Direktbank statt Hausbank

Nach wie vor ist fĂŒr viele Verbraucher, die einen Kredit aufnehmen benötigen, die Hausbank die erste Anlaufstelle, wenn sie ihr Girokonto bei einer Filialbank fĂŒhren.

Vergleichen Sie selbst: Direktbanken vs Hausbanken

Vergleichen Sie selbst: Direktbanken vs Hausbanken

Das hat den scheinbaren Vorteil, dass man sich kennt, anruft, einen Termin vereinbart und qualifiziert beraten wird. Von der ersten Idee bis zur Auszahlung des Kredites vergehen in der Regel mehrere Wochen und die Konditionen sind auch nicht gerade gĂŒnstig. Das nehmen Verbraucher in Kauf, wenn sie auf Beratung nicht verzichten wollen. Dass so ein Verhalten falsch ist und den Kreditnehmer am Ende eine Menge Geld kostet, wissen alle die, die ihre Kredite heute im Zeitalter des Internets bei einer Direktbank aufnehmen.

Vorteile der Direktbanken

Wer ĂŒber einen Internetanschluss verfĂŒgt, kann heute ohne großen Aufwand innerhalb kĂŒrzester Zeit einen Kreditvergleich anstellen und seinen Kredit bei einer Direktbank beantragen, die den Kredit zu besseren Konditionen als die Hausbank vergibt. Direktbanken arbeiten ohne teures und personalintensives Filialnetz und von daher wesentlich kostengĂŒnstiger als es Hausbanken mit Filialnetz können. Die Kostenvorteile werden von vielen Banken direkt an die Kunden durchgereicht, indem die Kredite zu deutlich besseren Konditionen vergeben werden und auch andere Bankprodukte gĂŒnstiger zu bekommen sind.

Werden ein Kredit von der Hausbank und ein Kredit von der Direktbank miteinander verglichen, fallen zuerst die unterschiedlich hohen Zinsen auf, obwohl es sich um den gleichen Kreditbetrag und die gleiche Laufzeit handelt. DarĂŒber hinaus haben Direktbanken den Vorteil, dass sie quasi rund um die Uhr geöffnet haben, weil sie keine Öffnungszeiten im herkömmlichen Sinn kennen. Direktbanken sind an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zu erreichen, sodass Verbraucher wann immer es ihnen passt oder einfĂ€llt einen Kredit beantragen können.

Inzwischen sind die Bankprodukte, zu denen auch die Kredite gehören, standardisiert, sodass die Bearbeitung der Anfragen automatisch erfolgt, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Entscheidung, ob ein Kredit genehmigt wird, wird innerhalb weniger Minuten automatisch getroffen.

FĂŒr die KontofĂŒhrung eine Direktbank wĂ€hlen

Nicht nur, wenn es darum geht, einen Kredit aufzunehmen, kann die Direktbank interessant sein. Auch fĂŒr die KontofĂŒhrung oder Geldanlagen braucht der moderne Verbraucher heute keine Filiale nutzen. KontofĂŒhrung und Geldanlagen sind ebenso online möglich. Das spart Zeit und bei der Geldanlage gibt es meistens höhere Zinsen als bei der traditionellen Hausbank.

Selbst auf Beratung muss nicht ganz und gar verzichtet werden. Viele Banken bieten eine kostenlose Beratungshotline an oder verfĂŒgen sogar ĂŒber einen Chat, ĂŒber den sich Verbraucher bei Bedarf online beraten lassen können.

Bei AufzĂ€hlung der Vorteile der Direktbank gegenĂŒber der Hausbank darf auch die AnonymitĂ€t des Internets nicht außen vor gelassen werden. Viele Verbraucher bevorzugen bei BankgeschĂ€ften die AnonymitĂ€t des Netzes. Einem Bankberater gegenĂŒberzusitzen und die finanziellen VerhĂ€ltnisse zu offenbaren, ist nicht jedem angenehm und schon gar nicht, wenn der Bankberater um die Ecke wohnt. Die Vorteile der Direktbank ĂŒberwiegen auch hier.

Was spricht fĂŒr die Hausbank

NatĂŒrlich haben auch die klassischen Hausbanken ihre Daseinsberechtigung. Es gibt eine Reihe von Personengruppen, fĂŒr die ist es sehr wichtig, einen persönlichen Ansprechpartner bei der Hausbank zu haben. Dazu gehören auch SelbststĂ€ndige und Freiberufler, die bei der Kreditvergabe bei vielen Direktbanken nicht die Zielgruppe sind. Aber auch Ă€ltere Menschen, die nichts mit dem Onlinebanking am Hut haben, werden auf ihre Hausbank, bei der sie schon 50 Jahre Kunde sind, nicht verzichten wollen. Von daher ist es gut, dass es beide Möglichkeiten gibt und Verbraucher frei entscheiden können, fĂŒr welche Variante sie sich entscheiden.

Eine weitere Option ist natĂŒrlich immer die, beide Systeme je nach Bedarf zu nutzen.