Kredit-Zeit
Sie haben Fragen? Telefon 0800 000 98 07
schliessen kostenfreie Expertenberatung Telefon 0800 000 98 07
Montag-Freitag 08.00 - 20.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr
  • 50.000 + Kreditanträge
  • seit 2011 helfen wir Lesern
Kredit Empfehlungen Profi Tipps
Wie schützt man Vermögen aus der Zeit vor der Ehe?
53 Banken im Vergleich jetzt Kreditanfrage stellen
unser Forum: 100.245 hilfreiche Antworten
  • Bestätigungshaken Nur unsere geprüften Fachleute beantworten Ihre Fragen.
  • Bestätigungshaken Kein Spam. Alle externen Links zu Banken werden zur Ihrer Sicherheit nur durch die Redaktion gesetzt.
  • Bestätigungshaken Nur seriöse Angebote werden verlinkt
Jetzt mit
Sofortzusage

Empfehlung
der Redaktion
Echte Kreditangebote aus 20 Banken Finden Sie Ihre Wunschfinanzierung
  • • dauert nur wenige Minuten
  • • Angebot bei Gefallen einfach unterschreiben
  • • Geld in 5 Tagen auf dem Konto (in 92% der Fälle)
Zusammenfassung der Redaktion Wie schützt man Vermögen aus der Zeit vor der Ehe?
  • Die Überlegung eines Ehevertrags kann sinnvoll sein, um das vor der Ehe erworbene Vermögen im Falle einer Trennung zu schützen und klare Vereinbarungen über die Vermögensaufteilung zu treffen.
  • Ein Ehevertrag ermöglicht individuelle Absprachen, die vom gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft abweichen können, etwa zum Ausschluss des Zugewinnausgleichs oder bei der Regelung von Unterhaltsansprüchen.
  • Beim Thema Finanzen kann es auch um Kreditaufnahmen gehen, bei denen Dienstleister wie Smava dabei helfen, passende Angebote zu finden – auch im Kontext der Absicherung finanzieller Stabilität vor und während der Ehe.
  • Es empfiehlt sich, rechtzeitig vor der Hochzeit einen Fachanwalt für Familienrecht zu konsultieren, um den Ehevertrag auf individuelle Bedürfnisse abzustimmen und gesetzliche Anforderungen zu erfüllen.

Schnelleinstieg: Wofür interessieren Sie sich?

Das Wichtigste in Kürze 56 Banken im Vergleich Kreditantrag

Wie schützt man Vermögen aus der Zeit vor der Ehe?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie schützt man Vermögen aus der Zeit vor der Ehe?

    Meine Partnerin und ich stehen kurz vor der Hochzeit, und es kam das Thema Vermögen vor der Ehe auf. Sollten wir einen Ehevertrag in Betracht ziehen, um das vor der Ehe erworbene Vermögen zu schützen?

    zur hilfreichsten Antwort ausgewählt
    Ein Ehevertrag kann sinnvoll sein, um individuelle Regelungen zu treffen, die über gesetzliche Vorgaben hinausgehen.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

      In Deutschland gilt ohne Ehevertrag die Zugewinngemeinschaft als Standard, was bedeutet, dass alles, was während der Ehe an Vermögen hinzugewonnen wird, im Falle einer Scheidung geteilt wird. Das vor der Ehe angesammelte Vermögen bleibt jedoch in der Regel Eigentum des jeweiligen Partners.

      Ein Ehevertrag kann aber in vielerlei Hinsicht sinnvoll sein, beispielsweise wenn einer von euch beiden ein Unternehmen besitzt, eine Erbschaft erwartet oder wenn es große Unterschiede im Vermögen gibt. Es ermöglicht euch, individuelle Vereinbarungen zu treffen, die eure persönliche Situation und Wünsche berücksichtigen.

      Es ist wichtig, dass der Ehevertrag fair und ausgewogen ist und von beiden Partnern als gerecht empfunden wird. Ein Notar kann sicherstellen, dass der Vertrag rechtlich bindend ist und keine überraschenden Klauseln enthält.

