Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ablehnung der Bank - Gründe?

Einklappen
X
Einklappen

  • Ablehnung der Bank - Gründe?

    Antwort der Redaktion


    Empfehlung 1: Ratenkredit
    Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
    Empfehlung 3: Kurzzeitkredit
    Empfehlung 4: Kredit für Selbständige
    Empfehlung 5: Kreditchance verdoppeln
    Ich wollte endlich mir was leisten und dachte ich nehme dafür einen Kredit auf. Nun sagt die Bank aber, dass ich keinen bekomme, da ich eine schlechte Bonität besitze. Was damit gemeint ist, weiß ich nicht wirklich.

    Ich bin zwar Arbeitslos aber ich bekomme doch jeden Monat Geld vom Amt. Ich verstehe nicht, warum ich dann keinen Kredit bekommen sollte. Kann mir da jemand eine Antwort geben?

  • #2
    Das ist ganz einfach: als Arbeitsloser bekommst du keinen Kredit. Weder bei irgendeiner Bank oder Sparkasse in Deutschland, noch über irgendeinen (seriösen) Kreditvermittler. Die Bank, die dir Geld leiht, will sich doch sicher sein, dass sie ihr Geld auch zurückbekommt, inklusive Zinsen. Geld vom Arbeitsamt, egal ob Arbeitslosengeld oder Hartz IV, ist kein Einkommen im Sinne von Einkommen. Das ist Geld, das du als Angestellter oder Arbeiter bekommst, das du als Rentner bekommst, wenn du mehr Geld als die Grundsicherung bekommst. Das ist das Einkommen, das Selbstständige und Freiberufler durch ihre Tätigkeit verdienen.
    Ich persönlich würde dir Smava (www.smava.de) empfehlen, selbst mit einem Schufaeintrag hast du dort gute Chancen.

    Kommentar


    • Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
      Bank
      Unsere Leser wählten wie folgt:
      50.489 mal von Lesern ausgewählt (48.78 %)
      Kredit-Berater.info
      (zu www.kredit-berater.info )
      32.443 mal von Lesern ausgewählt (31.34 %)
      Sigma Kreditbank
      (zum Sigma Angebot )
      5.843 mal von Lesern ausgewählt (5.64 %)
      Kredit-ohne-Schufa.de
      (zu Kredit-ohne-Schufa.de )
      3.319 mal von Lesern ausgewählt (3.21 %)
      2.687 mal von Lesern ausgewählt (2.6 %)
      1.801 mal von Lesern ausgewählt (1.74 %)
      Stand: 18.12.2018

      • #3
        Die Bank hat in Deinem Fall gute Gründe, Dich abzulehnen. Du bekommst zwar jeden Monat das Geld vom Amt auf Dein Konto überwiesen, das ist jedoch kein Einkommen. Arbeitslosengeld ist eine Sozialleistung vom Staat und diese darf nicht gepfändet werden, wenn es zu einem Kreditausfall kommt.

        Jeder der einen Kredit beantragt, muss eine Beschäftigung besitzen. Im Idealfall ist diese Beschäftigung unbefristet. Das musst Du nachweisen können anhand eines Arbeitsvertrages und Lohnabrechnungen. Beides besitzt Du aber nicht, sodass die Bank Deinen Antrag ablehnen wird.

        Die schlechte Bonität setzt sich bei Dir also so zusammen, dass Du kein Gehalt hast. Dieses Gehalt wird aber von Dir gebraucht, denn einen Kredit musst Du monatlich abzahlen. Und das wirst Du kaum von deinem Arbeitslosengeld schaffen. Wenn Du wirklich Geld benötigst, dann solltest Du Deine Freunde oder Familie fragen.

        Das solltest Du aber nur in Anspruch nehmen, wenn Du eine wichtige Rechnung begleichen musst und nicht, weil Du Dir was leisten möchtest. Ein Kredit sind immer Schulden und damit sollte man immer gewissenhaft umgehen. Solltest Du Dir eine kleine Summe bei der Familie oder im Freundeskreis leihen, dann setze einen Kreditvertrag auf.

        So bist Du auf der sicheren Seite, dass auch nur der Betrag getilgt werden muss und der, der Dir das Geld leiht, weiß, dass Du gewillt bist, die Summe wieder zurück zu zahlen. Bekanntlich hört bei Geld die Freundschaft auf und so weit sollte es nicht kommen. Mit einem Kreditvertrag sind die Fronten klar geklärt und es sollte von deiner Seite aus gewissenhaft auch zurück gezahlt werden.

        Kommentar


        • #4
          Bonität bedeutet schlicht Kreditwürdigkeit. Diese wird nach unterschiedlichen Kriterien gemessen. Als Grundvoraussetzungen für eine zur Kreditvergabe ausreichende Bonität gelten eine gute Schufa und ein sicheres Einkommen. Gute Schufa bedeutet grundsätzlich, dass die Bonitätsauskunft kein Negativmerkmal enthält, der Score-Wert dient vorwiegend als eine der Kennziffern für die Berechnung der Kreditzinsen bei einer bonitätsabhängigen Zinsberechnung.

