach höheren Zinsen suchst, könnte das ne Option sein. Nur so als Idee, ne?

            Ich würd mich da aber echt gut informieren, bevor ich mein Geld da reinstecke.

              Ich hab gute Erfahrungen mit Tagesgeldkonten gemacht. Flexibel und die Zinsen sind besser als beim Sparbuch.
              • Text zu lang?
                Antwort nicht gefunden?

                Erhalten Sie schnelle und kompetente Antworten direkt per WhatsApp.

              • Moderator
                Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                Hallo julia19,

                wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken)

                Vorsicht bei Lockangeboten! Manchmal sind die hohen Zinsen nur für kurze Zeit garantiert und sinken dann rapide.
                • Jetzt passenden Kredit anonym ermitteln

                  Finden Sie den idealen Kreditanbieter ganz anonym.
                  Nur einfache Fragen - keine persönlichen Infos erforderlich.


                  Ich würde empfehlen, auch mal einen Blick ins Ausland zu werfen. Es gibt europäische Banken mit attraktiven Zinsen für Festgelder, dank EU-Einlagensicherung.

                    In der Tat, die Zinslandschaft ist derzeit eher dürftig. Dennoch gibt es einige Nischenprodukte, die beachtenswert sind.

                    Beispielsweise bieten manche Bausparkassen höhere Zinsen für Bausparverträge, und das kann eine interessante Alternative sein, wenn man auch eine Immobilienfinanzierung in Betracht zieht. Zudem gibt es staatlich geförderte Sparformen wie die Riester-Rente, die durch Zulagen und Steuervorteile eine attraktive Rendite bieten können.

                    Es lohnt sich, diese Optionen zu prüfen.
                    • Moderator
                      Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                      Kredite für jeden Verwendungszweck
                      • Empfehlung 1: Ratenkredite
                      • Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
                      • Empfehlung 3: Kredit für Selbständige

                      Man sollte auch die Inflation nicht außer Acht lassen. Selbst wenn eine Bank dir 1% Zinsen bietet, aber die Inflation bei 2% liegt, verlierst du real an Kaufkraft.

                      Es ist also wichtig, ein Finanzprodukt zu finden, das zumindest die Inflation ausgleicht. Schau dir auch alternative Anlageformen an, wie z.B.

                      Anleihen, ETFs oder Aktien, wenn du bereit bist, ein gewisses Risiko einzugehen. Natürlich ist das nichts für das schnelle Geld, aber mit einem langfristigen Horizont und einer diversifizierten Anlagestrategie könntest du höhere Renditen erzielen.

                        Es gibt auch spezielle Online-Vergleichsportale, die aktuelle Zinssätze verschiedener Banken auflisten und vergleichen. Das kann sehr hilfreich sein.

                          Nicht vergessen, auf die Einlagensicherung zu achten. Die ist mindestens genauso wichtig wie ein guter Zinssatz.
                          • Moderator
                            Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                            Hallo,

                            ich habe dir hier nochmals unseren Kreditvergleichsrechner eingefügt. Viel Spaß beim Rumspielen.

                            Ich habe mich vor einiger Zeit intensiv mit dem Thema beschäftigt und festgestellt, dass die Zinssätze für Spareinlagen und Festgelder stark von der allgemeinen Zinspolitik der Zentralbanken abhängen. Da die Europäische Zentralbank die Zinsen niedrig hält, um die Wirtschaft anzukurbeln, sind auch die Zinsen für Sparer niedrig. Das bedeutet, dass man bei traditionellen Sparprodukten kaum noch nennenswerte Zinsen erhält.

                            Wenn du bereit bist, ein wenig mehr Risiko einzugehen, könntest du in Anleihen von Unternehmen oder Staaten investieren, die höhere Zinsen bieten. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, da höhere Zinsen auch ein höheres Risiko bedeuten. Eine andere Möglichkeit ist die Investition in Dividendenaktien, die regelmäßige Ausschüttungen bieten.

                            Was Festgelder betrifft, so bieten einige Online-Banken und kleinere Institute durchaus noch Zinssätze von über 1%. Hier ist es wichtig, die Angebote genau zu prüfen und auch auf die Laufzeit zu achten. Kurzfristige Festgelder sind flexibler, bieten aber in der Regel niedrigere Zinsen als langfristige Anlagen.

                              Bei der aktuellen Zinslage könnte es sinnvoll sein, auch über alternative Anlageklassen nachzudenken. Natürlich, Festgelder und Spareinlagen sind sicher, aber die Rendite ist oft enttäuschend. Hast du schon mal über Staatsanleihen oder Unternehmensanleihen nachgedacht? Die können je nach Bonität des Emittenten und Laufzeit höhere Zinsen bieten.