      Es ist auch ratsam, unabhängige Rechtsberatung in Anspruch zu nehmen, damit beide Partner ihre Rechte und Pflichten verstehen.
      • Moderator
        Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

        Hier haben unsere Leser Hilfe gefunden!
        Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
        Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
        Smava
        2.414 mal von Lesern ausgewählt (35,59 %)
        Besserfinanz
        1.743 mal von Lesern ausgewählt (25,70 %)
        Sigma Kreditbank
        1.003 mal von Lesern ausgewählt (14,79 %)
        Kredit-ohne-Schufa.de
        718 mal von Lesern ausgewählt (10,59 %)
        Targobank
        516 mal von Lesern ausgewählt (7,61 %)
        Auxmoney
        210 mal von Lesern ausgewählt (3,10 %)

        Also ich sags mal so: Klar, reden ist immer gut und Transparenz auch, aber ob ihr gleich zum Ehevertrag greifen müsst, ist ne andere Sache. Wenn ihr beide ähnlich viel habt und euch vertraut, dann kann das ohne Vertrag klappen.

        Aber wenn einer von euch viel mehr hat oder vielleicht Schulden, dann ist so ein Vertrag schon ne Überlegung wert. Nicht, dass es dann im Fall der Fälle Stress gibt.

        Und ganz ehrlich, wenn man sowas fair aufsetzt, kann das auch ne gute Basis für die Ehe sein. Man weiß dann, woran man ist, ne?
        • Moderator
          Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

          Testsieger in der Kategorie "Ratenkredit" mit 64 Prüfkriterien
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unser Testsieger
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
          Produkt im Test: Ratenkredit
          Unsere TOP-3 Anbieter
          ×
          Wenn Sie mehr zu unserem Punktesystem erfahren möchten klicken Sie einfach hier
          Gesamtbewertung
          Zinsen
          Abwicklung
          Eigenschaften
          Zielgruppen
          Kundenerfahrungen
          Kreditvermittler
          Unterlagen
          Rückzahlungsphase
          Service
          pers. Gesamteindruck
          zum Kreditvergleich zum Anbieter
        • Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke
          Moderator
          Thomas Mücke zum Profil


          Ganz meine Meinung, offen über Geld reden ist das A und O. Aber ein Ehevertrag ist auch nicht das Ende der Romantik, sondern kann euch beiden Sicherheit geben.

          Einfach mal beim Anwalt beraten lassen, würde ich sagen.
          • Moderator
            Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

            Erfahren Sie in diesem Video wie eine Kreditanfrage abläuft
            unser Kreditexperte Thomas Mücke

            Möchten auch Sie einen günstigen Kredit beantragen?

            Versuchen Sie es am besten bei unserem aktuellen Anbieter Tipp: zu Smava.de


            Finanzen sind ein heikles Thema, aber besser vorher klären, als später Probleme zu haben. Ehevertrag ist eine Option, muss aber nicht sein.

            Kommt auf eure Situation an. Vielleicht hilft es, mal alle Finanzen auf den Tisch zu legen und zu gucken, wie ihr beide dazu steht.

              Die Frage nach einem Ehevertrag ist tatsächlich eine sehr individuelle Entscheidung. Es hängt von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Vermögen, das jeder von euch in die Ehe einbringt, und euren Zukunftsplänen.

              Ein Ehevertrag kann dabei helfen, klare Verhältnisse zu schaffen und beide Partner abzusichern. Es ist wichtig, dass ihr beide euch in der Entscheidung wohl fühlt und sie gemeinsam trefft.

              Eine Beratung bei einem Fachanwalt für Familienrecht kann euch dabei unterstützen, die verschiedenen Optionen zu verstehen und die beste Lösung für eure Situation zu finden.
              • Text zu lang?
                Antwort nicht gefunden?

                Erhalten Sie schnelle und kompetente Antworten direkt per WhatsApp.

              • Moderator
                Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                Hallo christian_keller,

                wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken)

                Ein Ehevertrag ist nicht nur ein Instrument, um Vermögen zu schützen, sondern auch um Verantwortlichkeiten und Erwartungen klar zu definieren. Er kann zum Beispiel Regelungen zu Unterhalt, Versorgungsausgleich oder der Aufteilung des Vermögens im Falle einer Trennung enthalten.

                Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Eheverträge nur etwas für Reiche sind. Tatsächlich kann ein Ehevertrag für jedes Paar sinnvoll sein, das seine finanzielle Zukunft und mögliche Risiken aktiv gestalten möchte.

                Denkt daran, dass ein Ehevertrag zu jedem Zeitpunkt der Ehe geschlossen werden kann, also auch nach der Hochzeit. Es ist allerdings empfehlenswert, dies vorher zu tun, um mögliche Konflikte zu vermeiden.
                • Jetzt passenden Kredit anonym ermitteln

                  Finden Sie den idealen Kreditanbieter ganz anonym.
                  Nur einfache Fragen - keine persönlichen Infos erforderlich.