          In Deinem Fall bezieht sich die Aussage einer zu geringen Bonität sicher auf die Arbeitslosigkeit. Aus Deiner Anfrage geht nicht hervor, ob Du noch das eigentliche Arbeitslosengeld oder bereits ALG II beziehst. Ersteres reicht je nach vorherigem Verdienst oft tatsächlich für die Bezahlung einer Kreditrate aus. Der Bezugszeitraum des sich nach dem vorherigen Arbeitseinkommen bemessenden Arbeitslosengeldes ist jedoch auf höchstens ein Jahr befristet und das sich daran anschließende ALG II reicht gerade eben für eine äußerst bescheidene Lebensführung. Arbeitslosengeldbezieher bekommen deshalb einen Bankkredit höchstens während der ersten Monate ihrer Arbeitslosigkeit, wenn die Laufzeit ein halbes Jahr beträgt. Selbst dann lehnen viele Banken die Kreditvergabe aufgrund der Nichtpfändbarkeit der Leistungen seitens der Arbeitslosenversicherung ab.

          Auch wenn Du nicht direkt danach gefragt hast, nimmst Du Tipps, wie Du dennoch einen Kredit bekommen kannst, vermutlich gerne entgegen. Besitzt Du eine private Rentenversicherung oder eine Lebensversicherung? Diese kannst Du beleihen, wobei Du jeweils mit Deinen eigenen Auszahlungsansprüchen für die Kreditrückzahlung haftest, sodass Deine kritische Einkommenssituation der Darlehensvergabe nicht zwingend entgegensteht. Beleihe aber nicht Deinen Riester-Vertrag. Das wäre eine schädliche Verwendung und würde dazu führen, dass Du alle bisher erhaltenen staatlichen Zulagen umgehend zurückzahlen musst. Eine weitere Möglichkeit besteht im Stellen einer Kreditanfrage auf einer Plattform zur Privatkredit-Vergabe. Einige private Kreditgeber messen sozialen Kriterien eine höhere Bedeutung als klassischen Bonitätsmerkmalen zu und zeichnen deshalb gerne von Arbeitslosen eingestellte Kreditanfragen. Sei Dir aber der geringen Höhe des Arbeitslosengeldes II bewusst und wähle eine lange Laufzeit, damit Du die Raten tatsächlich wie vereinbart überweisen kannst.

          Frage Dich aber auch, ob die Kreditaufnahme, um sich etwas zu leisten, während der Arbeitslosigkeit sinnvoll ist. Wenn Du dringend defekte Haushaltsgeräte ersetzen musst, fragst Du als ALG II-Bezieher beim Jobcenter nach einer Vorauszahlung, die Dir in niedrigen Raten von den folgenden Überweisung abgezogen wird. Wenn Du das eigentliche Arbeitslosengeld bekommst, kannst Du eine Ratenzahlung beim Händler vereinbaren, wozu meistens kein Einkommensnachweis erforderlich ist. Schließe eine solche aber nur ab, wenn Du die vereinbarten Raten tatsächlich begleichen kannst.

          Kommentar


          • #5
            Eine schlechte Bonität bedeutet, dass Sie vermutlich Einträge in der Schufa haben. Irgendwelche Ratenkäufe nicht gezahlt, die Mobilfunkrechnung mehrfach nicht gezahlt, Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid bekommen? Das ist das Eine. Das Andere: als Arbeitsloser erhalten Sie grundsätzlich keinen Kredit bei einer deutschen Bank. Das "Geld vom Amt", wie Sie es schreiben, reicht doch kaum zum Leben aus, wie wollen Sie damit auch noch einen Kredit zurückzahlen?

            Kommentar


            • Hallo assapant,
              wir würden diesen Anbieter empfehlen: unsere Empfehlung (hier klicken). Sollte es irgendwelche Probleme beim Antrag oder der Bonität geben raten wir zu zu Kredit-Berater.info

              • #6
                Das ist ganz einfach. Als Arbeitsloser bekommt man von keiner Bank einen Kredit. Die Leistungen vom Arbeitsamt oder vom Sozialamt werden nicht als Einkommen gerechnet. Sollten Sie mit den Ratenzahlungen in Rückstand geraten, könnte die Bank diese noch nicht einmal pfänden, weil diese Gelder davor geschützt sind. Die Bank hat somit keine Sicherheiten.

                Ein weiterer Grund könnte ein negativer Eintrag in der Schufa sein. Wenn Sie irgendwann einmal eine Rechnung zu spät oder gar nicht gezahlt haben, dann wurde dies der Schufa gemeldet. Auch nach Begleichung der Rechnung bleibt dieser Eintrag mit einem Erledigungsvermerk zwar für weitere drei Jahre gespeichert, aber die Bonität ist damit "im Eimer".

                Kommentar


                • #7
                  Hallo,

                  als Einkommen zur Absicherung eines Kredits gelten:
                  - Arbeitseinkommen wie Lohn / Gehalt / Honorar
                  - Einnahmen durch freiberufliche wie selbstständige Tätigkeiten
                  - Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung
                  - gesicherte Einnahmen aus Unternehmensbeteiligungen oder ähnlichem
                  - bedingt Renten
                  - Vermögenswerte: Schatzbriefe, Bundesbriefe, Anleihen, Aktienfonds, Immobilien, Edelmetalle, Fahrzeuge, Flugzeuge, Gemälde, usw.