                              Und dann gibt es da noch die ganze Welt der Fonds. Mit einem guten Mischfonds oder einem ETF auf einen breiten Aktienindex könntest du langfristig eine höhere Rendite erzielen. Klar, das kommt mit einem höheren Risiko, aber auch mit der Chance auf eine bessere Performance. Es kommt wirklich darauf an, was du mit deinem Geld vorhast und wie risikobereit du bist.

                                Es ist wichtig, die aktuelle Niedrigzinsphase zu berücksichtigen. Die Zentralbanken weltweit haben die Zinsen gesenkt, um die Wirtschaft zu stimulieren, was zu niedrigen Sparzinsen führt. Dennoch gibt es Banken, die für Festgelder über 1% anbieten, insbesondere bei längeren Laufzeiten. Online-Banken bieten oft bessere Konditionen als traditionelle Filialbanken.

                                Außerdem solltest du überlegen, ob du nicht einen Teil deines Geldes in Aktien oder Fonds investieren möchtest. Diese bieten zwar keine festen Zinsen, aber das Potenzial für höhere Renditen ist gegeben. Natürlich ist das mit einem höheren Risiko verbunden, aber langfristig könnte es sich lohnen.
                                • Moderator
                                  Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil


                                  Ich würde dir raten, nicht nur auf den Zinssatz zu schauen, sondern auch auf die Gesamtrendite. Manche Banken bieten zwar einen hohen Zinssatz, aber dann kommen Kontoführungsgebühren oder andere Kosten dazu, die die Rendite schmälern. Schau dir auch die Bedingungen für vorzeitige Kündigungen an, falls du das Geld doch früher brauchst.

                                  Und noch ein Tipp: Manchmal bieten Banken bessere Zinsen für bestimmte Kundengruppen, wie junge Leute oder Rentner. Es lohnt sich also, nach solchen speziellen Angeboten Ausschau zu halten.

                                    Manche Banken bieten auch Kombiprodukte an, bei denen du sowohl von Zinsen als auch von Aktienmarktentwicklungen profitieren kannst.

                                      Ich habe gelesen, dass manche Kreditgenossenschaften ihren Mitgliedern bessere Zinsen bieten. Vielleicht ist das eine Option.

                                        Also, wenn du mich fragst, ist das ganze Zinsding ein zweischneidiges Schwert. Klar, auf der einen Seite willst du dein hart verdientes Geld nicht unter der Matratze verstecken, wo es von der Inflation aufgefressen wird. Auf der anderen Seite sind die Zinsen für traditionelle Sparmethoden wie Festgelder und Spareinlagen so lächerlich niedrig, dass man sich fast schon veräppelt vorkommt.

                                        Was du brauchst, ist eine Anlagestrategie, die ein bisschen außerhalb der Box denkt. Hast du zum Beispiel schon mal von Peer-to-Peer-Kreditplattformen gehört? Da kannst du als Privatperson anderen Privatpersonen Geld leihen und kriegst dafür Zinsen, die deutlich über dem liegen, was die Banken dir geben. Natürlich ist das Risiko höher, aber das ist der Preis für eine bessere Rendite.

                                        Dann gibts noch Sachen wie Immobilien-Crowdinvesting, wo du in Immobilienprojekte investieren kannst, ohne gleich ein ganzes Haus kaufen zu müssen. Oder du schaust dir mal Robo-Advisors an, die dein Geld automatisch in ein breites Portfolio aus Aktien und Anleihen investieren.

                                        Und wenn du es ganz klassisch magst, dann schau dir doch mal Staatsanleihen an. Die sind sicher und bieten oft bessere Zinsen als die Bank. Aber auch hier gilt: Augen auf bei der Länderwahl! Nicht jedes Land steht finanziell auf festen Beinen.

                                          Zinssätze sind in der aktuellen Wirtschaftslage definitiv ein schwieriges Thema. Du wirst wahrscheinlich feststellen, dass die meisten traditionellen Banken nur sehr niedrige Zinsen für Spareinlagen bieten. Festgelder sind da schon etwas attraktiver, aber selbst hier sind die Zinsen oft enttäuschend.

                                          Ich würde dir empfehlen, dich bei deiner Recherche nicht nur auf die großen Namen zu beschränken. Es gibt viele kleinere Banken und Online-Anbieter, die bessere Zinsen bieten, um Kunden anzuziehen. Allerdings solltest du dabei immer auf die Einlagensicherung achten. In der EU sind Einlagen bis zu einem Betrag von 100.000 Euro pro Bank und Kunde gesichert.