                  Also, ich hab das bei meiner Hochzeit so gemacht: Wir haben uns zusammengesetzt und alles aufgeschrieben, was wir hatten und was wir wollten. Dann sind wir zu einem Anwalt gegangen und haben das alles durchgesprochen.

                  Der Ehevertrag war dann eigentlich nur noch Formsache. Aber es hat uns echt geholfen, alles klar zu haben.

                  Man denkt ja nicht gerne dran, aber wenn mal was schiefgeht, dann ist es besser, man hat vorher alles geregelt. Und das muss ja nicht heißen, dass man sich nicht vertraut.

                  Es ist einfach nur eine Absicherung für beide Seiten.

                    Ehevertrag klingt so unromantisch, aber es ist echt vernünftig. Vor allem, wenn einer von euch Kinder aus früheren Beziehungen hat oder so.

                    Da muss man ja auch an die denken. Also, ich würds machen.
                    • Moderator
                      Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                      Kredite für jeden Verwendungszweck
                      • Empfehlung 1: Ratenkredite
                      • Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
                      • Empfehlung 3: Kredit für Selbständige

                      Ich finde, man sollte immer auf Nummer sicher gehen. Ehevertrag ist zwar nicht sexy, aber wenn mans vernünftig macht, kann das später viel Ärger ersparen.

                      Und man kann sich trotzdem noch lieben, oder?

                        Bei der Entscheidung für oder gegen einen Ehevertrag spielen viele Faktoren eine Rolle. Zunächst einmal ist es wichtig, dass beide Partner die gleiche Einstellung zum Thema Geld und Vermögen haben.

                        Es geht nicht nur darum, das eigene Vermögen zu schützen, sondern auch um die Frage, wie man mit dem gemeinsamen Vermögen umgehen möchte. Ein Ehevertrag kann helfen, diese Fragen zu klären und Konflikte zu vermeiden.

                        Es ist auch eine Frage des Respekts und der Fairness dem Partner gegenüber. Wenn man beispielsweise ein Unternehmen oder Immobilien besitzt, kann ein Ehevertrag dazu beitragen, das Geschäft oder die Immobilie im Falle einer Trennung zu schützen.

                        Darüber hinaus kann ein Ehevertrag auch dazu dienen, die finanziellen Interessen von Kindern aus früheren Beziehungen zu wahren. Es ist wichtig, dass der Ehevertrag von beiden Partnern als fair empfunden wird und dass er nicht unter Druck oder in Eile abgeschlossen wird.

                        Nehmt euch die Zeit, alle Aspekte zu besprechen und zieht eventuell einen Mediator hinzu, um eine Lösung zu finden, die für beide Seiten akzeptabel ist.

                          Ehevertrag ja oder nein? Kommt drauf an, was ihr wollt.

                          Aber klar, wenn ihr viel Vermögen habt, dann ist es sicherer.
                          • Moderator
                            Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil

                            Hallo,

                            ich habe dir hier nochmals unseren Kreditvergleichsrechner eingefügt. Viel Spaß beim Rumspielen.

                            Also ich sag mal so, ich bin kein Fan von Eheverträgen, weil ich denke, dass man sich ja eigentlich traut, wenn man heiratet. Aber ich versteh auch, dass man sich absichern will.

                            Man muss das halt echt individuell entscheiden. Wenn ihr beide ähnlich tickt, was Geld angeht, und keiner von euch in der Zukunft ein großes Erbe oder so erwartet, dann kann man vielleicht auch ohne auskommen.

                            Aber wenn da große Unterschiede sind, dann ist so ein Vertrag vielleicht besser. Man muss da auch ein bisschen realistisch sein und nicht nur mit dem Herzen denken.

                              In jeder Beziehung ist es von entscheidender Bedeutung, offen und ehrlich über finanzielle Angelegenheiten zu sprechen. Ein Ehevertrag kann ein nützliches Werkzeug sein, um sicherzustellen, dass beide Partner ihre finanzielle Zukunft und ihre individuellen Interessen geschützt sehen.

                              Es geht nicht darum, Misstrauen zu säen, sondern vielmehr darum, eine solide Grundlage für die Ehe zu schaffen. Ein Ehevertrag kann auch dazu beitragen, unangenehme Überraschungen im Falle einer Trennung zu vermeiden und sicherzustellen, dass beide Partner fair behandelt werden.

                                Ehevertrag ist nicht nur für die Reichen, Leute. Wenn einer von euch Schulden hat oder selbstständig ist, kann das echt wichtig sein.