                  Folgende Einnahmen sind bei einem Kreditantrag nicht zu berücksichtigen, da diese als Ersatz-/Notleistungen gelten oder sonst zweckentfremdet werden:
                  - Einnahmen nach dem SGB II: ALG I, ALG II, Sozialgeld, Zuschüsse für Alleinerziehende, Rentner, Aufstockung zum Arbeitseinkommen, Familienzulagen
                  - Krankengeld
                  - Erziehungs-/Elterngeld
                  - Kindergeld
                  - Spenden
                  - Versicherungsleistungen
                  - schwankende und nicht garantierte Einnahmen

                  Begründung:

                  In Ihrem Fall handelt es sich bei den monatlichen Einkünften um eine Leistung nach dem SGB II. Das ALG I oder ALG II wird nur Personen gezahlt, die in einer Not geraten und nicht in der Lage sind, ihren Lebensunterhalt allein zu finanzieren. Da diese Einnahme zeitlich begrenzt sein soll - Ziel ist die Arbeitsaufnahme eines Arbeitslosen - gilt das Geld nicht als dauerhafte abgesicherte Einnahme und kann daher auch keinen Kredit absichern.

                  Wenn Sie durch Fehlverhalten (Verweigerung der Trainingsmaßnahme oder einer Arbeitsaufnahme, Meldesäumnis, etc.) eine Sanktion (Kürzung der monatlichen Leistungsansprüche) erhalten, reduziert sich Ihr Einkommen und Sie sind nicht mehr in der Lage einen Kredit zu bedienen. Die Folgen müssen nicht nur Sie, sondern auch eine Bank tragen. Denn diese bekommt ihr Geld nicht pünktlich zurück.

                  Es gibt kein Gesetz, dass einer Bank verbietet, einem Arbeitslosen einen Kredit zu gewähren, aber kaum eine ist bereit. Vielleicht haben Sie eine Chance bei Bon Kredit - einem Kreditvermittler.

                  Kommentar


                  • #8
                    Die Bank handelt in Ihrem Fall absolut richtig. Die Bonität ist der Betrag der nach dem Abzug aller fixen und variablen Kosten von Ihren Einkünften übrig bleibt. Da Sie Arbeitslosengeld beziehen kann Ihnen die Bank keinen Kredit gewähren. Die Leistungen der Arge dienen einzig und allein zu Ihrem Lebensunterhalt. Außerdem ist es möglich, dass Ihnen die Leistungen gekürzt oder ganz verwehrt werden. Dann könnten Sie die fälligen Kreditraten nicht mehr bedienen.

                    Kommentar



                      • #9
                        Die Banken haben eindeutige Vorschriften, wem sie einen Kredit geben können. Arbeitslosengeld wird zwar monatlich gezahlt, gilt aber dennoch nicht als Einkommen im herkömmlichen Sinne.

                        Du hättest nur die Möglichkeit, zusammen mit einer anderen Personen einen Kreditantrag zu stellen. Diese Person könnte als Bürge oder als zweiter Antragsteller fungieren. Sie muss dann allerdings ein regelmäßiges Einkommen besitzen und darf nicht selbst arbeitslos sein. Eine andere Variante wäre ein Privatkredit von Freunden oder Verwandten.

                        Kommentar


                        • #10
                          Empfänger von Arbeitslosengeld I oder Arbeitslosengeld II werden von Banken nicht mit Krediten bedient. Diese Leistungen dienen zum Bestreiten des Lebensunterhalts. Die Ämter haben das Recht, Leistungen jederzeit zu kürzen oder zu streichen. Bei vielen Leistungsempfängern liegt das Arbeitslosengeld weit unter der Pfändungsfreigrenze. Wenn Sie also einen Kredit erhalten würden, könnte die Bank die Kreditrate oder den gesamten Kredit noch nicht einmal pfänden. Sehen Sie es einfach positiv! Die Bank schützt Sie vor einer hohen Verschuldung.

                          Kommentar


                          • #11
                            Leider kann niemand so wirklich und zu 100 % in eine Bank hineinblicken. Dennoch gibt es aber ein paar Grundsätze, an die sich die Banken halten. Immer wieder wird das Folgende berichtet: Beim normalen Privatkundenkredit gibt es zwischen der Geldaufnahme durch die Bank und das Weiterverleihen an Sie eine vergleichsweise kleine Marge von wenigen Prozentpunkten. Deshalb sucht die Bank nach Kreditnehmern, bei denen sie sehr sicher sein kann, dass der Kredit störungsfrei verläuft.

                            Seit der Umsetzung von Gerhard Schröders Agenda 2010 ist die finanzielle Situation der Arbeitssuchenden aber noch schwieriger geworden: Es vergehen nicht einmal mehr 12 Monate, dann wird nur noch das Existenzminimum als Unterstützung gewährt. Aus diesem Grund scheut die Bank die Kreditvergabe, weil sie jede Menge Arbeit bedeuten würde. Der Begriff der schlechten Bonität ist etwas unhöflich gewählt, besagt aber: Die Bank möchte Ihnen als Kreditkunde nicht einen so großen Geldbetrag anvertrauen.

                            Kommentar


                            • Hallo assapant,

                              ich habe dir hier nochmals unseren Kreditvergleichsrechner eingefügt, viel Spaß beim rumspielen.
                              Kreditantrag am PC ausfüllen? >>

                              • #12
                                Für eine negative Bonitätsbewertung sind überwiegend drei Ursachen verantwortlich: Es liegt eine negative Schufa-Auskunft vor, das vom Geldinstitut bei der Haushaltsrechnung berücksichtigte Einkommen reicht nur für die Begleichung der Kreditraten aus oder das Bankkonto ist über den genehmigten Dispositionskredit hinaus überzogen.

