Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hausfrauenkredit für Autokauf

Einklappen

Mobile Add

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hausfrauenkredit für Autokauf

    Tipp der Redaktion


    Empfehlung 1: Ratenkredit
    Empfehlung 2: Kredit ohne Schufa
    Empfehlung 3: Kurzzeitkredit
    Empfehlung 4: Kredit für Selbständige
    Empfehlung 5: Kreditchance verdoppeln
    Mein Mann verdient voll, ich bin nur zuhause, und passe auf die Kinder auf, und mache unseren (großen) Haushalt. Nun will ich mir aber ein kleines Auto kaufen, damit das mit dem Einkaufen besser geht, unser alter Zweitwagen segnet langsam das Zeitliche.

    Nun möchte ich nicht meinen Mann darum bitten, dass er einen Kredit aufnimmt, sondern das selbst machen. Geht das überhaupt? Kennen Sie da irgendwelche Möglichkeiten?

  • #2
    Wenn ich das nun richtig verstehe, möchtest Du dann die Raten dafür, wenn Du den Kredit aufnimmst, vom Haushaltsgeld bezahlen? Also vielleicht hab ich einen Denkfehler, aber dann zahlt Dein Mann doch ohnehin irgendwie dafür oder? Egal, geht mich ja nichts an, aber allgemein kann ich Dir dazu sagen, dass der sogenannte Hausfrauenkredit gar nicht ohne Sicherheiten durch ein Arbeitseinkommen geht. Aucßerdem, wenn es schon negative Schufaeinträge gibt, geht es auch leider nicht - dieses Risiko geht keine Bank ein. Also brauchst Du Sicherheiten oder die Einkommensnachweise, im optimalen Fall sogar beides. Wenn das neue Auto nicht zu teuer werden soll, könntest Du aber auch ein paar Monate sparen und den Kredit dazu vergessen? Dein Mann wird ja auch sehen, dass der Zweitwagen den Geist aufgibt, vielleicht hat er ja ein Einsehen oder hat auch schon überlegt, es Dir nur noch nicht gesagt? Also Hausfrauenkredite gibt es, man kann etwa von einer Grenze dafür von 2500-3000 Euro ausgehen, aber es ist wirklich nicht so einfach, den auch zu bekommen.
    Ich hoffe, ich konnte Dir Deine Frage gut beantworten.

    Kommentar


    • #3
      Als Hausfrau erhalten Sie Unterhalt von Ihrem Mann für die Versorgung der Familie und zudem steht Ihnen ein angemessenes Taschengeld zu. Wenngleich viele Kreditinstitute mit Hausfrauen-Kredit werben, so gilt letztlich immer, dass Sie ein Einkommen nachweisen müssen, um die Ratenfinanzierung zu sichern.

      Kindergeld darf nicht als Einkommen zweckentfremdet werden, darauf haben allein Ihre Kinder ein Anrecht. Mein Tipp: suchen Sie sich eine kleine Tätigkeit, um ein eigenes Einkommen zu erzielen und warten die Probezeit ab. Zeitung austragen, Gastronomie oder ähnliches. Sind Sie finanziell nicht darauf angewiesen, dann überlegen Sie, welche Sicherheiten Sie einem Kreditgeber hinterlegen können.

      Hypothek auf das gemeinsame Haus ist eine Alternative, da Ihnen ein berechtigter Anteil der Immobilie zusteht. Besitzen Sie Gemälde, wertvoller Schmuck, Wertpapiere, Aktien, Lebensversicherungen oder ähnliche Werte, dann können Sie diese als Sicherheit verwenden. Versuchen Sie es bei Bon Kredit oder suchen sich einen Kreditvergleich heraus. Nutzen Sie Ihren Mann als Bürge, da dieser letztlich ohnehin Ihren Unterhalt sicherstellt. So bewahren Sie Ihre Teilunabhängigkeit, sichern sich aber für den Notfall nach hinten ab.

      Bieten Sie einer Bank das Fahrzeug, welches Sie mit dem Geld kaufen, als Sicherheit an.

      Kommentar


      • #4
        Ich glaube nicht, dass Du so einfach einen Kredit bekommst. Denn Du hast ja kein Einkommen. Kann denn Dein Mann den Kredit nicht aufnehmen? Für ihn wäre das mit Sicherheit kein Problem. Wenn nicht, dann solltest Du ihn fragen, ob er die Bürgschaft dafür übernimmt. Da ihr verheiratet seid, wird sich die Bank oder das Autohaus eh nach Deinem Mann erkundigen und darum bitten, dass der Kredit von beiden Ehepartner aufgenommen wird. Also ich denke mal, dass es ohne Deinen Mann nicht gehen wird.
        Höchstens Du hast ein anderes Familienmitglied, welches Dir helfen kann. Zuerst würde ich es aber immer mit dem Mann probieren.

        Kommentar


        • #5
          Da Sie Hausfrau sind und kein Einkommen haben, können Sie nicht ohne Hilfe einen Kredit aufnehmen. Das Einkommen wird als Sicherheit für den Kredit genommen und wenn kein Einkommen vorhanden ist, wird kein Kredit ausgezahlt. So müssen Sie entweder Ihren Mann fragen, ob er einen Kredit aufnimmt oder für diesen bürgt oder Sie suchen eine Person Ihres Vertrauens, die einen Kredit aufnimmt.