                                Und man muss sich ja nicht gleich alles wegnehmen, man kann auch Sachen wie Erbschaften oder persönliche Gegenstände da reinschreiben. Einfach mal beraten lassen!
                                • Moderator
                                  Geschäftsführer und Moderator Thomas Mücke Thomas Mücke zum Profil


                                  Ehevertrag kann helfen, Klarheit zu schaffen und Streitigkeiten vorzubeugen. Wichtig ist, dass ihr beide euch damit wohl fühlt.

                                  Es ist nicht unromantisch, es ist pragmatisch. Und es zeigt, dass ihr verantwortungsbewusst mit eurer gemeinsamen Zukunft umgeht.

                                  Ein Anwalt kann euch dabei helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

                                    Ein Ehevertrag kann ein Ausdruck von Fürsorge sein. Ihr kümmert euch darum, dass, egal was passiert, der andere nicht in eine schlechte Lage gerät.

                                    Es ist eine Art Versicherung. Man hofft, sie nie zu brauchen, aber wenn doch, ist man froh, sie zu haben.

                                      Ich denke, es hängt davon ab, wie kompliziert eure Finanzen sind. Wenn ihr beide einfache Jobs habt und nicht viel Vermögen, dann ist ein Ehevertrag vielleicht überflüssig.

                                      Aber wenn es komplizierter ist, dann ist es besser, alles schriftlich festzuhalten.

                                        Aus rechtlicher Sicht ist ein Ehevertrag immer eine Überlegung wert. Er bietet nicht nur Schutz für das individuelle Vermögen, sondern kann auch bei der Regelung von Unterhaltsansprüchen oder der Erbfolge helfen.

                                        Es ist eine Form der Vorsorge.

                                          Es ist eine persönliche Entscheidung, aber ein Ehevertrag kann definitiv für Klarheit sorgen und euch beiden Sicherheit bieten. Am besten ist es, mit einem Anwalt zu sprechen.

                                            Ein Ehevertrag ist ein sehr praktisches Instrument, um finanzielle Angelegenheiten zu regeln. Es ist ein Irrglaube, dass ein Ehevertrag nur etwas für wohlhabende Paare ist.

                                            In Wirklichkeit kann er für jedes Paar von Vorteil sein, das seine finanzielle Zukunft absichern möchte. Ein Ehevertrag kann auch dabei helfen, Streitigkeiten im Falle einer Trennung zu vermeiden, indem er klare Regelungen für die Aufteilung des Vermögens und den Unterhalt bietet.

                                            Außerdem kann er spezielle Vereinbarungen enthalten, wie zum Beispiel den Ausschluss bestimmter Vermögenswerte aus der Zugewinngemeinschaft oder Regelungen für den Fall einer Erbschaft. Es ist wichtig, dass beide Partner den Ehevertrag als fair empfinden und dass er von einem qualifizierten Anwalt aufgesetzt wird, um sicherzustellen, dass er rechtlich bindend ist.

                                              Es ist wichtig, dass ihr beide euch in der Entscheidung für einen Ehevertrag wohl fühlt. Ein Ehevertrag ist nicht nur ein Zeichen von Misstrauen, sondern kann auch ein Zeichen von Verantwortung und Fürsorge sein.

                                              Es ist eine Möglichkeit, sicherzustellen, dass im Falle einer Trennung alles gerecht und nach euren Wünschen geregelt wird. Ein Ehevertrag kann auch dazu beitragen, das Vermögen zu schützen, das ihr vor der Ehe erarbeitet habt, und kann spezielle Vereinbarungen für Erbschaften oder Schenkungen enthalten.

                                              Wichtig ist, dass der Vertrag von beiden Partnern als gerecht empfunden wird und dass er von einem Anwalt geprüft wird, um sicherzustellen, dass er rechtlich durchsetzbar ist.

                                                Wenn man über einen Ehevertrag nachdenkt, sollte man sich bewusst sein, dass er nicht nur dazu dient, das Vermögen zu schützen, sondern auch dazu, eine faire und gerechte Aufteilung im Falle einer Trennung zu gewährleisten. Ein Ehevertrag kann auch helfen, Konflikte zu vermeiden, indem er klare Regelungen für die Zukunft festlegt.

                                                Es ist wichtig, dass beide Partner den Ehevertrag als fair und gerecht empfinden und dass sie ihn freiwillig und ohne Druck unterschreiben. Ein Anwalt kann dabei helfen, sicherzustellen, dass der Vertrag die Interessen beider Partner berücksichtigt und rechtlich haltbar ist.