                                In Deinem Fall ist die Ursache für die laut Bank negative Bonität offensichtlich: Du bist arbeitslos und beziehst somit entweder Arbeitslosengeld oder ALG II. Die Zahlungen aus der Arbeitslosenversicherung lassen möglicherweise Spielraum für die Kreditrückzahlung, enden aber spätestens nach einem Jahr. Das ALG II ist so berechnet, dass Du davon den Lebensunterhalt bei bescheidener Lebensführung bestreiten kannst. Geld für die Kreditrückzahlung hast Du während der Bezugszeit üblicherweise nicht. Hinzu kommt, dass beide Zahlungen im Falle der Arbeitslosigkeit nicht pfändbar sind. Wenige Geldinstitute rechnen nicht pfändbare Einkommensbestandteile in ihren Haushaltsrechnungen vollwertig an. Warum Banken zu einer formelhaften Formulierung greifen und nicht offen mitteilen, dass die bestehende Arbeitslosigkeit die Kreditauszahlung ausschließt, verstehe ich nicht.

                                Wenn Du unbedingt einen Kredit benötigst, beantragst Du diesen gemeinsam mit einem zweiten Antragsteller, der ein regelmäßiges Arbeitsentgelt bezieht. Das kann im Prinzip jeder sein, allerdings verlangen einzelne Banken für die Kreditbeantragung durch zwei Personen, dass beide Kreditnehmer zusammenwohnen. Eine Bürgschaft ist ebenfalls möglich, wird aber von vielen Geldinstituten weniger gerne als die Mitbeantragung gesehen. Das liegt schlicht daran, dass der Gesetzgeber bei einem Mitantragsteller ein eigenes Interesse an der Kreditaufnahme annimmt und deshalb nicht dieselben erhöhten Anforderungen an die Überprüfung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und der Kenntnis der Folgen seines Handelns wie bei einem privaten Bürgen stellt.

                                Du kannst auch die Kreditaufnahme über eine Webseite zur Kreditvermittlung zwischen Privatpersonen versuchen. Viele Mitglieder, die sich dort als Kreditgeber angemeldet haben, orientieren sich bei ihren Entscheidungen auch an sozialen Kriterien. Sie stimmen deshalb der Kreditvergabe an Antragstellern in schwierigen Situationen wie der Arbeitslosigkeit gerne zu. Achte aber darauf, dass Du eine ausreichend lange Laufzeit wählst, damit Du die Raten für Deinen privaten Kredit zuverlässig bezahlen kannst. Du hast nicht geschrieben, wofür Du den Kredit benötigst. Wenn es sich um die Finanzierung dringend benötigter Haushaltsgeräte handelt und Du ALG II beziehst, kannst Du einen Antrag beim Jobcenter stellen. Der Kreditbetrag wird Dir dann in kleinen Raten und ohne Zinsberechnung von den künftigen Auszahlungen abgezogen.

                                Kommentar


                                • #13
                                  Für eine negative Bonitätsbewertung sind überwiegend drei Ursachen verantwortlich: Es liegt eine negative Schufa-Auskunft vor, das vom Geldinstitut bei der Haushaltsrechnung berücksichtigte Einkommen reicht nur für die Begleichung der Kreditraten aus oder das Bankkonto ist über den genehmigten Dispositionskredit hinaus überzogen.

                                  In Deinem Fall ist die Ursache für die laut Bank negative Bonität offensichtlich: Du bist arbeitslos und beziehst somit entweder Arbeitslosengeld oder ALG II. Die Zahlungen aus der Arbeitslosenversicherung lassen möglicherweise Spielraum für die Kreditrückzahlung, enden aber spätestens nach einem Jahr. Das ALG II ist so berechnet, dass Du davon den Lebensunterhalt bei bescheidener Lebensführung bestreiten kannst. Geld für die Kreditrückzahlung hast Du während der Bezugszeit üblicherweise nicht. Hinzu kommt, dass beide Zahlungen im Falle der Arbeitslosigkeit nicht pfändbar sind. Wenige Geldinstitute rechnen nicht pfändbare Einkommensbestandteile in ihren Haushaltsrechnungen vollwertig an. Warum Banken zu einer formelhaften Formulierung greifen und nicht offen mitteilen, dass die bestehende Arbeitslosigkeit die Kreditauszahlung ausschließt, verstehe ich nicht.

                                  Wenn Du unbedingt einen Kredit benötigst, beantragst Du diesen gemeinsam mit einem zweiten Antragsteller, der ein regelmäßiges Arbeitsentgelt bezieht. Das kann im Prinzip jeder sein, allerdings verlangen einzelne Banken für die Kreditbeantragung durch zwei Personen, dass beide Kreditnehmer zusammenwohnen. Eine Bürgschaft ist ebenfalls möglich, wird aber von vielen Geldinstituten weniger gerne als die Mitbeantragung gesehen. Das liegt schlicht daran, dass der Gesetzgeber bei einem Mitantragsteller ein eigenes Interesse an der Kreditaufnahme annimmt und deshalb nicht dieselben erhöhten Anforderungen an die Überprüfung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und der Kenntnis der Folgen seines Handelns wie bei einem privaten Bürgen stellt.