          Allein die Tatsache, dass Sie nicht berufstätig sind, wird die Bank davon abhalten, Ihnen einen Kredit zu geben. Das Kreditausfallrisiko wäre zu groß. Um die Kreditsumme zu minimieren, könnten Sie mit Ihrem Ehemann auch das alte Auto verkaufen, das Geld für ein neues Fahrzeug verwenden und den Rest, der noch fehlt, als Kredit aufnehmen.

          Kommentar


          • #6
            Früher einmal gab es den Hausfrauenkredit. Der ist aber mit der Emanzipation der Frau und ihrer finanziellen Unabhängigkeit verschwunden. Heute gelten außerdem andere Voraussetzungen für einen Kredit. Wenn du einen Kredit möchtest, musst du ein eigenes Einkommen haben. Nachgewiesen wird das eigene Einkommen beim Kreditantrag, indem du eine Kopie des Gehaltszettels beilegst. Da sieht dann die Bank auch gleich, bei wem du beschäftigt bist. Wenn du keinen Gehaltszettel hast, dann kannst du ohne fremde Hilfe keinen Kredit aufnehmen.

            Eine Möglichkeit wäre, dass du einen Bürgen mitbringst, der der Bank für die Sicherheit des Kredits bürgt. Aber das ist in der Regel der Ehemann oder ein Elternteil. Das kommt für dich auch nicht in Frage. Ein Schweizer Kredit hilft dir auch nicht, da hier auch ein eigenes Einkommen und eine fixe Anstellung verlangt wird. Privatkredite sind vielleicht eine Lösung. Private Kreditgeber vergeben Kredite zu günstigen Zinse und lassen bei den Konditionen mit sich reden. Aber meistens vergeben sie nur Kleinkredite.

            Eine Möglichkeit wäre eine Sicherungsübereignung. Da werden die Kfz-Papiere der Bank übergeben und bleiben dort so lange, bis der Kredit abbezahlt ist. Der Wagen dient der Bank als Sicherheit. Aber das Vernünftigste wird sein, einfach deinem Mann zu sagen, dass es der Zweitwagen nicht mehr lange macht.

            Kommentar


            • #7
              Als Hausfrau erhalten Sie wahrscheinlich von Ihrem Ehemann ein großzügiges Haushaltsgeld. Einen sogenannten Hausfrauenkredit erhalten Sie entweder von einer Bank oder von einer Kreditvermittlung in der Form eines Kleinkredits. Eine weitere Möglichkeit für einen Kredit bieten Ihnen Kreditmarktplätze. Auf diesen Internetportalen werden Kredite von privaten Geldgebern an Privatpersonen vermittelt. Zu den bekanntesten Anbietern gehören Auxmoney und Smava.de. Bei Auxmoney erhalten Sie zwischen 1.000 und 25.000 Euro. Bei Smava.de erhalten Sie sogar bis zu 50.000 Euro. Damit Ihr Kreditwunsch erfüllt werden kann, müssen Sie sich erst einmal anmelden. Bei der Anmeldung wird eine Schufa-Auskunft eingeholt. Diese Auskunft wird für die Risikoeinschätzung verwendet, Im Profil können Sie Ihre gesamten Einkünfte aufführen und private Angaben machen. Ein Überprüfung der Angaben erfolgt nicht. Mit einem schriftlichen Kreditwunsch können Sie die privaten Geldgeber davon überzeugen, dass sie Ihren Kredit finanzieren sollten. Sobald der von Ihnen gewünschte Kredit finanziert wurde erfolgt nach etwa vier bis fünf Tagen die Auszahlung auf das angegebene Girokonto.

              Kommentar


              • #8
                Denkbar ist die Kreditaufnahme, da wenige Geldinstitute bei Verheirateten das Haushaltseinkommen anstelle des persönlichen Arbeitseinkommens des Hauptverdieners berücksichtigen. Diese Vorgehensweise ist für die Bank riskant, denn grundsätzlich haftet nur derjenige, der den Kreditvertrag unterschrieben hat, für die Rückzahlung. Aus der Verpflichtung der Eheleute zum gegenseitigen Einstehen lässt sich ableiten, dass der verdienende Ehemann seiner Ehefrau das Geld für die Ratenzahlung zur Verfügung stellen muss. Voraussetzung ist, dass die Kreditaufnahme für die Lebensverhältnisse angemessen war und dass der finanzierte Wagen tatsächlich der gemeinsamen Lebensführung dient. Du erfüllst die zweite Voraussetzung zwar schon, wenn Du mit dem Auto einkaufen fährst oder Eure Kinder beförderst. Die Bank kann aber nicht erkennen, wofür Du den Wagen tatsächlich einsetzt.

                Aufgrund des geschilderten Risikos sind die Zinsen für Hausfrauenkredite deutlich höher als die Kreditzinsen für ein Darlehen, das der verdienende Ehepartner beantragt. Ich verstehe, dass Du (Siezen passt meiner Meinung nach nicht zu diesem Forum) den Kredit selbst aufnehmen und nicht Deinen Mann um dessen Beantragung bitten möchtest. Kannst Du Dir vorstellen, ihn zu bitten, als Mitkreditnehmer aufzutreten? Auf diese Weise wäre der Zinssatz günstiger als bei einem von Dir als Hausfrau alleine beantragten Kredit.

                Wenn Du Deinen Mann auch nicht um die gemeinsame Kreditaufnahme bitten möchtest, wendest Du Dich am besten an einen seriösen Kreditvermittler. Dieser findet die wenigen heute noch Hausfrauenkredite vergebenden Banken und führt einen Angebotsvergleich durch. Eine Alternative stellen über Kreditbörsen vermittelte Privatkredite dar.

                Kommentar

                Lädt...
                X