                                                  Ich glaube, ein Ehevertrag kann euch beiden ein gutes Gefühl geben, weil ihr wisst, dass ihr für alle Eventualitäten vorbereitet seid. Es ist eine Art Sicherheitsnetz.

                                                  Und wenn ihr es nie braucht, umso besser. Aber es ist beruhigend zu wissen, dass es da ist, falls doch mal was passiert.

                                                    Ein Ehevertrag kann als eine Art Versicherungspolice angesehen werden. Man hofft, dass man sie nie in Anspruch nehmen muss, aber falls doch, ist man froh, dass man vorgesorgt hat.

                                                    Es ist eine Frage der Vorsorge und des Schutzes für beide Partner. Es ist auch ein Zeichen von Reife und Verantwortungsbewusstsein, diese Themen vor der Ehe zu klären.

                                                      Eheverträge sind eine vernünftige Option für Paare, die ihre finanzielle Zukunft planen möchten. Sie bieten Schutz und Sicherheit für beide Partner und können helfen, spätere Konflikte zu vermeiden.

                                                      Es ist wichtig, dass der Vertrag von beiden Seiten als fair angesehen wird und dass er von einem Anwalt erstellt wird.

                                                        Das Thema Ehevertrag kann emotional aufgeladen sein, aber es ist wichtig, daran zu denken, dass es letztlich um den Schutz und die Sicherheit beider Partner geht. Ein Ehevertrag muss nicht bedeuten, dass man seinem Partner nicht vertraut; es bedeutet vielmehr, dass man für alle Eventualitäten vorbereitet ist.

                                                        Es ist wichtig, dass beide Partner offen und ehrlich über ihre finanziellen Erwartungen und Ziele sprechen. Ein Ehevertrag kann dabei helfen, Missverständnisse zu vermeiden und sicherzustellen, dass beide Partner im Falle einer Trennung fair behandelt werden.

                                                        Ein Ehevertrag kann auch dazu beitragen, das Vermögen zu schützen, das jeder Partner in die Ehe einbringt, und kann spezielle Vereinbarungen für Erbschaften oder Schenkungen enthalten. Es ist wichtig, dass der Vertrag von einem qualifizierten Anwalt aufgesetzt wird, um sicherzustellen, dass er rechtlich bindend ist.

                                                          Ein Ehevertrag ist ein wichtiges Instrument, um die finanziellen Interessen beider Partner zu schützen. Es ist eine Möglichkeit, Vereinbarungen zu treffen, die über das hinausgehen, was das Gesetz vorsieht.

                                                          Ein Ehevertrag kann auch dazu beitragen, Streitigkeiten im Falle einer Trennung zu vermeiden, indem er klare Regelungen für die Aufteilung des Vermögens und den Unterhalt bietet. Es ist wichtig, dass beide Partner den Ehevertrag als fair empfinden und dass sie ihn freiwillig und ohne Druck unterschreiben.

                                                          Ein Anwalt kann dabei helfen, sicherzustellen, dass der Vertrag die Interessen beider Partner berücksichtigt und rechtlich haltbar ist. Ein Ehevertrag kann auch spezielle Vereinbarungen für Erbschaften oder Schenkungen enthalten und kann dazu beitragen, das Vermögen zu schützen, das jeder Partner in die Ehe einbringt.

                                                          Der Moderator dieser Topic

                                                          Thomas Mücke

                                                          Thomas Mücke

                                                          Jahrgang 1975

                                                          Diplom Verwaltungswirt FH - Polizei

                                                          message icon

                                                          Jetzt dem Moderator eine Frage stellen

                                                          Referenzen

                                                          • 10 Jahre Kriminalpolizei im Dezernat Wirtschaftskriminalität
                                                          • über 15 Jahre Erfahrung in der Kredit-Beratung
                                                          • kennt persönlich die Geschäftsführer von Check24 Kredit, Smava, Finanzcheck, Bon Kredit, Maxda und Creditolo

                                                          Lebenslauf

                                                          Während seines Studiums startete Thomas Mücke als Geschäftsführer eines Investmentclubs. Seit nunmehr 13 Jahren ist er in der onlinebasierten Kredit-Beratung tätig und hat tausenden von Lesern helfen können. Seit Gründung der TM Internetmarketing GmbH konnten sich über die kredit-zeit.de und weitere Kredit-Portale bereits über 5 Millionen Leser informieren. Über 100.000 Kunden konnte zudem zu einer Kreditanfrage verholfen werden.
                                                          Lädt...
                                                          X