                                  Du kannst auch die Kreditaufnahme über eine Webseite zur Kreditvermittlung zwischen Privatpersonen versuchen. Viele Mitglieder, die sich dort als Kreditgeber angemeldet haben, orientieren sich bei ihren Entscheidungen auch an sozialen Kriterien. Sie stimmen deshalb der Kreditvergabe an Antragstellern in schwierigen Situationen wie der Arbeitslosigkeit gerne zu. Achte aber darauf, dass Du eine ausreichend lange Laufzeit wählst, damit Du die Raten für Deinen privaten Kredit zuverlässig bezahlen kannst. Du hast nicht geschrieben, wofür Du den Kredit benötigst. Wenn es sich um die Finanzierung dringend benötigter Haushaltsgeräte handelt und Du ALG II beziehst, kannst Du einen Antrag beim Jobcenter stellen. Der Kreditbetrag wird Dir dann in kleinen Raten und ohne Zinsberechnung von den künftigen Auszahlungen abgezogen.

                                  Kommentar


                                  • #14
                                    Ein Kredit an Arbeitslose wird im Normallfall von keiner Bank genehmigt. Das Arbeitslosengeld wird von den Banken nicht als monatliches Einkommen anerkannt. Sie können sich mit Ihrem Kreditwunsch aber an Maxda oder Bon Kredit wenden. Diese Kreditvermittlungen vermitteln Kredite an arbeitssuchend gemeldete Personen. Sie müssen der Kreditvermittlung aber einen liquiden Bürgen vorstellen. Dieser Bürge wird auf Herz und Nieren auf seine Liquidität geprüft. Er muss mindestens die Kreditvoraussetzungen für Ihren Kredit erfüllen.

                                    Kommentar


                                    • Unsere User nutzen die Kredite wie folgt:

                                      Und welche Träume haben Sie? Jetzt Kreditwunsch einfach finanzieren.

                                      Verwendung
                                      In den letzten 6 Monaten haben sich unsere 471.547 User einen Kredit für folgende Dinge benötigt.
                                      Gebrauchtwagen (Hier vergleichen )
                                      Neuwagen (Hier vergleichen )
                                      Umschuldung (Hier vergleichen )
                                      Einrichtung (Hier vergleichen )
                                      TV, Computer etc (Hier vergleichen )
                                      Familiäre Anlässe (Hier vergleichen )
                                      Bildung (Hier vergleichen )
                                      Gründung (Hier vergleichen )
                                      Reise & Urlaub (Hier vergleichen )
                                      Mode & Schmuck (Hier vergleichen )
                                      Sonstiges (Hier vergleichen )

                                      • #15
                                        Hallo,

                                        also im Grunde genommen besitzt Du kein Einkommen aus Sicht der Bank, weshalb Sie dir eine "schlechte Bonität" ausstellt. Beim Arbeitslosengeld handelt es sich um einen staatlichen Zuschuss, welcher Deinen Lebensunterhalt von Monat zu Monat decken soll. Darüber hinaus ist diese Einkommen kein Pfändbares Einkommen, wodurch das jeweilige Kreditinstitut keinerlei Möglichkeit hat, ihr geliehenes Geld bei einem eventuellen Zahlungsverzug zurückzuerhalten.

                                        Ganz abgesehen davon errechnet sich die Bonität aus dem Einkommen des Antragstellers sowie der Höhe der gewünschten Kreditsumme. Gehen diese beiden Werte stark auseinander, wird Dir ebenfalls eine weniger gute Bonität unterstellt. Einige Banken lassen in derartigen Szenarien einen Bürgen zu, der bei einer Nichtbegleichung der fälligen Rate von der Bank zur Kassen gebeten wird. An dieser Stelle solltest Du Dich mit Deinem Bankberater in Verbindung setzen und Dich nochmals hierzu ausführlich beraten lassen.

                                        Kommentar


                                        • #16
                                          Hallo,

                                          also im Grunde genommen besitzt Du kein Einkommen aus Sicht der Bank, weshalb Sie dir eine "schlechte Bonität" ausstellt. Beim Arbeitslosengeld handelt es sich um einen staatlichen Zuschuss, welcher Deinen Lebensunterhalt von Monat zu Monat decken soll. Darüber hinaus ist diese Einkommen kein Pfändbares Einkommen, wodurch das jeweilige Kreditinstitut keinerlei Möglichkeit hat, ihr geliehenes Geld bei einem eventuellen Zahlungsverzug zurückzuerhalten.

                                          Ganz abgesehen davon errechnet sich die Bonität aus dem Einkommen des Antragstellers sowie der Höhe der gewünschten Kreditsumme. Gehen diese beiden Werte stark auseinander, wird Dir ebenfalls eine weniger gute Bonität unterstellt. Einige Banken lassen in derartigen Szenarien einen Bürgen zu, der bei einer Nichtbegleichung der fälligen Rate von der Bank zur Kassen gebeten wird. An dieser Stelle solltest Du Dich mit Deinem Bankberater in Verbindung setzen und Dich nochmals hierzu ausführlich beraten lassen.

                                          Kommentar


                                          • #17
                                            Hallo, durch deine aktuelle Arbeitslosigkeit bist du in den Augen der Banken und Sparkassen leider nicht kreditwürdig. Auch wenn du regelmäßig Geld vom Amt bekommst. Das Geld vom Amt ist jedoch eine Sozialleistung. Und Sozialleistungen werden von den Bankhäusern nicht als Einkommen, sondern als sonstige Zahlungen eingestuft. Solche Leistungen dürfen beispielsweise auch nicht gepfändet werden, was es den Banken sehr schwer macht, offene Ratenzahlungen einzuklagen beziehungsweise zu pfänden.