                                          Außerdem könntest du in Betracht ziehen, einen Teil deines Geldes in etwas risikoreichere Anlagen wie Aktien oder Anleihen zu investieren. Hier sind die potenziellen Renditen höher, aber du musst natürlich auch bereit sein, das Risiko zu tragen. Es ist immer eine gute Idee, ein diversifiziertes Portfolio zu haben, um das Risiko zu streuen.

                                            Schon mal überlegt, in digitale Währungen zu investieren? Die Zinsen dort können attraktiv sein, aber das Risiko ist hoch.

                                              Ich bin Finanzberater und kann dir sagen, dass die Zinssätze für Spareinlagen und Festgelder aktuell tatsächlich sehr niedrig sind. Für Spareinlagen bewegen wir uns meist im Bereich von 0,01% bis 0,5%. Bei Festgeldern kann es je nach Laufzeit und Bank bis zu 1,5% oder etwas mehr sein.

                                              Es gibt allerdings auch spezialisierte Finanzprodukte, die höhere Zinsen bieten. Zum Beispiel bieten einige Online-Banken und FinTech-Unternehmen Festgelder mit besseren Konditionen an. Diese Banken haben oft geringere Betriebskosten und können deshalb höhere Zinsen anbieten. Es ist jedoch wichtig, die Sicherheit der Anlage zu berücksichtigen. Achte darauf, dass die Bank einer Einlagensicherung unterliegt, die im Falle einer Bankinsolvenz dein Geld bis zu einem bestimmten Betrag schützt.

                                              Eine weitere Möglichkeit ist die Anlage in Staatsanleihen oder Unternehmensanleihen, die höhere Zinsen bieten können, aber auch ein höheres Risiko bergen. Für eine diversifizierte Anlagestrategie könnten auch Aktien oder Investmentfonds interessant sein, die langfristig höhere Renditen versprechen.

                                                Als jemand, der sich beruflich mit Finanzmärkten beschäftigt, kann ich dir sagen, dass die Zinssätze für traditionelle Sparformen wie Spareinlagen und Festgelder aufgrund der anhaltenden Niedrigzinspolitik der Zentralbanken sehr gering sind. Für Spareinlagen bekommst du oft weniger als 0,5% Zinsen pro Jahr, und selbst Festgelder bringen nicht viel mehr, es sei denn, du bist bereit, dein Geld für längere Zeit zu binden.

                                                Eine Alternative könnten Anleihen sein, die je nach Emittent und Laufzeit höhere Zinsen bieten. Allerdings solltest du die Bonität des Emittenten genau prüfen, um das Ausfallrisiko zu minimieren. Auch der Kauf von Aktien mit hoher Dividendenrendite kann eine Überlegung wert sein, wenn du ein höheres Risiko in Kauf nehmen möchtest.

                                                Es ist wichtig, dass du deine Anlageziele und dein Risikoprofil klar definierst, bevor du Entscheidungen triffst. Eine ausgewogene Mischung aus verschiedenen Anlageformen kann helfen, das Risiko zu streuen und die Renditechancen zu erhöhen.

                                                  Als langjähriger Investor kann ich dir sagen, dass es immer wichtig ist, die aktuelle Zinslandschaft im Auge zu behalten. Die Zinssätze für Spareinlagen sind derzeit sehr niedrig, und es ist unwahrscheinlich, dass du mehr als 0,5% finden wirst. Festgelder bieten etwas höhere Zinsen, aber auch hier musst du genau hinschauen und die Angebote vergleichen.

                                                  Ich würde dir empfehlen, auch andere Anlageformen zu berücksichtigen, wie z.B. Staatsanleihen oder Unternehmensanleihen, die höhere Zinsen bieten können.

                                                  Der Moderator dieser Topic

                                                  Thomas Mücke

                                                  Thomas Mücke

                                                  Jahrgang 1975

                                                  Diplom Verwaltungswirt FH - Polizei

                                                  message icon

                                                  Jetzt dem Moderator eine Frage stellen

                                                  Referenzen

                                                  • 10 Jahre Kriminalpolizei im Dezernat Wirtschaftskriminalität
                                                  • über 15 Jahre Erfahrung in der Kredit-Beratung
                                                  • kennt persönlich die Geschäftsführer von Check24 Kredit, Smava, Finanzcheck, Bon Kredit, Maxda und Creditolo

                                                  Lebenslauf

                                                  Während seines Studiums startete Thomas Mücke als Geschäftsführer eines Investmentclubs. Seit nunmehr 13 Jahren ist er in der onlinebasierten Kredit-Beratung tätig und hat tausenden von Lesern helfen können. Seit Gründung der TM Internetmarketing GmbH konnten sich über die kredit-zeit.de und weitere Kredit-Portale bereits über 5 Millionen Leser informieren. Über 100.000 Kunden konnte zudem zu einer Kreditanfrage verholfen werden.
                                                  Lädt...
                                                  X