                                            Ich empfehle dir, den Kreditwunsch entweder noch ein wenig zurückzustellen, bis du wieder arbeitest oder einen zweiten Kreditnehmer zu suchen, der mit dir gemeinsam den Kredit aufnimmt. Das wird wahrscheinlich nicht das sein, was du lesen willst. Aber was anderes wird dir wahrscheinlich nicht übrig bleiben.

                                            Kannst du nicht warten oder willst du keine zweite Person hinzuziehen, dann hättest du noch die Möglichkeit, dass Geld über einen privaten Geldgeber aufzunehmen. Doch Vorsicht: Auch hier benötigst du Sicherheiten. Hinzu kommt, dass solche Kredite sehr gerne mit einem recht hohen Zinssatz vergeben werden. Außerdem treiben sich in diesem Bereich viele unseriöse Anbieter rum. Du musst daher sehr genau schauen, auf wen du dich einlässt und ob es sich wirklich lohnt, auf ein solches Angebot einzugehen.

                                            Kommentar


                                            • Hallo liebe Leser,

                                              wir haben euch ein kleines Tool zur Verfügung gestellt, damit könnt in 2 Schritten schauen wieviel Kredit Ihr vermutlich genehmigt konnen könntet.

                                              • Gehalt
                                              • Probezeit
                                              • Schufa

                                              Berechnen Sie hier anonym, wieviel Kredit Sie bekommen können.

                                              Wie hoch ist ihr monatliches Nettogehalt?

                                              Sind Sie in Ausbildung oder in Probezeit?

                                              Neu starten

                                              Haben Sie einen negativen Schufaeintrag?

                                              Neu starten

                                              Jetzt passenden Kredit finden:

                                              Neu starten

                                              • #18
                                                Hallo, durch deine aktuelle Arbeitslosigkeit bist du in den Augen der Banken und Sparkassen leider nicht kreditwürdig. Auch wenn du regelmäßig Geld vom Amt bekommst. Das Geld vom Amt ist jedoch eine Sozialleistung. Und Sozialleistungen werden von den Bankhäusern nicht als Einkommen, sondern als sonstige Zahlungen eingestuft. Solche Leistungen dürfen beispielsweise auch nicht gepfändet werden, was es den Banken sehr schwer macht, offene Ratenzahlungen einzuklagen beziehungsweise zu pfänden.

                                                Ich empfehle dir, den Kreditwunsch entweder noch ein wenig zurückzustellen, bis du wieder arbeitest oder einen zweiten Kreditnehmer zu suchen, der mit dir gemeinsam den Kredit aufnimmt. Das wird wahrscheinlich nicht das sein, was du lesen willst. Aber was anderes wird dir wahrscheinlich nicht übrig bleiben.

                                                Kannst du nicht warten oder willst du keine zweite Person hinzuziehen, dann hättest du noch die Möglichkeit, dass Geld über einen privaten Geldgeber aufzunehmen. Doch Vorsicht: Auch hier benötigst du Sicherheiten. Hinzu kommt, dass solche Kredite sehr gerne mit einem recht hohen Zinssatz vergeben werden. Außerdem treiben sich in diesem Bereich viele unseriöse Anbieter rum. Du musst daher sehr genau schauen, auf wen du dich einlässt und ob es sich wirklich lohnt, auf ein solches Angebot einzugehen.

                                                Kommentar


                                                • #19
                                                  Sie haben sich die Antwort im Grunde schon selbst gegeben. Ihre Bank lehnt Ihren Kreditwunsch ab weil Sie arbeitslos sind. Das Arbeitslosengeld wird von Banken und Kreditvermittlungen nicht als regelmäßiges Einkommen gewertet. Diese Bezüge dienen einzig und allein zum Bestreiten Ihres Lebensunterhalts und liegen bei den meisten Arbeitslosen weit unter der sogenannten Pfändungsfreigrenze. Außerdem kann das Arbeitslosengeld von den Ämtern mittlerweile jederzeit gekürzt oder auch komplett gestrichen werden. Dies ist immer der Fall wenn Sie irgendwelchen Aufforderungen der Arge nicht in vollem Maße nachkommen.

                                                  Was Sie allerdings versuchen könnten, wäre ein Kreditantrag bei Maxda oder Bon Kredit aus der Schweiz. Diese Kreditgeber vergeben tatsächlich Kredite an Arbeitslose. Sie müssen der Kreditvermittlung nachweisen das Sie arbeitssuchend gemeldet sind und gleichzeitig einen solventen Bürgen anbieten können. Dieser Bürge sollte aus Ihrem Bekannten- oder Freundeskreis stammen und mindestens die Kreditvoraussetzungen erfüllen, die für Ihren Kredit nötig sind. Ist die von Ihnen benannte Person als Bürge geeignet erhalten Sie Ihren gewünschten Kredit.

                                                  Ihr Bürge muss eine selbstschuldnerische Bürgschaft unterschreiben. Dadurch wird Ihr Bürge zur Zahlung der Raten oder des gesamten Kredits verpflichtet, falls Ihre Zahlungen ausfallen sollten. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kredits oder die vereinbarte Dauer der Bürgschaft wird die Bonität des Bürgen eingeschränkt.

                                                  Kommentar


                                                  • #20
                                                    Eigentlich hast du deine Frage schon selbst beantwortet. Aber ich will es für dich gerne noch einmal etwas ausführlicher machen. Wenn man sich mit Finanzsachen nicht permanent auseinandersetzt, kann es schwierig sein, die Zusammenhänge zu verstehen.

                                                    Um einen Kredit aufnehmen zu können, benötigst du eine gute Bonität. Die Bonität zeigt deine Kreditwürdigkeit auf und setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. So benötigst du ein festes Einkommen aus einer unbefristeten Anstellung, die seit mindestens sechs Monaten besteht. Du benötigst eine positive Schufa, die keinen Hinweis darauf gibt, dass du irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen in der Vergangenheit nicht nachgekommen bist. Und du benötigst einen festen Wohnsitz sowie ein Konto in Deutschland. Willst du große Kreditsummen aufnehmen, dann benötigst du zudem materielle wie auch finanzielle Sicherheiten in Form von kapitalbildenden Versicherungen, Geldanlagen oder auch Wertgegenständen.

                                                    Soviel zur Theorie.

                                                    Wie du bereits selbst geschrieben hast, bist du aktuell arbeitslos und beziehst nur Arbeitslosengeld. Dieses liegt nicht nur deutlich unter deinem vorherigen Einkommen. Es ist auch zeitlich begrenzt und eine staatliche Leistung. Staatliche Leistungen, zu denen unter anderem auch Krankengeld, Elterngeld oder Hartz IV zählen, sind nicht pfändbar. Solltest du den Kredit nicht bedienen können, kann die Bank das Geld nicht per Pfändung von dir zurückverlangen.

                                                    Aus diesem Grund bekommst du auch keinen Kredit, wenn du Arbeitslosengeld beziehst. Dies würde nur dann funktionieren, wenn Du einen sehr guten Bürgen hast.

                                                    Ich würde dir jedoch empfehlen, den Kredit auzuschieben und ihn erst dann aufzunehmen, wenn du wieder arbeiten gehst. Dann hast du ein festes Einkommen und kannst deinen Kredit auch gut bedienen. Alles andere wäre eine Balance auf dem Drahtseil und du begibst dich in große finanzielle Schwierigkeiten. Wahrscheinlich nicht das, was du gerade gebrauchen kannst.

                                                    Kommentar


                                                    • Wusstet ihr, dass allein ca. 13% unserer User Interesse an einer Umschuldung haben?

                                                      Eine Umschuldung kann bares Geld sparen. Solltet auch ihr Interesse an einer Umschuldung haben, können wir euch folgenden Anbieter empfehlen: Smava (hier klicken zu www.smava.de).

                                                      • #21
                                                        Eigentlich hast du deine Frage schon selbst beantwortet. Aber ich will es für dich gerne noch einmal etwas ausführlicher machen. Wenn man sich mit Finanzsachen nicht permanent auseinandersetzt, kann es schwierig sein, die Zusammenhänge zu verstehen.

                                                        Um einen Kredit aufnehmen zu können, benötigst du eine gute Bonität. Die Bonität zeigt deine Kreditwürdigkeit auf und setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. So benötigst du ein festes Einkommen aus einer unbefristeten Anstellung, die seit mindestens sechs Monaten besteht. Du benötigst eine positive Schufa, die keinen Hinweis darauf gibt, dass du irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen in der Vergangenheit nicht nachgekommen bist. Und du benötigst einen festen Wohnsitz sowie ein Konto in Deutschland. Willst du große Kreditsummen aufnehmen, dann benötigst du zudem materielle wie auch finanzielle Sicherheiten in Form von kapitalbildenden Versicherungen, Geldanlagen oder auch Wertgegenständen.

                                                        Soviel zur Theorie.

                                                        Wie du bereits selbst geschrieben hast, bist du aktuell arbeitslos und beziehst nur Arbeitslosengeld. Dieses liegt nicht nur deutlich unter deinem vorherigen Einkommen. Es ist auch zeitlich begrenzt und eine staatliche Leistung. Staatliche Leistungen, zu denen unter anderem auch Krankengeld, Elterngeld oder Hartz IV zählen, sind nicht pfändbar. Solltest du den Kredit nicht bedienen können, kann die Bank das Geld nicht per Pfändung von dir zurückverlangen.

                                                        Aus diesem Grund bekommst du auch keinen Kredit, wenn du Arbeitslosengeld beziehst. Dies würde nur dann funktionieren, wenn Du einen sehr guten Bürgen hast.

                                                        Ich würde dir jedoch empfehlen, den Kredit auzuschieben und ihn erst dann aufzunehmen, wenn du wieder arbeiten gehst. Dann hast du ein festes Einkommen und kannst deinen Kredit auch gut bedienen. Alles andere wäre eine Balance auf dem Drahtseil und du begibst dich in große finanzielle Schwierigkeiten. Wahrscheinlich nicht das, was du gerade gebrauchen kannst.

                                                        Kommentar


                                                        • #22
                                                          Eigentlich hast du deine Frage schon selbst beantwortet. Aber ich will es für dich gerne noch einmal etwas ausführlicher machen. Wenn man sich mit Finanzsachen nicht permanent auseinandersetzt, kann es schwierig sein, die Zusammenhänge zu verstehen.

                                                          Um einen Kredit aufnehmen zu können, benötigst du eine gute Bonität. Die Bonität zeigt deine Kreditwürdigkeit auf und setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. So benötigst du ein festes Einkommen aus einer unbefristeten Anstellung, die seit mindestens sechs Monaten besteht. Du benötigst eine positive Schufa, die keinen Hinweis darauf gibt, dass du irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen in der Vergangenheit nicht nachgekommen bist. Und du benötigst einen festen Wohnsitz sowie ein Konto in Deutschland. Willst du große Kreditsummen aufnehmen, dann benötigst du zudem materielle wie auch finanzielle Sicherheiten in Form von kapitalbildenden Versicherungen, Geldanlagen oder auch Wertgegenständen.

                                                          Soviel zur Theorie.

                                                          Wie du bereits selbst geschrieben hast, bist du aktuell arbeitslos und beziehst nur Arbeitslosengeld. Dieses liegt nicht nur deutlich unter deinem vorherigen Einkommen. Es ist auch zeitlich begrenzt und eine staatliche Leistung. Staatliche Leistungen, zu denen unter anderem auch Krankengeld, Elterngeld oder Hartz IV zählen, sind nicht pfändbar. Solltest du den Kredit nicht bedienen können, kann die Bank das Geld nicht per Pfändung von dir zurückverlangen.

                                                          Aus diesem Grund bekommst du auch keinen Kredit, wenn du Arbeitslosengeld beziehst. Dies würde nur dann funktionieren, wenn Du einen sehr guten Bürgen hast.

                                                          Ich würde dir jedoch empfehlen, den Kredit auzuschieben und ihn erst dann aufzunehmen, wenn du wieder arbeiten gehst. Dann hast du ein festes Einkommen und kannst deinen Kredit auch gut bedienen. Alles andere wäre eine Balance auf dem Drahtseil und du begibst dich in große finanzielle Schwierigkeiten. Wahrscheinlich nicht das, was du gerade gebrauchen kannst.

                                                          Kommentar


                                                          • #23
                                                            Ja, Sie bekommen keinen Kredit. Wie bei vielen Geldgebern bekommen Sie auch noch nicht mal den Grund Ihrer Ablehnung mitgeteilt. Aber es ist ja auch logisch. Sie stellen für die Bank keinen liquiden Kreditkunden dar. Sie sind arbeitslos und beziehen daher entweder Arbeitslosengeld I oder Arbeitslosengeld II. Diese Leistungen kann keine Bank als Kreditsicherheit akzeptieren. Banken und Kreditvermittlungen akzeptieren nur Einkünfte, die aus nichtselbstständiger Arbeit stammen und über der Pfändungsfreigrenze liegen. Das Geld, das Ihnen ausgezahlt wird dient nur dazu, dass Sie Ihren Lebensunterhalt weiter bestreiten können.

                                                            Wenn Sie einen Bürgen im Freundes- und Bekanntenkreis haben ist trotzdem ein Kredit für Sie möglich. Diesen Spezialkredit stellt die Kreditvermittlung Maxda aus Speyer zur Verfügung. Damit der Kredit realisiert werden kann muss Ihr Bürge eine hohe Liquidität haben. Das heißt, er muss zu seinen normalen Verpflichtungen finanziell so abgesichert sein, dass er bei einem Kreditausfall Ihren Kredit bezahlen kann. Diese Liquidität wird von der Kreditvermittlung genau überprüft. Wird Ihr Bürge akzeptiert unterschreiben Sie Ihren Kreditvertrag und können auf die Auszahlung auf Ihr Girokonto warten. Ihr Bürge unterschreibt im Gegenzug eine Bürgschaft. Diese Bürgschaft wird normalerweise selbstschuldnerisch vereinbart. Wenn Sie nicht bezahlen muss sofort Ihr Bürge einspringen und den Kredit gemäß der Vereinbarung bedienen.

                                                            Kommentar


                                                            • Folgende Banken sind für eine Umschuldung bei Smava sehr beliebt:

                                                              (aus über 5.000 Bewertungen)
                                                              (aus über 1.100 Bewertungen)
                                                              (aus über 1.900 Bewertungen)
                                                              (aus über 1.600 Bewertungen)
                                                              (aus über 1.200 Bewertungen)
                                                              (aus über 1.100 Bewertungen)

                                                              • Unsere Leser haben folgende Banken ausgewählt, welche die Redaktion des Forums ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann.
                                                                Folgende Banken wählten unsere Leser im letzten Monat
                                                                Bank
                                                                Unsere Leser wählten wie folgt:
                                                                50.489 mal von Lesern ausgewählt (48.78 %)
                                                                Kredit-Berater.info
                                                                (zu www.kredit-berater.info )
                                                                32.443 mal von Lesern ausgewählt (31.34 %)
                                                                2.687 mal von Lesern ausgewählt (2.6 %)
                                                                Sigma Kreditbank
                                                                (zum Sigma Angebot )
                                                                5.843 mal von Lesern ausgewählt (5.64 %)
                                                                Kredit-ohne-Schufa.de
                                                                (zu Kredit-ohne-Schufa.de )
                                                                3.319 mal von Lesern ausgewählt (3.21 %)
                                                                1.801 mal von Lesern ausgewählt (1.74 %)
                                                                Stand: 18.12.2018
                                                                • Kreditantrag am PC ausfüllen? >>
                                                                Lädt...
                                                                X